Disney+: Programmausblick mit „Ice Age“- und „Predator“-Filmen, „Willow“-Cast

    Zahlreiche Fortsetzungen zu den erfolgreichen Disney-Franchises bestätigt

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 15.11.2021, 19:51 Uhr

    Disney+: Programmausblick mit "Ice Age"- und "Predator"-Filmen, "Willow"-Cast – Zahlreiche Fortsetzungen zu den erfolgreichen Disney-Franchises bestätigt – Bild: The Walt Disney Company

    Neben den Updates zu Marvel (fernsehserien.de berichtete) und „Star Wars: Obi-Wan Kenobi“ (fernsehserien.de berichtete) hat Disney+ am Wochenende noch diverse weitere Projekte angekündigt.

    Dabei wurden zu allen Bereichen – Disney selbst, Star, Pixar und National Geographic – Projekte vorgestellt, die in den nächsten zwei Jahren exklusiv bei Disney+ starten werden. Das Hauptgewicht lag dabei auf Projekten mit Verbindungen zu bekannten Disney-Titeln und Franchises.

    Anmerkung: Zum jetzigen Zeitpunkt hat The Walt Disney Company nur die englischsprachigen Originaltitel („OT“) der Formate bekannt gegeben; in Deutschland können die einzelnen Projekte dann zum Start noch abweichende Namen erhalten.

    Disney – kommende neue Filme

    „Cheaper by the Dozen“ (OT): Gabrielle Union („L.A.’s Finest“) und Zach Braff („Scrubs“) spielen die Hauptrolle in der Neuauflage der Familienkomödie „Im Dutzend billiger“ (Original aus dem Jahr 1950) (auf Disney+ im März 2022);

    „Disenchanted“ (OT; in Deutschland wohl „Verwünscht 2“): Eine Fortsetzung des Filmerfolgs „Enchanted – Verwünscht“ mit den damaligen Stars Amy Adams („Sharp Objects“) und Patrick Dempsey („Grey’s Anatomy“) wird hergestellt (auf Disney+ im Herbst 2022);

    „Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt!“: Ein animiertes Remake des gleichnamigen Real-Films aus dem Jahr 2010 kommt am 3. Dezember 2021 zu Disney+. Daneben wurde angekündigt, dass auch die damalige Fortsetzung „Gregs Tagebuch II – Gibt’s Probleme?“ als animiertes Remake für Disney+ produziert wird (auf Disney+ im Jahr 2022);

    „Chip & Chap: Ritter des Rechts“: Das nächste große Abenteuer der beiden bekannten Streifenhörnchen wird als Mischung aus Live-Action und Animation hergestellt, die menschlichen Hauptrollen übernehmen die Comedians John Mulaney (Originalsprecher bei „Big Mouth“) und Andy Samberg („Brooklyn Nine-Nine“) (auf Disney+ im Frühjahr 2022);

    „Better Nate Than Ever“ (OT): Basierend auf den Nate-Romanen um einen jungen Theater-Enthusiasten und Schauspieler von Tim Federle wird ein Film produziert, der die Jungstars Rueby Wood (als Nate), Aria Brooks, Joshua Bassett und Michelle Federer zusammen mit Norbert Leo Butz und Lisa Kudrow zeigt (noch kein Termin für Disney+);

    „Hocus Pocus 2“: In der Fortsetzung des Films „Hocus Pocus“ aus dem Jahr 1993 treten die damaligen Stars Bette Midler, Sarah Jessica Parker und Kathy Najimy in einem weiteren Halloween-Abenteuer erneut als Sanderson-Schwestern auf (auf Disney+ im Herbst 2022);

    „Pinocchio“: Inspiriert von seinem gleichnamigen Zeichentrickklassiker produziert The Walt Disney Company mit Robert Zemeckis („Zurück in die Zukunft“, „Manifest“) einen Realfilm (mit visuellen Spezialeffekten); vor der Kamera zu sehen sein werden unter anderem Tom Hanks, Cynthia Erivo und Luke Evans (auf Disney+ im Herbst 2022);

    „Ice Age – Die Abenteuer von Buck Wild“: Sprecher Simon Pegg kehrt in dieser Fortsetzung des „Ice Age“-Franchise als Wiesel Buck zurück, das zusammen mit Freunden gegen Dinosaurier in der „Vergessenen Welt“ (einem unterirdischen Höhlenreich nach Arthur Conan Doyle) bestehen muss (auf Disney+ ab 28. Januar 2022);

    Teaser-Trailer zu „Ice Age – Die Abenteuer von Buck Wild“ (Synchronfassung)

    „Sneakerella“: Dieser neue Film kombiniert die Geschichte von Cinderella (aka Aschenbrödel) mit der avantgardistischen Street-Sneaker-Subkultur von New York City: Mit viel Musik muss dabei eine waschechte Prinzessin mittels Sneaker ihren verschollenen Traummann suchen (auf Disney+ ab 18. Februar 2022);

    Trailer zu „Sneakerella“ (Synchronfassung)

    Disney – kommende Serien

    „The Proud Family: Louder and Prouder“: Nachdem „Die Prouds“ bereits in den 2000ern Protagonisten einer Animationsserie des Disney Channel waren, geht es nun mit der Fortsetzung „The Proud Family: Louder and Prouder“ weiter (auf Disney+ ab Februar 2022);

    „High School Musical: Das Musical: Die Serie“ geht in die dritte Staffel. Ein Trip in ein Ferienlager verspricht den Schülern der East High einen Sommer voller Romanzen, Lagerfeuer und Nächten, in denen niemand darauf achtet, wann sie im Bett sind;

