Rentnercops

    zurückStaffel 2, Folge 1–16weiter

    • Staffel 2, Folge 1 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Bei den Ermittlungen stellen (v.l.n.r.) Günter (Wolfgang Winkler), Hui Ko (Aaron Le), Edwin (Tilo Prückner) undVicky (Katja Danowski) fest, wie wenig sie Dr. Körfer kannten. – © ARD/Kai Schulz

      In einer guten Wohngegend wird am frühen Morgen eine Leiche gefunden. Während Edwin und Günter noch neben der Leiche einer attraktiven Mittdreißigerin auf den Rechtsmediziner Körfer warten, ruft eine entsetzte Vicky Adam die beiden ins Erdgeschoss der Villa, wo soeben eine zweite Leiche gefunden wurde: bei dem Toten handelt es sich um Körfer. Das gesamte Team ist tief betroffen, sogar Edwin und Günter, die sich mit Körfer selten grün waren. Und sie stellen im Zuge der Ermittlung fest, wie viele Vorurteile sie gegen ihn hatten und wie wenig sie tatsächlich von ihm wussten. Doch immerhin beschert ihnen Körfers Tod eine neue Gerichtsmedizinerin: die attraktive Rosalind Schmidt. Doch was hat Körfers Tod mit der zerrütteten Beziehung des Ehepaars Weiss zu tun und welche Rolle spielt dabei die Freundin der Ermordeten? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 16.11.2016 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 2 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Edwin (Tilo Prückner, l.) und Günter (Wolfgang Winkler, r.) haben keine Zeit für Billard, ein Stammtischbruder ist erstochen worden. – © ARD/Kai Schulz

      Spät am Abend in einem typischen Brauhaus. Das Kölsch fließt, ein Stammtisch diskutiert – bis einer der Stammtischbrüder erstochen vom Hocker fällt. Von den anwesenden Stammtischbrüdern will zunächst niemand etwas davon mitbekommen haben, aber am nächsten Morgen tauchen sie alle nacheinander bei Edwin, Günter, Vicky und Hui in der Wache auf, jeweils mit ihrem Steakmesser in der Hand und jeder einzelne behauptet, der Täter gewesen zu sein. Dem Team schwant, dass das schwierige Ermittlungen werden \– (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 23.11.2016 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 3 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Britta Zegers (Liza Reichardt) führt über eine Dating App ein ausgesprochen reges Liebesleben. – © ARD/Kai Schulz

      Günter und Edwin werden zum Fundort einer Leiche am Rheinufer gerufen: ein Frau Mitte 30. Bei Edwins und Günters Ermittlungen stellt sich heraus, dass die Frau über eine Dating-App ein ausgesprochen reges Liebesleben führte, von dem ihr Lebensgefährte offenbar keine Ahnung hatte. Der Kreis der Verdächtigen erweitert sich dadurch schlagartig auf ein Vielfaches – zum Leidwesen von Hui Ko und Vicky, die die ehemaligen Liebhaber der Frau befragen müssen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 07.12.2016 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 4 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Günter ist entführt worden. Edwin (Tilo Prückner, l.) und Heidrun (Verena Plangger, r.) warten auf einen Anruf der Entführer. – © ARD/Kai Schulz

      Beim Wochenendeinkauf mit Heidrun erwischt Günter den einschlägig bekannten und mehrfach vorbestraften Kleinganoven Mirco Schulze bei dem Versuch, ein Auto aufzubrechen. Als er ihn festnehmen will, wird er von Mircos Bruder Kevin niedergeschlagen und entführt. Der Schlag auf den Hinterkopf führt dazu, dass Günter sein komplettes Gedächtnis verloren hat – er weiß weder, wie er heißt, wer er ist, noch was passiert ist. Und so hält er die beiden Kleinkriminellen für seine Söhne, deren Mutter für seine Frau und sich selbst für einen berüchtigten Juwelendieb. Als er dann noch entdeckt, dass seine „Söhne“ einen sehr dilettantischen Banküberfall planen, nimmt das Chaos seinen Lauf ÷ (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 14.12.2016 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 5 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Günter (Wolfgang Winkler, r.) hat den Besitzer des Billardclubs ermordet in seinem Büro aufgefunden. Edwin (Tilo Prückner, l.) ruft die Pathologin an. – © ARD/Kai Schulz

