Deutsche Erstausstrahlung: ARD

    Wirtschaftspolitisches Fernseh-Magazin, erstmals ausgestrahlt am 9. 1. 1975 im (Ersten) Deutschen Fernsehen, löste damals das SWF-Magazin „Markt“ ab. „Plusminus“ ist verbraucherorientiert und will durch kontinuierliche vertiefende Information über alle wirtschafts- und sozialpolitischen Fragen die Zuschauer in die Lage versetzen, sich als Konsument, Arbeitnehmer und Steuerzahler ein eigenes Bild von wirtschaftlichen Vorgängen und Zusammenhängen zu machen. (Text: ARD)

    Fortsetzung von Der Markt

    Plusminus – Streams und Sendetermine

    Plusminus – Community

    am : Außer mir kenne ich noch einige Leute die Facebook aus Prinzip nicht nutzen.
    Darüber sollten sich die öffentlich rechtlichen, auch aus Gründen der Kontaktaufnahmealternativen immer bewußt sein.
    am : Riesenstart ins neue Jahr!
    Hätte von so einem Bericht "Neustart" bisher höchstens geträumt.
    Der SR hat es eindrucksvoll in der Sendung am 13.01.16 dargelegt,wie der Weg in eine bessere Zukunft,für ganz Deutschland aussehen könnte.
    Bitte mehr davon
    am : In der heutigen Sendung Plusminus brachten Sie einen
    Beitrag über Baukredite und wie Banken sich sperren bei
    einer vorgezogenen Rückzahlung. Es sollte eine Zusammen-
    fassung von Plusminus abrufbar sein. Ich habe dies nicht
    gefunden. Vielleicht teilen Sie mir mit wo es diese Seite gibt.

    Plusminus – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Seit 1975. 45 minütiges Wirtschaftsmagazin.

    Die einzelnen ARD-Anstalten wechselten sich bei der Produktion ab, jede hatte ihren eigenen Moderator. Darunter waren und sind: Adolf Althen, Joachim Bech, Dirk Bergmann, Otto Deppe, Ulrich Eitel, Wolf Feller, Wolfgang Friedrich, Sabine Gaschütz, Marion von Haaren, Frank Lehmann, Petra Lidschreiber, Katrin Prüfig, Hans-Joachim Rüdel, Jochen Schweizer, Wolf-Dietrich Stahnke, Diether Stolze und Manfred Trebess. Aktuell sind sieben Anstalten an der Produktion beteiligt.

    Plusminus gilt als Negativbeispiel für den übertriebenen Föderalismus der ARD: Durch die Vielzahl der Moderatoren fehlt dem Programm Profil, jede einzelne Redaktion kommt nur alle paar Wochen zum Zug. Schlagzeilen machte Plusminus durch die Aufdeckung verschiedener Skandale. Es ging um Geldwäsche bei deutschen Banken, gefährliche Holzschutzmittel und Gift in Sportkleidung.

    Die Reihe war der Nachfolger des Magazins Der Markt – Wirtschaft für jedermann. Sendeplatz des 45 minütigen Magazins war zunächst alle 14 Tage donnerstags um 20:15 Uhr, ab 1978 jeden zweiten Freitag um 21:45 Uhr. 1993 wurde die Reihe auf eine halbe Stunde gekürzt und 14 täglich dienstags um 21:35 Uhr ausgestrahlt, ab Sommer 1997 wöchentlich. Anfang 2000 rückte das Magazin auf 22:00 Uhr am Dienstag.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Plusminus im Fernsehen läuft.

    Weiterführende Links

    Auch interessant …