Undercover Boss

    zurückStaffel 10, Folge 1–5weiter

    • Staffel 10, Folge 1
      Bild: RTL
      Als Undercover Boss muss Michiel Illy alias Kees van der Linden bei "Tropical Islands" hart arbeiten und hilft u.a. beim Anrichten von Speisen. – © RTL

      Tropical Islands im brandenburgischen Krausnick, unweit von Berlin, ist die größte tropische Erlebniswelt Europas. Sie befindet sich in der größten freitragenden Halle der Welt: 107 Meter hoch ist die ehemalige Luftschiff-Werft. Über 50.000 Pflanzen, exotische Tiere, Wasserrutschen, Badelandschaften und ein ganzjährig geöffneter Außenbereich ziehen jährlich 1,2 Millionen Gäste an. Für sie stehen über 600 Mitarbeiter bereit. Ursprünglich sollten in der 66.000 Quadratmeter großen Halle Luftschiffe produziert werden. Doch das Projekt scheitert und 2004 eröffnet dort stattdessen Tropical Islands. Der Niederländer Michiel Illy (51) steigt im Herbst 2017 in das Unternehmen ein. Der neue Geschäftsführer verbringt gleich seine erste Woche undercover im Tropical Islands. Davor war er sieben Jahre lang in China, um ein europäisches Ferienpark-Konzept für den dortigen Markt zu adaptieren. Michiel ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Potsdam. Seine allererste Arbeitswoche bei Tropical Islands beginnt Michiel Illy als Undercover Boss. Niemand weiß, wer der neue Geschäftsführer ist. Sicherheitshalber legt er sich dennoch eine falsche Identität zu. Mit Brille, künstlichen Haaren, Drei-Tage-Bart und sportlichem Look wird er zu Kees van der Linden. Er arbeitet als vermeintlicher Kandidat der fiktiven TV-Sendung „Hop oder Job“ als Gärtner, Küchenhilfe, Wassertechniker und in der Wäscherei. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 29.01.2018 RTL
    • Staffel 10, Folge 2
      Bild: RTL
      Der Hamburger Harald Piendl ist seit 2017 Deutschlandchef von Beate Uhse. Um die Arbeitsstrukturen noch besser zu verstehen, will er als Undercover Boss in seinem eigenen Unternehmen arbeiten. – © RTL

      Die Beate Uhse-Gruppe ist Deutschlands ältester und bekanntester Erotikhändler. Die Unternehmensgründerin und Namensgeberin Beate Uhse gilt als Wegbereiterin der sexuellen Revolution in Deutschland. 1946 startet sie mit Aufklärungsbroschüren, gründet 1951 einen Versandhandel und eröffnet 1962 den allerersten Erotikshop der Welt in Flensburg. Nach vielen Jahren des Wachstums und der Markführerschaft wurden in den letzten 10 Jahren viele strategische Fehler gemacht. Diverse Branchenentwicklungen wurden verpasst, auf andere verspätet oder nur zögerlich reagiert. Im Dezember 2017 meldete die Beate Uhse-Gruppe Insolvenz an. Das neue Management verschafft Handlungsspielraum verschafft, um die gesamte Gruppe zu sanieren. Der Betrieb der Filialen sowie der Onlineshops bleibt davon unberührt und der Verkauf geht uneingeschränkt weiter. Die Europazentrale der Beate Uhse-Gruppe inklusive der europäischen Tochtergesellschaften befindet sich heute in Walsoorden in den Niederlanden. Rund 500 Mitarbeiter erzielen in acht Ländern einen Jahresumsatz von rund 100 Millionen Euro. Die Erotikbranche verändert sich in den letzten Jahren tiefgreifend: Erotische Inhalte gibt es oft kostenlos im Internet, das Kataloggeschäft ist stark rückläufig und wird zum großen Teil von Onlineshops verdrängt. Gleichzeitig findet auch eine Enttabuisierung von Sex und Sextoys statt – sie gelten mittlerweile verstärkt als Lifestyle-Produkte. Ziel des neuen Managements ist es, die mit großem Abstand führende Markenbekanntheit zu nutzen, um das Unternehmen zurück in die Erfolgsspur zu führen und wieder die Nummer 1 im deutschen Markt zu werden. Harald Piendl (50) ist seit 2017 Deutschlandchef von Beate Uhse und lebt in Hamburg. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Sales und Marketing aus diversen Führungspositionen bei führenden Markenartikelunternehmern. Als Undercover Boss verwandelt sich Harald Piendl in den Arbeitslosen Franz Westermann. Mit Schnäuzer, Perücke, Brille und Lederweste gibt er vor, als Kandidat an der fiktiven Game-Show „Hopp oder Job“ teilzunehmen. Harald arbeitet als Verkäufer in den Sexshops, wird bei einem Bondage-Workshop ans Kreuz gebunden und arbeitet sogar als Bauarbeiter beim Rückbau einer ehemaligen Filiale. Der Dreh fand im Herbst 2017 statt. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.02.2018 RTL
    • Staffel 10, Folge 3
      Bild: RTL
      Als Undercover Boss ist Patrick G. Weber alias Michael Franke bei "arko" als Verkäufer tätig. Auch das Geschenkepacken gehört hier zum Job dazu. Doreen Zedler zeigt ihrem neuen Kollegen, wie das genau funktioniert. – © RTL

