Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf!

Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf!

D 2009–
Deutsche Erstausstrahlung: 24.11.2009 kabel eins

„Spitzenkoch“ Frank Rosin bietet Restaurants, die noch besser werden wollen, Hilfe zur Selbsthilfe. Die teilnehmenden Gaststätten erhalten nicht nur neue Menüvorschläge, sondern auch Tipps für Service und Ausstattung. Am Ende einer jeden Folge wird ein Drei-Gänge-Menü präsentiert. Nach der Verköstigung entscheiden die Testesser, ob sich Rosins Einsatz gelohnt hat.

Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf! – Kauftipps
Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf! im Fernsehen
Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf! – Community
Schipp am 31.07.2015: Sehr geehrter Herr Rosin,
meine Frage, wollen Sie wirklich die Esskultur für alle Menschen ändern? Wenn ja, dann sollten Sie mit mir Komtakt aufnehmen und ich hätte sicherlich eine Strategie wie man dieses erreichen kann.
Manfred Schipp
Jürgen H. (geb. 1963) am 09.04.2015: Ich denke das meiste was bei den Kochsendungen Ausgestrahlt wird ist ein Fake. Und als Otto Normalverbraucher kommt man in ein Lokal wie bei Rosin, Schuhbeck und wie Sie alle heißen gar nicht hinein. Bekannte von uns wollten in München ins Lokal von Schuhbeck, keine Chance und unfreundlich genau so wie es ein User über Rosin geschrieben hat. Sie Reiten leider alle außer vielleicht ein paar Außnahmen auf hohem Ross. Aber vielleicht fallen Sie da auch mal runter....
Rannug Ekcineir (geb. 1950) am 28.03.2015: Rosin hilft, hat sich der Sternekoch auf die Fahne geschrieben.
Wer im Internet rechechiert stellt ganz schnell fest, dass nicht mal 30% der Betriebe überlebt haben.
Ich bin selber Stammgast eines vom Sternekoch betreuten Restaurants und kann nur den Kopf schütteln. Schlecht recherchiert, die Betreiber ins Abseits laufen lassen. Das Personal geschickt gegen die Betreiber ausgerichtet nur um Streit zu erzeugen und um hohe Einschaltquoten zu erzielen.
So wurde die Ausstrahlung auch bei Kabel 1 und Facebook beworben. Fazit in der Tagespresse: Der Retter der kein Retter ist. Viele Fakten und Tatsachen wurden zum Nachteil der Betreiber verdreht. Das hat diesem Betrieb mehr Schaden als Nutzen gebracht. Sogar schon gebuchte Veranstaltungen wurden auf Grund der Sendung storniert.
Das hat Arbeitsplätze gekostet Herr Rosin. Schlechtes Gewissen, nein Hauptsache die Einschaltquoten stimmen.
MfG
Rannug
M.G. am 25.02.2015: Hallo Herr Rosin und Team,
ich sehe regelmäßig ihre Sendung,doch so manchmal sind ihre Ratschläge etwas weltfremd.
Wir betreiben selber seit Jahrzehnten Gastronomie,in der letzen Sendung vom Grünen Baum ist mir allerdings einige male der Kragen geplatzt.Raum/Saalmiete soll man nehmen weil man extra Servicepersonal abstellt.Was gibt es für ein unterschied,ob 40 Gäste zum Essen a la Carte kommen oder 40 Gäste als Feier? Sie nehmen im a la Carte Geschäft ja auch keine Stuhl/Tischmiete.Die Deko von der Tischeindeckung soll man bei Feiern berechnen,wird die Tischeindeckung im a la Carte Geschäft dem Gast auch berechnet.Ich denke dies sollte in der Kalkulation schon inbegriffen sein.Im gleischem Atemzug beschweren Sie sich aber,das bei 40 Personen der Preis des Menue`s teuerer ist als wenn Sie nach Karte das gleiche Essen würden.Es ist doch nachvollziehbar,dass bei 40 Personen in der Stoßzeit eine Servicekraft mehr gebraucht wird als bei 40 Gästen die zu unterschiedlichen Zeiten das Lokal aufsuchen.Außerdem ist in dem Mehrpreis die Eindeckung der Festtafel mit inbegriffen.
Man sollte auch immer mal daran denken ob man auf dem Land oder in einer Stadt eine Gastronomie betreibt.

MfG.M.G.
SerienFilmFan am 16.02.2015: Einer von vielen aber Harmlos. Kann man sich ansehen.
Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf! – News
Mitwirkende
ModerationFrank Rosin
Auch interessant …