zurückVon A bis Z, Folge 1–18weiter

    • Folge 1 (10 Min.)

      Reporter Willi Weitzel macht sich auf eine spannende Reise durch das Alphabet. Seine rumpelnde Buchstaben-Maschine gibt ihm heute den Buchstaben H vor. H wie Holzarbeiterhose! Willi ist also unterwegs im Wald und ein Holzarbeiter zeigt ihm, wieso er eine spezielle Holzarbeiterhose tragen muss. Besondere Kleidung trägt man auch auf Willis nächster Station, einer Hochzeit. Es ist die Hochzeit von Björn und Marianne und Willi darf dabei sein, als die beiden den Bund fürs Leben schließen. Herzlichen Glückwunsch! Und schon reist Willi weiter durch die Welt der Hs. Jetzt ist er auf einem Hühnerhof. Er füttert die gackernde Schar, erfährt wie sie wohnen und lernt, warum die Eier verschiedene Farben haben. Und tierisch interessant geht es gleich weiter. Willi ist früh aufgestanden, um das Frühstück der Hasen zu beobachten und noch mehr zu erfahren: Warum Hasen so tolle Haken schlagen zum Beispiel. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 14.03.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 2

      Heute hat Willis Zufallsgenerator den Buchstaben M ausgewählt! M wie … ? Matratze! Der Reporter erfährt, welche Matratzen es gibt und macht seinen eigenen, ultimativen Matratzen-Test. Auf einer Modenschau darf Willi die neueste Kollektion einer jungen Designerin vorführen. Laufen ist auf einer Modenschau nicht gleich laufen, hat der Laufsteg daher seinen Namen? Willi will’s wissen! Wie man Marionetten richtig lenkt, damit sie auch laufen können, will der Reporter bei einer Marionettenspielerin lernen. Ganz so flink ist Willis Marionette allerdings noch nicht. Umso geschickter ist Anita, die Weltmeisterin im Maßkrugtragen. Als Kellnerin auf der Wiesn ist sie einiges gewohnt. Ihr Rekord jedoch liegt bei 42 Maßkrügen … ob diesmal alles gut geht? (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 26.05.2010 Bayerisches Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 3

      Die Reise durch das Alphabet geht weiter und Willis Buchstaben-Wundermaschine spuckt den Buchstaben A aus. A wie Ausgrabung! Eine junge Archäologin erklärt Willi, was man bei einer Ausgrabung alles über die Vergangenheit lernen kann. Zurück in der Gegenwart ist Willi bei einer Autopanne dabei, da ist die fahrende Werkstatt des ADAC oft die einzige Rettung. Auch wenn Willi mit Kennerblick natürlich sofort erkennt: „Das sind die Zündkerzen!“ Gutes Auge Willi! Das hat nicht jeder, wie Willi anschließend bei einem Augenarzt erfährt. Und wenn die Augen zu sind? Dann kann man träumen. Manchmal hat man einen Albtraum, was das ist erklärt Willi zum Schluss. Und jetzt wird aber endlich geschlafen! (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 27.05.2010 Bayerisches Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 4

      Und wieder gibt die Buchstaben-Mischmaschine rumpelnd und pumpelnd den Buchstaben für die heutige Sendung vor: T! T wie Taxifahrer! Schon macht sich Reporter Willi auf den Weg zu einem Taxistand. Ein Taxifahrer nimmt ihn mit auf seine Reise durch die Stadt und Willi erfährt, wie die Taxizentralen die Fahrer bei ihrer Arbeit unterstützen. Nicht nur Taxis brauchen regelmäßig eine Tankstelle. Das ist Willis nächste Station. Dort trifft er den Mann, der nicht zum Tanken, sondern zum Betanken der Tankstelle gekommen ist. Denn auch einer Tankstelle geht einmal das Benzin aus! Zuletzt ist Willi unterwegs auf dem Trachtenumzug des Oktoberfests. Irre, wie viele verschiedene Trachten es gibt! (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 28.05.2010 Bayerisches Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 5

      Die Buchstabenmaschine hat gesprochen! Willis Reise durch das Alphabet soll heute beim Buchstaben S starten. Und los geht’s, mit der Steinzeitmode. Was man damals so getragen hat? Steinzeitmode war vor allem praktisch, aber seht selbst! Praktisch geht’s auch weiter. Willi ist unterwegs in Österreich. Dort besucht er ein Sägewerk und erfährt wie aus Bäumen, Bretter werden, die man dann zu Möbeln verarbeiten kann. Um Verarbeitung geht’s es auch bei seiner nächsten Station. In einer großen Bäckerei lässt sich Willi erklären, wie Sauerteig hergestellt wird und er lernt: Bakterien sind nicht immer schlecht, für Sauerteig sind sie sogar besonders gut! Noch ein Wort mit S? S wie Schließfach! Hier kann man für einige Stunden oder auch Tage sein Gepäck lagern. Aber abholen nicht vergessen! (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 23.01.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 6

