Hulk
    USA 1977–1982 (The Incredible Hulk)
    Deutsche ErstausstrahlungRTLplusOriginal-ErstausstrahlungCBS (Englisch)
    Alternativtitel: Der unglaubliche Hulk
    Wissenschaftler Dr. David Banner (Bill Bixby) experimentiert mit Gammastrahlung und wird dabei radioaktiv verseucht. Von da an verwandelt er sich jedes Mal, wenn er wütend wird, in ein grünes Monster mit unglaublichen Kräften: den Hulk (Lou Ferrigno). Nach seinen Verwandlungen kann er sich allerdings an nichts mehr erinnern, was er als Hulk angerichtet hat. Um sein gefährliches Alter Ego wieder loszuwerden, reist Banner quer durch die USA, immer auf der Suche nach einem Heilmittel. Doch der gewissenlose Reporter Jack McGee, der unbedingt hinter das Geheimnis des Hulk kommen will, ist ihm ständig auf den Fersen. (Text: Premiere)

    Hulk auf DVD & Blu-ray

    Hulk – Streams

    Hulk – Community

    • (geb. 1984) am

      Hallo nitro, ja genau was soll der Unsinn?!? Zeigt doch bitte alle Folgen, macht mehr Sinn,was soll man mit 10 Folgen 
    • (geb. 1978) am

      Hallo nitro, warum nur 10 Folgen und nicht die ganze Serie?? Was soll der Unsinn?
    • (geb. 1965) am

      Der unglaubliche Hulk - Die komplette Serie auf 16 Blu-rays gibt es grade bei amazon für nur 39,97 Euro
      https://www.amazon.de/dp/B07ZWBD3V5?tag=wunschlist> e&linkCode=ogi&th=1&psc=1&ascsubtag=f5226
    • (geb. 1974) am

      ...meinte oben: AB Mo., 03.10.1988 startete RTL aktuell immer um 18:45 Uhr.
    • (geb. 1974) am

      Artikel oben:
      (...) Bei der ersten Wiederholung wurden die Folgen wegen der extremen Gewaltdarstellung um je 10 Minuten gekürzt. (...)

      Nein, dass stimmt nicht. Bei der Wiederholung stand am 01.10.1988 nur ein Zeitfenster von 18:00 - 18:42 Uhr zur Verfügung (inkl. Werbung), da jetzt immer um 18:45 Uhr "RTL Aktuell" starten musste. Nur daher mussten die Episoden gekürzt werden.

      Die Erstausstrahlung fand 1987 jeweils um 19:30 Uhr (bis 20:20 Uhr) statt, ab Januar 1988 lief die Reihe (ab Folge 27) um 19:55 Uhr (nach "Santa Barbara" um 19:30 Uhr) bis 20:45 Uhr, im Laufe des Jahres 1988 auch um 18:55 / 18:45 Uhr und um 16:55 Uhr (also auf verschiedenen 50-Minuten-Sendeplätzen), da "RTL aktuell" vor dem 1. Oktober 1988 noch um 19:40 Uhr begann.

      Gruß
      Chris7

    Hulk – News

    Cast & Crew

    Dies & das

    Die Serie „The Incredible Hulk“ mit Bill Bixby und Lou Ferrigno entstand nach der Vorlage der berühmten Marvel Comics-Serie und wurde erstmals mit insgesamt 77 Folgen von Oktober 1987 bis Juli 1988 im Programm des damals noch sehr jungen Privatsenders RTL Plus ausgestrahlt. Bei der ersten Wiederholung wurden die Folgen wegen der extremen Gewaltdarstellung um je 10 Minuten gekürzt. Wiederholungen der Serie gab es von Juli bis Oktober 1988, November bis Dezember 1988 und von November 1989 bis August 1990 bei RTL Plus. 1991 zeigte Tele 5 insgesamt 38 Folgen und von August bis November 1994 sowie Mai bis August 1995 wurde die Serie mit 77 Folgen bei RTL 2 wiederholt. Ab August 1998 lief „Hulk“ mehrfach beim Spartensender 13th Street von Premiere World.
    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):82-tlg. US-Actionserie („The Incredible Hulk“; 1978–1982).
    Bei einem Unfall im Labor hat der Wissenschaftler Dr. David Banner (Bill Bixby) eine Überdosis Gammastrahlen abbekommen. Seitdem verwandelt er sich in Stresssituationen jedes Mal in das muskulöse Monster Hulk (Lou Ferrigno), ein Wesen mit grüner Haut, grünen Haaren und weißen Augen, das nicht spricht. Banner gilt als tot und ist auf der Flucht vor der Gesellschaft und seinem anderen Ich, dem Monster, gegen das er ein Gegenmittel sucht. Freilich hilft ihm die Verwandlung oft, lästige Verbrecher zu überwältigen. Banner muss auch vor dem Reporter Jack McGee (Jack Colvin) flüchten, der seine wahre Identität zu kennen glaubt und Hulk für einen Mörder hält.
    Die Serie basierte auf den Comics von Stan Lee und Jack Kirby und wurde auch als Zeichentrickserie verfilmt. Immer wiederkehrendes Element während der Verwandlung Banners war das Aufreißen seines Hemds, in das die enormen Hulk-Muskeln nicht hineinpassten. Der Gewichtheber und ehemalige „Mr. Universum“ Lou Ferrigno war für die Monster-Rolle verpflichtet worden. Sechs Jahre nach dem Ende der Serie entstanden noch drei „Hulk“-Fernsehfilme mit Bixby und Ferrigno, der letzte 1990 mit dem Titel „Der Tod des unheimlichen Hulk“ („The Death of the Incredible Hulk“). Alle drei Filme liefen im August 1991 bei RTL. Am 20. Juni 2004, einem Sonntag, zeigte RTL am Vormittag schließlich auch den bis dahin nie gesendeten Pilotfilm zum ersten Mal im deutschen Fernsehen. Im Vorjahr hatte Hulk bereits mit Eric Bana in grüner und weißer Hauptrolle das Kino erobert.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Hulk im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…