„Hulk“: Nitro holt Kultserie mit Lou Ferrigno aus dem Archiv

    Marvels grünes Monster aus den 1980er Jahren ist zurück

    Vera Tidona – 11.03.2021, 08:56 Uhr

    „Hulk“ mit Lou Ferrigno – Bild: NBCUniversal/CBS
    „Hulk“ mit Lou Ferrigno

    Lange vor Mark Ruffalos Darstellung im erfolgreichen Marvel Cinematic Universe hatte das legendäre grüne Monster mit unglaublichen Kräften in der klassischen Serie „Hulk“ mit Lou Ferrigno aus den 1970er und 1980er Jahren seinen ersten Auftritt in einer Realverfilmung. Nitro holt an Ostern die Kultserie nach 17 Jahren erstmals wieder aus dem Archiv und zeigt die Auftaktfolge am Samstag, den 3. April um 13:05 Uhr. Direkt im Anschluss sind bis 20:15 Uhr die ersten sechs Folgen der Serie am Stück zu sehen. Am Ostersonntag, 4. April, werden die Folgen 7 bis 9 ab 10:30 Uhr gezeigt.

    Die Ausstrahlung ist Teil der Sonderprogrammierung „Super Helden – Super Ostern“. So laufen zwischen Ostersamstag und Ostermontag tagsüber neben „Hulk“ auch Marathons von „Captain Future“ und „Batman“, darüber hinaus sind zur Primetime die Filme „Spider-Man“ (3. April) und „Spider-Man 2“ (4. April) zu sehen.

    In der Serie „Hulk“ nach der Comic-Vorlage von Stan Lee wird der Wissenschaftler Dr. David (statt Bruce) Banner während eines Experiments in einem Labor mit einer Überdosis Gammastrahlen radioaktiv verstrahlt. Seitdem verwandelt sich Banner, wenn er unter Stress steht, in ein grünes Monster mit unglaublichen Kräften: Hulk. Dr. Banner hat keinen Einfluss auf das Wesen, das nicht sprechen kann, und kann sich nach seinen Verwandlungen auch an nichts mehr erinnern, was er als mutiertes Monster angerichtet hat.

    Der für tot geglaubte Dr. Banner reist auf der Suche nach einer Heilung quer durch die Vereinigten Staaten. Wegen seiner Verwandlung in den Hulk kann er jedoch nirgends lange verweilen. Dennoch vermag er es, seine besonderen Fähigkeiten für notleidende Menschen einzusetzen, die er auf seiner Reise trifft und bei ihren Nöten hilft. Sein Erscheinen als Hulk weckt jedoch das Interesse des Sensationsreporters Jack McGee, der sich an seine Fersen heftet.

    Deutsches Intro zur Kultserie „Hulk“ mit Lou Ferrigno

    In weiteren Hauptrollen sind Bill Bixby („Die Straßen von San Francisco“) als Dr. David Banner und Jack Colvin („Der Unsichtbare“) als Jack McGee zu sehen. Entwickelt wurde die Serie von Kenneth Johnson („V – Die außerirdischen Besucher kommen“) für NBCUniversal.

    Zunächst entstand im Jahr 1977 der Film „Der unglaubliche Hulk“, der als zweistündiger Pilotfilm zum Auftakt der Serie fungierte, die zwischen den Jahren 1978 und 1982 mit insgesamt 80 Episoden in fünf Staffeln für den US-Sender CBS produziert wurde. Abschließend zur Serie entstanden die drei nachfolgenden Filme „Die Rückkehr des unheimlichen Hulk“ (1988), „Der unheimliche Hulk vor Gericht“ (1989) und „Der Tod des unheimlichen Hulk“ (1990), in dem Lou Ferrigno erneut in seine Rolle als Hulk schlüpfte, während Bill Bixby die Regie führte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Naja - Marathon ist übertrieben. Es werden nur ausgewählte Folgen präsentiert. Bei Batman zum Beispiel auch Einzelfolgen und ein Großteil der qualitativ schlechteren dritten Staffel. Zudem kein einziger Dreiteiler. Und bei "Captain Future" soweit ich das sehe nur die erste Staffel - teilweise gut versteckt im Nachtprogramm.
      • am via tvforen.de

        Leider auch hier das Problem wie bei Batman, dieses super hässliche, penetrante Dauerlogo zu Ostern, lässt die ganze Sache verpuffen,sowas nervt nach wenigen Minuten, auch wurden wohl alte Master genutzt oder es gibt noch keine HD Neuabtastung!?
        Kurzum, abschalten!
      • am via tvforen.de

        Das „alte Master“ wurde sicher nicht benutzt.
        Das Bild sah ganz anders aus als bei der Erstausstrahlung.
      • am via tvforen.de

        Ja, mit alten Master meinte ich die bisherigen TV Austrahlungen?
        Die Bildqualität ist ok, jedoch nur ein Interlace SD Master, sieht man in der HD Austrahlung in fast jeder Szene.
        Gabs hier schon DVDs von der Serie? Falls ja, müssen wohl die Master für die DVDs auch hier für herhalten und es wurden diese wohl nur in SD erstellt.
        Das betrifft ja auch Ein Colt für alle Fälle
        Damals so vor 15 Jahren neu abgetastet und synchronisiert von Das Vierte, aber alles nur in SD.
      • am via tvforen.de

        Buratino schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ja, mit alten Master meinte ich die bisherigen TV
        > Austrahlungen?
        > Die Bildqualität ist ok, jedoch nur ein Interlace
        > SD Master, sieht man in der HD Austrahlung in fast
        > jeder Szene.
        > Gabs hier schon DVDs von der Serie? Falls ja,
        > müssen wohl die Master für die DVDs auch hier
        > für herhalten und es wurden diese wohl nur in SD
        > erstellt.
        > Das betrifft ja auch Ein Colt für alle Fälle
        > Damals so vor 15 Jahren neu abgetastet und
        > synchronisiert von Das Vierte, aber alles nur in
        > SD.

        Ja, die Serie ist vollständig auf DVD erschienen.

        Zu den bisherigen Ausstrahlungen:
        Ab ca. 2004 sendeten RTL und SciFi jeweils mit verbesserten Bild.
        D.h. wesentlich schärfer und sauberer als die Serie bis in die 90 hinein gesendet wurde.
        HD-Master gibt es meines Wissens nicht.

        Ich bin nicht so verwöhnt und kann mit SD oder DVD-Qualität noch sehr gut leben.
      • am via tvforen.de

        Gibt es schon seit 2019 in HD - und das sieht man auch deutlich.
        Blu-ray (aktuell) bei Amazon:
        https://www.amazon.de/dp/B07ZWBD3V5?tag=wunschliste

        Der immer gleiche T.... hört hier seit 15 Jahren die Nachtigallen trapsen, sei es farblich, bildmäßig oder soundmäßig.
        Und stimmen tut es (sehr oft) nicht.

        Wenigstens fährt er keinen Golf mehr ... ;-)
      • am via tvforen.de

        natürlich gibt es HD-Master

        Kannst auch hier sehen:
        https://www.tvforen.de/read.php?3,1448744,1553413#msg-1553413
      • am via tvforen.de

        Dann hätte Nitro diese ruhig verwenden können!
        Die Vergleichsbilder sind interessant, das heißt aber nicht BlackCrush! lol

        Es gibt da verschiedene Ursachen und auch Fehlerquellen!!!
        Dies ist auch nicht der Farbraum, dieser ist bei HD immer Rec709.
        Was hier zu sehen ist, sind die Helligkeitspegel, diese sind für Video von 16-235 definiert, also Limited Range. Full Range ist von 0-256.
        Wenn das was falsch ist,säuft das Bild "oben" und "unten" ab oder umgedreht, schwarz ist nur noch hellgrau.

        So, das hier diese oft im Mastering auch versaut werden bzw. beim Hin und Herkonvertieren gibt es oft, zeigt dann auch die absolute Inkompetenz.
        Man muß aber erstmal rausfinden, wo der Fehler liegt.
        Wer seinen TV oder BD Player falsch einstellt hat, einmal hier das Problem oder auch am PC zum Monitor, da gibt es viele Fehlerquellen.
        Am sichersten ist eigentlich die BD am PC einzulesen und aus dem Stream ein Screenshot zu exportieren um zu schauen, ob beim Mastering der Fehler vorliegt.
        Dann kann man weiter suchen.

        Wer PCs nutzt zum Filme zu schauen etc. sollte bei NvidiaKarten folgendes einstellen,wenn HDMI genutzt wird.
        In den Nvidia Settings auf Manuel gehen und hier Fullrange einstellen also 0-255 und das auch am Bildschirm,wenn möglich bzw. nochmal mit Testbild checken.
        Dann lieber den Videoplayer entsprechend konfigurieren,wie den MPC Home und diesen dann auf Limited also 16-235 einstellen, dann müsste eigentlich alles passen.
        Bei DP Verbindung gibts nur Fullrange.

        Bei guten BD Playern und TVs,vorallem Panasonic funktioniert die Automatik optimal und alles ist immer passend. So weiß man das hier die Verbindungen alle stimmen.

        Ansonsten, richtige Farbraummastering Probleme gab es vor einigen Jahren sehr oft, gerade Warner machte hier super viele Fehler, hier wurden einige Filme nicht sauber auf Rec709 für die HD Versionen runterkonvertiert, wohl vom DCIP3 Master.
        Das zeigte sich dann in falschen Rottönen als erstes, also die sonst eher Orangerot waren oder sein sollten, wurden als Weinrot dargestellt u.v.m. Hier sind viele BDs zu bemängeln. So ein Pfusch gabs selten und den wenigsten ist das wohl aufgefallen.
        Bestes Beispiel hier, das ist ein Farbraumkonvertieungsproblem im Mastering:

        https://caps-a-holic.com/c.php?a=1&x=479&y=267&d1=10915&d2=10916&s1=106683&s2=106695&l=0&i=6&go=1

        Schaut auf das Auto!

        Star Trek 2 auch:

        https://caps-a-holic.com/c.php?a=1&x=302&y=201&d1=8525&d2=8526&s1=81615&s2=81629&l=0&i=8&go=1

        Exit Wounds

        https://caps-a-holic.com/c.php?a=1&x=451&y=193&d1=4022&d2=4023&s1=37364&s2=37365&l=0&i=0&go=1

        Dazu noch künstlich den Gain angehoben, man sollte also immer die DVDs aufheben! lol

        https://caps-a-holic.com/c.php?a=1&x=312&y=339&d1=4022&d2=4023&s1=37376&s2=37377&l=0&i=6&go=1

        Hier noch ein Klassiker versaut,achtet auf die Hose:

        https://caps-a-holic.com/c.php?a=1&x=633&y=237&d1=961&d2=960&s1=9315&s2=9303&l=0&i=8&go=1

        Zusätzlich verschlimmbessert:

        https://caps-a-holic.com/c.php?a=1&x=419&y=233&d1=961&d2=960&s1=9317&s2=9305&l=0&i=11&go=1

        Sowas gehört verboten! :)
      • am via tvforen.de

        bei MacGyver werden auch nicht die HD Master genommen, obwohl die Serie
        soweit ich weiß komplett in HD vorliegt, kostet wahrscheinlich Extrakohle ...
    • am

      Stimmt, habe ich überlesen. Ostersamstag, pffff. Wohin sind wir nur angelangt. Ostern ist Jesu Auferstehung und das ist halt Sonntag! Verdammte neue, modern journalistische Ignoranz.
      • (geb. 1990) am

        Der Tag heißt KARsamstag! Ist denn das so schwer zu verstehen? Auf Karfreitag folgt Karsamstag. Ostern ist erst am Sonntag!
        • am

          Ich würde mir diese Serie wieder ganz gerne ansehen, stehe ja immer noch auf 1970er/1980er Zeugs, aber ich HASSE diese Marathons, die ja LEIDER bei einigen Sendern im Trend liegen, wie die Pest!!!
          Wie kann man 7 Stunden oder mehr genießen, mit Werbeblöcke wenn man sie nicht braucht, aber nach dem Ende jeder Folge ohne Abspann oder Werbeblock (DA würde es passen) zur nächsten Folge?
          • (geb. 1979) am

            Die Serie war so schlecht das sie wieder richtig gut war

            weitere Meldungen