Die Rosenheim-Cops

    zurückStaffel 18, Folge 1–25weiter

    • Reihenfolge = ZDF-Erstausstrahlung / Staffeleinteilung = DVD-Veröffentlichungen
    • Staffel 18, Folge 1 (45 Min.)
      Paul Eckert (Thorsten Nindel, M.) erzählt den Kommissaren Hofer (Joseph Hannesschläger, r.) und Bach (Patrick Kalupa, l.), wie die geschäftliche Zusammenarbeit mit dem Ermordeten war. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.
      Paul Eckert (Thorsten Nindel, M.) erzählt den Kommissaren Hofer (Joseph Hannesschläger, r.) und Bach (Patrick Kalupa, l.), wie die geschäftliche Zusammenarbeit mit dem Ermordeten war. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.

      Sascha von Wittkamp, Miteigentümer des Rosenheimer Edeljuweliers „Von Wittkamp & Eckert“, wird erstochen in seinem Büro aufgefunden. Schnell geraten die Witwe Lena von Wittkamp und der Verkäufer Benny Staubach unter Verdacht, denn die beiden hatten eine Affäre. Da eine Scheidung für Lena von Wittkamp ihren finanziellen Ruin bedeutet hätte, hat sie ein Motiv. Denn nun erbt sie von Wittkamps Vermögen. Als herauskommt, dass beide zur Tatzeit im Büro des Opfers waren, erhärtet sich der Verdacht. Haben sie gemeinsam Sascha von Wittkamp umgebracht, um in eine finanziell sorglose Zukunft zu blicken? Doch auch von Wittkamps Geschäftspartner Paul Eckert gerät ins Visier der Kommissare Hofer und Bach. Controller Lorenz entdeckt, dass von Wittkamp ein Schwarzgeld-Konto hatte. Ist das der Schlüssel zur Lösung des Falls? Währenddessen hält ein unerwarteter und unerwünschter Gewinn Bach auf Trab und sorgt sowohl bei ihm als auch Sandra Mai für schlechte Laune. Doch dann bekommt Bach den Zuschlag für eine Wohnung. Kann Mai nun endlich aufatmen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 02.10.2018 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 25.09.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 2 (45 Min.)
      Die Kommissare Hofer (Joseph Hannesschläger, M.) und Bach (Patrick Kalupa, r.) befragen Ferdinand Kreitler (Matthias Christian Rehrl, l.), den Ex-Chef des Ermordeten. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.
      Die Kommissare Hofer (Joseph Hannesschläger, M.) und Bach (Patrick Kalupa, r.) befragen Ferdinand Kreitler (Matthias Christian Rehrl, l.), den Ex-Chef des Ermordeten. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.

      Jochen Frontzek erbt von seinem Onkel 800 000 Euro und eine prächtige alte Villa in Rosenheim. Jedoch kann sich Frontzek nicht lange seines Glücks erfreuen. Kaum ist er in die Villa eingezogen, wird er dort ermordet aufgefunden. Verdächtig sind: Frontzeks Ehefrau Dagmar, die von seinem Tod am meisten profitiert. Ebenso gerät Ferdinand Kreitler, Frontzeks ehemaliger Chef in der Schreinerei, ins Visier der Kommissare. Korbinian Hofer und Christian Bach finden heraus, dass Frontzek Kreitler das zum Verkauf stehende Haus, in dem sich die Schreinerei befindet, vor der Nase wegschnappte – fest entschlossen, als neuer Hausbesitzer seinem Ex-Chef das Leben so sauer wie möglich zu machen. Auch Frontzeks Freund, Jan-Oliver Tengenstein, seines Zeichens Vermögensberater bei der Bank, wird von den Kommissaren unter die Lupe genommen. Tengenstein lebt auf ganz großem Fuß – Frontzek war so etwas wie sein größter Fan. Kann Antiquitätenhändler Raimund Trollinger den Kommissaren möglicherweise Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles führen? Während die Kommissare der Spur des Geldes folgen, freut sich Grasegger über ein besonderes Schnäppchen, das sie auf einer Internetseite entdeckt hat. Doch kann man so günstigen Angeboten wirklich trauen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 09.10.2018 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 02.10.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 3 (45 Min.)
      Nicole Vohrer (Tanja Frehse, l.), Theresa Strasser (Mimi Fiedler, M.) und Natascha Maising (Isabel Scholz, r.) vermuteten, in einer besonderen Beziehung zum Ermordeten zu stehen. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.
      Nicole Vohrer (Tanja Frehse, l.), Theresa Strasser (Mimi Fiedler, M.) und Natascha Maising (Isabel Scholz, r.) vermuteten, in einer besonderen Beziehung zum Ermordeten zu stehen. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.

      Marco Schwaiger, Spezialist für den Bau von Swimmingpools, wird ermordet aufgefunden. Die Ermittlungen ergeben: Schwaiger hatte was mit drei Frauen gleichzeitig. Da ist zum einen Theresa Strasser, die sich gerade von ihrem reichen Anwaltsgatten hat scheiden lassen. Da ist zum andern Nicole Vohrer, verheiratet mit Philipp Vohrer – er ist zweiter Geschäftsführer in der Firma, die sie von ihrem Vater geerbt hat. Und da ist zum dritten: Natascha Maising, Inhaberin eines exklusiven Schuhladens in Rosenheim. Alle drei Damen sind miteinander befreundet. Und sie haben kurz vor der Tat herausgefunden, dass Schwaiger sie miteinander betrügt. So ein Schuft – dem werden sie’s heimzahlen! Prompt wird Schwaiger ermordet. Ist er Opfer einer Verschwörung der Frauen geworden? Während die Kommissare Hofer und Bach ermitteln, sorgt zudem die defekte Waschmaschine von Bachs momentaner Vermieterin, Pathologin Mai, für Missstimmung und Trubel im Kommissariat. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 16.10.2018 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 09.10.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 4 (45 Min.)
      Tom Brunner (Gabriel Raab, l.) gibt vor den Kommissaren Bach (Patrick Kalupa, M.) und Stadler (Dieter Fischer, r.) zu, eine geheime Beziehung mit seinem Chef gehabt zu haben. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.
      Tom Brunner (Gabriel Raab, l.) gibt vor den Kommissaren Bach (Patrick Kalupa, M.) und Stadler (Dieter Fischer, r.) zu, eine geheime Beziehung mit seinem Chef gehabt zu haben. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.

      Als die Mitarbeiter Julia Drechsel und Tom Brunner morgens die Werbeagentur Liebing betreten, finden sie den Inhaber der Agentur, Felix Liebing, tot über einem Tischkicker liegend. Erschlagen wurde er offenbar mit dem „Goldenen Blitz“, einer Trophäe. Die Kommissare Bach und Stadler ermitteln schnell erste Verdächtige: Julia Drechsel fühlte sich von Felix um eine Beförderung gebracht, und sein Mitarbeiter Tom Brunner hatte Streit mit ihm. Felix’ Schwester Rita, die eine Finanzspritze gebrauchen könnte, wird jetzt sein Vermögen erben. Dann stellt sich heraus, dass Felix Liebing eine heimliche Affäre hatte. Und welche Rolle spielt bei der ganzen Geschichte der Hausmeister Hans Förstermann? Dank ihres Spürsinns gelingt es den Cops, am Ende den wahren Mörder zu überführen. Währenddessen bereitet sich Jo auf sein Klassentreffen vor. Um eine ehemalige Mitschülerin zu beeindrucken, leiht er sich von einem Freund ein schickes Auto – und bringt sich damit in Schwierigkeiten. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.10.2018 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 16.10.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 5 (45 Min.)
      Jo (Christian K. Schaffer, r.) empfiehlt Marie (Karin Thaler, l.) und Herrn Achtziger (Alexander Duda, 2.v.l.) einen Wein als Präsent, was Mitarbeiterin Steffi (Regina Speiseder, 2.v.r.) skeptisch beobachtet. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.
      Jo (Christian K. Schaffer, r.) empfiehlt Marie (Karin Thaler, l.) und Herrn Achtziger (Alexander Duda, 2.v.l.) einen Wein als Präsent, was Mitarbeiterin Steffi (Regina Speiseder, 2.v.r.) skeptisch beobachtet. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.

      Die passionierte Taucherin Maren Grimm wird tot am See aufgefunden. Alles deutet darauf hin, dass sie ertränkt wurde. Die Kommissare Stadler und Bach nehmen die Ermittlungen auf. Sie nehmen Roland Grimm ins Visier, den Ehemann der Toten. Es hatte in der Ehe mächtig gekriselt. Verdächtig ist auch Sven Kirchbach, mit dem Maren regelmäßig tauchen war. Sie hat aus seinem Haus wertvolle Goldmünzen seines Vaters gestohlen. Und welche Rolle spielt Sophia Bergmüller, die Verlobte von Sven Kirchbach? Keine leichte Aufgabe für die Kommissare Stadler und Bach. Unterdessen kauft Achtziger bei Jo eine Flasche Rotwein als Geschenk für den Kulturdezernenten. Damit Achtziger sich bei dem ausgewiesenen Weinkenner nicht blamiert, behauptet Jo, dass der Wein deutlich billiger sei, als er tatsächlich ist – und bringt sich so selbst in Schwierigkeiten. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 30.10.2018 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 23.10.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 6 (45 Min.)
      Marie Hofer (Karin Thaler, r.) und ihre Freundin Carola Brehm (Nadine Warmuth, l.) überlegen, was sie nun mit den Einkäufen machen, während Marie einen Termin mit Herrn Achtziger hat. Interessiert verfolgen die Kollegen Grasegger (Ursula Maria Burkhart, 2.v.l.), Lange (Sarah Thonig, M.) und Lorenz (Ben Blaskovic, 2.v.r.) des Kommissariats das Geschehen. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.
      Marie Hofer (Karin Thaler, r.) und ihre Freundin Carola Brehm (Nadine Warmuth, l.) überlegen, was sie nun mit den Einkäufen machen, während Marie einen Termin mit Herrn Achtziger hat. Interessiert verfolgen die Kollegen Grasegger (Ursula Maria Burkhart, 2.v.l.), Lange (Sarah Thonig, M.) und Lorenz (Ben Blaskovic, 2.v.r.) des Kommissariats das Geschehen. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.

      Angela Wissmann will in ihr neues Heim einziehen und findet dort im Garten einen toten Mann vor. Der Tote heißt Udo Quitt und war ihr Nachbar. Auch war er der Notar bei ihrem Hauskauf. Gekauft hat sie das Haus von dem Immobilienmakler Martin Bärlach. Die Frau des Notars, Barbara Quitt, ist nicht sonderlich betroffen vom Tod ihres Mannes. Sie erbt jetzt das beträchtliche Vermögen, zu dem hauptsächlich ihr gut verdienender Mann beigetragen hat. Noch ein weiterer Verdächtiger gerät in den Fokus der Ermittlungen: Harry Daschner. Er war der Lebensgefährte der Frau, die vor Angela Wissmann in dem Haus gewohnt hat. Sie hat Daschner aus dem Haus geworfen, da der die halbe weibliche Nachbarschaft mit seinem Charme beglückt hat, unter anderem Barbara Quitt. Während die Kommissare Stadler und Bach ermitteln, hat Marie Besuch von ihrer Freundin Carola Brehm, die im Kommissariat für Verwirrungen sorgt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.11.2018 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 30.10.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 7 (45 Min.)
      Pathologin Mai gibt den Ermittlern erste Informationen zum Tod des Schriftstellers. Von links: Polizeichef Achtziger (Alexander Duda), Kommissar Stadler (Dieter Fischer), Kommissar Hansen (Igor Jeftic), Polizist Mohr (Max Müller), Pathologin Mai (Sina Wilke). – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.
      Pathologin Mai gibt den Ermittlern erste Informationen zum Tod des Schriftstellers. Von links: Polizeichef Achtziger (Alexander Duda), Kommissar Stadler (Dieter Fischer), Kommissar Hansen (Igor Jeftic), Polizist Mohr (Max Müller), Pathologin Mai (Sina Wilke). – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.

      Schriftsteller Josef Blauberger wird erschlagen in der Musikakademie aufgefunden, wo er am Abend zuvor aus seinem neuen Buch gelesen hatte. Die Kommissare Stadler und Hansen ermitteln. Es wird klar, dass Blauberger seinen Verlag verlassen wollte, womit Verlagschef Alois Winter und Blaubergers Lektorin Hanna Jelinek in den Fokus rücken – ausgerechnet jene zwei, die mit Blauberger bis spät in die Nacht in der Musikakademie zusammensaßen. Die Cops finden heraus, dass zumindest einer der beiden gelogen hat, doch ist der Fall damit schon gelöst? Als plötzlich infrage steht, ob Blauberger sein neues Buch überhaupt selbst verfasst hat, glauben die Cops, auf der richtigen Spur zu sein. Während Stadler mit voller Kraft ermittelt, wird Hansen zusätzlich noch von Jo auf Trab gehalten, der eine nächtliche Spritztour mit Hansens Boot unternommen hat und auf der anderen Seeseite gelandet ist. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 13.11.2018 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 06.11.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 8 (45 Min.)
      Pathologin Mai (Sina Wilke, l.) schließt aus, dass es sich bei dem Damenschuh um die Tatwaffe handelt. Die Kommissare Stadler (Dieter Fischer, M.) und Hansen (Igor Jeftic, r.) ermitteln. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.
      Pathologin Mai (Sina Wilke, l.) schließt aus, dass es sich bei dem Damenschuh um die Tatwaffe handelt. Die Kommissare Stadler (Dieter Fischer, M.) und Hansen (Igor Jeftic, r.) ermitteln. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.

      Sebastian Möller liegt erschlagen in seiner Villa. Seine Frau Dorothea Möller war übers Wochenende in einem Hotel am Chiemsee, um dort den 70. Geburtstag ihres Vaters, Bodo Gamm, zu feiern. Möller ist wegen einer angeblichen Erkrankung nicht mitgekommen. In Wirklichkeit hatte er jedoch Damenbesuch, wovon Spuren im Schlafzimmer und ein hochhackiger Damenschuh zeugen. Bald stellt sich heraus, dass Möllers wertvolle Uhrensammlung gestohlen wurde. Seine Geliebte Cynthia Dobel, die er über einen Escort-Service kennengelernt hatte, war zur Tatzeit am Tatort von ihm einbestellt und hätte den Diebstahl begehen können. Die Ehefrau Dorothea Möller wusste von der Untreue ihres Mannes, da sie den Privatdetektiv Siegfried Blatter auf ihn angesetzt hatte. Hat sie ihren Mann aus Eifersucht erschlagen? Bodo Gamm, der Schwiegervater des Toten, wusste ebenfalls von der Affäre seines Schwiegersohns. Hat Gamm den Mord für seine Tochter begangen? Ein spannender Fall für die Kommissare Stadler und Hansen. Währenddessen hält eine Ausstellung in der Musikakademie Marie, Herrn Achtziger und auch Frau Stockl auf Trab. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.11.2018 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 13.11.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 9 (45 Min.)
      Die Rosenheimer Kommissare fassen erste Ermittlungsergebnisse zusammen: Polizist Michi Mohr (Max Müller), Kommissar Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger) und Kommissar Sven Hansen (Igor Jeftic). – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.
      Die Rosenheimer Kommissare fassen erste Ermittlungsergebnisse zusammen: Polizist Michi Mohr (Max Müller), Kommissar Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger) und Kommissar Sven Hansen (Igor Jeftic). – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.

      Der Schuster Herbert Reimers ist erschlagen worden. Die Kommissare Hansen und Hofer ermitteln. War der Täter vielleicht der exaltierte Millionär Alexander Lohmayer? Lohmayer war mit einer Anfertigung von Spezialschuhen aus Mantarochen-Leder nicht zufrieden und hat sich darüber bei Reimers mächtig aufgeregt. Oder war es Tamara Reimers, die junge, enttäuschte Ehefrau des Opfers? Reimers musste nach den Flitterwochen plötzlich sehr viel arbeiten und hatte kaum noch Zeit für seine junge Gattin. Auch der Schustergeselle Tobias Bartel gerät ins Visier der Kommissare, denn, wie sich herausstellt, plante Herbert Reimers, ihn zu entlassen, weil er ihm die Schuld an den missratenen Mantarochen-Schuhen gegeben hatte. Wollte Tobias Bartel verhindern, dass er mit einer schlechten Beurteilung arbeitslos auf der Straße steht? Eine auffällige Zeh-Mutation beim Opfer und ein DNA-Verwandtschafts-Test, den das Opfer in Auftrag gegeben hat, bringen die Kommissare schließlich auf die richtige Spur. Währenddessen sorgt ein Besuch von Felix Seitz im Kommissariat für Wirbel. Controller Andi Lorenz kommt nicht zum Arbeiten, wenn Seitz ihm gegenübersitzt – doch wo kann Seitz untergebracht werden? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 27.11.2018 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 20.11.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 10 (45 Min.)
      Stockl (Marisa Burger, l.) hat Lange (Sarah Thonig, r.) gebeten, ein Kleid aus der Reinigung zu holen. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.
      Stockl (Marisa Burger, l.) hat Lange (Sarah Thonig, r.) gebeten, ein Kleid aus der Reinigung zu holen. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.

      Die Physiotherapeutin Nadine Goltermann ist in ihrer Wohnung ermordet worden. Die Kommissare Sven Hansen und Korbinian Hofer nehmen umgehend die Ermittlungen auf. War es die alte Nachbarin Elfriede Seeliger, mit der das Opfer eine Art Nachbarschaftsstreit hatte? Oder steckt der Freund Lukas Huber dahinter? Anscheinend war Nadine Goltermann von ihm gelangweilt und wollte sich von ihm trennen. Hat Nadine Goltermann Schluss gemacht und Lukas Huber rot gesehen? Aber auch Nadine Goltermanns beste Freundin, Dirka Mühlbauer, gerät in Verdacht. Sie war vor Nadine mit Lukas Huber zusammen. Mord aus Eifersucht? Die Ermittlungen nehmen eine neue Wendung, als die Kommissare erfahren, dass Lukas Huber seiner Freundin am Tag vor dem Mord 30 000 Euro geschenkt hat, damit diese sich zusammen mit Dirka Mühlbauer einen lang gehegten Traum erfüllen kann: eine eigene Praxis für Physiotherapie. Doch das Geld ist verschwunden. Währenddessen findet Felix Seitz im Kommissariat in alten Unterlagen einen Rechenfehler und beschäftigt damit nicht nur den Controller Andreas Lorenz. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 04.12.2018 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 27.11.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 11 (45 Min.)
      Die Kommissare Hofer (Joseph Hannesschläger, l.) und Hansen (Igor Jeftic, r.) vernehmen Kilian Zimmermann (Maik Rogge, M.), den angeblichen Sohn des Opfers. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.
      Die Kommissare Hofer (Joseph Hannesschläger, l.) und Hansen (Igor Jeftic, r.) vernehmen Kilian Zimmermann (Maik Rogge, M.), den angeblichen Sohn des Opfers. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick.

      Jemand hat den bekannten Modeschöpfer Georg Westhoff in seiner Villa erschlagen. Zwar gibt es deutliche Einbruchsspuren, allerdings an zwei verschiedenen Stellen des Hauses. Die sichergestellten Fingerabdrücke führen die Kommissare Hofer und Hansen zu Kilian Zimmermann, der überzeugt ist, der uneheliche Sohn von Westhoff zu sein. Aber war er auch der Mörder? Oder hat Westhoffs junge Ehefrau Agnes etwas damit zu tun? Hat sie etwa die Gelegenheit beim Schopf gepackt, ihren Mann loszuwerden, bevor er sie loswird? Im Falle einer Scheidung wäre sie praktisch leer ausgegangen – jetzt erbt sie ein Millionenvermögen. Und welche Rolle spielt Yannik Kollmitz, der Personal Trainer, der im Haus ein- und ausging? Unterdessen kommt Herr Seitz extra nach Rosenheim, um die junge Klarinettistin Steffi Hagenburg bei ihrem Vorspiel in der Musikakademie zu unterstützen. Führen seine Versuche, die Musikerin zu bezirzen, zum Erfolg? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 11.12.2018 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 04.12.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 12 (45 Min.)
      Die Kommissare Hofer (Joseph Hannesschläger, 2.v.l.) und Hansen (Igor Jeftic, r.) sprechen am Tatort mit der Ehefrau des Opfers, Simone Brandtner (Julia Eder, l.) und Anne Birkmeier (Sigrid Spörk, 2.v.r.), die den Toten gefunden hat. – Bild: ZDF und BOJAN RITAN.
      Die Kommissare Hofer (Joseph Hannesschläger, 2.v.l.) und Hansen (Igor Jeftic, r.) sprechen am Tatort mit der Ehefrau des Opfers, Simone Brandtner (Julia Eder, l.) und Anne Birkmeier (Sigrid Spörk, 2.v.r.), die den Toten gefunden hat. – Bild: ZDF und BOJAN RITAN.

      Der Keramikkünstler David Brandtner, der mit einer ostasiatischen Holzbrandtechnik, dem sogenannten Anagama-Ofen, Karriere machte, wird ermordet aufgefunden. Gemeinsam mit der Musikerin Anne Birkmeier hatte Brandtner die Veranstaltung „Ton in Ton“ in der Musikakademie geplant. Dort wollte er die Werke seiner neuesten Anagama-Produktion ausstellen. Der Kunsthändler Claus von Holch gerät in den Fokus der Kommissare. Hofer und Hansen, die umgehend die Ermittlungen aufnehmen, finden heraus, dass von Holch mit Brandtner einen heftigen Streit hatte. Ebenso verdächtig ist Brandtners Ehefrau Simone, denn ihr Mann hatte eine Affäre mit der Musikerin Anne Birkmeier. Und als wären die Ermittlungen nicht stressig genug, muss Michi Mohr auch noch den alljährlichen Ausflug seiner Kegelbrüder planen. Die Sache hat diesmal einen Haken: Die Herren haben wieder einmal verloren, und das ausgerechnet gegen eine Frauenmannschaft. Jetzt wollen die Frauen beim Ausflug der Kegelbrüder dabei sein. In einem sind sich die Damen, allen voran Martina Freiberger, ihres Zeichens Professorin für Energie- und Gebäudetechnik an der Rosenheimer Fachhochschule, einig: Was die Herren da vorhaben, geht gar nicht. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 18.12.2018 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 11.12.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 13 (45 Min.)
      Kommissar Hansen (Igor Jeftic, l.) spricht im Beisein von Pathologin Sandra Mai (Sina Wilke, 2.v.l.) mit der Zeugin Regine Müller (Ariane Erdelt, r.), die auch Jo (Christian K. Schaeffer, 2.v.r.) kennt. – Bild: ZDF und BOJAN RITAN.
      Kommissar Hansen (Igor Jeftic, l.) spricht im Beisein von Pathologin Sandra Mai (Sina Wilke, 2.v.l.) mit der Zeugin Regine Müller (Ariane Erdelt, r.), die auch Jo (Christian K. Schaeffer, 2.v.r.) kennt. – Bild: ZDF und BOJAN RITAN.

      Professor Dr. Herrmann Wolf, Leiter am Rosenheimer Institut für Schmerzforschung, wird von einer Kollegin tot in seinem Büro vorgefunden. Der selbstgefällige Prof. Dr. Dr. Ernst Lindemeyer hat ebenfalls eine leitende Position in dem Institut inne. Er und Wolf befanden sich in einem Richtungsstreit bezüglich der Zukunft des Instituts. Lindemeyer wollte seinen Bereich auf Kosten der Forschung voranbringen. Die Kommissare Hofer und Hansen trauen ihm durchaus zu, für seine beruflichen Ziele seinen Konkurrenten aus dem Weg geräumt zu haben. Doch Lindemeyer versichert, dass es sowieso nur noch eine Frage der Zeit gewesen wäre, bis Wolf aus dem Institut geflogen wäre und dessen Stellvertreter Dr. Michael Betzhold seinen Posten bekommen hätte. Wollte also Betzhold den Abgang von Wolf beschleunigen? Zudem hat auch die getrennt lebende Ehefrau von Wolf, Johanna Wolf, ein Motiv. Da ein Ehevertrag existiert, kann sie nur an das Vermögen ihres Mannes kommen, wenn dieser stirbt. Während die Kommissare ermitteln, ist Stockl auf Mission. Sie muss kurzfristig und völlig unvorbereitet für Achtziger und die Musikakademie einem reichen Sponsor etwas von seinem Geld aus der Tasche locken. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 08.01.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 18.12.2018 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 14 (45 Min.)
      Polizist Mohr (Max Müller, r.) spricht mit Monika Leitner (Magdalena Steinlein, l.), einer Yogaschülerin des Toten. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.
      Polizist Mohr (Max Müller, r.) spricht mit Monika Leitner (Magdalena Steinlein, l.), einer Yogaschülerin des Toten. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.