      Edwin hat Geburtstag, was er schon als Zumutung an sich empfindet: schon wieder ein Jahr älter. Er begeht ihn gemeinsam mit Günter als Zuschauer eines Billardturniers in bester miesepetriger Stimmung. Edwins Geburtstagswunsch: einmal vor Hui Ko am Tatort zu sein. Der Wunsch geht schneller in Erfüllung als gedacht, denn der Besitzer des Billardsalons wird Minuten später ermordet ÷ (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 21.12.2016 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 6 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Streit in der Pathologie: Edwin (Tilo Prückner, 2.v.r.) ist sich sicher, dass eines der Kinder die Eltern ermordet hat. Günter (Wolfgang Winkler, r.), Dr. Rosalind Schmidt (Helene Grass, l.) und Vicky Adam (Katja Danowski, 2.v.l.) sind da anderer Meinung. – © ARD/Kai Schulz

      Bei den Ermittlungen zum Tod eines Ehepaares sind Günter und Edwin völlig unterschiedlicher Meinung: Während Günter an einen gemeinsamen Selbstmord des Paares aufgrund einer Alzheimer-Erkrankung des Ehemannes glaubt, geht Edwin von einem Mord aus. Täter ist eines der beiden erwachsenen Kinder. Edwin und Günter versteigen sich in eine absurde Wette hinsichtlich des Tathergangs: Der Verlierer muss sich den Schnauzbart abrasieren. Auch Vicky, die eher Günters Meinung ist, und Hui, der auf Edwins Seite ist, werden in den Streit hineingezogen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 28.12.2016 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 7 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Im Flur des Krankenhaus wartet Laura (Theresa Scholze, l.). – © ARD/Kai Schulz

      Ein junger Leistungssportler, der sich nach einem Autounfall wegen eines gebrochenen Arms im Krankenhaus befindet, stirbt unvermutet durch einen plötzlichen Herzstillstand. Seine Schwester vermutet Mord, Edwin und Günter aber halten das für wenig wahrscheinlich. Nur Hui Ko hat ein komisches Gefühl bei dem Fall, wird aber von den beiden Rentnercops nicht ernst genommen. Doch plötzlich bringt die Selbstanzeige des Unfallverursachers Bewegung in die Sache. Er gesteht, den jungen Mann absichtlich angefahren zu haben, weil er dafür Geld bekommen habe – von einer Unbekannten. Was steckt dahinter? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 04.01.2017 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 8 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Günter (Wolfgang Winkler, l.) und Edwin (Tilo Prückner, M.) überrumpeln Marion Balkow (Mareile Blendl, r.). – © ARD/Kai Schulz

      Der Galerist Patrick Wilke wird erschlagen in seiner Wohnung aufgefunden. Anika, die Frau des Toten, gerät durch die Aussage von Wilkes Kompagnon Melsheimer unter Mordverdacht, kann sich aber an die Tatnacht überhaupt nicht mehr erinnern. Sie kann daher nicht ausschließen, tatsächlich die Täterin zu sein. Für Edwin eine klare Sache: Eigenmächtig verhaftet er die Frau und zieht damit nicht nur Günters, sondern vor allem auch Vickys Unmut auf sich. Und das wird Konsequenzen haben. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 11.01.2017 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 9 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Edwin (Tilo Prückner) versucht Willi anzurufen. – © ARD/Kai Schulz

      Edwin wurde wegen seines eigenmächtigen Handelns suspendiert und wartet darauf, dass sein Disziplinarverfahren abgeschlossen wird und er wieder in den Dienst zurück darf. Seine Neugier treibt ihn nahezu täglich zu Günter und Heidrun – angeblich wegen des Abendessens. Günter ist entsprechend genervt, erst recht als Edwin beginnt, sich in den aktuellen Fall eines erstochenen Vergewaltigers einzumischen. Durch den Anruf eines alten Bekannten, der eine Frau angefahren hat und nun Edwins Hilfe erbittet, gelangt er an ein Messer, dass die Tatwaffe in Günters aktuellem Fall zu sein scheint. Aber was hat das alles mit dem toten Vergewaltiger zu tun? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 18.01.2017 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 10 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Dr. Schmidt (Helene Grass, l.) nutzt ein Telefonat mit dem Professor für eine kurze Pause (mit Komparsen, r.). – © ARD/Kai Schulz