      1948 wird das Traditionsunternehmen von der Kaffeeröster-Familie Rothfos aus Hamburg gegründet. Der Name ist eine Abkürzung von ‚Arbeitsgemeinschaft für den Vertrieb von Konsumgütern‘. Zunächst verkauft arko Grundnahrungsmittel, spezialisiert sich dann aber auf Kaffee und Süßwaren. arko bleibt bis Ende 1990 in Familienbesitz, bis es dann in eine Stiftung übergeht. Im Juli 2015 übernimmt Patrick G. Weber die Geschäftsführung der arko GmbH, nachdem diese in 2014 durch den Hannoveraner Wirtschaftsprüfer und Unternehmer Paul Morzynski übernommen wird. arko hat heute 200 Standorte in einem Gebiet nördlich von Kassel und östlich von Hannover und beschäftigt mehr als 700 Mitarbeiter. Ende 2016 übernimmt arko den bayerischen Tee- und Kaffeespezialisten Eilles mit weiteren 160 Mitarbeitern und 35 Filialen. Patrick G. Weber (44) ist seit drei Jahren Geschäftsführer der arko GmbH. Zuvor verantwortet der gelernte Bankkaufmann die Übernahme und Neuausrichtung des Grand Hotel Heiligendamm, das ebenfalls von Paul Morzynski in 2013 aus der Insolvenz übernommen wird. Als Undercover Boss schlüpft er in die Rolle des arbeitssuchenden Michael Franke. Er tarnt sich als Kandidat der fiktiven TV-Sendung ‚Hop oder Job‘. Mit Schnauzer, neuer Frisur, Brille, einem Fettanzug und falschen Zähnen arbeitet er als Verkäufer, im Café sowie als LKW-Fahrer. Sein Ziel ist unter anderem herauszufinden, wie die Zusammenarbeit der beiden früheren Einzelunternehmen nach der Übernahme der neuen Tochter Eilles durch arko funktioniert. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.02.2018 RTL
    • Staffel 10, Folge 4
      Bild: RTL
      Als Undercover Boss arbeitet Dr. Michael Freitag (47) alias Lothar Rothbauer als Bauarbeiter im Praktikum und entfernt einen kaputten Laternenpfahl. – © RTL

