Kommentare 1–10 von 176

    • am

      Ich sehe gerade die 12. Staffel, die ich kürzlich bei "One" aufgenommen hatte. Was mich wieder mal ungeheuer ärgert, ist dass die immer noch keine gescheite Produktion hinkriegen. Die Tonabmischung ist wie immer katastrophal, die Sprache einerseits und die Musik und die Hintergrundgeräusche andererseits sind überhaupt nicht ausbalanciert. Wenn man wissen will, wie es sein sollte, muss man nur kurz mal auf die perfekte Englische Tonspur wechseln. Apropos Englisch: leider gibt es nicht mal deutsche Untertitel. Ich hatte mich deswegen schon in einer früheren Staffel an "One" gewandt. Die Antwort war an Arroganz wie auch an Ignoranz kaum zu überbieten. Ich solle doch froh sein, dass sie Doctor Who überhaupt ausstrahlen und es sei eben ein Sender für junge Leute, die noch gut hören könnten. Was für eine Unverschämtheit! Als ich frühere Staffeln bei Amazon Prime gesehen hatte, war die Produktion weitaus besser. So lange der Doctor auf dem Dreckssender "One" gesendet wird, bekommt er von mit leider nur einen Stern, sorry.
      • am

        4.1 Reise der Verdammten GB'07

        Schade, ich hätte Kylie Minogue gerne noch weiter als Astrid Peth an der Seite vom Doktor (David Tennant) gesehen.
        Wirklich schade.
        • (geb. 1963) am

          Ja, schade ist das schon. Aber ich vermute, dass Kylie Minogue ihre Karriere als Sängerin sehr wichtig war, und sie deshalb auf eine längerfristige Beteiligung an Doctor Who verzichten wollte (auch, wenn die Serie Kult ist).
        • am

          Erst anfüttern und dann abhauen, die liebe Kylie.  😉

          Naja, ihrer Karriere als Sängerin hätte es sicher nicht geschadet wenn sie ein paar Staffeln geblieben wäre. Im Gegenteil, sie hätte vermutlich sogar noch Fans dazu gewonnen. 🤩

          Aber einerlei, nun ist es leider nicht so passiert.  😲  😏
      • am

        One strahlt im September die zwölfte Staffel und einige Classics aus:


        „Die volle Ladung „Doctor Who”: Ab September zeigt ONE die neue, 12. Staffel der Science-Fiction-Kultserie mit der aktuellen Hauptdarstellerin Jodie Whittaker als deutsche Free-TV-Premiere. Für das richtige Zeitreise-Gefühl wird die wöchentliche Ausstrahlung mit ausgewählten Classic-Folgen aus den frühen 1980er Jahren ergänzt, die noch nie im deutschen Free-TV zu sehen waren. Abgerundet wird das Science-Fiction-Paket mit der Free-TV-Premiere von „Doctor Who – Der Film“, eine Produktion aus dem Jahr 1996, in der gleich zwei Doktoren zu sehen sind: Paul McGann und Sylvester McCoy.“


        Quelle: https://presse.wdr.de/plounge/tv/one/2021/07/20210701_one_highlights.html
        • (geb. 1963) am

          One bringt die 12. Staffel wohl überhaupt nicht im Free-TV. Oder sollte sich da bereits der Brexit bemerkbar machen? Wäre schade, wenn wir künftig keine britischen Serien im Free-TV mehr bekämen. Na ja, irgendwie lassen die ÖR ohnehin stark nach.
          • am

            one hat schon mehrfach bestätigt, dass sie die zwölfte Staffel „bald“ zeigen werden.


            (Ich habe das zuvor auch schon mal geschrieben, aber hab‘s irgendwie gelöscht. Die Seite spinnt bei mir gerade ein bisschen. ^^‘)
          • am

            Inwiefern lassen "die ÖR stark nach"?

            Schau Dir mal die Programmplanung von ONE und ZDFneo an! Da kommen Filme und Serien en masse - auch und sehr viele neuere Produktionen; viele davon aus UK. Die gestiegenen Marktanteile dieser Sender sprechen Bände. Die Leute merken dies, wissen dies zunehmend und schalten ein.

            Also, eher im Gegenteil: Die ÖR rüsten stark auf!
        • am

          Huhu weiss einer wann die Folge Revolution of the darleks in deutsch rauskommt und bei welchem Sender? Im sky Paket? Doch hoffentlich nicht erst zum Start der 13. Staffel oder? 
          • am

            Die Folge „Die Revolution der Daleks“ ist seit einigen Tagen auf Prime Video und Google Play zum Kauf verfügbar. 


            Auf FOX lief diese Folge jedoch noch nicht.
        • am

          Meines Erachtens ist das Experiment mit dem neuen Doctor, als Frau, gescheitert. Sie hat einfach keine Ausstrahlung. Man sollte sie sterben lassen oder wenn das nicht geht, dann mindestens die 3 Dödel in ihrer Begleitung eliminieren. Meine Güte, wir hatten bisher so tolle Begleiterinnen. (Clara, ich vermisse dich)
          • am

            Rose, Amy und Rory, Martha, Captain Jack, Donna, Clara!
            Ich geb dir vollkommen Recht!
            Was für eine Verschwendung.
            Staffel 11 und 12 sind einfach schlecht! Fertig!
          • am

