NEWSBOX mit „Dallas“, „Agents of S.H.I.E.L.D.“, „Cuckoo“ & Co.

    Die internationalen Kurznachrichten der Woche

    Michael Brandes – 13.10.2013, 09:00 Uhr

    NEWSBOX mit "Dallas", "Agents of S.H.I.E.L.D.", "Cuckoo" & Co. – Die internationalen Kurznachrichten der Woche

    „Dallas“ meldet einen Neuzugang: AnnaLynne McCord, zuletzt als Naomi Clark in „90210“, wurde für eine Gastrolle engagiert, die sich über mehrere Episoden erstrecken wird. Sie spielt Heather, eine junge Mutter mit fünfjährigem Sohn, die Ärger mit ihrem Ex hat. Heather findet einen Job auf der ‚Southfork‘-Ranch, und schon bald kommt es zu romantischen Verwicklungen mit Christopher. In den USA startet die dritte Staffel im Winter.

    „Agents of S.H.I.E.L.D.“ hat eine Back-Nine-Order erhalten. Die Episodenzahl der ersten Staffel wird somit von 13 auf 22 aufgestockt. Drei Wochen nach dem erfolgreichen Start ist das Marvel-Drama des US-Networks ABC zur Zeit in den USA die meistgesehene Serie in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen.

    „Deliverance Creek“ hat seine Hauptdarstellerin gefunden: Lauren Ambrose wurde für den Backdoor-Pilotfilm des Frauensenders Lifetime gecastet. Die „Six Feet Under“-Darstellerin spielt die junge Mutter Belle Barlowe, die während des amerikanischen Bürgerkriegs mit allen Mitteln versucht, das Land ihrer Familie zu verteidigen. Bestseller-Autor Nicholas Sparks steht hinter dem Projekt.

    „Open All Hours“ meldet sich zurück: Fast 30 Jahre nach dem Ende der populären BBC-Sitcom mit Ronnie Barker wird ein Weihnachtsspecial produziert. Sir David Jason schlüpft noch einmal in die Rolle des Obsthändlers Granville, der inzwischen gemeinsam mit seinem Sohn den kleinen Laden des verstorbenen Mr. Arkwright übernommen hat. Von 1976 bis 1985 wurden vier Staffeln produziert, die in Deutschland nie zu sehen waren. Vollständige Episoden der Originalfassung sind bei YouTube abrufbar.

    Comedy Central weitet in den USA seine tägliche Late-Night-Schiene aus. Ab 21. Oktober geht nach „The Daily Show with Jon Stewart“ und „The Colbert Report“ noch Chris Hardwick auf Sendung. Der „Talking Bad“-Moderator präsentiert in „@midnight“ pro Ausgabe mehrere Comedians, die sich mit den Social Media- und Popkultur-Themen des Tages beschäftigen und dabei in Battle-Manier den Sieger des Abends ausspielen.

    „Cuckoo“ soll ein US-Remake erhalten. NBC hat bei den Autoren der erfolgreichen BBC-Sitcom, Robin French und Kieron Quirke, eine Adaption in Auftrag gegeben. Im Falle einer Serienbestellung soll Tim Long („Die Simpsons“) den Job des Showrunners übernehmen. „Cuckoo“ zeigt den Alltag einer recht spießbürgerlichen Mittelstandsfamilie, deren Tochter nach einjährigem Auslandsaufenthalt heimkehrt. Im Schlepptau hat sie völlig überraschend einen seltsamen Hippie namens Cuckoo, den sie spontan geheiratet hat. Im britischen Original wird Cuckoo von Andy Samberg („Brooklyn Nine-Nine“) gespielt.

    „Jim Henson’s Creature Shop Challenge“ ist der Titel einer Reality Competition, die der US-Sender Syfy in Auftrag gegeben hat. Auf zehn talentierte ‚Kreaturenschöpfer‘ warten acht Folgen lang diverse Herausforderungen. Der Sieger gewinnt neben 100.000 US-Dollar eine Festanstellung in Jim Hensons ‚Creature Shop‘-Firma. Jim Hensons Sohn Brian, der das Unternehmen leitet, übernimmt in der TV-Show den Jury-Vorsitz.

    CASTING-TICKER: +++ Der schauspielernde Rapper T.I. („Boss“) übernimmt in Staffel 3 von „House of Lies“ eine Gastrolle als Miteigentümer einer Bekleidungsfirma. Außerdem kehren die früheren Gaststars Griffin Dunne, Bess Armstrong und Jenny Slate zurück. +++ Jenna Elfman („Dharma & Greg“) und Larenz Tate sind in der zweiten Staffel von „The Mindy Project“ zu Gast. +++ Für die Miniserie „Fargo“ wurden drei weitere Darsteller unter Vertrag genommen: Kate Walsh („Private Practice“) spielt die Trophy Wife Gina. Mit dabei sind außerdem Joey King und Josh Close. +++ Michael Malarkey übernimmt eine wiederkehrende Rolle in den „Vampire Diaries“. Er spielt den charismatischen und geheimnisvollen Enzo, der Kontakt mit seinem früheren Freund Damon aufnehmen will. +++ Madeline Brewer wurde für die zweite Staffel von „Hemlock Grove“ verpflichtet. +++ Gastrollen in „Ironside“, dem aktuellen US-Remake von „Der Chef“, übernehmen Lou Diamond Phillips („Longmire“) und Robert Forster („Breaking Bad“). +++ RJ Mitte („Breaking Bad“) und Max Adler („Glee“) übernehmen in der dritten Staffel von „Switched at Birth“ episodenübergreifende Gastrollen als College-Studenten. +++ Immer hochkarätiger wird der Cast zum HBO-Pilotfilm „The Money“: In dieser Woche haben Ray Liotta, Mamie Gummer und Rosemary Harris zugesagt. Im Mittelpunkt des Serienprojekts stehen ein mächtiger Medien-Mogul (Liam Neeson) und seine Familie. +++

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen