Revenge
    USA 2011–2015
    Deutsche Erstausstrahlung: VOX
    Original-Erstausstrahlung: ABC (Englisch)

    Emily Thorne (Emily Van Camp) ist eine neue Bewohnerin der von den Reichen und Schönen bevölkerten ‚Hamptons‘. Die neuen Nachbarn wundern sich zwar, warum die hübsche, junge Frau ganz auf sich allein gestellt zu sein scheint, dennoch findet Emily schnell neue Freunde und fügt sich scheinbar harmonisch in die Nachbarschaft ein. Doch niemand ahnt, dass Emily unerkannt an ihren früheren Heimatort zurückgekehrt ist. Hier wurde einst der Ruf ihrer Familie zerstört, was auch für sie persönlich schicksalhafte Folgen nach sich zog. Nun kehrt sie zurück, um sich nach dem „Auge um Auge“-Prinzip an all jenen zu rächen, die das Leben ihrer Familie auf dem Gewissen haben. Ihr Hauptziel ist die Karrierefrau Victoria (Madeleine Stowe), die den Schlüssel zu Emilys Vergangenheit in den Händen hält – und möglicherweise auch den Schlüssel zu ihrer Zukunft.

    Revenge auf DVD und Blu-ray

    Revenge – Streams

    Revenge – Community

    • (geb. 1964) am

      Das ist aber auch im wahren Leben so, dass Menschen sich trennen und dann mit jemand anderem zusammen kommen.
    • am

      Das ist aber doch ein übliches Seriending. Jede Staffel eine neue große Liebe. Muss ja schließlich irgendwie weiter gehen. In Hollywood bzw. in Serien verliebt man sich halt enorm schnell. Jemanden einmal gesehen und schon ist er "Der Eine". Darüber sollte man sich wirklich keinen Kopf machen.
    • am

      Könnten das eventuell Rückblenden sein?
      Es ist schon länger her, dass ich die Serie gesehen habe und bei solchen Dingen bin ich normalerweise nicht besonders aufmerksam. D.h. mir würde sowas vermutlich gar nicht auffallen, ich kann mich aber erinnern, dass immer wieder Rückblenden zu sehen waren, über das "frühere" Leben von Emily mit ihrem Vater und auch andere Szenen z.B. im Jugendheim. Bei solchen Serien hat die Logik oft große Löcher, und je mehr Staffeln desto größere, da darf man gar nicht anfangen drüber nachzudenken.:)
    • (geb. 1986) am

      Ja am Ende der dritten Staffel wurde alles im Schnelldurchlauf abgehandelt. Es passiert ein Mord nach dem anderen und es wird nicht genug Zeit für die Trauer genommen nachdem man Figuren reichlich eingeführt aufgebaut hat. Emily entwickelt sich zu einem Racheengel der keine Grenzen mehr kennt. Auch nach ihrer Rache mischt sie sich in das Leben anderer Leute ein. Sie erkennt nicht, dass Rache nicht glücklich macht und stößt ihr Glück immer wieder von sich. Und für was? Am Ende kommt raus ihr Vater war die ganze Zeit am Leben und das erste was er macht nach 20 Jahren in Verborgenheit ist diese Viktoria aufsuchen. Davor hat er null den Kontakt zu seiner Tochter gesucht. Den Aufbau der ersten beiden Staffeln finde ich wesentlich besser gelungen. Es wird ein Verräter nach dem anderen eingeführt. Allerdings finde ich die Nebenfiguren die bon der Haupthandlung ablenken unnötig. 
    • (geb. 1986) am

      Nicht nur das: ich bin im Verlauf der Serie stark verwirrt wer nun die große Liebe von Victoria sein soll. Erst war es David Clark, dann kam der Maler, dann der Franzose für den sie sogar gemordet hat. Dann wieder David Clark.

    Revenge – News

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Revenge im Fernsehen läuft.

    Weiterführende Links

    Auch interessant …