2007, Folge 16–30

    • Folge 16 (135 Min.)

      „Ein bisschen Spaß muss sein“ ist das Lebensmotto des Schlagersängers Roberto Blanco, der bereits Anfang der 70er Jahre das deutsche Publikum mit Hits wie „Der Puppenspieler von Mexiko“ begeisterte. Bis heute sorgt der vielseitig begabte Sohn eines kubanischen Folklore- und Varieté-Künstlers für gute Laune und regelmäßige Schlagzeilen in der Boulevardpresse. Ob Roberto Blanco mit dem Kochlöffel genauso so souverän umgeht wie mit dem Mikrofon? In der Sendung „Das perfekte Promi Dinner“ kocht die Stimmungskanone mit Schauspielerin Viktoria Brams und den Moderatoren Jochen Bendel und Gundis Zámbó um die Wette. (Text: VOX)

      Deutsche ErstausstrahlungSo 18.03.2007VOX
    • Folge 17 (135 Min.)

      Vier Stars aus der „Lindenstraße“ kochen am Sonntag „Das perfekte Promi Dinner“ (20:15 Uhr bei VOX). Als erster steht Moritz Zielke alias „Momo“ am heimischen Herd. Er überrascht seine drei Schauspielerkollegen Sontje Peplow alias Lisa Hoffmeister, Andrea Spatzek alias Gabi Zenker und Hermes Hodolides alias Vasily Sarikakis mit einem italienischen Menü. Obwohl „Momo“ beim Einkauf Schalotten mit Frühlingszwiebeln verwechselt, scheut er nicht vor aufwändigen Rezepten zurück. Sogar den Teig für die Ravioli macht er selbst. Sontje Peplow entführt ihre Gäste in den Orient. „Ich habe mich für ein türkisches Menü entschieden, weil ich als Lisa in der Lindenstraße mit einem Türken zusammen bin.“ Obgleich Türken und Griechen nicht immer gut aufeinander zu sprechen sind, ist Hermes Hodolides vom kulinarischen Ausflug zum Bosporus begeistert. Der gebürtige Grieche kontert mit landestypischer Kost – was ihm nicht ganz so gelingt. Denn in der Küche hat der Gastronom aus der „Lindenstraße“ zwei linke Hände: „Ich habe ziemlich viel Chaos veranstaltet“, gesteht er hinterher. „Aber essen konnte man es“. Mit einer Wasserpfeife zum Nachtisch kann der sympathische Grieche seine Gäste wieder versöhnen. Als letzter Gastgeber lädt Lindenstraßen-Urgestein Andrea Spatzek in ihre Kölner Wohnung. An ihrer Rolle als Gabi Zenker gefällt der gebürtigen Österreicherin, „dass ich meinen Dialekt beibehalten darf“. Auch in der Küche verleugnet sie nicht ihre Herkunft: Frittatensuppe, Tafelspitz und Kaiserschmarrn – ein Traditionsmenü von ihrer Mutter. „Das perfekte Promi Dinner“ hat übrigens den Stars aus der „Lindenstraße“ richtig Appetit gemacht. Sie wollen sich jetzt regelmäßig zum Dinner treffen – ganz entspannt und ohne Zeitdruck. (Text: VOX)

      Deutsche ErstausstrahlungSo 25.03.2007VOX
    • Folge 18 (135 Min.)

      „Ich bin eine gute Köchin und Gastgeberin“, verspricht Sarah Kern. Am Sonntagabend will sie es den Zuschauern beweisen. Wenn um 20:15 Uhr bei VOX „Das Perfekte Promi Dinner“ beginnt, schlägt für die Modedesignerin die Stunde der Wahrheit. Wird es Sarah Kern gelingen, Frederic Meisner, Alexandra Polzin und Branco Vukovic ein perfektes Dinner zu servieren? Die Halbdänin Sarah Kern ist die letzte Gastgeberin in der Dinnerrunde aus München. Sie will ihre Gäste mit einem skandinavischen Menü beeindrucken. Es gibt Lachs, gefülltes Schweinefilet und Apfelkuchen. Den Auftakt zum Promi-Dinner macht diesmal der ehemalige Glücksrad-Moderator und TV-Produzent Frederic Meisner. Er hat sich für ein französisches Gericht entschieden und greift ungeniert auf Fertigsoße und Thermomixer zurück. Leider mag Moderatorin Alexandra Polzin weder Meisners „Rosmarinkartoffeln“ noch seine farbigen Wände: „Welcher Mann streicht denn sein Wohnzimmer rot?“ Alexandra Polzin liebt dafür roten Stoff. Ihre Gäste begrüßt sie im Kimono, obgleich eigentlich ein Dinner aus Thailand auf der Speisekarte steht. Das Kochen bringt sie ganz schön ins Schwitzen. Zum Glück hilft ihr ein befreundeter Koch beim Geflügelfonds und Sarah Kern packt spontan in der Küche mit an. Für das Wok-Gemüse gibt es aber Punktabzug. „Ich habe versucht, es aufzuessen“, lästert Frederic Meisner. Als Branco Vukovic sein Menü verkündet, schütteln die Gäste mit dem Kopf: Hackauflauf mit Banane! Wird der Schauspieler die kritischen Promis mit dieser ungewöhnlichen Kombination überzeugen können? Vukovic und sein Mops lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Kurz bevor die Gäste kommen, machen Hund und Herrchen noch ein Nickerchen auf dem Sofa. Das perfekte Promi Dinner: Mit Frederic Meisner, Alexandra Polzin, Branco Vukovic, Sarah Kern, Sonntag, den 1. April, um 20:15 Uhr (Text: VOX)

      Deutsche ErstausstrahlungSo 01.04.2007VOX
    • Folge 19 (135 Min.)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 08.04.2007VOX
    • Folge 20 (135 Min.)

      Seit mehr als 50 Jahren ist Gerd Käfer im Geschäft. Kardinal Ratzinger und Königin Elisabeth II. gehörten bereits zu seinen Gästen. Am Sonntag, den 15. April, kocht der Gourmet-Papst für „Das perfekte Promi Dinner“. In seinem Kitzbüheler Landhaus empfängt er die TV-Kommissarin Kristina Sprenger, den Sänger Haddaway und den Unternehmer Patrick Graf von Faber-Castell. Käfers Menü verspricht ein kulinarisches Feuerwerk: Es gibt bretonischen Hummer, bayerisches Kalbsfilet und ein Carpaccio von der Flug-Ananas. Wer nach Gerd Käfer an der Reihe ist, hat es schwer. Das weiß auch Patrick Graf von Faber-Castell, der als letzter Gastgeber in der Kitzbüheler Runde seine Gäste auf der Bichlalm in 1.200 Metern Höhe begrüßt. Mit seinem Tafelspitz hat er sich allerdings übernommen. Als die Küche im Chaos versinkt, lädt er die Gäste in die benachbarten „Sonnbergstub’n“ ein, wo Promi-Wirtin Rosi Schipflinger einen deftigen Kaiserschmarrn serviert. Trotzdem bekommt der Graf vom Gourmet-Papst satte 9 Punkte: Er sei schließlich der „größte Küchenchaot“. Auch TV-Kommissarin Kristina Sprenger greift auf die Hilfe von „Profis“ zurück. Bei den Rindsrouladen mit Klößen und Rotkraut packt die Mutter mit an. Das wiederum ärgert Haddaway, der den Auftakt zum perfekten Promi Dinner macht. „Ich habe keine Unterstützung beim Kochen“, klagt der zweifache Echopreisträger. Er will seine Gäste mit einem karibischen Curry verwöhnen. „Bei diesem Gericht kann sich keiner verhauen“, kommt prompt die Spitze vom Gourmet-Papst. „Das kann jeder.“ Das perfekte Promi Dinner: Mit Haddaway, Kristina Sprenger, Gerd Käfer, Patrick Graf von Faber-Castell, am 15. April um 20:15 Uhr bei VOX (Text: VOX)

      Deutsche ErstausstrahlungSo 15.04.2007VOX
    • Folge 21 (135 Min.)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 22.04.2007VOX
    • Folge 22 (135 Min.)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 29.04.2007VOX
    • Folge 23 (145 Min.)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 06.05.2007VOX
    • Folge 27 (145 Min.)