      Der Yogalehrer Shivanando wird in seinem Studio erschlagen aufgefunden. Mit bürgerlichem Namen hieß er Ferdinand Schmitz und lebte zusammen mit seinem Bruder Leo und dessen Frau Linda. Ferdinand Schmitz, dem der Hof gehörte, auf dem die drei lebten, hat eine Hypothek darauf aufgenommen, um sein Yogastudio zu finanzieren. Er konnte allerdings die Raten nicht zurückzahlen. Ein Motiv für seinen Bruder Leo? Monika Leitner, eine der Yoga-Schülerinnen, hatte Shivanando kurz vor dem Mord 10 000 Euro geliehen, nachdem sie mit ihm eine Liebesnacht verbracht hatte. Hat Armin, ihr Ehemann, Ferdinand aus Eifersucht erschlagen? Oder ist sie selbst mit ihrem Yogalehrer in Streit geraten, weil dieser das Geld nicht zurückgezahlt hat? Neben Shivanandos Mitarbeiterin Ellen Werdenfels gerät auch Linda Schmitz in den Fokus der Ermittlungen, als herauskommt, dass sie ebenfalls ein Verhältnis mit dem Bruder ihres Mannes hatte. Während die Kommissare Stadler und Hansen ermitteln, klingelt ständig Stadlers Handy, denn seine Frau Hilde ist zu Besuch in Rosenheim. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 15.01.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 08.01.2019 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 15 (45 Min.)
      Dorothea Bühler (Aviva Joel, r.) erklärt Kommissar Hansen (Igor Jeftic, l.), dass ihr Schwiegersohn gut zur Familie und zum Familienbetrieb gepasst hat. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.
      Dorothea Bühler (Aviva Joel, r.) erklärt Kommissar Hansen (Igor Jeftic, l.), dass ihr Schwiegersohn gut zur Familie und zum Familienbetrieb gepasst hat. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.

      Im Hof des Obst- und Gemüsehandels „Bühler“ wird Sebastian Kemper tot aufgefunden. Geleitet wird das Familienunternehmen seit dem Tod ihres Mannes von Dorothea Bühler. Auch ihre drei Töchter wohnen auf dem Hof, zwei von ihnen sind im Unternehmen aktiv. Zum einen Lina Bühler, die älteste der drei Schwestern, die den elterlichen Hof nie verlassen hat und im Controlling arbeitet. Zum anderen die zweitälteste Schwester Sophie Kemper. Sebastian Kemper hatte Sophies Herz vor einem Jahr im Sturm erobert – gemeinsam mit ihm ist sie fürs Marketing zuständig. Und dann ist da noch Charlotte, das Nesthäkchen. Nach einem längeren Aufenthalt in Italien kam sie vor Kurzem zurück nach Rosenheim und überlegt gerade, wie es beruflich für sie weitergehen soll. Schnell finden die Kommissare heraus, dass es mit der familiären Eintracht nicht weit her war. Denn Charlotte hatte eine Affäre mit ihrem Schwager. Am Abend vor dem Mord jedoch hat Sebastian die Beziehung beendet. Hat Charlotte aus Enttäuschung getötet? Oder war es Sophie, die hinter die Affäre gekommen war? Ein Computer-Stick, den die Kommissare Stadler und Hansen an Sebastians Schlüsselbund finden, führt sie schließlich auf die richtige Spur. Während Stadler ermittelt, ist Hilde begeistert, als sie von der Rabattaktion im Modehaus „Linsinger“ liest: 20 Prozent auf die kommende Winterkollektion. Augenblicklich und zu Stadlers Leidwesen will sie ihren Mann neu einkleiden. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 22.01.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 15.01.2019 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 16 (45 Min.)
      Die Kommissare Stadler (Dieter Fischer, 2.v.l.) und Hansen (Igor Jeftic, 2.v.r. befragen die Bandkollegen des Toten, Thilo Kühn (Rainer Haustein, l.) und Johannes Reh (Thomas Mraz, r.). – Bild: ZDF und Bojan Ritan.
      Die Kommissare Stadler (Dieter Fischer, 2.v.l.) und Hansen (Igor Jeftic, 2.v.r. befragen die Bandkollegen des Toten, Thilo Kühn (Rainer Haustein, l.) und Johannes Reh (Thomas Mraz, r.). – Bild: ZDF und Bojan Ritan.

      Der Gitarrist und Sänger der Rosenheimer Band „Grooving Four“, Ignatz Wölfle, wird am Morgen von Thilo Kühn tot im Band-Lager der Gastwirtschaft „Zum Goldenen Reh“ aufgefunden. Bandkollege Kühn wie auch Johannes Reh, Manager der Band und Eigentümer der Gastwirtschaft, können sich nicht erklären, wer den Musiker kurz vor der morgendlichen Probe umgebracht haben könnte. Doch schon bald gibt es eine erste Spur. Wie die Kommissare Stadler und Hansen herausfinden, hatte Wölfle eine Affäre mit Johannes Rehs Frau Lydia. Hat Reh aus Eifersucht zugestochen? Oder war es Wölfles Frau Franziska? Die Witwe erbt nun Wölfles gesamtes Vermögen. Bei einer Scheidung jedoch hätte sie ohne einen Cent dagestanden. Während die Kommissare ermitteln, lernt Christin Lange den attraktiven Julian Trautmann kennen. Der smarte Surfer plant, in Rosenheim einen mobilen Surfbrett-Verleih am See zu eröffnen. Mit Andreas Lorenz’ Hilfe will Christin Julian bei der Umsetzung seines Traums helfen. Für Hilde Stadler geht der Urlaub in Rosenheim zu Ende. Doch eine Sperrung der Autobahn verhindert ihre Abfahrt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 29.01.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 22.01.2019 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 17 (45 Min.)
      Pathologin Sandra Mai (Sina Wilke, M.) klärt die Kommissare Stadler (Dieter Fischer, l.) und Hansen (Igor Jeftic, r.) über die Todesursache auf. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.
      Pathologin Sandra Mai (Sina Wilke, M.) klärt die Kommissare Stadler (Dieter Fischer, l.) und Hansen (Igor Jeftic, r.) über die Todesursache auf. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.

