Staffel 8, Folge 1–16

    • Staffel 8, Folge 1 (55 Min.)
      Lars (Ingo Naujoks, r.) und Finn (Sven Martinek, r.) finden tatsächlich Hinweise auf einen Wolf. – Bild: ARD/​Marion von der Mehden
      Lars (Ingo Naujoks, r.) und Finn (Sven Martinek, r.) finden tatsächlich Hinweise auf einen Wolf.
      Die 17-jährige Mia Kalisch wird von einem Bauern tot im Wald aufgefunden. Spuren am Tatort deuten darauf hin, dass sie bei einem Kampf auf eine Astspitze gestürzt und ihren Verletzungen erlegen ist. Gleichzeitig wird der 18-jährige Emil Paschke von seiner Mutter als vermisst gemeldet. Erste Ermittlungen ergeben, dass sich die beiden zu einem nächtlichen Rendezvous verabredet hatten. Im Wald entdeckt die Polizei das verlassene Zelt des Pärchens, davor etliche Bierflaschen und eine kleine Schachtel mit LSD-Trips. Es gelingt den Kommissaren, den völlig verstört wirkenden Jungen auf einem Hochsitz aufzuspüren. Sollte er seine Freundin im Drogenrausch getötet haben? Bei der Vernehmung sagt Emil aus, er sei in der Tatnacht mit Mia vor einem riesigen Wolf geflüchtet, der ihnen vor dem Zelt aufgelauert habe.
      Die Kommissare glauben zunächst, Emils Geschichte sei das Produkt halluzinogener Drogen. Doch dann weist der Rechtsmediziner Dr. Henning Strahl an der Leiche des Mädchens die Haare eines Wolfs nach. (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 10.01.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 2 (55 Min.)
      Am Arbeitsplatz von Ivo Martens machen Ida Müller-Dogan (Amelie Plaas, l.) und Tomke Jennsen (Anjorka Strechel, v.r.) eine interessante Entdeckung. Frau Ziebach (Kristin Lenhardt, h.) schaut den beiden interessiert zu.
      Beate Martens, 44, liegt tot in ihrem Haus. Dem ersten Anschein nach ist sie die Treppe heruntergefallen und mit dem Kopf auf dem Boden aufgeschlagen. Die genaue Untersuchung der Leiche ergibt ein anderes Bild: Es war kein Unfall, die Frau ist hinterrücks erschlagen worden. Alles deutet darauf hin, dass ihr Ehemann Ivo der Täter ist. Der 46-jährige Ex-Soldat ist seit dem Jugoslawienkrieg schwer traumatisiert. Erst vor Wochen hatte seine Frau wegen häuslicher Gewalt die Polizei gerufen, ihre Anzeige dann aber zurückgezogen. Aber warum sind die beiden Kinder Jara und Milan, 16 und 17 Jahre alt, seit der Tat auf der Flucht? Fürchten Sie sich davor, gegen ihren Vater aussagen zu müssen? Für Finn und Lars scheint der Fall klar. Die Kommissare nehmen den Verdächtigen ins Kreuzverhör.
      Doch der Mann beteuert seine Unschuld und bricht plötzlich zusammen. Nach und nach kommen die Ermittler hinter das dunkle Geheimnis der Familie Martens; ein Geheimnis, das ihre Erkenntnisse total auf den Kopf stellt. (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 17.01.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 3 (55 Min.)
      Lola (Natalia Rudziewicz) ist verzweifelt und weiß nicht wie es weitergehen soll.