      Edwin ist wieder eingestellt. Günter und er werden an einen Tatort gerufen. In der Wohnung zweier Studentinnen wird ein toter Mann gefunden. Die Frauen geben an, er sei ein amerikanischer Medizinstudent im Austauschsemester und sie hätten ihn erst am Abend zuvor kennengelernt. Dr. Schmidt kommt zu dem Schluss, dass der Mann an einem Herzinfarkt gestorben ist – aber keineswegs sei er Mitte 20, wie die Frauen angegeben haben, sondern mindestens Ende 30. Da außer seinem Vornamen „Connor“ nichts über ihn bekannt ist, man auch an der Uni keinen Austauschstudenten namens Connor kennt, wird die Sache für Edwin und Günter knifflig. Darüber hinaus ist Plocher außer sich: Ein unbekannter toter Ausländer bringt nur Ärger. Aber dann nimmt der Fall eine unerwartete Wendung. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 25.01.2017 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 11 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Günter (Wolfgang Winkler, l.) und Edwin Bremer (Tilo Prückner, 2.v.l.) berichten Vicky (Katja Danowski, 2.v.r.) und Hui Ko (Aaron Le, r.), dass Achim Wagner seinen Schwiegersohn durch einen Privatdetektiv hat beobachten lassen. – © ARD/Kai Schulz

      An seinem 70. Geburtstag sterben Achim Wagner und sein Schwiegersohn zeitgleich: beide fallen während des Essens tot in ihr Grillfleisch. Vicky denkt sofort an eine Lebensmittelvergiftung, doch die beiden Frauen der Toten sind kerngesund. Würde Vickys Theorie also stimmen, wären die beiden ebenfalls mausetot. Als sich herausstellt, dass die Mutter und ihre hochschwangere Tochter Vegetarier sind, fällt der Verdacht zunächst auf sie. Allerdings findet sich kein Motiv für die Tat. Oder ist eine Krebserkrankung des Jubilars das Motiv und sein Schwiegersohn nur Opfer eines schief gegangenen Selbstmords? Erst als Edwin und Günter herausfinden, dass Achim Wagner seinen Schwiegersohn durch einen Privatdetektiv hat beobachten lassen, kommen sie der Lösung des Falls näher. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 01.02.2017 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 12 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Dr. Schmidt (Helene Grass, r.) ist angetan von Edwins (Tilo Prückner, l.) „Zuhause“. – © ARD/Kai Schulz

      Günter und Edwin ermitteln im Fall des getöteten Vertreters Brenner. Der Mann hat Magnetarmbänder, esoterisches Zubehör und Nahrungsergänzungsmittel vertrieben. Als Edwin und Günter Brenners Witwe vom Tod ihres Mannes unterrichten, hat diese ihn noch gar nicht vermisst: Als Vertreter war er ständig unterwegs und hat seine Frau und die vier Töchter so gut wie nie gesehen. Dafür hat Edwin vollstes Verständnis – bei der lauten und anstrengenden Familie wäre er auch ständig unterwegs. Bei dem Versuch, Brenners letzte Kundenkontakte zu rekonstruieren, stellt Hui fest, dass in seinem Navi eine völlig andere Heimatadresse eingegeben ist. Führte Brenner ein Doppelleben? Auch dafür entwickelt Edwin ein gewisses Verständnis ÷ (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 08.02.2017 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 13 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Plocher (Michael Prelle, l.) hat den Bundesvorsitzenden der deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt (Rainer Wendt, r.), zu Gast, der sich über die Arbeitsbedingungen der beiden reaktivierten Rentner informieren will. – © ARD/Kai Schulz

