Zurück in die Vergangenheit

    zurückStaffel 2, Folge 1–22weiter

    • Staffel 2, Folge 1 (43 Min.)

      Albert und Sam stehen vor der Aufgabe, den Senat dazu zu bewegen, neue Gelder für das Quantensprung-Projekt bereitzustellen. Man hält ihnen jedoch entgegen, dieses Projekt habe bislang zu wenig zur Verhinderung kriegerischer Auseinandersetzungen beigetragen. Das könnte sich bald ändern. Sam findet sich nämlich als Polizist Tom MacBride im New York des Jahres 1960 wieder. Er hat soeben Diane geehelicht und will seine Hochzeitsreise zu den Niagarafällen antreten. Sam möchte den guten Kontakt von Dianes Vater zu Präsident Eisenhower ausnutzen und so verhindern, dass das Spionage-Fugzeug U-2 zu einem Kontrollflug startet. Es würde nämlich von den Russen abgeschossen werden.

      Aber das ist nicht Sams einzige Sorge: Dianes eifersüchtiger Ex-Mann Roget beabsichtigt, sie zu kidnappen. Die Lage spitzt sich zu, als Albert ihm mitteilt, der Senat sei bereit, einen Milliardenbetrag zu bewilligen, wenn Sam es schaffe, sowohl den Abschuss des Flugzeugs als auch Rogets Mord an Tom MacBride zu verhindern. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 12.04.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 20.09.1989 NBC
    • Staffel 2, Folge 2 (43 Min.)
      Bild: RTL NITRO
      Admiral Al Calavicci (Dean Stockwell, l.) und Dr. Sam Beckett (Scott Bakula) – © RTL NITRO

      Als Sam in einen weißen Polyesteranzug gekleidet rückwärts durch ein Fenster fliegt, braucht er einen Moment, um zu begreifen, dass er bei einer Filmproduktion gelandet ist. Er ist der gutaussehende Stuntman Chad Stone, der gefährliche Szenen im Film „Disco Inferno“ doubelt. Mit von der Partie sind sein Vater Ray Stone und sein Bruder Chris, der den Beruf erlernen will. Aber Ray besteht darauf, dass die Familie Stone die Dreharbeiten abbricht, da wichtige Sicherheitsvorkehrungen nicht eingehalten werden. Chris ist damit nicht einverstanden. Er will seinen ersten großen Stunt hinlegen und seine Berufszulassung erwerben. Sam soll ihn davon abhalten, denn er weiß von Albert, dass Chris dabei sterben würde.

      Aber Sam ist völlig hilflos: Zum einen beschwört er mit seinen Rettungsversuchen einen heftigen Konflikt zwischen Vater und Sohn herauf, zum anderen wird er schmerzhaft an seinen eigenen Bruder erinnert, der in Vietnam gefallen ist. Dennoch gelingt es ihm, eine glückliche Lösung für den Fall zu finden. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 09.10.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 27.09.1989 NBC
    • Staffel 2, Folge 3 (43 Min.)

      Sam wird ins Ohio des Jahres 1953 zurückversetzt, und zwar als Seemann Charles Lee McKenzie. Er soll dafür sorgen, dass Charles’ Eltern und die Bewohner seines Heimatortes seine ausländische Frau akzeptieren. Keine leichte Aufgabe: Charles’ Mutter weist ihren Sohn darauf hin, dass die Japanerin Machiko niemals Teil der Familie sein werde, und Naomi, die Charles selbst gern geheiratet hätte, gibt sich alle nur erdenkliche Mühe, Machiko beizubringen, wie man sich danebenbenimmt. Durch diese falschen Instruktionen ist Machiko bald im ganzen Ort herzlich unbeliebt.

      So war es damals gelungen, Machiko in ihre Heimat zurückzutreiben, wo sie ihr Leben lang trauerte und nie mehr heiratete. Nun aber soll Sam das Schicksal verändern. Aber just in dem Moment, in dem er Machiko in Ohio vor den Traualtar führt, macht der Bräutigam einen Quantensprung … (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.03.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 11.10.1989 NBC
    • Staffel 2, Folge 4 (43 Min.)

