Golden Girls
    • Golden Girls

      Deutsche Erstausstrahlung: 26.01.1990 Das Erste
      Original-Erstausstrahlung: 14.09.1985 NBC (Englisch)

      Die Sitcom stellt vier rüstige Rentnerinnen in den Mittelpunkt, die in einer WG in Miami ihren Lebensabend verbringen. Die amüsanten Geschichten um die naive Witwe Rose (Betty White), die männerbesessene Blanche (Rue McClanahan), die sarkastische Dorothy (Beatrice Arthur) und deren rabiate Mutter Sophia (Estelle Getty), eine mit reichlich Ironie, Zynismus und Lebenserfahrung gesegnete gebürtige Sizilianerin, wurden ein weltweiter Erfolg.

      Fortsetzung als Golden Palace
      Spin-Off: Harrys Nest
      Adaption als Im besten Alter
      Crossover mit Hallo Schwester

      Golden Girls auf DVD

      Golden Girls – Streams

      Golden Girls – Community

      LuckyVelden2000 (geb. 1963) am 06.01.2019 20:31: Thomaszek

      das ist für mich nicht ganz so wichtig
      Wichtig ist für mich daß die Serie immer toll war und witzig erzählt aber auch manchmal ernste Themen.
      Die vier sind irgendwie wie eine Familie geworden
      Habe sie mir gekauft als Komplettbox und habe es nie bereut
      Daß Sophia und Dorthy von anderen Schauspielern dargestellt wurden das geschah in den Rückblenden aus früheren Jahen wo sie jünger waren und dargestellt wurden
      Thomaszek (geb. 1985) am 25.12.2018 02:53: tolle Serie und ich habe alle staffeln auf DVD und sogar immer am ersten tag der Veröffentlichung für viel geld gekauft 


      was mir auffällt:


      die Serie ist in bezug auf TIMELINE und logikfehlern am schlimmsten und unzuverlässigsten gewesen


      Hier stimmt wirklich fast gar nichts. Schauspieler die söhne und Tochter spielten, wechselten von staffel x in staffel y und Alter der Kinder stimmten gar nicht. Mal hatte jemand 3 Kinder mal keine oder 2. Mal war George dies und dann hat er einen anderen Beruf. Sophie wird in einer Folge so dargestellt durch Schauspielerin x und dann 3 Folgen später als andere Charakter und dargestellt durch andere Schauspielerin. MICHAEL ist in einer Staffel 22 und in der davor 29. Dabei spielten diese Zahlen in den jeweiligen folgen eine sehr wichtige Rolle. Weil Michael mit 22 halb so alt war wie die Dozentin mit der er verlobt war. 


      Rose sagt nicht nur, dass sie an einer Uni oder an einem College in einer Studentenverbindung war, sondern das ist alles auch verifiziert durch andere Personen und dann auf einmal in einer staffel hat sie nicht mal einen Highschoolabschluss und muss den nachholen.


      Gloria ist einmal eine brünette und einige Staffeln später wird sie von einer ganz anderen blonden Schauspielerin dargestellt und ihre blonden Haare spielen eine ganz besondere Rolle in ihrem ganzen Leben. 
      LuckyVelden2000 (geb. 1963) am 16.05.2018 18:35: Ich liebe die Serie auch.
      Die Golden Girls gehören zur Familie für mich.
      Liebe ihren Witz und Humor, und trotz allem Geschichten die das Leben schreiben.
      Bin Dankbar die komplette Serie auf DVD zu haben.
      Golden Palace erschien ja nie und wurde auch nicht mehr als ein oder zweimal wiederholt.
      Aber Golden Girls ist ohnehin viel besser.
      opernfreundin am 07.10.2016 20:23: Ich habe sie geliebt und liebe sie noch immer, meine golden Girls! Meine besondere Hochachtung für Betty White (Rose), die im hohen Alter von über 90 Jahren noch immer aktiv als Schauspielerin tätig ist und sich trotz des hohen Alters noch nicht zur Ruhe gesetzt hat! Leider weilen die anderen Damen ja nicht mehr unter uns, aber wann immer es mir möglich ist, schaue ich mir eine Wiederholung dieser fantastischen Serie gerne immer wieder an. Im Herzen der Zuschauer werden sie ewig leben. Das war noch richtig niveauvolle und anspruchsvolle Unterhaltung, einfach unvergeßlich!!!!
      Hardenberg am 28.10.2015 20:42: Für mich mittlerweile die Mutter aller Sitcoms und ganz bestimmt ein Klassiker. Stilprägend in Setting und Figurenkonstellation. Versehen mit einer Pointendichte, die noch heute ihresgleichen sucht, und die dennoch immer wieder mal auch ernste oder gar rührende Momente zuließ. Und zu einzigartigem Leben erweckt von einem erstklassigen Ensemble.
      Da leider außer der wunderbaren Betty White alle Golden Girls verstorben sind, wird sich die Hoffnung auf eine späte Reunion nicht erfüllen lassen, doch in meinem DVD-Regal haben sie für alle Zeit einen festen Platz.

      Golden Girls – News

      Cast & Crew

      Dies und das

      Ein Wiedersehen mit zumindest drei der Hauptdarstellerinnen gab es in der „Nachtschicht mit John“-Episode „Golden Girls – Das Musical“: John Hemingway soll zusammen mit Estelle Getty, Rue McClanahan und Betty White ein Golden-Girls-Musical inszenieren.

      Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

      180-tlg. US-Sitcom von Susan Harris („The Golden Girls“, 1985–1992).

      Vier Frauen über 50 leben in einer Wohngemeinschaft in Miami: Die sexbesessene Blanche Devereaux (Rue McClanahan), das naive Landei Rose Nylund (Betty White), die Vertretungslehrerin Dorothy Zbornak (Bea Arthur) und Dorothys über 80-jährige Mutter Sophia Petrillo (Estelle Getty).

      Die vier leben in dem Haus der Museumsangestellten Blanche. Sie kommt aus den Südstaaten, ist Witwe, war mit George verheiratet, ist unglaublich eitel und beharrt darauf, 39 zu sein. Sie hat permanent wechselnde Freunde, bewundert aber keinen Mann so sehr wie ihren „Big Daddy“, von dem sie oft erzählt (sein Tod ist das Thema einer Folge der fünften Staffel).

      Rose, ebenfalls Witwe, arbeitet zunächst in einem Beratungszentrum und wird später Producerin beim Fernsehen. Sie war mit Charly verheiratet, steht permanent auf der Leitung (Rose: „Das verstehe ich nicht!“ – Sophia: „Das solltest du dir aufs T-Shirt drucken lassen!“), nervt alle mit den Geschichten aus ihrem Heimatdorf St. Olaf in Minnesota und kocht skandinavische Gerichte mit Namen wie Geflakenkaken. Rose ist ab der fünften Staffel mit Miles Webber (Harold Gould) liiert, der jedoch eine Staffel später als Mitglied eines Zeugenschutzprogramms enttarnt wird und verschwinden muss.

      Dorothy ist von dem Scherzartikelverkäufer Stan (Herb Edelman) geschieden, einem Toupetträger, der sie mit einer Jüngeren betrogen hat. Stan hat sich seitdem zwar nicht gebessert, hätte Dorothy aber trotzdem gern zurück und ist entsprechend lästig. Dorothy ist sehr groß, hat eine tiefe Stimme, fast nie eine Verabredung mit einem Mann und muss sich aus all diesen Gründen von den anderen aufziehen lassen.

      Sophia, deren Mann Salvatore schon lange tot ist, ist Italienerin und stolz darauf. Sie wohnte im Altersheim Schattige Pinie, bevor sie zu der Frauen-WG stieß. Ihrem „Kätzchen“, wie sie Dorothy zärtlich nennt, wirft sie heute noch vor, dass sie sie dort untergebracht hatte. Zum Glück brannte das Heim ab. Sophia ist vorlaut, griesgrämig und hat eine scharfe Zunge (Blanche: „Mel und ich sind dafür bestimmt, zusammen zu sein!“ – Sophia: „Schön, wenn ich das auch über deine Schenkel sagen könnte.“) Trotzdem ist sie die alte weise Frau, die die anderen um Rat fragen. Sophia erzählt dann eine Geschichte, die beginnt mit: „Stell dir vor, Sizilien, 1927 … “

      Gemeinsam wälzen die Damen Probleme, reden über Männer und essen Käsekuchen. In der vierten Staffel heiratet Sophia Max Weinstock (Jack Gilford), den Witwer ihrer verstorbenen langjährigen Freundin Esther, der schon ein Freund ihres Mannes war. Dann entdecken beide, dass sie nur um der alten Zeiten willen geheiratet haben, und lassen es auf sich beruhen. Max taucht in keiner weiteren Folge auf, formal ist Sophia aber ab diesem Zeitpunkt verheiratet. In der letzten Folge heiratet Dorothy Blanches Onkel Lucas (Leslie Nielsen) und zieht mit ihm zusammen.

      Der trockene Witz aus dem Mund älterer Frauen machte die Serie zu einer der originellsten und spritzigsten ihrer Zeit. Sie war eine der wenigen erfolgreichen US-Serien, die auch in Deutschland viele Zuschauer erreichten. Die ARD sendete sie zunächst freitags um 23.00 Uhr, wegen des großen Erfolgs später dienstags bereits um 22.00 Uhr. Wiederholungen liefen in der ARD und bei Vox am Vorabend und bei RTL mittags und nachts. Selbst die zehnte Wiederholung erreichte noch passable Einschaltquoten. Der Titelsong war „Thank You For Being A Friend“, im Original ein Hit für Andrew Gold, jetzt gesungen von Cynthia Fee.

      Bea Arthur stieg 1992 aus der Serie aus. Die Golden Girls wurden daraufhin zwar beendet, mit den drei verbliebenen Hauptdarstellerinnen wurde aber die neue Serie Golden Palace gedreht. Nach deren Ende spielte Estelle Getty die Rolle der vorlauten Sophia in Harrys Nest weiter.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Golden Girls im Fernsehen läuft.