      Edwin und Günter verhören Lutz Michel, der nach einem reichlich dilettantisch ausgeführten Banküberfall sofort gefasst wurde. Allerdings fehlt die Beute und Michel behauptet, er habe gar nichts mitgenommen und Komplizen, wie vom Filialleiter der überfallenen Bank behauptet, gäbe es auch nicht. Wo aber ist dann das fehlende Geld? Dem sehr aufgeregten Michel gelingt es, Edwin die Dienstwaffe zu entwenden und die beiden in der Wache als Geiseln zu nehmen. Dummerweise hat Plocher gerade den Bundesvorsitzenden der deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, zu Gast, der sich über die Arbeitsbedingungen der beiden reaktivierten Rentner informieren will. Während Plocher in Erklärungsnot gerät, versucht Vicky die Hintergründe des Überfalls zu klären. Edwin und Günter haben alle Mühe, Geiselnehmer Michel zu beruhigen. Als dann aber auch noch Heidrun ins Revier platzt, um sich gegen Edwin als Geisel auszutauschen, ist das Chaos perfekt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 15.02.2017 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 14 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Die Assistentin (Yohanna Schwertfeger, h.M.) des Zauberers Kalisto (Felix Rech, r.h.) liegt tot in der mit Messern gespickten Kiste. Dr. Rosalind Schmidt (Helene Grass, l.), Günter Hoffmann (Wolfgang Winkler, 2.v.l) und Edwin Bremer (Tilo Prückner, 2.v.r.) glauben nicht an einen Unfall. – © ARD/Kai Schulz

      Dieser Zaubertrick ging schief: die Assistentin des Zauberers Kalisto liegt tot in der mit Messern gespickten Kiste. Zunächst sieht es nach einem Unfall aus. Doch die Zwillingsschwester der Toten, die auch Bestandteil der Show war, glaubt an einen Mord. Und richtig, bei genauerer Untersuchung stellt man fest, dass der Öffnungsmechanismus der Kiste manipuliert war. Steckt Kalisto hinter dem Mord? Oder doch der „Große Maldini“, der den deutlich jüngeren Kalisto als seinen Erzfeind betrachtet? Edwin und Günter haben alle Mühe, aus den widersprüchlichen Aussagen der beiden konkurrierenden Zauberer die Wahrheit herauszufiltern. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 22.02.2017 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 15 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Edwin (Tilo Prückner, l.) und Günter (Wolfgang Winkler, 2.v.r.) können gerade noch verhindern, dass Hui Ko (Aaron Le, 2.v.l.) und Wolle Rether (Mike Reichenbach, r.) aneinander geraten. – © ARD/Kai Schulz

      Ein Bewährungshelfer wird erschossen im Flur eines Hochhauses in einem sozialen Brennpunkt aufgefunden. In der Gegend hatte er offenbar einige Klienten, die auch Günter und Edwin noch von früher kennen. Die Tatwaffe wird in der Nähe des Opfers gefunden, versehen mit den Fingerabdrücken von Teddy. Günter und Edwin trauen Teddy die Tat nicht zu, denn sie wissen, dass er im Grunde kein übler Kerl ist. Aber die Indizien sprechen eine andere Sprache. Da gibt ihm Chantalle, Teddys neue Freundin, ein Alibi. Als aber auch noch ein Kollege des ermordeten Bewährungshelfers tot aufgefunden wird, ahnen Günter und Edwin, dass hier einiges faul ist. Erst Hanno, den Günter bittet, die Verteidigung von Teddy zu übernehmen, kann mit Chantalles Hilfe Licht ins Dunkel bringen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 01.03.2017 Das Erste
    • Staffel 2, Folge 16 (55 Min.)
      Bild: ARD/Kai Schulz
      Heidrun (Verena Plannger, l.) und Günter (Wolfgang Winkler, r.) bangen um Edwin. – © ARD/Kai Schulz

      Ein junger Mann fällt vom Dach eines Hochhauses. Direkt hinter der recht seltsamen Maria Fröbel knallt er auf die Straße. Unter seinem Rücken sind eindeutig Federn zu sehen, weshalb Maria ihn für ihren Schutzengel hält, zumal der Tote laut seines Ausweises auch noch Gabriel heißt. Zwar glauben auch Günter und Edwin nicht an Engel, aber dass Hui Ko sich über die Zeugin lustig macht, passt ihnen gar nicht. Und auch nicht, dass Hui Ko sofort von einem Selbstmord ausgeht. Tatsächlich sieht es auch zunächst danach aus, hat sich doch seine Freundin erst einige Tage zuvor von ihm getrennt. Im Laufe der Ermittlungen scheint sich Edwins Gesundheitszustand zu verschlechtern. Er hat Probleme mit dem Herzen, was er vor den restlichen Ermittlern zu verbergen versucht. Auch Vicky ist mit den Gedanken eher bei ihrer schwangeren Frau. Edwin begibt sich zwar in ärztliche Behandlung, aber kommt diese noch rechtzeitig? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 08.03.2017 Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Rentnercops im Fernsehen läuft.