Quoten: Starke VOX-“Löwen“ verhelfen „True Story“ zu tollem Start

    RTL II siegt über RTL im Sozialdoku-Duell, Kabel Eins mit Filmen erfolgreich

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 25.09.2019, 09:40 Uhr

    Roland Trettl (l.) und Michael Mittermeier (r.) sind die Gastgeber von „True Story“ – Bild: MG RTL D / Gregorowius/Heine
    Roland Trettl (l.) und Michael Mittermeier (r.) sind die Gastgeber von „True Story“

    Einmal mehr ist „Die Höhle der Löwen“ bei VOX am gestrigen Dienstagabend in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen das Maß aller Dinge gewesen. 1,62 Millionen Zuschauer wurden gezählt, der Marktanteil betrug herausragende 19,1 Prozent – damit wurde zugleich ein neuer Staffelbestwert aufgestellt. Der erfolgreiche Vorlauf sorgte zudem dafür, dass das neue Format „True Story“ mit Roland Trettl und Michael Mittermeier einen starken Auftakt hinlegte: 570.000 blieben noch dran, die zu später Stunde weit überdurchschnittlichen 12,3 Prozent entsprachen.

    Mit großen Problemen hatte dagegen Schwestersender RTL zu kämpfen: „Zahltag! Ein Koffer voller Chancen“ blieb erneut deutlich unter dem Senderschnitt hängen und holte gerade mal 8,3 Prozent bei 690.000 jungen Zuschauern. „Vera unterwegs – Zwischen Mut und Armut“ steigerte sich zwar im Anschluss auf 9,7 Prozent, war aber ebenfalls weit von einem Erfolg entfernt. Zum Start in den Abend lag man somit nicht nur hinter den thematisch ähnlichen Sozialdokus von RTL II, sondern musste selbst Sat.1 und den ARD-Serien den Vortritt lassen.

    „Tierärztin Dr. Mertens“ und „In aller Freundschaft“ wurden dort nämlich von 730.000 und 750.000 Zielgruppen-Zuschauern eingeschaltet, das entsprach zufriedenstellenden 7,9 und 8,2 Prozent. Insgesamt war Das Erste ohnehin nicht zu schlagen und holte sich mit der Krankenhausserie angesichts 5,06 Millionen Zuschauer (17,0 Prozent) den Tagessieg. „Tierärztin Dr. Mertens“ wollten zuvor 4,46 Millionen Menschen (14,7 Prozent) sehen. Um 22.45 Uhr feierte dann das neue Label „TALK am Dienstag“ mit der „NDR Talk Show“ seine Premiere, die ordentlich ausfiel: 1,41 Millionen Interessierte sorgten für 11,6 Prozent, bei den Jüngeren wurden jedoch nur miese 4,3 Prozent erzielt.

    Wie gehabt deutlich kleinere Brötchen backen musste das ZDF, wo die „ZDFzeit“-Doku „Aldi oder Lidl? – Der große Einkaufs-Check mit Nelson Müller„ nicht über 10,5 Prozent bei 3,19 Millionen Gesamtzuschauern hinauskam. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen standen nur sehr durchwachsene 6,2 Prozent zu Buche. „Frontal21“ fiel nachfolgend gar auf 2,57 Millionen und 8,6 Prozent zurück, ehe das „heute journal“ deutlich zulegte und 3,70 Millionen Zuseher (14,1 Prozent) informierte.

    Nach katastrophalen 5,4 Prozent in der Vorwoche konnte die Physical-Gameshow „Renn zur Million … wenn Du kannst!“ auf ProSieben diesmal ein wenig zulegen und generierte 7,3 Prozent , 610.000 Werberelevante waren mit dabei. Für eine nicht gerade günstige Eigenproduktion ist das allerdings nach wie vor ein extrem enttäuschender Wert. Eine Tür weiter in Sat.1 lief es sogar etwas besser: „MacGyver“ verzeichnete mit zwei neuen Folgen immerhin 7,7 und 7,5 Prozent. „Hawaii Five-0“ half das jedoch nicht, um 22.15 Uhr ging es auf 6,5 Prozent bergab.

    Größter Zielgruppen-Verfolger der VOX-“Löwen“ war tatsächlich RTL II, das es mit einer neuen Folge von „Armes Deutschland – Stempeln oder abrackern?“ auf 770.000 Zuschauer und tolle 8,6 Prozent brachte. „Love Island“ musste sich danach mit 7,0 Prozent begnügen und lag damit in etwa auf dem Niveau der letzten Tage. Richtig gut schlugen sich auch die Filme bei Kabel Eins: „Timeline – Bald wirst du Geschichte sein“ holte zur besten Sendezeit bereits 6,6 Prozent, ehe die Wiederholung von „Transformers“ um 22.35 Uhr gar auf fantastische 11,4 Prozent kletterte – und sich zu diesem Zeitpunkt nur VOX knapp geschlagen geben musste.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen