Quoten: „Herrlich ehrlich“ startet schwach, „Uncovered“ kehrt erfolgreich zurück

    „Bachelor in Paradise“ knackt Zweistelligkeit, ARD-Serien holen Gesamtsieg

    Dennis Braun – 04.12.2019, 09:53 Uhr

    „Herrlich ehrlich – Kennst du dein Kind?“

    Mit schwachen Quoten ist am gestrigen Dienstagabend die neue VOX-Spielshow „Herrlich ehrlich – Kennst du dein Kind?“ gestartet. Nur 420.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren waren bei der ersten Folge dabei, damit kam man nicht über enttäuschende 4,6 Prozent hinaus. Eine weitere, etwas längere Folge hatte im Anschluss sogar 50.000 werberelevante Zuschauer mehr, der Marktanteil stieg auf etwas bessere 6,1 Prozent. Doch auch damit war man noch ziemlich deutlich vom Senderschnitt entfernt.

    Solide begann der Abend dagegen für ProSieben, wo eine neue Ausgabe von „Galileo Big Pictures“ aber immerhin auf 9,0 Prozent kam. „Uncovered“ meldete sich danach mit sehr guten Werten zurück und steigerte sich auf überdurchschnittliche 10,8 Prozent bei 600.000 jungen Zuschauern. „10 Fakten“ generierte schließlich wieder 9,0 Prozent.

    Der Zielgruppensieg ging indes an „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bei RTL, das am Vorabend 1,51 Millionen Zuschauer zum Einschalten brachte und tolle 19,3 Prozent verzeichnete. „Bachelor in Paradise“ setzte dann zwei Wochen vor dem Finale zu einem kleinen Endspurt an, der Marktanteil fiel mit 10,6 Prozent bei 920.000 Zuschauern erstmals in dieser Staffel zweistellig aus. Die Wiederholung von „Bauer sucht Frau“ tat sich jedoch im weiteren Verlauf mit miesen 6,8 Prozent erneut extrem schwer.

    Insgesamt dominierten wieder einmal die Serien im Ersten. „Tierärztin Dr. Mertens“ unterhielt zunächst 4,74 Millionen Zuschauer, ehe sich der Dauerbrenner „In aller Freundschaft“ angesichts 5,33 Millionen den Tagessieg sicherte. In der Zielgruppe standen ebenfalls jeweils sehr gute 8,5 Prozent zu Buche – damit ließ man beispielsweise Kabel Eins und VOX hinter sich. „Report Mainz“ lief später mit 3,21 Millionen Gesamtzuschauern und 12,5 Prozent deutlich stärker als sonst, die „Tagesthemen“ mussten sich allerdings mit 10,1 Prozent bei 2,16 Millionen begnügen.

    Im ZDF ging mal wieder eine „ZDFzeit“-Doku baden. Nur 2,27 Millionen Zuschauer interessierten sich für „Die große Deutschland-Studie“ mit der Frage, wo Senioren am besten leben. Das entsprach nur 7,6 Prozent bei allen und 3,5 Prozent bei den jungen Zusehern. „Frontal21“ war danach mit insgesamt 2,17 Millionen Zuschauern (7,4 Prozent) auch kein Erfolg, erst das „heute journal“ steigerte sich massiv auf 3,18 Millionen (12,2 Prozent). Die meisten Zuschauer sahen bereits am Vorabend zu, als „Die Rosenheim-Cops“ vor 4,46 Millionen Krimifans (16,1 Prozent) ermittelten.

    Rundum zufrieden sein kann Sat.1 aktuell mit der Perfomance seiner US-Krimis. „Navy CIS“ und „Navy CIS: L.A.“ schafften diesmal gute 9,9 und 10,1 Prozent, selbst „Hawaii Five-0“ lag um 22.15 Uhr mit 8,7 Prozent über dem Senderschnitt. In der gleichen Liga spielte RTL Zwei, wo „Armes Deutschland – Deine Kinder“ zur Primetime bereits starke 8,0 Prozent einfuhr. Eine Wiederholung von „Hartz und herzlich“ kletterte später sogar auf hervorragende 11,1 Prozent. Kabel Eins punktete mit seinen Filmen „Während Du schliefst“ und „Doc Hollywood“, die dem Sender sehr gute 7,2 und 7,9 Prozent bescherten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen