Termine für „Good Fight“, „Twilight Zone“, Bestellung für „The Stand“

    Neuigkeiten vom US-Streaming-Dienst CBS All Access

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 31.01.2019, 10:50 Uhr

    „The Good Fight“ – Bild: CBS
    „The Good Fight“

    Aktuell läuft in den USA die Winterausgabe der Television Critics Association Press Tour, bei der verschiedene Sender der US-Presse zu ihrem kommenden Programm Rede und Antwort stehen. Streaming-Anbieter CBS All Access hat dabei Startdaten für die dritte Staffel von „The Good Fight“ sowie der Anthologie-Serie „The Twilight Zone“ enthüllt sowie die Bestellung der Adaption „The Stand“ nach Stephen King direct-to-series verkündet.

    The Good Fight

    Am 14. März beginnt CBS All Access mit der Veröffentlichung der dritten Staffel des „Good Wife“-Spin-Offs „The Good Fight“. In der neuen Staffel müssen sich Diane Lockhart (Christine Baranski) und Co. weiter mit der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Situation herumschlagen. Diane versucht zu ergründen, ob man sich mit der wahnsinnigen Administration anlegen kann, ohne selbst wahnsinnig zu werden. Adrian Boseman (Delroy Lindo) und Liz Reddick-Lawrence (Audra McDonald) müssen mit der post-faktischen Welt zurechtkommen, wo nicht der Anwalt einen Geschworenenprozess gewinnt, der die Fakten auf seiner Seite hat, sondern der, der die beste Geschichte daraus stricken kann. Lucca Quinn (Cush Jumbo) muss ihr neues Baby und eine neue Liebschaft unter einen Hut bringen, während Maia Rindell (Rose Leslie) es bei einem gemeinsamen Fall mit den verführerischen Einflüsterungen des brillanten Anwalts Roland Blum (Michael Sheen) zu tun bekommt, der wie einst Mephistopheles Fausts Seele nun ihre zu korrumpieren versucht.

    In Deutschland zeigt der FOX Channel die Serie.

    Trailer zur dritten Staffel von „The Good Fight“

    The Twilight Zone

    Am 1. April beginnt die Ausstrahlung der Neuauflage von „The Twilight Zone“ mit der Veröffentlichung von zwei Folgen. Diese dürften speziell auf das Datum – den Tag der Scherzbolde – abgestimmt sein, denn regulär geht die Serie danach ab dem 11. April immer donnerstags weiter.

    Oscar- und Emmy-Gewinner Jordan Peele („Get Out“, „Key & Peele“) hat für CBS All Access bei der Fortsetzung des zwischen 1959 und 1964 bei CBS ausgestrahlten Originals „Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten“ die Produktionsleitung übernommen und wird durchgehend bei Episoden Voice-Over sprechen. Die einzelnen Folgen des Anthologieformats sind inhaltlich unabhängig.

    Als Gaststars einzelner Episoden konnten unter anderem Ike Barinholtz („The Mindy Project“), John Cho („Star Trek“), Lucinda Dryzek, Taissa Farmiga („American Horror Story“), Greg Kinnear („Besser gehts nicht“), Luke Kirby („Rectify“), Sanaa Lathan („The Cleveland Show“), Adam Scott („Parks and Recreation“), Rhea Seehorn („Better Call Saul“), Allison Tolman („Fargo“) und Steven Yeun („The Walking Dead“) gewonnen werden.

    The Stand

    Zum zweiten Mal nach der Miniserie aus dem Jahr 1994 wird „The Stand“ für das Fernsehen aufbereitet. CBS All Access hat eine zehnteilige Serie basierend auf dem Roman von Stephen King bestellt. In der Geschichte wird die Menschheit nach der offiziellen Beschreibung von einer Pandemie dezimiert und in den ewigen Kampf von Gut und Böse verstrickt. Das Schicksal der Menschen ruht auf den Schultern der 108-jährigen Mother Abigail und einer Handvoll Überlebender. Ihre schlimmsten Alpträume werden durch einen Mann mit einem tödlichen Lächeln und unaussprechlichen Fähigkeiten verkörpert: Randall Flagg, der Dark Man.

    Josh Boone (Regisseur von „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“) und „SEAL Team“-Schöpfer Ben Cavell haben die Drehbuchadaption geschrieben, Boone wird die Regie übernehmen. Zu den Produzenten gehören unter anderem Stephen King und sein jüngerer Sohn Owen King. CBS TV Studios stehen hinter dem Projekt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen