„House of Cards“: Netflix stark bei ‚WGA Awards‘-Nominierungen

    Auch „Orange is the New Black“ unter den besten Serien

    Marcus Kirzynowski
    Marcus Kirzynowski – 06.12.2013, 14:34 Uhr

    Gut im Rennen: die Comedy „Orange is the New Black“ von Netflix – Bild: Netflix
    Gut im Rennen: die Comedy „Orange is the New Black“ von Netflix

    Im ersten Jahr seines Angebots eigenproduzierter Serien kann der Video-on-Demand-Anbieter Netflix bei den Nominierungen der US-Autorengewerkschaft Writers Guild of America (WGA) punkten. Sowohl „House of Cards“ als auch „Orange is the New Black“ kamen in die Endauswahl der besten Serien, erstere im Dramabereich, letztere bei den Comedys. Zudem kämpfen beide auch noch direkt gegeneinander um die Auszeichnung als beste neue Serie der vergangenen zwölf Monate. Der Verband gab die Nominierungen für seine am 1. Februar parallel in Los Angeles und New York veranstalteten Preisverleihungen am Donnerstag bekannt.

    Netflix führt mit insgesamt sieben Nominierungen für seine beiden Erfolgsserien das Feld an. Auf dem zweiten Platz folgt mit fünf Nominierungen der Kabelsender AMC, der vor allem dank der letzten Staffel von „Breaking Bad“ wieder gut qualifiziert ist. Diese ist nicht nur als beste Dramaserie im Rennen, sondern auch mit gleich drei Einzelepisoden. Showtime folgt mit vier Nominierungen, darunter den beiden Neustarts „Ray Donovan“ und „Masters of Sex“, in dieser Kategorie erzielte auch FX seine einzige Nominierung für „The Americans“. Der ehemalige Branchenprimus HBO muss sich im Serienbereich mit einer Nominierung für „Veep – Die Vizepräsidentin“ als beste Comedy zufriedengeben. „Game of Thrones“ konnte wegen eines technischen Fehlers von HBO beim Einreichen der Vorschläge nicht berücksichtigt werden.

    Die großen Networks ABC und NBC sind lediglich im Comedybereich für „Modern Family“, „Parks and Recreation“ und „30 Rock“ nominiert, während CBS mit der fünften „Good Wife“-Staffel als einziger Mainstreamsender bei den Dramanominierungen vertreten ist.

    Die Nominierten in den wichtigsten Kategorien:

    Bestes Drama:

    „Breaking Bad“, AMC

    „Good Wife“, CBS

    „House of Cards“, Netflix

    „Mad Men“, AMC

    Beste Comedy:

    „30 Rock“, NBC

    „Modern Family“, ABC

    „Parks and Recreation“, NBC

    „Orange is the New Black“, Netflix

    „Veep“, HBO

    Beste neue Serie:

    „The Americans“, FX

    „House of Cards“, Netflix

    „Masters of Sex“, Showtime

    „Orange is the New Black“, Netflix

    „Ray Donovan“, Showtime

    Beste Dramafolge:

    „Buried“ („Breaking Bad“), von Thomas Schnauz; AMC

    „Confessions“ („Breaking Bad“), von Gennifer Hutchison; AMC

    „Episode 101“ („House of Cards“), von Beau Willimon; Netflix

    „Granite State“ („Breaking Bad“), von Peter Gould; AMC

    „Hitting the Fan“ („Good Wife“), von Robert King & Michelle King; CBS

    „Pilot“ („Masters of Sex“), von Michelle Ashford; Showtime

    Beste Comedyfolge:

    „Career Day“ („Modern Family“), von Paul Corrigan & Brad Walsh; ABC

    „Farm Strong“ („Modern Family“), von Elaine Ko; ABC

    „Hogcock!“ („30 Rock“), von Jack Burditt & Robert Carlock; NBC

    „Lesbian Request Denied“ („Orange Is the New Black“), von Sian Heder; Netflix

    „Leslie and Ben“ („Parks and Recreation“), von Michael Schur & Alan Yang; NBC

    „Pilot“ („Orange Is the New Black“), von Liz Friedman and Jenji Kohan; Netflix

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen