Quoten: Lanz-Jahresrückblick gefragt, „Lucie“ stürzt völlig ab

    Nachrichtenformate stark, gutes Comeback für „Die Reimanns“

    Dennis Braun – 26.11.2020, 09:36 Uhr

    Markus Lanz

    An einem turbulenten Mittwochabend hat „Markus Lanz“ in einer Spezialausgabe zur Primetime im ZDF auf das in jeder Hinsicht außergewöhnliche Jahr 2020 zurückgeblickt. Die Quoten fielen zufriedenstellend aus: Genau vier Millionen Zuschauer schalteten ein und bescherten den Mainzern solide 13,1 Prozent. Gut lief es auch bei den 14- bis 49-Jährigen, wo 8,7 Prozent zustandekamen. Ein um 21:30 Uhr eingeschobenes „heute journal spezial“, das über die neuesten Corona-Beschlüsse der Bundesregierung informierte, kam sogar auf insgesamt 4,34 Millionen Zuschauer (13,9 Prozent). Das eigentliche „heute journal“ brachte es um 22:40 Uhr schließlich noch auf 2,74 Millionen und 14,0 Prozent. Der Marktanteil bei den Jüngeren stieg zu diesem Zeitpunkt gar auf hervorragende 11,8 Prozent.

    Das Erste verzeichnete mit der „Tagesschau“ um 20:00 Uhr den Tagessieg in allen Altersklassen (6,26 Millionen und 18,7 Prozent beim Gesamtpublikum, 1,99 Millionen und 21,1 Prozent in der Zielgruppe), danach fiel ein halbstündiges „ARD extra“ allerdings deutlich auf 4,27 Millionen und 12,7 Prozent zurück. Die Filmbiografie „Einer wie Erika“ wollten um 20:45 Uhr nur noch 3,12 Millionen sehen, mehr als maue 10,0 Prozent waren damit nicht drin. Bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren ging es von 12,1 auf 5,3 Prozent nach unten. Auch hier gab es für ein „Tagesthemen extra“ um 22:15 Uhr aber noch einmal einen Schub: Die Gesamtreichweite legte auf 3,26 Millionen (12,4 Prozent) zu. „Plusminus“ verpasste zehn Minuten später angesichts 9,7 Prozent bei 2,23 Millionen aber schon wieder die Zweistelligkeit.

    Ganz vorne bei den Werberelevanten lag zur Primetime RTL, wo ein viertelstündiges „RTL Aktuell Spezial“ 1,42 Millionen junge Zuschauer einsammelte und sehr gute 14,7 Prozent verzeichnete. Davon blieben im Anschluss allerdings nur 1,07 Millionen für „Die Bachelorette“ dran, womit man sich mit durchwachsenen 11,8 Prozent begnügen musste. Auch ingesamt sah es mit 1,78 Millionen nicht wirklich blendend aus. „stern TV“ tat sich um 22:30 Uhr ebenso schwer und kam nicht über 11,3 Prozent in der Zielgruppe hinaus.

    Als Megaflop muss VOX indes schon nach der zweiten Woche die neue Serie „Lucie. Läuft doch!“ abhaken. Die Folgen drei und vier wollten lediglich 210.000 und 230.000 Umworbene sehen, das entsprach katastrophalen 2,2 und 2,6 Prozent. Kaum vorstellbar, dass die Kölner das Format am kommenden Mittwoch noch einmal zur Primetime laufen lassen werden. Sollten die Abrufzahlen bei TVNOW nicht deutlich besser aussehen, dürfte das Ende nach einer Staffel schon jetzt besiegelt sein. „Chicago Med“ und „New Amsterdam“ floppten im weiteren Verlauf mit indiskutablen 1,3 und 2,9 Prozent ebenfalls auf ganzer Linie.

    Deutlich besser sah es da schon für die Serien auf ProSieben aus: „Grey’s Anatomy“ hielt sich im Vergleich zur Vorwoche recht stabil bei 910.000 Zielgruppen-Zusehern und ordentlichen 9,5 Prozent, ehe es für „Seattle Firefighters“ nicht ganz so stark wie sonst auf 8,3 Prozent zurückging. Eine weitere Folge kletterte um 22:15 Uhr sogar wieder auf 9,3 Prozent. In Sat.1 entfernte sich „Hochzeit auf den ersten Blick“ wieder etwas von einem zweistelligen Wert und holte nun immerhin 8,6 Prozent, 730.000 Jüngere sahen zu. Ein Spezial zur Doku-Soap generierte nachfolgend jedoch nur noch 7,2 Prozent.

    Bei RTL Zwei meldeten sich „Die Reimanns“ mit der mittlerweile zehnten Staffel erfolgreich zurück. Zunächst waren 560.000 14- bis 49-Jährige dabei, eine Stunde später sogar 610.000. Die Marktanteile betrugen gute 5,9 und 6,8 Prozent. Zufrieden sein kann auch Kabel Eins, wo „Nachts im Museum“ zu Beginn des Abends 5,8 Prozent verbuchte. Die Wiederholung von „Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes“ steigerte sich später gar auf tolle 7,5 Prozent.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      hey wunschliste Team sagt doch mal den Leuten von Vox dass Serien mittwochs bei Vox nicht laufen weil Serienfans ProSieben schauen mittwochs. Vox sollte Serien auf den Montag legen. Da kommen keine Serien im TV.
        hier antworten

      weitere Meldungen