      Metallhändler Maximilian Weber wird tot auf seinem Firmengelände gefunden. Die Kommissare Sven Hansen und Anton Stadler nehmen umgehend die Ermittlungen auf. Wurde Weber von seinem Angestellten Olaf Siebke erschlagen, der illegal Sekundärrohstoffe für Webers Metallrecycling auftrieb und sich nicht gerecht am Gewinn beteiligt fühlte? Oder steckt Webers Hauptabnehmer Falk Schachner hinter dem Mord? Die Ermittlungen der Kommissare Stadler und Hansen fördern auch einen Ehestreit zutage: Aus Wut über die Untreue seiner Frau hatte Maximilian Weber den Schmuck seiner Frau eingeschmolzen. Während die Kommissare der Aufklärung des Falls immer näher kommen, fällt Jo aus allen Wolken, als sein Urlaubsflirt Gesine Gerlach im „Times Square“ aufkreuzt und ihm die frohe Botschaft überbringt: Er wird Vater! Nach der ersten Verwirrung freundet sich Jo mit dem Gedanken an und zahlt großzügig für eine babygerechte Wohnung. Doch Gesine Gerlach treibt ein falsches Spiel mit ihm. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 05.02.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 29.01.2019 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 18 (45 Min.)
      Im Rahmen der Ermittlungen befragen die Kommissare Stadler (Dieter Fischer, l.) und Hansen (Igor Jeftic, r.) auch Bauinvestor Kurt Knauer (Holger Daemgen, M.). – Bild: ZDF und Bojan Ritan.
      Im Rahmen der Ermittlungen befragen die Kommissare Stadler (Dieter Fischer, l.) und Hansen (Igor Jeftic, r.) auch Bauinvestor Kurt Knauer (Holger Daemgen, M.). – Bild: ZDF und Bojan Ritan.

      Der Bauinvestor Alois Hopfenbrauer wird im Rahmen einer Pilzexkursion beim anschließenden Pilzeessen tot aufgefunden. Die Kommissare Stadler und Hansen nehmen die Ermittlungen auf. Schnell steht fest, dass einer der Teilnehmer Hopfenbrauer Pilzgift ins Essen gemischt haben muss. Ins Visier gerät Kurt Knauer, der, wie Alois Hopfenbrauer, als Bauinvestor tätig war und womöglich einen unliebsamen Konkurrenten aus dem Weg schaffen wollte. Aber auch die Ehefrau, Iris Hopfenbrauer, könnte es gewesen sein. Denn wie sich herausstellt, hatte Alois Hopfenbrauer eine Affäre mit der Baubeamtin Babette Neuhäuser – welche ebenfalls verdächtigt wird, denn angeblich hatte sich Hopfenbrauer vor einigen Tagen von ihr getrennt und sich für seine Frau entschieden. Eine andere Spur tut sich auf, als sich herausstellt, dass Hopfenbrauer früher kontaminierten Bauschutt illegal entsorgt hat. Dr. Gundlach, der Leiter der Pilzexkursion und glühender Umweltschützer, hatte ihn deshalb verklagt, aber nie konnte man Hopfenbrauer etwas nachweisen. Hat Dr. Gundlach nun späte Rache genommen? Ein aktuelles Bodengutachten und verdächtige Zahlungen auf ein Sonderkonto des Opfers führen die Kommissare schließlich zum Täter. Während die Kommissare ermitteln, sorgt ein Liebesgedicht im Kommissariat für Aufregung. Wer es wohl verfasst hat? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.02.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 05.02.2019 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 19 (45 Min.)
      Polizist Mohr (Max Müller, r.) zeigt den Kommissaren Hofer (Joseph Hannesschläger, l.) und Hansen (Igor Jeftic, M.), von wo aus Herr König erschossen wurde. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.
      Polizist Mohr (Max Müller, r.) zeigt den Kommissaren Hofer (Joseph Hannesschläger, l.) und Hansen (Igor Jeftic, M.), von wo aus Herr König erschossen wurde. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.

      Der vermögende Baumarktlöwe Wilhelm König ist tot. Er wurde vom Garten aus in seinem Haus mit seinem eigenen Gewehr erschossen. Die Kommissare Hofer und Hansen nehmen die Ermittlungen auf. König hinterlässt seine Frau Gerda, seine Tochter Gisela sowie Wilhelm, seinen Sohn aus erster Ehe. Offenbar war der Tote bei allen beliebt. Nur der Sohn, Wilhelm König jr., scheint das schwarze Schaf der Familie gewesen zu sein. König jr. lebt in erheblich bescheideneren Verhältnissen als seine beiden Verwandten. Hat er seinen Vater erschossen, um endlich an das große Erbe zu kommen? Eine Überraschung bietet das Testament des Toten, denn er hat neben seiner Familie auch alle ehemaligen Geliebten mit großzügigen Anteilen bedacht. Hat Ehefrau Gerda ihren Mann aus Eifersucht auf die weibliche Konkurrenz erschossen? Unter den Ehemaligen des Baumarktkönigs ist auch Christiane Häberlein, die nun ein Haus in Ganting ihr Eigen nennen darf. War Frau Häberlein nicht schon mehrfach in Mordfälle verwickelt? Bisher war sie immer unschuldig, aber vielleicht sorgte sie sich um ihr üppiges Erbe, denn Wilhelm König wollte offenbar sein Testament ändern. Während die Kommissare dem Täter auf die Spur kommen, hat Polizei- und Musikakademiechef Gert Achtziger ein ganz anderes Problem. In der Musikakademie steht die Neuwahl des Vorsitzenden an. Eine klare Sache, denn der Vorstand wollte Achtziger formlos in seinem Amt bestätigen. Aber da es nun einmal in den Statuten steht, besteht Gert Achtziger auf einer förmlichen Wahl. Und plötzlich gibt es einen ernst zu nehmenden Gegenkandidaten. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 19.02.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 12.02.2019 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 20 (45 Min.)
      Jan (Nicholas Reinke, l.) und Klara Kellermann (Silvia Maleen, r.) räumen den Ermittlern Hansen (Igor Jeftic, 2.v.l.), Mohr (Max Müller, M.) und Hofer (Joseph Hannesschläger, 2.v.r.) gegenüber ein, dass ihr Verhältnis zum Ermordeten etwas angespannt war. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.
      Jan (Nicholas Reinke, l.) und Klara Kellermann (Silvia Maleen, r.) räumen den Ermittlern Hansen (Igor Jeftic, 2.v.l.), Mohr (Max Müller, M.) und Hofer (Joseph Hannesschläger, 2.v.r.) gegenüber ein, dass ihr Verhältnis zum Ermordeten etwas angespannt war. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.

