Mayday

    zurückStaffel 3, Folge 1–13weiter

    • Produktionsreihenfolge
    • Staffel 3, Folge 1 (55 Min.)
      Bild: RTL
      Am seidenen Faden (Staffel 3, Folge 1) – © RTL

      April 1998: Flug 243 der Aloha Airlines ist auf dem Weg von Maui nach Honolulu. Die erfahrene Flugcrew arbeitet schon seit Jahren zusammen. Die Boeing 737 startet unter sonnigen Bedingungen. Als aber der Flieger die Flughöhe von knapp 7,5 Kilometern erreicht, hören die Piloten plötzlich einen lauten Knall. Ein gigantisches Stück des Flugzeugdaches und des Rumpfes ist abgerissen. Sie fliegen praktisch in einem Cabrio! Zum Glück haben die 95 Passagiere noch immer ihre Sitzgurte angelegt. Eine Flugbegleiterin hat allerdings nicht so viel Glück. Sie wird aus dem Flugzeug gesogen. Ihr Körper wird nie gefunden. Die Piloten ziehen sich die Sauerstoffmasken über und versuchen, ein Flugzeug wieder unter Kontrolle zu bekommen, das droht, in zwei Hälften zu zerfallen. Der Wind macht im Cockpit so einen Lärm, dass die Crew per Handzeichen kommunizieren muss. Sie wissen, dass sie das Flugzeug schnell auf eine sichere Höhe bringen müssen, oder die Passagiere werden allmählich ersticken. Was sie nicht wissen, ist, ob das Fahrwerk des zerstörten Flugzeuges überhaupt noch funktionstüchtig ist. Eines der Warnlichter ist nicht angegangen. Die Crew hat keine andere Wahl, als es zu riskieren. Wie durch ein Wunder landet das Flugzeug sicher und alle überleben. Ausnahmsweise war die Ursache des Unfalls sofort erkennbar. Das Flugzeug wurde so schlecht instand gehalten und so oft geflogen, dass die Karosserieteile lose wurden. Aber was hat letztendlich dazu geführt, dass der Flugzeugrumpf so plötzlich wegbrechen konnte? Eine beängstigende Theorie bringt die Ursache mit dem tragischen Verschwinden der Flugbegleiterin in Verbindung. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 29.11.2008 RTL
      Original-Erstausstrahlung: Mi 12.10.2005 Discovery Channel Canada
      Alternativer Episodentitel: 'Aloha Flug 243 - Notlandung auf Hawaii'.
    • Staffel 3, Folge 2 (70 Min.)
      Bild: Cineflix
      BA Flight 009, plane headlights and air moving over body of plane. CGI – © Cineflix

      22. November 2003. Was wie ein Routine-Frachtflug beginnt, wird für die Crew kurz nach dem Take-Of in Bagdad zum Kampf um Leben und Tod. Noch im Steigflug werden sie von Aufständischen beschossen. die Maschine gerät in Brand. Den Piloten bleiben nur 15 Minuten, bis die Hydraulik versagt und die Maschine nicht mehr steuerbar ist. (Text: n-tv)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 12.10.2008 n-tv
      Original-Erstausstrahlung: Mi 28.09.2005 Discovery Channel Canada
      Alternativer Episodentitel: 'DHL A 300 - Raketenangriff über Bagdad'.
    • Staffel 3, Folge 3 (50 Min.)
      Bild: RTL
      Jumbojet außer Kontrolle (Staffel 3, Folge 3) – © RTL

      Es ist der 12. August 1985. Eine 747 der Japan Airlines macht sich auf den Weg von Tokio nach Osaka. An Bord des kurzen Inlandsfluges sind 509 Menschen. Im Cockpit sitzt einer der besten Piloten der Japan Airlines, Masami Takahara. Eigentlich ist es ein Routineflug. Doch nur fünf Minuten nach dem Start setzt die 747 einen Notruf ab. Das Bugschott im Heck des Fliegers meldet einen Defekt. Schlimmer noch: Es muss ein Loch haben, denn plötzlich wird die Druckluft aus der Kabine förmlich herausgesogen. Und als ob die Maschine nicht schon in großer Not wäre, verliert die Maschine rapide ihre Hydraulikflüssigkeit. Ohne diese Flüssigkeit lässt sich das Flugzeug nicht mehr steuern. Mehr als eine halbe Stunde lang durchleiden die über 500 Menschen an Bord einen Horror-Achterbahnflug, geradewegs in die Katastrophe hinein: Das Flugzeug zerschellt nur wenige hundert Kilometer von Tokio entfernt an den Hängen des Mount Osutaka. Zunächst glauben die Ermittler, dass der Verlust einer Hecktür zur Katastrophe geführt hat. Doch im Laufe der Ermittlung müssen sie einen fatalen Wartungsfehler entdecken. Der Absturz am Mount Osutaka geht als das größte Unglück der zivilen Luftfahrt in die Geschichte ein. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 05.10.2008 n-tv
      Original-Erstausstrahlung: Mi 21.09.2005 Discovery Channel Canada
      Alternativer Episodentitel: 'Außer Kontrolle - Crash am Mount Osutaka'.
    • Staffel 3, Folge 4 (55 Min.)
      Bild: Cineflix 2009
      MD10 ep2-68_093 – © Cineflix 2009

      7. April 1994: Eine Frachtmaschine des Logistikkonzerns Fedex ist auf dem Weg von Tennessee nach Kalifornien, als ein gefeuerter Mitarbeiter plötzlich ins Cockpit stürmt. Völlig in Rage schlägt er mit einem Hammer auf die Crew ein. Blutüberströmt versucht der Copilot den Angreifer abzuwehren und das Flugzeug vor dem Absturz zu bewahren. Ein schier aussichtloses Unterfangen … (Text: Sky)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 16.06.2009 National Geographic Channel
      Original-Erstausstrahlung: Mi 05.10.2005 Discovery Channel Canada
    • Staffel 3, Folge 5 (50 Min.)

      11. Dezember 1994: Ein Terrorist schmuggelt Bestandteile zum Bau einer Bombe in eine Passagiermaschine der Fluggesellschaft PAL und deponiert den Sprengsatz unter seinem Sitz. Während eines Zwischenstopps auf den Philippinen geht der Attentäter von Bord. Wenig später reißt eine Explosion ein gewaltiges Loch in den Flieger. Ein Mensch stirbt, zehn werden verletzt. An Bord bricht Panik aus. Wer steckte hinter dem Anschlag? NATIONAL GEOGRAPHIC zeigt, dass das Bombenattentat an Bord von PAL 434 nur ein Test für einen weitaus größeren Terroranschlag war … (Text: Sky)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 17.06.2009 National Geographic Channel
      Original-Erstausstrahlung: Mi 02.11.2005 Discovery Channel Canada
      Alternativer Episodentitel: 'Bombenattentat an Bord von PAL 434'.
    • Staffel 3, Folge 6 (55 Min.)
      Bild: RTL
      Tödliche Verwechslung (Staffel 3, Folge 6) – © RTL

      Während einer Seeschlacht im Persischen Golf startet in Teheran ein Passagierflugzeug mit 300 Menschen an Bord. Das Radar des Kriegsschiffs USS Vincennes ortet das Flugzeug jedoch als feindlichen Kampfjet. Nach längerem Zögern gibt der Kommandant das Flugzeug zum Abschuss frei. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 19.10.2008 n-tv
      Original-Erstausstrahlung: Mi 19.10.2005 Discovery Channel Canada
      Alternativer Episodentitel: 'Tragödie im Golf'.
    • Staffel 3, Folge 7 (55 Min.)

      Unter extremen Wetterbedingungen fliegt der Super Puma Helikopter am 19. Januar 1995 eine Ölplattform in der Nordsee an. Ein Blitz und ein Knall verwandeln den Routineflug in einen Überlebenskampf für die Crew und die 16 Passagiere an Bord. Die Bergung des Unglücks-Helikopters brachte alarmierende Neuigkeiten für die Flugzeugindustrie und für diejenigen, deren Job es verlangt, über solche gefährlichen Gewässer zu fliegen. (Text: n-tv)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 28.12.2008 n-tv
      Original-Erstausstrahlung: Mi 09.11.2005 Discovery Channel Canada
      Alternativer Episodentitel: 'Vom Blitz getroffen'.
    • Staffel 3, Folge 8 (50 Min.)

      ‚Mayday – Alarm im Cockpit II‘ rekonstruiert Flugzeugkatastrophen der jüngsten Vergangenheit und gewährt dadurch neue Einblicke in die Sicherheitsrisiken der Luftfahrt. Im Februar wird die Sendereihe mit neuen Folgen fortgesetzt, die sich jeweils einem speziellen Aspekt der Flugsicherheit widmen: Wie etwa reagiert ein Pilot, wenn seine Maschine unter Raketenbeschuss gerät? In welchen zeitlichen Abständen muss ein Flugzeug gewartet werden, damit es nicht zur fliegenden Zeitbombe wird? Und welche Gefahren für die zivile Luftfahrt gehen eigentlich von Manövern und Übungen des Militärs aus? Die Serie zeigt Archivaufnahmen und lässt Überlebende und Augenzeugen zu Wort kommen. Überdies präsentiert ‚Mayday – Alarm im Cockpit II‘ aufwändige Computer-Simulationen und die Ermittlungsergebnisse von ‚Air-Crash-Detektiven‘, die nach den Ursachen von Flugzeugkatastrophen forschen. (Text: National Geographic Channel)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 22.06.2009 National Geographic Channel
      Original-Erstausstrahlung: Mi 26.10.2005 Discovery Channel Canada
    • Staffel 3, Folge 9 (60 Min.)
      Bild: RTL
      Kind im Cockpit (Staffel 3, Folge 9) – © RTL

      Am 23. März 1994 startet Flug 593 der Russian-International-Airlines aus Moskau in Richtung Hong Kong. Das Flugzeug ist der Stolz der russischen Flotte – ein vollautomatisierter Airbus, der frisch aus Frankreich eingetroffen ist. Im Cockpit sitzt eine sehr erfahrene Crew. Die Kinder des Captains sind ebenfalls an Bord und kurz nach Start lädt er sie ins Cockpit ein. Eine nette Geste, die eine Reihe katastrophaler Ereignisse auslösen sollte. Der Captain und der Co-Pilot haben den Autopiloten aktiviert, als sie die Teenager dazu einladen, selbst einmal mit der neuen Maschine zu ‚fliegen‘. Zunächst übernimmt die Tochter des Captains das Steuer, danach sein Sohn. Kurz nachdem der Sohn Platz nimmt, geht der Flieger plötzlich in eine scharfe Kurve über, obwohl der Autopilot noch immer aktiviert ist. Während die Crew verzweifelt versucht, der Ursache nachzugehen, wird die Situation noch viel schlimmer. Das Flugzeug dreht sich immer heftiger und erhöht dadurch die Beschleunigungskraft, die auf den Jet wirkt. Als der Captain wieder seinen Platz einnehmen kann, ist es bereits zu spät. Der Airbus zerschellt an den Hängen des sibirischen Gebirges. Kein einziger Passagier überlebt. Die Ermittler stellen im Nachhinein fest, dass es nicht die einzige Absturzursache war, eine 15-Jährige ans Steuer zu lassen. Keiner an Bord wusste, dass in dem neuen Airbus ein Teil des Autopiloten deaktiviert wird, wenn der Steuerknüppel entgegengesetzt zum Autopiloten eingelenkt wird. Es gab kein Alarmsignal. Hinzu kam, dass die Piloten für solche gefährliche Situationen nicht ausgebildet waren. Der tragische Unfall führte zu verbesserten Ausbildungsmaßnahmen im Umgang mit dem neuen Airbus und zwang die Luftfahrtindustrie dazu, den Piloten ein besseres Wissen zu vermitteln, wie man die Maschinen in solchen Situationen wieder unter Kontrolle bekommt. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 26.10.2008 n-tv
      Original-Erstausstrahlung: Mi 14.09.2005 Discovery Channel Canada
      Alternativer Episodentitel: 'Absturzursache - Kinder im Cockpit'.
    • Staffel 3, Folge 10 (50 Min.)
      Bild: Cineflix 2008
      Die Zugkollision von Alberta (Staffel 3, Folge 10) – © Cineflix 2008

      Ein ruhiger Ausflug in den Rocky Mountains endet im Desaster, als zwei Züge in einander krachen. Wie konnten die Züge auf dem gleichen Gleis landen? Eine Befragung liefert schockierende Ergebnisse über die Zugführer Kanadas. (Text: DAF)

      Original-Erstausstrahlung: Mi 23.11.2005 Discovery Channel Canada
    • Staffel 3, Folge 11 (55 Min.)
      Bild: RTL
      Auf Kollisionskurs (Staffel 3, Folge 11) – © RTL

      Es sollte nur ein weiterer Stopp einer Routinefahrt werden. Am 26. September 2000 fährt die griechische Fähre ‚Express Samina‘ durch das Ägäische Meer in Richtung der Insel Paros. In der Hochsaison fahren mehrere Fähren täglich von Athen nach Paros. Aber an diesem Tag geht etwas schief. Mitten in der Nacht kracht die ‚Samina‘ in zwei riesige Felsen nur wenige Kilometer vor dem sicheren Hafen von Paros. Innerhalb von Minuten wird das Boot von den Wellen verschluckt. Es gibt nicht genügend Schwimmwesten. Die Passagiere werden ins Meer gespült. Sie müssen sich an Wrackteilen und Felsen festklammern, bis sie von ortsansässigen Fischerbooten aus dem Wasser gezogen werden. Insgesamt kommen 75 Passagiere und fünf Crewmitglieder ums Leben. Dass der Unfall passieren konnte, erschien zunächst unbegreiflich. Die Felsen ragten 25 Meter über der Wasseroberfläche heraus. Wie konnte das Schiff nur auf so eine unübersehbare Gefahr zusteuern? Die Untersuchung zeigt, dass es dazu nie hätte kommen müssen. Wichtige wasserfeste Türen wurden nicht geschlossen und mechanische Probleme blieben unentdeckt. Die letzte Fahrt der ‚Express Samina‘ endete in einem Desaster und sollte für immer die Fährenindustrie Griechenlands verändern. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 20.12.2008 RTL
      Original-Erstausstrahlung: Mi 30.11.2005 Discovery Channel Canada
      Alternative Episodentitel: 'Das Fährunglück von Paros', 'Fähre auf Kollisionskurs'.
    • Staffel 3, Folge 12 (50 Min.)

      „Mayday – Alarm im Cockpit“ erzählt von einer der größten Zugunglücke der US-Geschichte. Ein Frachtenzug fährt durch die ruhige Vorstand San Bernardinos in Kalifornien und entgleist. Der Zug zerstört Häuser und nimmt zahlreiche Leben. (Text: DAF)

      Original-Erstausstrahlung: Mi 07.12.2005 Discovery Channel Canada
    • Staffel 3, Folge 13 (45 Min.)
      Bild: RTL
      Notlandung auf dem Ozean (Staffel 3, Folge 13) – © RTL

      Es ist der Albtraum eines jeden Fluggastes: eine Entführung in schwindelnder Höhe. Für 123 Passagiere eines Ethiopian Airlines-Fluges wurde dieser Albtraum am 23. November 1996 schockierende Wirklichkeit. Drei junge Männer bringen das Flugzeug in ihre Gewalt und zwingen den Piloten zu einer Kursänderung – mit fatalen Folgen: der Treibstoff reicht nicht aus und zwingt den Piloten zu einer Notlandung auf hoher See. Zeugen halten dieses erschreckende Ereignis, bei dem 52 Menschen überlebten, mit ihrer Videokamera fest. (Text: n-tv)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 15.11.2008 RTL
      Original-Erstausstrahlung: Mi 16.11.2005 Discovery Channel Canada
      Alternativer Episodentitel: 'Hijack in Afrika'.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Mayday im Fernsehen läuft.