      Die Freitag-Gruppe ist ein Familienunternehmen mit 18 dazugehörenden operativen Unternehmen in ganz Europa. Der größte private Energiedienstleister Deutschlands beschäftigt rund 2600 Mitarbeiter und präsentiert sich als Komplettanbieter in den Bereichen Strom, Telekommunikation, Gas-, Wasser- und Wärmeversorgung. 1922 wird das Unternehmen als Installationsgeschäft gegründet und entwickelt sich bis Ender der 1980er Jahren zu einer Firmengröße von 250 Mitarbeitern. Als die Brüder Joachim und Michael Freitag die Führung vom Vater übernehmen, wächst die Freitag-Gruppe stetig. Expansionen, Übernahme von insolventen Betrieben und Erweiterung der Geschäftszweige gehören zum Erfolgskonzept. Dr. Michael Freitag (47) ist seit dem Jahr 2000 geschäftsführender Gesellschafter der Freitag-Gruppe. Gemeinsam mit seinem Bruder führt er das Familienunternehmen in der dritten Generation. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit anschließender Promotion wird er zunächst Assistent am Lehrstuhl für Produktion und industrielles Controlling und lehrt an der Uni Regensburg bevor er ins Familienunternehmen wechselt. Privat lebt Michael Freitag in Regensburg und hat zwei Kinder. Mit seiner Lebenspartnerin führt er eine Fernbeziehung zwischen Bayern und Barcelona. Für seinen Undercover-Einsatz verwandelt sich Michael Freitag in den arbeitslosen TV-Show-Kandidaten Lothar Rothbauer. Falsche Zähne verstecken seine markante Zahnlücke, ein Bart, grau gefärbte Haare und eine neue Brille sorgen für eine drastische Veränderung. Michael arbeitet undercover als Elektriker bei der gefährlichen Montage von Starkstromleitungen, Bauarbeiter und Freileitungsbauer in schwindelerregender Höhe. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.02.2018 RTL
    • Staffel 10, Folge 5
      Bild: RTL
      Dirk Bader alias Alfred Bauer arbeitet als Undercover Boss in einer Kühlhalle. – © RTL

      Landgard ist Deutschlands führende vermarktende Erzeugergenossenschaft für Blumen & Pflanzen sowie Obst & Gemüse. Das Unternehmen gehört zu 100 Prozent den Erzeugern, die Landgard 365 Tage im Jahr mit Topfpflanzen, Schnittblumen, Obst und Gemüse beliefern. Landgard betreibt mehr als 30 Cash & Carry Märkte inner- und außerhalb Deutschlands, beliefert mit eigener Frischelogistik Gartenfachmärkte und den Fachhandel, große organisierte Handelskunden von Baumarktketten über den Lebensmitteleinzelhandel bis zum Discount. Außerdem betreibt das Unternehmen die einzige Versteigerung für Topf- und Blühpflanzen sowie Schnittblumen in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Straelen-Herongen an der niederländischen Grenze in Nordrhein-Westfalen. Die Erzeugergenossenschaft hat Mitgliedsbetriebe in Deutschland, den Niederlanden, Dänemark, Italien, Spanien, Frankreich, Afrika und Israel bis hin zu Neuseeland, Vietnam und China. Landgard hat aktuell mehr als 3.200 Mitgliedsbetriebe – national und international – sowie rund 3.000 Mitarbeiter und erzielt einen jährlichen Umsatz von fast zwei Milliarden Euro. Dirk Bader (51) ist seit sieben Jahren bei Landgard. Als Geschäftsführer und Generalbevollmächtigter, der ursprünglich aus der Einzelhandelsbranche stammt, verantwortet er den Bereich Blumen und Pflanzen. Der gebürtige Berliner ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Als Undercover Boss verwandelt sich Dirk Bader in den vermeintlich arbeitslosen Show-Kandidaten Alfred Bauer, der an der fiktiven TV-Sendung „Hopp oder Job“ teilnimmt. Mit Brille, dunklen Kontaktlinsen, falschen Haaren, Vollbart und legerem Look arbeitet er als Mitarbeiter in der Baumschule, als Lagerist, Kassierer und Verkäufer. Dabei kommt er oft an seine Grenzen, bei Temperaturen von zum Teil gerade einmal fünf bis sieben Grad in den Kühl- und Verkaufsräumen. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.02.2018 RTL

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Undercover Boss im Fernsehen läuft.