      Als die wunderschöne Samantha eine neue Stelle als Sekretärin antritt, wird sie schon bald von ihrem Chef, Buddy Wright, sexuell bedrängt. Aber im Jahre 1961 kümmerte sich noch niemand um so etwas, schon gar nicht Samanthas Freundin Gloria. Die rechnet sich nämlich eine gemeinsame Zukunft mit Buddy Wright aus, da sie davon ausgeht, dass er sich bald für sie scheiden lassen wird. Al informiert Sam – der diesmal in Gestalt von Samantha auftaucht – dass Buddy Wright sich nie scheiden lassen wird. Wenn Gloria dies erfährt, wird sie Selbstmord begehen. Sam soll in ungewohnter Frauengestalt nun alle Hebel in Bewegung setzen, um sie zu retten.

      Eines Abends sieht Gloria Buddy Wright und seine Frau Gail in einem Restaurant. Sie spricht sie an und äußert ihr Mitgefühl über die bevorstehende Scheidung. Aber Gail kanzelt sie mit der Bemerkung ab, ihr Mann und sie hätten eine offene Beziehung und würden sich sicherlich nicht scheiden lassen. Das bringt Gloria völlig aus der Fassung. Sie geht nach Hause und steht schon bald außen auf dem Fenstersims ihres Appartmenthauses. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 16.10.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 25.10.1989 NBC
    • Staffel 2, Folge 5 (43 Min.)

      Sam ist noch immer im Jahr 1964, diesmal als blinder New Yorker Konzertpianist Andrew Ross. Dessen Blindenhund Chopin merkt sofort, dass mit seinem Herrchen etwas nicht stimmt. Aber mit Hilfe von Ross’ Assistentin Michele kann Sam den Hund beruhigen. Michele liebt schon lange heimlich ihren Chef, muss sich aber auch um ihre eifersüchtige Mutter Agnes kümmern, die die enge Beziehung zwischen Andrew und ihrer Tochter misstrauisch beäugt. Außerdem scheint die ganze Stadt Kopf zu stehen, weil sich die Beatles für eine Fernsehshow angekündigt haben.

      Albert erzählt Sam, Michele werde nach Andrews großem Konzerterfolg in der Carnegie Hall im Central Park einem Frauenmörder zum Opfer fallen. Im Gegensatz zu Andrew kann Sam durchaus sehen und ist deshalb sicher, dass er den Mord verhindern kann. Doch als der Abend gekommen ist und Sam Michele in den Central Park folgt, verliert er durch das Blitzlichtgewitter in einem Beatles-Fanpulk vorübergehend seine Sehkraft. Sam muss sich auf Chopin und Albert verlassen, wenn er Michele vor dem Tod bewahren will. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 22.02.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 01.11.1989 NBC
    • Staffel 2, Folge 6 (43 Min.)

      Bei seiner neuen Zeitreise landet Sam im Jahr 1959 im Körper des DJs Chick Howell im Städtchen Peoria. Ende der 50er Jahre betrachtet man Rock’n’Roll noch als Gefahr für die Jugend, und der angesehene Fred Beeman will dafür sorgen, dass der Radiosender von Rachel Porter, bei dem Sam als DJ arbeitet, diese „unamerikanische Musik“ nicht mehr spielt. Albert weiß allerdings, dass Rachels Sender in einem Jahr pleite sein wird, wenn sie keinen Rock mehr spielen darf.

      Sam hat großen Spaß daran, seine Sendung mit einem heulenden „Good Morning, Peoria“ und einem Stück von Buddy Holly zu beginnen und sich dann an den Plattentellern so richtig auszutoben. Doch Beeman hat inzwischen den Stadtrat eingeschaltet und sorgt dafür, dass dem Sender der Strom abgestellt wird. Sam kann dieses Problem durch seine technischen Fähigkeiten lösen und schlägt den intoleranten Fred Beeman mit seinen eigenen Waffen. Bleibt nur noch das Problem mit Rachel, in die Sam sich verguckt hat. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 01.02.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 08.11.1989 NBC
    • Staffel 2, Folge 7 (43 Min.)

      Im Jahr 1974 nimmt Sam die Identität von Rabbi David Basch an. Laut Albert muss er eine Affäre von Davids Schwägerin Irene verhindern, die die Familie seines Bruders Joe zerstören würde. Sam befürchtet schon bald, er selbst könnte der Auslöser für die Trennung von Irene und Joe sein. Die Ehe ist nach dem Tod ihres Sohnes Danny, für den Irene sich die Schuld gibt, in eine schwere Krise geraten.

      Sam schlägt Joe und Irene vor, eine gewisse Zeit allein in ihrem Strandhaus zu verbringen, um sich auszusprechen und sich wieder näher zu kommen. Aber Joe lehnt den Vorschlag ab und sagt seiner Frau, sie hätte lieber seinen Bruder heiraten sollen. Doch die Gefahr für Joes und Irenes Ehe geht nicht von Sam aus, sondern von Bert Glasserman, der sich als Witwer ausgibt. Mit dieser Nummer will er Frauen verführen und darüber später ein erfolgreiches Buch schreiben. Sam kommt gerade noch rechtzeitig, um ein Techtelmechtel zwischen Bert und Irene zu verhindern. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 01.03.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 15.11.1989 NBC
    • Staffel 2, Folge 8 (43 Min.)

      Sam landet als Jimmy La Matta im Jahr 1964. Jimmy ist geistig zurückgeblieben und war schon mal in einer Anstalt. Jetzt lebt er mit seinem Bruder Frank, dessen Frau Connie und seinem Neffen Corey zusammen. Albert macht Sam klar, dass er dafür sorgen muss, dass Jimmy nicht den Rest seines Lebens in einer Anstalt verbringt.

      Sam sucht sich einen Job auf den Docks, wo auch Frank arbeitet. Er leidet unter den Schikanen der anderen Arbeitern, besonders unter Blue Tamino, der sich beim Chef Mr. Samuels dafür einsetzt, dass Sam gefeuert wird. Zu Hause gibt es ständig Streit zwischen Connie und Frank. Connie will Jimmy wieder in die Anstalt zurückbringen. Aber dann kommt für Sam – und somit für Jimmy – die Zeit der Bewährung. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.02.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 22.11.1989 NBC
    • Staffel 2, Folge 9 (43 Min.)

      Am 29. Juli 1957 steht die reizende Delilah Barry vor Gericht. Ihr wird zur Last gelegt, einen Mann ermordet zu haben, und zwar einen Weißen. Delilahs Hautfarbe hingegen ist schwarz – ein Umstand, der ihre Chancen auf ein faires Urteil nicht gerade verbessert. Denn für die Richter und Geschworenen, die in dem Gerichtssaal über ihr Schicksal entscheiden sollen, ist sie eine „farbige Hure“.

      Sam soll verhindern, dass sie auf dem elektrischen Stuhl landet. Obwohl Delilah bereits ein Geständnis unterschrieben hat, ist er davon überzeugt, dass sie unschuldig ist und lediglich versucht, jemanden zu decken. Tatsächlich findet er heraus, was in der Mordnacht wirklich geschah. Aber seine Informantin ist nicht bereit, als Zeugin auszusagen. Dafür gewinnt Sam die Mutter des Opfers als Verbündete – und die erzählt ganz erstaunliche Neuigkeiten. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 05.04.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 29.11.1989 NBC
    • Staffel 2, Folge 10 (43 Min.)

      Sam soll verhindern, dass der hochbegabte, aber alkoholgefährdete Schauspieler John O’Malley von der Bühne stürzt und sein Leben ruiniert. Also taucht er in einer Broadway-Produktion des Jahres 1979 auf. Zu seiner Überraschung trifft er dort auf ein bekanntes Gesicht. Es gehört Nicole, seiner Klavierlehrerin, in die er als 15-Jähriger verliebt war. Er freut sich, dass er nun in einem Alter ist, in dem er ihr ungeniert den Hof machen kann.

      Aber nicht nur Sam ist begeistert von ihr, sondern auch O’Malley. Allerdings steht er vor allem auf ihre Stimme und beschließt, ihr die Hauptrolle zu geben. Natürlich zieht Nicole sich damit den Hass von Michelle zu, der diese Rolle zugedacht war. Sie entwickelt einen bösartigen Plan, um sich zu rächen. Der ist so angelegt, dass Sam einen ausgewachsenen Hass auf O’Malley entwickeln muss. Als die Situation entsteht, in der er den Künstler retten soll, möchte er ihm eigentlich lieber den Hals umdrehen. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 22.03.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 06.12.1989 NBC
    • Staffel 2, Folge 11 (43 Min.)

      Sam Beckett landet in Kalifornien im Jahr 1971. Als Parapsychologe Dr. Timothy Mintz will er verhindern, dass die Malerin Troian Claridge in zwei Tagen in einem See ertrinkt. Troians Mann Julian ertrank vor drei Jahren in demselben See, doch seine Leiche wurde nie gefunden. Nun wird Troian von seinem Geist verfolgt, der ihr Vorwürfe macht, sie habe seinen Tod nicht verhindert.

      Troians Bruder Jimmy ist misstrauisch gegenüber Sam und seiner merkwürdigen Geisterjäger-Ausrüstung, die ihrer Zeit weit voraus ist. Diese hat Sams Ankunft im Haus der Claridges angekündigt, und plötzlich können außer Sam auch alle anderen Alberts Stimme hören. Troian bekommt derweil immer öfter merkwürdige Botschaften ihres verstorbenen Mannes. Ein Bild, das sie damals malte, taucht plötzlich wieder auf und zeigt sie und Julian gefangen unter Wasser. Dann entdecken Sam und Albert einen Kassettenrecorder mit Julians Stimme. Ihnen wird klar, dass jemand Troian absichtlich in den Wahnsinn treiben will. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 08.03.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 13.12.1989 NBC
    • Staffel 2, Folge 12 (43 Min.)

      Sam springt zurück ins Jahr 1968, um zu verhindern, dass eine Bombe einen Studenten tötet. Ausgelegt wurde der Sprengsatz von Elizabeth, einer militanter Kriegsgegnerin, die wegen dieser Tat gezwungen sein wird, ihr Leben im Untergrund zu verbringen. Damit das Schicksal einen glücklicheren Verlauf nimmt, schlüpft Sam in den Körper von Knut Wileton und überredet Elizabeth zu einem Date, damit sie keine Gelegenheit hat, die Bombe im Chemiesaal der Uni zu deponieren. Dort nämlich finden Experimente für Kriegstechnologien statt.

      Aber die Verabredung mit Elizabeth nützt nicht viel: Die Bombe hängt an einem Zeitzünder. Sam erfährt dies, während ein anderer Student, Scooter, heimlich im Chemiesaal nach den Examensfragen sucht. Sam bewegt zwar Elizabeth dazu, ihm zu verraten, wo die Bombe steckt. Aber keiner ahnt, dass Duck, der Anführer ihrer Gruppe, eine zweite Bombe deponiert hat. Während Scooter das Labor schon wieder verlassen hat, schweben Sam und Elizabeth in höchster Lebensgefahr. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 19.04.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 03.01.1990 NBC
    • Staffel 2, Folge 13 (43 Min.)

      Unglaublichen Stress bekommt Sam, als er sich im Körper von Linda Buckner wiederfindet, denn die geschiedene Frau muss allein ihre drei Kinder versorgen. Ihr ältester Sohn ist 15, die beiden Töchter sind elf und vier Jahre alt. Vor lauter Mutterpflichten ist Sam kaum in der Lage, seinem eigentlichen Auftrag nachzukommen: Er soll verhindern, dass Kevin von zu Hause ausbüxt – und nie mehr wiedergefunden wird. Tatsächlich ist der Junge unterwegs zu einer Mutprobe, die er bestehen muss, um in den „Dungeons-And-Dragons-Club“ aufgenommen zu werden. Glücklicherweise hat Sam die Unterstützung von Al, der sich ganz auf Kevins Aktivitäten konzentrieren kann.

      Die Arbeit für Sam und Albert wird allerdings erschwert, denn Teresa, die Jüngste der Familie, weiß, dass Sam nicht ihre Mutter ist. Kinder unter fünf Jahren, erklärt Albert, besitzen die natürliche Gabe, dies zu erkennen. Damit Teresa sie nicht verrät, gibt Sam vor, ein Engel zu sein, der Kevin beim Schwimmwettkampf helfen will. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 30.10.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 10.01.1990 NBC
    • Staffel 2, Folge 14 (43 Min.)