      Der Tischlermeister Herbert Heidemann, 55, wird tot in seinem Wohnzimmer aufgefunden. Eine kleine Einstichstelle zwischen den Schultern deutet darauf hin, dass der Mann keines natürlichen Todes gestorben ist. In der Rechtsmedizin bestätigt sich die Vermutung: Das Opfer starb an einer Überdosis Morphium. Der Verdacht, ihren Mann mit einer Spritze ermordet zu haben, fällt auf Lola Heidemann, 30, eine Frau mit ungewöhnlicher Vergangenheit: Sie war früher drogenabhängig und arbeitete als Prostituierte, bevor sie ein Medizinstudium begann. Als angehende Ärztin hätte sie leichten Zugriff auf die tödlichen Drogen gehabt. Aber warum sollte sie ihren Mann umbringen? Finn und Lars finden heraus, dass Herbert Heidemann ein falsches Spiel mit Lola getrieben hat: Der scheinbar fördernde Ehemann hat die Karriere seiner Frau in Wahrheit heimlich torpediert. Sollte sie ihm auf die Schliche gekommen sein? (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 24.01.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 4 (55 Min.)
      Auf dem Polizeirevier trifft Maja Brock (Barbara Prakopenka, l.) auf ihren Retter David Kutada (Juri Senft, r.).
      Nachts in einem Park nahe der Universität Lübeck wird die junge Maja Brock von einem Mann überfallen. Zum Glück eilt ihr der Jurastudent David Kutada zu Hilfe. Es kommt zu einem Handgemenge. Der Angreifer stürzt eine Treppe hinab und bleibt mit einer klaffenden Platzwunde regungslos am Boden liegen. Im Krankenhaus wird ein schweres Schädel-Hirn-Trauma festgestellt. Sein Zustand ist kritisch. Kutada sagt noch am Tatort aus, der Maskierte habe ein Messer gezogen. Doch von der Waffe fehlt jede Spur. Auch bei der Vernehmung im Kommissariat stoßen Finn und Lars auf Ungereimtheiten. Warum gibt der Student an, das Opfer des Überfalls vorher nicht gekannt zu haben? Kommilitonen können bezeugen, dass er auf einer Semesterparty ein Auge auf Maja geworfen hatte. Sollte der Retter in Wirklichkeit nicht zufällig vor Ort gewesen sein? (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 31.01.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 5 (55 Min.)
      Schockiert muss Benny Schultz (Nico Liersch, r.) mit ansehen, wie sein Vater Bernd (Michael Lott, l.) und Johann Godenberg (Dirk Ossig, M.) aufeinander losgehen.
      Im Fitnessraum eines noblen Internats wird ein Schüler, Tim Godenberg, brutal niedergeschlagen. Er stürzt und fällt mit einer Kopfwunde ins Koma. Der Vater des Opfers, Schulleiter Johann Godenberg, verdächtigt sofort den Schüler Benny Schulz, die Tat begangen zu haben. Benny besuchte das Internat erst seit wenigen Monaten dank eines Sozialstipendiums. Angeblich hat er sich nie in die Klasse integrieren können. Finn und Lars hingegen ermitteln, dass der Junge von Tim gemobbt und als „Schwuchtel“ beschimpft wurde. Sein Körper weist überdies deutliche Spuren einer Misshandlung auf. Hat sich Benny für die Schikanen rächen wollen? Aber was hat es mit den Drohnachrichten auf sich, die sie auf Tims Smartphone entdecken? (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 07.02.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 6 (55 Min.)
      Aufgewühlt schildert Gesa Frahm (Genet Zegay, l.) Kommissarin Tomke Jennsen (Anjorka Strechel, M.) und einem Polizeibeamten (Komparse, r.) den Unfallhergang.
      Nach einem Verkehrsunfall in der Lübecker Altstadt bedroht der Fahrer eine Passantin mit einer Pistole und flieht unerkannt. Seine Beifahrerin, die Arztgattin Silvia Walden, wird bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert, operiert und ins künstliche Koma versetzt. Blut und eine Patronenhülse im Auto legen den Verdacht nahe, dass der Flüchtige durch einen Schuss verletzt wurde. Die Kommissare können die Identität des Mannes schnell ermitteln: Es handelt sich um den gesuchten Mörder René Kruse. Als herauskommt, dass die Waffe nicht von Kruse stammt, sondern kurz zuvor von Silvia Walden gekauft wurde, sind die Ermittler überrascht. Warum kauft sich eine unbescholtene Frau eine Pistole? Und was hat sie überhaupt mit Kruse zu tun? Nur langsam kommen die Kommissare hinter das Geheimnis – und auf die Spur einer großen Tragödie. (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 14.02.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 7 (55 Min.)
