Mit Schirm, Charme und Melone
    Deutsche Erstausstrahlung: 18.10.1966 ZDF
    Original-Erstausstrahlung: 07.01.1961 (Englisch)

    John Steed und Emma Peel sind ein unschlagbares Agentenpärchen: Steed, ein Gentleman vom elegant gewellten Scheitel bis zur sündteuren Sohle, superintelligent und mit göttlichem Humor gesegnet. Emma Peel seine perfekte Ergänzung. Schlagfertig und supersexy. Drei Dinge braucht das taffe Duo, wenn es seine ungewöhnlichen Fälle löst: Schirm, Charme und Melone. Mit kühler Lässigkeit, Emmas Karate-Künsten und verblüffendem Scharfsinn sowie humorvollem Charme gelingt den beiden die Aufklärung der kompliziertesten Kriminalfälle. (Text: Premiere)

    Mit Schirm, Charme und Melone auf DVD

    Mit Schirm, Charme und Melone im Fernsehen

    Di
    30.05.16:30–17:35Family TV954.17Mrs. Peel, zum ersten, zum zweiten, zum dritten
    16:30–17:35
    Mi
    31.05.16:30–17:35Family TV964.18Das 13. Loch
    16:30–17:35
    Do
    01.06.06:00–07:00Family TV964.18Das 13. Loch
    06:00–07:00

    Mit Schirm, Charme und Melone – Community

    Thinkerbelle (geb. 1964) am 11.03.2017 12:59: Also ich bin ganz froh drüber, dass die Öffentlich rechtlichen auch gute Serien aus dem Ausland zeigen, ohne Werbung und frei empfangbar, und bei arte auch mit Abspann. Manche Serien würden hier sonst nie laufen.
    Hausgraus (geb. 1971) am 10.03.2017 14:33: Hallo! Weil die öffentlich-rechtlichen Sender in der Bundesrepublik Deutschland wie die ARD mit ihre Landesrundfunkanstalten sowie das ZDF einen klaren Auftrag seitens der Politik hatten, die bei ARD im Rundfunkbeirat der einzelnen Landesrundfunkanstalten sowie dem ZDF mit in der Geschäftsleitung sitzen und ein Wörtchen mit zureden hatte , wenn es um die Programmgestaltung und die Art der Sendungen geht, die im Programm der bei den Sendern gesendet werden sollten. Der Auftrag lautet, dem deutschen Zuschauer Bildung zu vermitteln und weniger Unterhaltungssendungen in Form von Fernsehserien zu sendeten. Wozu auch Krimiserien zählen. Des weiteren sollte das Budget eingehalten werden, das bei der Programmgestaltung und die Art der Sendungen stellenweise knapp bemessen war. Bei dem Ankauf von ausländischen Fernsehserien, insbesondere den aus den USA aber auch aus Großbritannien sollte es teilweise Ausnahme geben, wobei Fernsehserien aus deutscher Produktion bevorzugt werden sollte bzw. die Verantwortlichen der öffentlich-rechtlichen Sender sich die Ideen zu ihren Fernsehserien ausländischen Fernsehsendern abgeschaut wurde.
    Stefan_G (geb. 1963) am 11.02.2015: Na und!? Warum denn nicht. Wenn das Gerücht auch stimmt...
    Stefan (geb. 1963) am 10.09.2014: Nein. Liefen sie nicht! Nur die beiden Folgen "Das Girl auf dem Trapez" und "Auftrag: Angst"...
    Pfeff (geb. 1994) am 27.08.2014: Knopf84: Sie sind doch auch Sichter in der deutschen Wiki-Version?

    Mit Schirm, Charme und Melone – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Der Sender „arte“ strahlte im Zeitraum von 06.12.2010 bis 21.02.2011 insgesamt 54 Folgen der ersten bis dritten Staffel in deutscher Erstausstrahlung aus. Einige der frühesten Episoden wurden in Großbritannien noch live gesendet, zahlreiche weitere auf Video gedrehten Folgen sind verschollen. Aus der 1. Staffel existieren nur noch insgesamt 2 von ursprünglich 26 Folgen: Episode 6 „Das Girl auf dem Trapez“ (Girl on the Trapeze) und Episode 15 „Auftrag: Angst“ (The Frighteners).

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    109 tlg. brit. Krimiserie von Sydney Newman und Leonard White („The Avengers“; 1961–1969; „The New Avengers“; 1977–1978).