            Naja Graham ist ja noch ok, der hat wenigstens immer irgendeinen bissigen oder lakonischen Spruch drauf. Aber ganz insgesamt ist das Storytelling von Chibnall schlecht und unzusammenhängend und die Schauspielkunst von Jodie Whittaker ist gelinde gesagt begrenzt. Ich wünschte mir auch einen Cut und dann einen Neustart mit besserem DarstellerIn und besserem Drehbuchautor. Oder Chibnall fängt mal an in punkto Spannungsbogen und Erzählungstiefe Poe, Lovecraft und King zu studieren.
          • (geb. 1963) am

            Beim Ansehen der Folge 10x14 musste ich ein wenig schmunzeln, weil mir am Ende der Episode spontan dein Kommentar wieder einfiel: sogar die TARDIS scheint sie nicht zu mögen, die spuckt die 13. Regeneration des Doktors ja recht angewidert aus.
        • am

          Bisher musste ich mich an jeden Doctor erstmal gewöhnen (Charakter, Darstellung, Aussehn), auch an neue Begleiter, daher ist es für mich eigentlich egal ob ER nun eine SIE ist.. Und verflucht jedes Mal hab ich das Gefühl, das erst einige Folgen total schwach sind, bevor "der Doktor und Co" so richtig in fahrt kommen und viel besser rüber kommen. Auch ich fand Staffel 11 wieder etwas schwach von den geschichten her, aber die erste Folge von Staffel 12, finde ich toll. Einzige Ausnahme, der Master im neuen Look. Muss man immer alte Genger recyceln? 
          • (geb. 1963) am

            Also ich finde auch die 11. Staffel (ob One auch Staffel 12 bringt, weiß wohl noch niemand) äußerst schwach. Dass der Doctor und die Frau Doctor ist, damit habe ich absolut kein Problem. Warum sollte die Inkarnation nicht einmal eine weibliche sein? Aber Jodie Witthaker finde ich einfach nur peinlich und nervig. Auch die Stories sind extrem mager geworden. Ich habe bisher alle Folgen von One aufgenommen und schau sie mir regelmäßig immer wieder einige Folgen an. Von Staffel 11 hat mich noch keine dazu animiert. Sollte One Staffel 12 tatsächlich bringen, werde ich sie der Vollständigkeit sicher aufnehmen, aber wirklich nur der Vollständigkeit wegen und der Hoffnung, dass es eine Staffel 13 geben mit einem besseren Doctor, gleich welchen Geschlechts oder alters, und vor allem besseren Geschichten.
            • am

              Dass die Stories nicht mehr so gut sind, liegt aber mehr an dem 
              neuen Drehbuchautor. Ansonsten gebe ich Dir Recht.
          • (geb. 1966) am

            Auch für mich ist Doctor Who gestorben.


            Abgesehen von der erbärmlichen schauspielerischen Leistung von Jodie Whittaker mit ihren albernen Grimassen und ihrem hysterischen Gutmenschengetue sind auch die Stories nicht mal ein schwacher Abklatsch der Vergangenheit.


            Wo früher einfallsreiche Ideen toll umgesetzt waren - unvergessen der großartige Matt Smith - dominieren in Staffel 11 öde Belehrungs- und Weltverbesserungsgeschichten. Das beste aber nicht einzige Beispiel die Episode "Dämonen im Punjab", in dem wieder einmal die armen Muslime die Opfer der Stunde sind. Der Zuschauer wird auch noch historisch, nicht mit offener Lüge, aber dezent und implizit auf die falsche Fährte gelockt und es wird so getan, als seien es die bösen fanatischen Hindus und die bösen kolonialistischen Briten (die in Wirklichkeit alles getan haben, um die Einheit Indiens zu erhalten) und nicht etwa wie in Wirklichkeit muslimische Nationalisten gewesen, die unbedingt die Teilung Großindiens wollten.


            Passend dazu die irre Idee, die Rolle, die schlicht und einfach eine männliche ist, einfach einer Frau, noch dazu einer drittklassigen Schauspielerin, aufs Auge zu drücken. Doctor Who ist tot, es lebe die Political Correctness!
            • am

              Irgendwann wird der Doktor ein Dasein als Kind führen und dann auch von einem Kind gespielt. ;-) ;-) ;-)
            • am

              Absolute Zustimmung...! Die enttäuschendste Staffel jemals. Dünnblütige Plots, triefend vor der von Ihnen schon erwähnten Political correctness. Angeblich sind der neuen Doktorin ja die Herzen zugeflogen. Nunja, "Gutmenschen" freuen sich sicher, ihresgleichen im FS zu sehen. ;-) Wer deftige SF mag mit originellen Ideen, wird hier nicht mehr bedient, von 2, 3 Folgen in der GANZEN Staffel abgesehen. Besonders öde war die indische Folge. Wieder mal Muslime als arme Opfer, danke. Als hätten sie sich über Jahrhunderte mit ihrer weitgehend fortschrittsfeindlichen und menschenverachtenden "Religion" nicht selbst grandios ins Abseits gestellt. Da schaue ich mir lieber zum 10. Mal BABYLON 5 an, da geht`s wenigstens realistisch zu, was die Zukunft betrifft. Die 12. Staffel der Serie werde ich mir bestimmt nicht mehr antun.
            • am

              So schlimm fand ich Jodie nicht, jeder Doctor ist ein spezieller Typ und auf seine Art gewöhnungsbedürftig... allerdings waren die Geschichten echt zu mager... die wichtigsten Autoren fehlen ja auch. Werde Staffel 12 trotzdem noch ne Chance geben.

          weiter

          Erinnerungs-Service per E-Mail

          TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Doctor Who online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

          Doctor Who auf DVD

          Auch interessant…