      Das Gespräch mit ihrem Ex Andreas Bartens (Robin Sondermann, r.) hat sich Sarah Engels (Cornelia Ivancan, l.) anders vorgestellt…
      Die Mordkommission Lübeck wird in der Nacht zum Haus des Modefotografen Andreas Bartens gerufen. Bartens sagt aus, dass seine Exfreundin Sarah Engels plötzlich vor seiner Tür stand, eine Pistole zog und auf ihn schoss. In Panik sei er mit seiner schwangeren Ehefrau Tina in den Keller geflüchtet und habe die Polizei gerufen. Finn und Lars können noch vor Ort rekonstruieren, dass seine Geschichte nicht stimmen kann. Der Mann lügt. Aber warum? Und was ist wirklich passiert? Finn und Lars ermitteln in alten Polizeiakten, dass der Fotograf Sarah vor einigen Jahren wegen Stalking angezeigt hat. In seiner Darstellung ist Sarah Engels eine Psychopathin wegen der er sein altes Leben aufgegeben und in Lübeck neu angefangen hat. Aber als sich Sarah Engels überraschend im Revier meldet, wirkt sie auf Finn und Lars völlig anders, vernünftig und verständnisvoll. Die Beamten sind unschlüssig, wem sie glauben sollen, als die Situation unerwartet eskaliert… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 21.02.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 8 (55 Min.)
      Die junge Vietnamesin Lan Diep Nguyen wird tot aus der Trave geborgen. Sie trägt auffällig lange Fingernägel, und ihr Gesicht weist frische Spuren einer Säureverätzung auf. Wie sich herausstellt, kam sie mit einer gefährlichen Chemikalie in Kontakt, die trotz Verbots in manchen Kosmetiksalons verwendet wird. Finn und Lars ermitteln, dass die Tote ohne Arbeitserlaubnis im vietnamesischen Nagelstudio „Da Nang“ gearbeitet hat. Dort zog sie sich auch ihre schweren, aber nicht tödlichen Verletzungen zu. Wurde sie danach kaltblütig in den Fluss geworfen, um einen Arbeitsunfall zu vertuschen? (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 28.02.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 9 (55 Min.)
      Lars Englen (Ingo Naujoks, l.) und Finn Kiesewetter (Sven Martinek, r.) müssen eine schlimme Nachricht überbringen.
      Der 72-jährige Ingmar Griepenkerl wird in einem Lübecker Park erschossen aufgefunden. Wie die Spurensicherung feststellt, ist der Mann an einem anderen Ort getötet worden. Erste Ermittlungen führen Finn und Lars zur Familie des Opfers, das unter äußerst merkwürdigen Bedingungen im Haus seiner Tochter Hanna und ihrer Familie lebte. Sein Zimmer im Keller ist mit einem dicken Sicherheitsschloss verriegelt. Vor wem wollte er sich schützen? Die Kommissare finden heraus, dass Ingmar plante, sich ein eigenes Haus zu kaufen, und dafür eine hohe Geldsumme brauchte, die er seiner Tochter geliehen hatte. Als klar wird, dass die Tatwaffe von Griepenkerl selber stammt, die er im Keller verborgen gehalten hatte, deutet viel auf Hannah und ihren Mann Julian hin. Aber wer kannte das Versteck der Waffe? Der Verdacht fällt auf den 17-jährigen Sohn der Familie. (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 07.03.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 10 (55 Min.)
      Martin (Tilo Nest) öffnet Claudias Brief und liest ihn.