      Diesmal heißt es für Münchner Promis: „Ab an den Herd!“ Komponist Thomas Fuchsberger, Schauspielerin Nicole Belstler-Böttcher, Moderator Nilz Bokelberg und Schauspielerin Michaela May treten zum Promi-Koch-Wettstreit an. Ob alle Gäste satt werden? Denn es sind penible Esser, die gemeinsam an einen Tisch kommen. Sonntag, 10. Juni um 20:15 Uhr bei VOX. Den Beginn macht Thomas Fuchsberger. Der Musiker ist Diabetiker und hat bereits viele Kochbücher für Menschen mit dieser Stoffwechselstörung verfasst. Auch am Herd macht er eine gute Figur. Der Sohn von „Blacky“ Fuchsberger, der sich schon mit 16 Jahren von der Gage als Fotograf, seinen ersten Flügel gekauft hat und noch immer darauf spielt, drapiert gebackene Noten und Violinschlüssel aus Brezelteig als Deko auf den Tisch. Das könnte sehr weitsichtig sein. Musiker Nilz Bokelsberg ist „not amused“ während er die Menükarte liest: „Mango mag ich nicht so gerne, dafür mag ich Ananas überhaupt nicht!“ Auch Spargel sagt ihm nicht zu. Nicole Belstler-Böttcher hasst Mangos ebenfalls. Der arme Thomas – ob er auf seinen Saiblingsfilets mit Spargel sitzen bleibt und seine Gäste sich nach dem Menü noch hungrig über die Tischdeko hermachen? Am nächsten Abend bekocht Nicole Belstler-Böttcher ihre Gäste. Nilz Bokelberg fühlt sich von seinen Mitstreitern auf den Arm genommen. „Schon wieder Spargel!“ entfährt es ihm augenverdrehend, als er die Menüfolge liest. Doch die Gastgeberin, die in der ARD-Serie „Marienhof“ spielte, kocht für Nilz eine „Extrawurst“. In ihrer Küche geht es etwas konfus zur Sache. Auf der Suche nach einem Topf, findet sie dann noch nebenbei den Verlobungsring ihrer Mutter Grit Böttcher, die später auch zur illustren Runde stößt. Thomas Fuchsberger erinnert die Wohnung der ehemaligen „Viva2“-Moderatorin an Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt: Buntbemalter Tisch und giftgrüne Platzteller! Ob es auch so fröhlich zugeht wie bei dem starken, rothaarigen Mädchen? Nun ist der Viva-Moderator Nilz Bokelberg gefordert. Als Nachtisch bereitet er Profiteroles vor. Selbstgebacken, versteht sich. Doch der Brandteig will nicht so gelingen, obwohl er es mehrfach probiert. Dabei hat er doch das Rezept aus dem Internet! Das Laptop steht sogar direkt neben dem Herd. Ob die Gäste auf das Dessert verzichten müssen? Der Sammler von Comicheften und außergewöhnlichen Kinofilmen und Vater einer Tochter studiert zurzeit in München Regie. Die Gäste müssen zu lange auf den Hauptgang warten. Michaela May in breitestem bayerisch: „Sie, Herr Ober, was ist jetzt mit dem Saltimbocca“ Mir habn an Hunger!“ Ob die Gäste doch noch etwas zu essen bekommen? Und vor allem, welches Ende nimmt das Profiteroles-Drama? Die Schauspielerin Michaela May gibt sich in ihrer neuen Dachgeschoßwohnung mit großer Terrasse, viel Mühe, nicht nur in der Vorbereitung des Essens, sondern auch bei der Tischdekoration: Große Baumblätter, Menükarten unter Glas und alles in grün-weiß gehalten. Bei der Vorspeise ?Heilbutt in Ciabattakruste? schwärmt Thomas, dass das eine ganz leichte Speise sei. Die Gastgeberin, die schon als Kind in „Onkel Toms Hütte“ ihre erste Hauptrolle spielte, bestätigt ihn: „Das ist praktisch ein Essen, wo man beim Essen abnimmt.“ Daraufhin fordert Nilz: „Oh, dann gib mir noch ein bisschen was.“ Während der Wartezeit auf den Hauptgang, stöbern die drei Gäste in der Wohnung herum und finden Polizeimütze, Handschellen und Schlagstock der TV-Kommissarin bei „Polizeiruf 110“. Nilz ist fassungslos als er eine ganz besondere Devotionalie entdeckt: „Die haben den Schlagstock auf ein Kissen genäht. Auf so eine Idee kommt nur die Polizei!“ Dass es aber auch noch ganz clevere Vorteile haben kann, so etwas zu besitzen, das verrät die Grimme Preisträgerin 2006 ihren Gästen später am Abend. Was das wohl sein mag? (Text: VOX)

      Deutsche ErstausstrahlungSo 10.06.2007VOX
    • Folge 28 (145 Min.)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 17.06.2007VOX
    • Folge 29 (145 Min.)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 24.06.2007VOX

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Das perfekte Promi Dinner im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…