      Ein Stück Baseballgeschichte schreibt Sam, als er sich anno 1962 im Körper des Quarterbacks Eddie Vega wiederfindet. Seine Aufgabe besteht darin, seinen Teamkollegen Chuey davon abzuhalten, absichtlich eine Niederlage ihrer Mannschaft herbeizuführen. Zweck der Sabotage ist es, den Miethai Ruben de Guerra zufriedenzustellen.

      Ruben wettet schrecklich gerne auf Baseballteams, und natürlich möchte er immer gewinnen. Also spricht er mit Chuey ab, dass er seinem Team eine Niederlage bescheren soll. Dafür wird er seiner Mutter nicht nur ihre Schulden erlassen, sondern ihr auch ein paar Monate mietfreies Wohnen gewähren. Als die Mannschaft dann doch gewinnt, scheinen Chuey und seine Mutter tief in der Klemme zu sitzen – aber Sam arbeitet bereits an einem Happy End. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 26.04.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 17.01.1990 NBC
    • Staffel 2, Folge 15 (43 Min.)

      Im September 1973 erhält FBI-Agent Peter Langly – alias Sam – die Aufgabe, Dana Barrenger zu beschützen. Die junge Frau ist in einem Zeugenschutzprogramm, da sie gegen ihren ehemaligen Chef, den Drogenschmuggler Nick Kochifos, aussagen möchte. Zweimal hat Dana schon ihre Identität gewechselt, und schon zweimal ist es Kochifos gelungen, sie aufzuspüren. Nun hat er geschworen, sie zu töten.

      Um sie vor diesem Schicksal zu bewahren, soll Peter/Sam sie zu einer einsamen Berghütte bringen. Schon auf dem Weg dorthin werden sie von Nick und einem Komplizen heftig attackiert, aber es gelingt ihnen, sie abzuhängen. Dana ist jedoch noch längst nicht in Sicherheit, und Albert ermittelt, dass ihr Todeszeitpunkt sich stets verändert. Peter Langly ist nämlich nicht nur FBI-Mann, sondern steht auch in den Diensten des Verbrechers Nick Kochifos … (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 14.08.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 07.02.1990 NBC
    • Staffel 2, Folge 16 (43 Min.)
      Bild: RTL NITRO
      Dr. Sam Beckett (Scott Bakula, l.) und Admiral Al Calavicci (Dean Stockwell) – © RTL NITRO

      Sam findet sich im Jahr 1970 im Körper des Indianers George Washakie wieder. Er und Georges Großvater Joseph werden in das Gefängnis geworfen, weil sie sich einen Wagen „geborgt“ haben. Dort wird Sam das Opfer von Sheriff Taggarts brutalen Erziehungsmethoden für Indianer. Er erfährt von Joseph, dass George seinen Großvater gerade aus dem Altenheim abgeholt hat, um den kranken Mann zum Sterben dorthin zu bringen, wo er geboren wurde: in das Shoshonenreservat.

      Sam und Joseph können aus dem Gefängnis fliehen und „leihen“ sich wieder einen Wagen. Albert erklärt Sam, dass er und Joseph es bis ins Reservat schaffen müssen, weil Taggart dort keine Macht habe – oder Joseph und sein Enkel werden die nächsten zehn Jahre im Knast verbringen. Erst mit dem Wagen, dann auf Pferden fliehen Sam und Joseph vor dem Sheriff, der alles in Bewegung setzt, um die beiden aufzuhalten. Dabei bekommt er ausgerechnet von Georges Schwester Suzanne Hilfe. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 08.02.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 14.02.1990 NBC
    • Staffel 2, Folge 17 (43 Min.)

      Am 9. November 1957 liegt vor dem Leichenbestatter Melvin Spooner – niemand anders als Sam – die Leiche der wunderschönen Hilla Danner. Als er der Toten die Haare aus dem Gesicht streicht, entdeckt er eine tiefe Wunde an ihrer Schläfe: Hilla ist ermordet worden. Er beschließt, den Mörder ausfindig zu machen.