      Prof. Martin Brunner wird tot auf seinem Gartengrundstück gefunden. Der Anfangsverdacht, dass Brunner vergiftet wurde, bestätigt sich schnell, und die Kommissare Hansen und Hofer ermitteln. Wie sich herausstellt, hatte Brunner sein Haus auf Rentenbasis an Jan und Klara Kellermann verkauft, die vor einem Jahr von Frankfurt nach Rosenheim gezogen sind. Als Vorbesitzer wohnte er weiterhin in Kellermanns neuem Traumhaus. Der Mitbewohner geht den Kellermanns jedoch bald höllisch auf die Nerven: Kann dieser Prof. Brunner nicht einfach mal die Treppe runterfallen? Als genau das passiert zu sein scheint, schaffen sie die Leiche in Panik aus dem Haus, um nicht in den Verdacht zu geraten, bei dem Treppensturz nachgeholfen zu haben. Doch Prof. Brunner ist gar nicht die Treppe runtergefallen, er wurde vergiftet. Die Kommissare Korbinian Hofer und Sven Hansen verdächtigen neben den Kellermanns auch Prof. Brunners Neffen Karsten Brunner, der seinen Onkel beerbt, sowie den Nachbarn Fred Staudacher, mit dessen Frau Heidi Prof. Brunner ein Verhältnis hatte. Doch bevor der Täter überführt wird, sorgt noch ein Phantombild für Verwirrung, das unzweifelhaft Andi Lorenz zeigt. Der hat natürlich nichts mit dem Mord zu tun, aber das Bild fällt seinem Münchner Vorgesetzten Felix Seitz in die Hände – und zwar ausgerechnet, als Seitz sich für Lorenz als Seminarleiter bei der innerbetrieblichen Fortbildung starkmacht. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 26.02.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 19.02.2019 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 21 (45 Min.)
      Pathologin Mai (Sina Wilke) untersucht neben den Spuren am Tatort auch die dort zubereiteten Speisen. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.
      Pathologin Mai (Sina Wilke) untersucht neben den Spuren am Tatort auch die dort zubereiteten Speisen. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.

      Hotel- und Restaurantbesitzer Richard Mayerhofer ist entsetzt: Michael Neuhuber, einer der Finalisten seines Kochwettbewerbs, liegt erstochen in der Hotelküche. Mit Neuhuber standen noch zwei weitere Spitzenköche im Finale des Kochwettbewerbs „Chef de cuisine des Alpenvorlandes“: Peter Salbert und Jonathan Demand. Beide sind für die Kommissare Korbinian Hofer und Christian Bach höchst verdächtig. In einer Tasche des Opfers wird ein Fläschchen mit Lebertran gefunden. Schon eine winzige Menge dieser Substanz reicht aus, um den Geschmack einer Speise zu ruinieren. Wollte der Tote den Wettkampf etwa durch Betrug gewinnen? Oder ist er hinter die Machenschaften eines Konkurrenten gekommen und musste deshalb sterben? Sein Mitstreiter im Finale, Peter Salbert, hatte am Vorabend der Tat mit dem Mordopfer einen lautstarken Streit. Der andere, Jonathan Demand, will sich nicht an den Anruf erinnern, den er von Neuhuber kurz vor dessen Tod erhalten hat. Während die Kommissare Hofer und Bach ermitteln, kommt es im Kommissariat zu einigen Turbulenzen. Der neue Flügel für die Musikakademie wird versehentlich an den Tatort geliefert, und der extra aus Salzburg angereiste Klavierstimmer scheint umsonst gekommen zu sein. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 05.03.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 26.02.2019 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 22 (45 Min.)
      Die Kommissare Hofer (Joseph Hannesschläger, l.) und Bach (Patrick Kalupa, M.) müssen Diana Steinmann (Barbara Romaner, r.) die traurige Nachricht vom Tod ihres Ehemannes überbringen. – Bild: ZDF und BOJAN RITAN.
      Die Kommissare Hofer (Joseph Hannesschläger, l.) und Bach (Patrick Kalupa, M.) müssen Diana Steinmann (Barbara Romaner, r.) die traurige Nachricht vom Tod ihres Ehemannes überbringen. – Bild: ZDF und BOJAN RITAN.

      Der Antiquitätenhändler Richard Steinmann wird erschlagen in seinem Laden aufgefunden. Die Kommissare Hofer und Bach der Kripo Rosenheim nehmen umgehend die Ermittlungen auf. Steinmanns Mitarbeiterin Monika Lerch ist schockiert. Sie erzählt den Kommissaren, dass es zwischen dem Opfer und seinem Sohn Stefan heftige Auseinandersetzungen gab. Stefan Steinmann selbst beschuldigt dagegen seine Stiefmutter Diana. Diese sei nur hinter dem Geld seines wohlhabenden Vaters her gewesen. Dann stellt sich heraus, dass Monika Lerch vergangene Woche gekündigt hat. War das Verhältnis zu ihrem Chef doch nicht so harmonisch, wie sie erzählt? Oder hat Dianas heimlicher Besucher etwas mit dem Mord zu tun? Während die Kommissare wie immer mit ihrem Spürsinn und ihrer akribischen Recherche dafür sorgen, dass der Schuldige gefunden wird, hat Bach noch ein ganz anderes Problem: Pathologin Sandra Mai ist wegen eines Wasserschadens kurzfristig auf der Suche nach einer Unterkunft. Zeit für Kommissar Bach, sich zu revanchieren und die Kollegin bei sich übernachten zu lassen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.03.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 05.03.2019 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 23 (45 Min.)
      Polizist Mohr (Max Müller, r.) informiert Kommissar Stadler (Dieter Fischer, l.) über das Mordopfer und sein persönliches Umfeld. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.
      Polizist Mohr (Max Müller, r.) informiert Kommissar Stadler (Dieter Fischer, l.) über das Mordopfer und sein persönliches Umfeld. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.