    John Steed (Patrick Macnee) ist Geheimagent im Auftrag Ihrer Majestät und mit besonders schwierigen Aufgaben der Verbrechensbekämpfung betraut. Ein simpler Mord ist das Geringste, was ihn beschäftigt, eher geht es um größenwahnsinnige Wissenschaftler, exzentrische Verschwörer, wirre Fanatiker und generell das Streben nach Weltherrschaft. Zur Seite steht ihm Emma Peel (Diana Rigg), eine Karate-Lady, die ihre Kunst im Kampf gegen Ganoven regelmäßig einsetzt. Steed selbst benutzt seinen Regenschirm als Waffe, in dem ein Degen versteckt ist, und macht selbst in diesen Fällen eine elegante Figur. Er fährt einen Bentley, trägt stets einen maßgeschneiderten dunklen Anzug und eine meist mit Eisen gefütterte Melone und legt Wert darauf, dass sein Kaffee nur gegen den Uhrzeigersinn umgerührt wird. Emma Peel fährt einen Lotus Elan, trägt außergewöhnliche, eng anliegende, figurbetonende Kleider und kniehohe Lederstiefel. Auch ihre Arbeitsweise ist eher unkonventionell. Als eines Tages Emmas totgeglaubter Ehemann wieder auf der Bildfläche erscheint, wird Tara King (Linda Thorson) Steeds neue Partnerin, später sind seine Partner Purdey (Joanna Lumley) und Mike Gambit (Gareth Hunt). Ihr Vorgesetzter ist in dieser Staffel der eigenartige „Mutter“ (Patrick Newell).

    Die Fälle waren bizarr und im wahrsten Wortsinne fantastisch. In höchst abwegigen Situationen zelebrierte Mit Schirm, Charme und Melone die Lust am Skurrilen und Surrealen, Stil war in jedem Fall wichtiger als Plausibilität. Die Geschichten waren gleichzeitig eine anspielungsreiche Parodie auf das Genre des Agentenfilms, voller Klischees von vermeintlich typisch englischen Traditionen, Institutionen und Tugenden einerseits sowie Träume von einer modernen, aufgeklärten Zukunft im Weltraumzeitalter andererseits. Viele Kleinigkeiten trugen zum großen internationalen Erfolg der Serie bei: Die Gegensätze zwischen Steed und Emma Peel, Emma Peels Kleidung, die eine ganze Lack-und-Leder-Modebewegung in den 60er-Jahren nach sich zog, der trockene Humor, mit dem Steed und Peel aufgefundenen Leichen begegneten, und vor allem die Figur der Emma Peel an sich. Obwohl Steed alias Patrick Macnee auch andere Partner hatte, blieb Emma Peel alias Diana Rigg der Inbegriff der Serie und als einzige Partnerin Steeds den Zuschauern langfristig in Erinnerung (ihr Name war bewusst an „Man Appeal“ angelehnt).

    36 Folgen mit Diana Rigg liefen alle 14 Tage dienstags um 21.15 Uhr im ZDF, ebenso nach zwei Jahren Pause die zehn Folgen mit Linda Thorson. Die Serie lockte bis zu 16 Millionen Zuschauer vor die Fernseher. Sat.1 kramte etwa 25 Jahre später noch eine Handvoll Folgen mit Rigg aus, die bisher nicht gelaufen waren, weil das ZDF Riggs Kleidung in diesen Episoden in den 60er-Jahren als zu frivol oder die Storys als zu gewalttätig empfunden hatte, und zeigte später auch die bisher nicht gesendeten weiteren Folgen mit Linda Thorson. Die Folgen mit Joanna Lumley und Gareth Hunt, nach acht Jahren Pause unter dem Originaltitel „The New Avengers“ gedreht, liefen zur Hälfte in der ARD (eine einzelne ausgelassene Folge wurde später im Rahmen einer Wiederholung im Bayerischen Fernsehen erstmals gezeigt), zur anderen Hälfte 13 Jahre später bei Tele 5. Die letzte noch übrige Peel-Folge „Das Mörderinstitut“ zeigte Kabel 1 im Jahre 2003 als Free-TV-Premiere.

    Alle Folgen waren ca. 50 Minuten lang. Schon vor Emma Peel hatte John Steed verschiedene Partnerinnen, die längste Zeit Cathy Gale (Honor Blackman). Sein ursprünglicher Partner war ein Mann, Dr. David Keel (Ian Hendry). Hendry hatte eine sehr ähnliche Rolle zuvor bereits in der Serie „Police Surgeon“ gespielt. Die bekannte Titelmusik schrieb Laurie Johnson.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Mit Schirm, Charme und Melone im Fernsehen läuft.