    „The Spiderwick Chronicles“ (OT): Real-Serie basierend auf den Bestseller-Büchern, auf denen auch der Film „Die Geheimnisse der Spiderwicks“ aus dem Jahr 2008 fußte; eine Geschichte ums Erwachsenwerden, in der drei Jugendliche mit ihrer Mutter in ein altes, verfallenes Haus im Familienbesitz ziehen und dabei auf ein altes Familiengeheimnis sowie eine parallele Welt der Feen stoßen;

    „Baymax!“: In diesem Spin-Off zu „Baymax – Riesiges Robowabohu“ fungiert Baymax als Gesundheitsberater in San Fransokyo (auf Disney+ im Sommer 2022);

    Trailer zu „Baymax“ (englischer Originalton)

    „Zootopia+“: Diese Animationsserie mit Kurzfilmen zeigt weitere Geschichten aus der Säugetier-Metropole aus dem Film „Zootopia“ (in Deutschland als „Zoomania“ veröffentlicht) (auf Disney+ im Jahr 2022);

    „Tiana“ (OT): Die Abenteuer der Protagonistin aus dem Disney-Animationsfilm „Küss den Frosch“ (2009) gehen weiter: Tiana bricht als frisch gekrönte Prinzessin von Maldonien zu einem neuen, großen Abenteuer auf, schon bald zieht es sie aber zurück nach New Orleans (auf Disney+ im Jahr 2023).

    Pixar – kommende Serien

    „Cars on the Road“ (OT): Das Serien-Spin-Off des Films „Cars“ und seiner Fortsetzungen hat nun also einen Titel: „Cars on the Road“. Darin unternehmen Hook und Lightning McQueen einen Roadtrip durch durchs Land (auf Disney+ im Jahr 2022);

    „Win or Lose“ (OT): In der Animationsserie steht ein gemischtgeschlechtliches Softball-Team einer Middle School im Zentrum; jede der 20-minütigen Folgen legt den Fokus auf ein anderes Team-Mitglied, während es sich auf das wichtige Meisterschaftsspiel vorbereitet (auf Disney+ im Jahr 2023).

    National Geographic

    „Welcome to Earth“: Schauspieler Will Smith nimmt die Zuschauer in dieser sechsteiligen Dokumentation mit zu den Naturwundern der Erde (auf Disney+ ab 8. Dezember);

    Trailer zu „Welcome to Earth“

    „America the Beautiful“ (OT): Das bekannte, patriotische Lied „America the Beautiful“ dient als Aufhänger für diese sechsteilige Doku-Reihe über die Natur der USA (auf Disney+ im Jahr 2022);

    Trailer zu „America the Beautiful“

    „Limitless mit Chris Hemsworth“: In dieser sechsteiligen Dokuserie stellt Schauspieler Chris Hemsworth das volle Potential des menschlichen Körpers vor, indem er an die vermeintlichen Grenzen geht (auf Disney+ im Jahr 2022).

    Trailer zu „Limitless“ (OmU)

    Star – kommende Filme

    „Rosaline“ (OT): Die Geschichte von Romeo & Julia wird aus der Sicht von Julias Cousine Rosaline (dargestellt von Kaitlyn Dever; „Unbelievable“) (auf Disney+ im Jahr 2022);

    „The Princess“ (OT): Joey King („The Act“) spielt in diesem in einem Märchenreich angesiedeten Action-Film die Protagonistin: Eine Prinzessin, die sich mit dem Schwert in der Hand wohler fühlt, als mit der Tiara auf dem Haupt, und die ihr Reich gegen eine Bande Söldner verteidigen muss (auf Disney+ im Jahr 2022);

    „Prey“ (OT): Ein neuer Film im „Predator“-Franchise. Die Handlung spielt vor 300 Jahren in der nord-amerikanischen Comanche Nation und dreht sich um Naru, eine erfahrene Kriegerin. Sie muss ihren Stamm gegen einen der hochentwickelten, außerirdischen Räuber verteidigen (auf Disney+ im Sommer 2022);

    „No Exit“ (OT): Thriller mit Havana Rose Liu um eine junge Frau, die sich in einem gewaltigen Schneesturm gezwungen sieht, in einem Autobahnrastplatz mit anderen Fremden Schutz zu suchen (auf Disney+ im Jahr2022).

    Lucasfilm – kommende Serie

    „Willow“ (OT): Titeldarsteller Warwick Davis aus dem Film von 1988 stellt den Cast der Serie vor (auf Disney+ 2022):

    Der Cast von „Willow“ (englisch)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1963) am

      Golden Palace würde ich gerne auch mal sehen, Harry Nest und Hallo Schwester. Mary Tyler Moore und auch mal die in Deutschland nie gezeigte Serie Maude
      • (geb. 1978) am

        Das sind ja fast ausschließlich Fortsetzungen oder Remakes! Fast 2 Jahre kreative Corona-Pause und mehr fällt denen bei Disney nicht ein? Der alte Walt dürfte sich im Grabe herumdrehen angesichts dieser Feigheit vor neuen Ideen...
        • am via tvforen.de

          Für den neuen "Ice Age"-Film sehe ich schwarz: Thomas Fritsch der den Säbelzahntiger gesprochen hat, ist doch gestorben. Ich bin echt gespannt wer hier der Nachfolger wird. Es wird sehr, sehr ungewohnt werden. :-/

          Auf den Chip und Chap-Film freue ich mich nicht so sehr. Auf einen Realfilm freue ich mich hier nicht. Ich hätte es gerne klassisch als Zeichentrick gehabt. Aber das ist ja heutzutage nicht mehr modern und auch out.

          weitere Meldungen