      Die bekannte Zaubershow „Die Magischen Drei“ kommt nach Rosenheim. Doch dann wird die Leiche der Zauberkünstlerin Irmela Osterburg gefunden. Die Kommissare Stadler und Bach ermitteln. Zunächst verdächtigen sie einen Kollegen des Opfers, den Magier Ingo Müller, bekannt unter seinem Künstlernamen Victor de la Parra. Er hatte eine Affäre mit dem Mordopfer, wollte die Beziehung aber beenden. Hat Müller sie deshalb ermordet? Doch auch Milan Fontana hatte ein Motiv: Die Cops finden heraus, dass Irmela Osterburg ihm seinen neuen Zaubertrick klauen wollte, in den er ein Vermögen investiert hatte. Und dann ist da noch Irmelas Cousin, ein gewisser Thomas Breuer, der das Vermögen der Toten erbt. Die Sache hat nur einen Haken: Bei Irmela Osterburg ist scheinbar nicht viel zu holen. Unterdessen verspricht Bach großspurig, am Abend für seine Kollegin Sandra Mai zu kochen. Doch die vermeintlich leichte Aufgabe gestaltet sich schwieriger als erwartet. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 19.03.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 12.03.2019 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 24 (45 Min.)
      Nachdem Katharina Mäurers (Isabell Gerschke, r.) Fingerabdrücke am Tatort gefunden wurden, versuchen die Kommissare Stadler (Dieter Fischer, l.) und Bach (Patrick Kalupa, M.) herauszufinden, in welchem Verhältnis sie zum Opfer stand. – Bild: ZDF und BOJAN RITAN.
      Nachdem Katharina Mäurers (Isabell Gerschke, r.) Fingerabdrücke am Tatort gefunden wurden, versuchen die Kommissare Stadler (Dieter Fischer, l.) und Bach (Patrick Kalupa, M.) herauszufinden, in welchem Verhältnis sie zum Opfer stand. – Bild: ZDF und BOJAN RITAN.

      Klara Lehmann, Mitarbeiterin der Wellness-Marke „Wundervoll“, wird tot in der Küche ihrer luxuriösen Villa aufgefunden. Sie wurde vergiftet. Die Kripo Rosenheim nimmt die Ermittlungen auf. Am Abend zuvor fand in der Villa eine Teamsitzung mit den beiden „Wundervoll“-Mitarbeiterinnen Katharina Mäurer und Sandy Hofmeister statt. Beide arbeiten im Rosenheimer „Beauty-Atelier“ der exklusiven Wellness-Marke. Klara Lehmann war die Karriereleiter in Windeseile nach oben geklettert. Zum Unmut der Kolleginnen? Schon bald finden die Kommissare Stadler und Bach heraus, dass Klara eine Affäre mit Katharina Mäurers Mann Nils hatte. Hatte Katharina Mäurer damit ein Motiv? Oder Klaras Noch-Ehemann Martin Lehmann? Die Scheidung des getrennten Paares stand kurz bevor, und Martin Lehmann wäre kräftig zur Kasse gebeten worden. Doch auch Bettina Eberling von „Wundervoll“ gerät ins Visier der Ermittlungen. Warum gab die langjährige Verkaufsleiterin für das Gebiet Bayern plötzlich ihren gut bezahlten Job an Klara ab? Während die Kommissare ermitteln, wird Mohr von Achtziger beauftragt, für die Kollegen aus München alte Fahrtenbücher der Dienstwagen mit tatsächlich gefahrenen Kilometern zu vergleichen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 26.03.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 19.03.2019 ZDF Mediathek
    • Staffel 18, Folge 25 (45 Min.)
      Pathologin Mai (Sina Wilke, r.) erläutert den Kommissaren Stadler (Dieter Fischer, 2.v.l.) und Bach (Patrick Kalupa, l.) ihre ersten Untersuchungsergebnisse im Fall des verstorbenen Jörg Breitwieser. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.
      Pathologin Mai (Sina Wilke, r.) erläutert den Kommissaren Stadler (Dieter Fischer, 2.v.l.) und Bach (Patrick Kalupa, l.) ihre ersten Untersuchungsergebnisse im Fall des verstorbenen Jörg Breitwieser. – Bild: ZDF und Bojan Ritan.

      Nach einer durchzechten Nacht schlafen der Bestatter Klaus Niedermayer, der Unternehmer Jörg Breitwieser und sein Geschäftspartner Georg Huber im Bestattungsinstitut – und zwar in Särgen. Am nächsten Morgen liegt Breitwieser jedoch ermordet in seinem Sarg. Zunächst nehmen die Kommissare Stadler und Bach die beiden überlebenden Sargschläfer unter die Lupe. Georg Huber fühlte sich vom Opfer geschäftlich ausgebootet. Niedermayer hatte erfahren, dass sein Freund eine Affäre mit seiner Ehefrau hatte. Und dann ist da natürlich noch die Witwe Breitwieser, die das Vermögen ihres Mannes erbt. Doch wer von ihnen ist der Mörder? Pathologin Mai wohnt unterdessen immer noch bei ihrem Kollegen Bach. Sie möchte einen Bericht für Herrn Achtziger fertigstellen, doch Bach hat Freunde zum Fußballabend eingeladen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 02.04.2019 ZDF
      Deutsche Online-Premiere: Di 26.03.2019 ZDF Mediathek

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Rosenheim-Cops im Fernsehen läuft.

    Staffel 18 auf DVD und Blu-ray

    DVD-News: Die Rosenheim Cops - Staffel 18 (6 DVDs) erscheint am 07.06.2019 hier bestellen