      Finn und Lars werden vom Entführungsdezernat des LKA zu einem Fall hinzugezogen. Claudia Wesskamp ist in ihrem Haus in Lübeck entführt worden. Am Tatort berichtet der LKA-Entführungsexperte und Bestsellerautor Henning Striesow, dass Leichenspürhunde im Keller des Familienhauses angeschlagen haben. Schnell gerät Ehemann Martin Wesskamp in Verdacht, die Entführung seiner Frau nur vorgetäuscht zu haben. Finn und Lars können dem erfolglosen Erfinder nachweisen, seiner Frau aus Eifersucht nachgestellt zu haben. Für Lars und Striesow ist die Sache eindeutig geklärt: Die Frau fiel einer Beziehungstat zum Opfer – und ist längst tot. Die Staatsanwaltschaft ist der gleichen Meinung und ordnet die Einstellung der Suche nach der vermissten Frau an.
      Verzweifelt protestiert die Tochter Leonie Wesskamp, die an die Unschuld ihres Vaters glaubt: Ihre Mutter kann noch gerettet werden! Auch Finn hat Zweifel, stößt jedoch bei seinem Partner Lars auf wenig Verständnis. Denn Lars scheint plötzlich mit Finns instinktgetriebener Ermittlungsarbeit ein grundsätzliches Problem zu haben: In all den Jahren an Finns Seites hat er vielleicht nie sein volles Ermittlerpotenzial entfalten können. Lars ist entschlossen, das Angebot Striesows, ihn beim LKA zu empfehlen, anzunehmen. (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 14.03.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 11 (55 Min.)
      Jule Berger (Tabea Willemsen, l.) wünscht sich von Marek Novak (Gustavs Gailus, r.), dass alles wieder wie früher wird.
      Ex-Supermodel Esther Gleims, 48, wird tot von ihrer Putzfrau im Pool ihrer Luxusvilla aufgefunden. Die erfolgreiche Geschäftsfrau und Kunstsammlerin wurde mit einem stumpfen Gegenstand niedergeschlagen, stürzte ins Wasser und ertrank. Wer hatte einen Grund die charismatische Schönheit zu töten? Freien Zugang zum Haus hatten neben der Putzfrau nur noch Gleims langjähriger Assistent Albert Mack und der neue Gärtner Marek Novak, 19. Der junge Mann reagiert erschüttert auf die Todesnachricht, beteuert aber gegenüber Finn und Lars, das Opfer schon seit einigen Tagen nicht mehr gesehen zu haben. Wie sich herausstellt eine glatte Lüge, noch am Tatmorgen hatten die beiden Sex. Unter Druck gesteht Marek ein Verhältnis mit der Toten gehabt zu haben. Angeblich war es Liebe, sie wollten sogar heiraten. Doch Finn und Lars haben Zweifel.
      Esther Gleims hatte ständig wechselnde Beziehungen, hat ihre Lover immer wieder eiskalt abserviert. Ist es am Morgen der Tat vielleicht zu einem Streit zwischen beiden gekommen? Da tritt eine weitere Person in den Fokus der Ermittlungen. Die 15-jährige Gärtnerstochter Jule hatte ebenfalls eine Beziehung mit Marek, seit der Trennung ist sie am Boden zerstört und erwartet zudem ein Kind von ihm. Hat sie Esther Gleims aus Eifersucht umgebracht? (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 21.03.2022Das ErsteDeutsche Online-PremiereDi 15.03.2022ARD Mediathek
    • Staffel 8, Folge 12 (55 Min.)
      Die Kommissare Finn Kiesewetter (Sven Martinek, 2.v.l.) und Lars Englen (Ingo Naujoks, 2.v.l.) haben noch einige Fragen an Prof. Grothmann (Frieder Venus, l.) und seinen Sohn Tim Grothmann (Dennis Schigiol, r.).
      Ein parkendes Auto gerät in Bewegung. Das führerlose Fahrzeug erfasst einen Mann und verletzt ihn tödlich – die Kommissare Kiesewetter und Englen ermitteln wegen fahrlässiger Tötung. Der Wagen wurde auf den Namen Jamal Bassad angemietet. Der Wissenschaftler bestreitet vehement, etwas mit der Sache zu tun zu haben und ist der festen Überzeugung, jemand habe seine Identität gestohlen. Die Ausrede eines Kriminellen – oder die Wahrheit? Die Kommissare stoßen bei ihren Ermittlungen auf immer neue Indizien, die Jamal Bassad belasten und darauf hindeuten, dass dieser einen terroristischen Anschlag in Lübeck plant. Auch für den Verfassungsschutz passt der Verdächtige perfekt ins Raster. Ist Jamal Bassad ein Schläfer? Als seine Frau Line Grothmann eine Abhörwanze im Wohnzimmer entdeckt und von dem Verdacht erfährt, ist sie zutiefst verunsichert.
      Und warum telefoniert Jamal neuerdings nachts draußen auf Arabisch mit einem Cousin, von dem sie noch nie gehört hat? Wie gut kennt sie den Mann, von dem sie ein Kind erwartet? (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 28.03.2022Das ErsteDeutsche Online-PremiereDi 15.03.2022ARD Mediathek
    • Staffel 8, Folge 13 (55 Min.)
      Auf dem Kommissariat bringen Tomke (Anjorka Strechel, r.) und Ida (Amelie Plaas-Link, 2.v.r.) ihre Kollegen Finn (Sven Martinek, l.) und Lars (Ingo Naujoks, 2.v.l.) auf den neusten Stand der Ermittlungen.
      Der junge Verkehrspolizist Amar Brahmann entdeckt seinen Kollegen Gerald Sperber tot neben dem Dienstwagen. Während Brahmann nur kurz einen Kaffee holen war, wurde Sperber nach ersten Erkenntnissen der Spusi von einem in hohem Tempo rückwärtsfahrenden Wagen getötet. Dienststellenleiter Christian Sundheim macht dem jungen Brahmann schwere Vorwürfe, weil er Sperber allein gelassen hat. Dazu fehlt im Dienstwagen der Chip mit den Blitzerfotos der Radarkontrolle. Hat ein geblitzter Fahrer den Polizisten angegriffen? In Verdacht gerät der polizeibekannte Gebrauchtwagenhändler Erich Manter – erst kürzlich hat er eine Radaranlage zertrümmert. Als Finn und Lars ihn zur Sache befragen wollen, ergreift Manter die Flucht, kommt jedoch nur bis zur Hintertür, wo er von Sundheim gestellt und niedergeschlagen wird.
      Manter verweigert zunächst die Aussage, spricht dann jedoch eine unglaubliche Unterstellung aus: Korrupte Polizisten würden die Daten aus den Radarfallen manipulieren, die Ertappten erpressen und zur Kasse zu bitten. Handelt es sich um die typischen Ausflüchte eines notorischen Rasers oder steckt wirklich kriminelle Abzocke dahinter? Hat der junge Kollege Brahmann, ausgebildeter IT-Spezialist und früher in der Cyberkriminalität beschäftigt, doch mehr damit zu tun? (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 04.04.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 14 (55 Min.)
      Piet (Michael Krabbe, l.) und Silvana Sommer (Lea Fassbender, r.) führen ein Oldtimer Geschäft.
      In einem Waldstück bei Lübeck stoßen Arbeiter auf Knochen einer jungen Frau. Sie wurde erschlagen und im Wald verscharrt. Die Tote wird als Jule Röder identifiziert, das Mädchen verschwand vor neun Jahren spurlos. Laut Polizeiakten hat sich die damals 18-Jährige gelegentlich prostituiert. Ihre Mutter Gabi Röder ist erschüttert über die Nachricht und bittet die Kommissare flehend, endlich Klarheit zu schaffen, was mit ihrem Kind geschehen ist. Der Fall wurde seinerzeit schnell zu den Akten gelegt und nicht weiter verfolgt. Gabi Röder sagt aus, dass ihre Tochter am Abend ihres Verschwindens geschminkt und herausgeputzt das Haus verlassen hat, nachdem sie einen Anruf erhalten hatte. Hat ein Freier das junge Mädchen ermordet? In einer Jagdhütte nahe des Leichenfundortes kann die Polizei Blutpartikel des Opfers sicherstellen. Die Hütte war am Tatabend an drei alte Schulkameraden für einen „Männerabend“ vermietet worden. Haben sie Jule auf dem Gewissen? (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 11.04.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 15 (55 Min.)
      Die Leiche des Bauingenieurs Sören Möller wird in seinem ausgebrannten Dienstwagen gefunden. Es ist der Tag seiner Silberhochzeit. Seine krebskranke Ehefrau Angelika sagt unter Tränen aus, dass ihr Mann am Abend nicht vom Sondeln, der Schatzsuche mit Metalldetektoren, heimgekehrt ist. Der passionierte Hobby-Historiker war überzeugt davon, dass die sagenhafte, im Mittelalter versunkene Stadt Vineta vor den Türen Lübecks gelegen haben muss. Sörens bester Freund Kai berichtet den Kommissaren von einem heftigen Streit zwischen dem Opfer und dessen Chef Jens Wegner. Der berüchtigte Baulöwe wollte Sören kündigen, der in seiner Firma den Bau eines Einkaufszentrums leitete.
      Als sich Ida im Kommissariat in den Computer des Toten einhackt, entdeckt sie auf der Festplatte den Entwurf einer Anzeige: Offenbar wollte Sören seinen Arbeitsgeber bei der Denkmalschutzbehörde anzeigen, weil dessen Bagger auf historische Bausubstanz gestoßen waren. Der Bau hätte gestoppt werden müssen. Steckt also Wegner hinter dem Mord? In der Gerichtsmedizin erfahren Finn und Lars, dass Sören mit einer alten Stichwaffe getötet wurde, die aus der Zeit Vinetas stammen könnte. (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 25.04.2022Das Erste
    • Staffel 8, Folge 16 (55 Min.)
      Die Geschwister Silke (Lilly Menke, l.) und Jan Loose (Sebastian Fräsdorf, r.) suchen verzweifelt einen Weg aus ihrer misslichen Situation.
      Frank Loose, ein Reeder alter Schule, treibt leblos in der Ostsee. Er wurde hinterrücks erschlagen und tot ins Wasser geworfen. Spuren von Schweröl an der Kleidung des Opfers deuten darauf hin, dass er an Bord eines Schiffes ums Leben gekommen sein könnte. In der Villa des Reeders berichtet Silke Loose, dass ihr Vater bis tief in die Nacht über Frachtpapieren gesessen habe. Erst seit einem Jahr leitet der Stiefsohn Jan Loose die Familienfirma, die ihre Glanzzeiten lange hinter sich hat und offiziell Baumaterial nach St. Petersburg verschifft. Doch als die Kommissare die Frachtpapiere genauer überprüfen, stoßen sie auf einige Unregelmäßigkeiten. Sollte die Reederei nicht nur mit Beton handeln? Der Schiffskapitän Mattes Dresen und sein russischer Mechaniker Anton geraten in den dringenden Verdacht, in Schmuggelgeschäfte verwickelt zu sein.
      Beide können außerdem zur Tatzeit kein wasserdichtes Alibi vorweisen. Musste der Seniorchef sterben, weil er seiner mutmaßlich kriminellen Mannschaft auf die Schliche kam? Und sitzen Looses Kinder womöglich mit im Boot? Finn und Lars rasen mit einem Durchsuchungsbefehl an den Kai – doch zu spät, das Schiff hat bereits abgelegt und die hohe See erreicht. (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 02.05.2022Das Erste

    zurück

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Morden im Norden online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Staffel 8 auf DVD und Blu-ray

    • DVD-News: Morden im Norden – Staffel 8 (4 DVDs) erscheint am 24.06.2022

    Auch interessant…