      Unter einem Vorwand verschafft er sich Zugang zu ihrem Bungalow. Dort findet er ein Tagebuch, aus dem hervorgeht, dass Hilla schwanger war, als sie starb. Der Vater des Kindes ist möglicherweise Greg Truesdale, der Sohn ihres Chefs Roger Truesdale, mit dem sie nach Angaben einer Bekannten durchbrennen wollte. Während Sam/Melvin überlegt, welcher der beiden Truedales Hilla getötet haben könnte, sucht er nach Schuhen für sie. Er greift zu dem, den man neben ihr fand und an dessen Absatz ein Stück Metall fehlt. Als er ihn Hilla überstreifen will, bemerkt er, dass er ihr nicht passt. In dem Moment wird ihm klar, dass Hillas Mörder kein Mann war, sondern eine Frau, und zwar die, der dieser Schuh passt. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 28.08.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 07.03.1990 NBC
    • Staffel 2, Folge 18 (43 Min.)

      Sam muss zum Queue greifen, um im Chicago des Jahres 1950 einen berühmten alten Billard-Spieler und dessen Enkelin aus ernsthaften Schwierigkeiten zu retten. Die Billard-Legende ist Charlie „Black Magic“ Waters – der Mann, der Albert aufzog, nachdem er aus dem Waisenhaus abgehauen war. Charlies Enkelin möchte nun aus der Billardhalle ihres Großvaters einen Blues Club machen. Aus diesem Grund hat sie sich Geld von einem Kredithai geliehen. Derweil wird Black Magic von seinem Konkurrenten Eddie Davis zu einem „Alles-oder-Nichts-Spiel“ aufgefordert. Eddie rechnet sich gute Chancen aus, da der alte Herr nicht mehr so gut sieht – außerdem hat er den Punktrichter gekauft.

      Sam soll in Charlies Körper schlüpfen und das Billardspiel gewinnen, hat aber leider bei weitem nicht so viel Ahnung von dem Spiel wie Black Magic. Ihm bleibt nur eine Nacht Zeit, diese Kunst zu erlernen. Während Sam unter Alberts Regie versucht, gekonnt über die Bande zu spielen, haben die beiden eine Idee von geradezu magischer Dimension. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 15.04.1992 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 14.03.1990 NBC
    • Staffel 2, Folge 19 (43 Min.)
      Bild: RTL Nitro
      Ohne Netz (Staffel 2, Folge 19) – © RTL Nitro

      Die „Flying Panzinis“ waren einmal die berühmtesten Trapezkünstler der Welt. Aber seit Maria Panzini bei einem dreifachen Salto ohne Sicherheitsnetz umkam, tritt die Familie nur noch in zweitklassigen Häusern auf – Laszlo, Marias Witwer, möchte nicht auch noch seinen Sohn Victor und seine Tochter Eva verlieren. Deshalb besteht er auf einfachen Kunststücken. Dennoch wird Eva das Schicksal ihrer Mutter erleiden – wenn Sam, in Gestalt von Victor, dies nicht verhindert.

      Sam ist noch nicht mit seiner neuen Rolle als Trapezkünstler vertraut, da verkündet Laszlo aufgeregt, die Panzinis seien als Gastakrobaten in den großen Zirkus Vargas eingeladen. Als Eva für den bevorstehenden Auftritt den dreifachen Salto probt, passiert prompt ein Missgeschick, denn Sam kann sie nicht halten. Zwar bleibt sie unverletzt, aber Laszlo ist außer sich. Er beschuldigt Sam/Victor, seine Schwester umbringen zu wollen und besteht darauf, trotz einer Schulterverletzung selbst das Kunststück mit Eva durchzuführen. Aber wegen seiner Verletzung – so weiß Albert – wird er sie fallen lassen. Am Abend des großen Auftritts ist der Zirkus bis auf den letzten Platz ausverkauft, und die Panzinis treten zu Ehren von Maria wieder ohne Sicherheitsnetz auf … (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 25.03.1992 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 28.03.1990 NBC
    • Staffel 2, Folge 20 (43 Min.)

      Als Sam am 11. März des Jahres 1963 auftaucht, steckt er im eindrucksvollen Körper des Rausschmeißers Buster. Soeben hat er seiner Kollegin Bunny, einer Stripperin, geholfen, ein Kind zu entführen. Es ist die niedliche kleine Christy Dalton, deren Mutter angeblich im Kindbett gestorben ist. Bunny aber erzählt Buster, dass dies eine Lüge sei. Als Babysitterin des Kindes habe sie Briefe der Mutter gefunden. In Wirklichkeit sei sie gar nicht tot, sondern nur von Mr. Dalton geschieden. In den Briefen bat sie ihren Ex-Mann flehentlich darum, ihr das Kind zu bringen, für das sie das alleinige Sorgerecht hat.

      Al informiert Sam darüber, dass Bunny lügt. Seinen Informationen zufolge ist in Clayton, New Mexico, wo Christys Mutter leben soll, keine Frau ihres Namens gemeldet. Außerdem warnt er Sam, das Kind sofort zurückzugeben, da er und die Stripperin sonst zu 20 Jahren Gefängnis wegen Kidnapping verdonnert würden. Zum ersten Mal vertraut Sam nicht Albert, sondern seinem Instinkt. Und der sagt ihm, dass Bunny Recht hat. Also machen die beiden sich auf den Weg nach New Mexico. Aber schon bald werden sie verhaftet. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 11.09.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 04.04.1990 NBC
    • Staffel 2, Folge 21 (43 Min.)

      Am 3. Juni 1954 taucht Sam in der Gestalt des Globetrotters Phillip Dumont an Bord eines Kreuzfahrtschiffs auf. Phillips Ziel ist es, seine Ex-Frau Catherine zurückzugewinnen. Aber ihr Vater Weathers Farlington befiehlt ihm, ihr nicht zu nahe zu kommen. Er möchte nämlich Catherine mit Vincent Loggia vermählen, weil dieser als Gegenleistung dazu bereit ist, Weathers hochverschuldetes Unternehmen zu retten. Sam weiß, dass es Phillip ursprünglich nicht gelang, Catherine zurückzuerobern. Das hatte für beide katastrophale Folgen: Als Catherine Vincent Loggia heiratete, beging Phillip Selbstmord. Zwei Jahre später starb seine Ex-Frau an gebrochenem Herzen. Sam soll dafür sorgen, dass alles anders kommt.

      Als Jennifer, Catherines kleine Schwester, Sam/Phillip mitteilt, dass sie zufällig gehört habe, was Vincent mit ihm vorhat, falls er seiner Geliebten zu nahe kommt, sind er und Al sich einig: Phillip hat sich nicht selbst getötet, er wurde ermordet. Tatsächlich trachtet Vincent Phillip nach dem Leben. So findet Sam sich plötzlich an einem Haken im Abfallcontainer wieder, um ins offene Meer gekippt zu werden. Während er mit Als Hilfe um sein Leben kämpft, wird Catherine vor den Altar geführt, um dem Verbrecher Vincent ihr Ja-Wort zu geben. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 13.11.1991 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 02.05.1990 NBC
    • Staffel 2, Folge 22 (43 Min.)

      Als Sam am 1. April 1969 in der Aufmachung einer Prostituierten auf einer Straße steht, glaubt er, dass sich jemand einen Scherz mit ihm erlaubt hat – und zwar einen sehr schlechten, denn plötzlich wird er auch noch beschossen. Glücklicherweise kommt ihm sofort jemand zu Hilfe: Sgt. Robert Skaggs. Nachdem die beiden sich in Sicherheit gebracht haben, wird Sam klar, dass er im Körper eines jungen Undercover-Agenten steckt. Albert erläutert, dass er die zartbesaitete Krankenschwester Beth davon abhalten muss, erneut zu heiraten. Sie denkt, ihr erster Mann sei in Vietnam gefallen. In Wirklichkeit aber weilt er noch unter den Lebenden.

      Als Sam auf Beth wartet, sieht er sich ein wenig in ihrer Wohnung um. Dabei entdeckt er ein Foto von Beths Ehemann: Es ist Al! Aber es gibt noch einen wichtigeren Grund für den Zeitsprung. Robert Skaggs steckt in Schwierigkeiten. Die Gangster, die auf Sam geschossen hatten, haben es nämlich auf ihn abgesehen. Sam kann seinem Partner gerade noch rechtzeitig zu Hilfe eilen. Als er danach keinen Quantensprung macht, weiß er, dass es nicht seine einzige Aufgabe war, Skaggs zu retten. Er muss sich auch noch einmal um Alberts Anliegen kümmern. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 08.04.1992 RTLplus
      Original-Erstausstrahlung: Mi 09.05.1990 NBC

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zurück in die Vergangenheit im Fernsehen läuft.

    Staffel 2 auf DVD und Blu-ray