      Auf seiner Reise durch das Alphabet, stoppt Willis Zufallsgenerator heute beim Buchstaben B! Und Willi macht sich auf, um herauszufinden, was Braunkohle ist. In einem Braunkohle-Tagebau lernt er, wie der wertvolle Brennstoff entstanden ist. Anschließend ist Willi unterwegs nach Eutin, um einen ganz besonderen Baum zu besuchen: Die Bräutigams-Eiche. Sie ist der einzige Baum Deutschlands, der eine eigene Postadresse hat, und er dient Liebesuchenden als Partnerbörse. Und schon geht’s weiter zum nächsten Wort im Lexikon! Auf einer Alm erfährt Willi mehr über das Buttermachen. Neben guter Milch ist Geduld hier wichtig, aber schließlich gibt es ein frisches Butterbrot als Belohnung. Lecker! (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 24.01.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 7

      Mit seinem typischen Geschepper und Geknirsche spuckt die Buchstabenmaschine für die heutige Folge den Buchstaben C aus! Zuerst geht es um das Thema Crashtest. Willi ist bei einem Fahrsicherheitstraining. Wie groß die Kräfte sind, die bei einem Crash wirken, zeigt der Crashtest mit speziellen Puppen. So erforschen Autobauer, wie sie Autos noch sicherer machen können. Anschließend ist Willi in einer Clownschule. Schon der Unterricht hier sieht lustig aus! Aber wer ein guter Clown werden will, muss hart arbeiten, denn nur bei einer richtig guten Darstellung, wird das Publikum über den Clown lachen. Um gute Unterhaltung geht es auch bei seiner nächsten Station: Willi hat sich unter den Chor der Münchner Staatsoper gemischt. Der Chor probt gerade ‚Carmen‘ von Georges Bizet. Ob auffällt, dass Willi mitsingt? Hört selbst! (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 30.01.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Folge 8

      Was wird der lustigen Alphabet-Maschine heute für ein Buchstabe ‚einfallen‘? Obwohl sie ächzt und poltert, als wäre sie kaputt, ist schnell ein Buchstabe gefunden. Heute geht es um Wörter, die mit D anfangen. Also auf zu einem Detektiv, der in einem Kaufhaus aufpasst, dass nichts gestohlen wird. Das macht er allerdings nicht ganz alleine, er bekommt Unterstützung von trickreichen, technischen Erfindungen Einkaufen macht hungrig, da kommt Willi ein Döner sehr gelegen. Und wo muss es den besten Döner geben? In Istanbul! Dort erfährt Willi allerdings, dass der Döner, wie wir ihn hier kennen eine deutsche, keine türkische Erfindung ist. Um eine deutsche, genauer bayerische ‚Erfindung‘ – das Dirndl – geht es zuletzt. Willi erfährt: Das Dirndl ist nicht nur ein Kleid, sondern auch ein bayerisches Wort für Mädchen. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 31.01.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 9

      Und wieder startet die skurrile Lexikon-Maschine ihre bunte Buchstabenrevue! Heute entscheidet sie: Es geht um das E. E wie ? Eiergraffiti! Zu Ostern gibt es viele bunte Eier, die in einer speziellen Fabrik gefärbt werden. Wie bei einem Graffiti, werden die Farben einfach aufgesprüht, also ein Eiergraffiti! Anschließend geht es zum Eismachen. Willi findet heraus, dass Milch die wichtigste Zutat ist und das man etwas Geduld braucht, bis das Eis fertig ist. Klar, dass er anschließend auch probieren will. Mmmmh Schoko und Vanille! Auf seiner nächsten Station erfährt der neugierige Reporter, wie Erdöl in die Erde kam und wo es jetzt wieder herauskommt: auf einer Bohrinsel in der Nordsee. Farnen und anderen Pflanzen, die vor Millionen von Jahren auf den Meeresgrund gesunken sind, verdanken wir heute das schwarze Gold. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 07.02.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Folge 10

      In Willis Lexikon geht es heute um den Buchstaben F. Wie immer, hat das der polternde Zufallsgenerator entschieden. Wie kommen eigentlich die Federn ins Kissen? Das erfährt Willi bei einem Hersteller von Federkissen, der ihm auch erklärt, was eine Feder von einer Daune unterscheidet. Anschließend ist Willi im Fundbüro am Münchner Hauptbahnhof. Was die Leute alles im Zug liegen lassen, wird im Fundbüro hinterlegt. Vom Koffer bis zum dicken Schlüsselbund ist alles dabei. Und mit etwas Glück kehren die Sachen wieder zu ihren Besitzern zurück. Bei einem Fotoshooting – einer ‚Foto-Schießerei‘ staunt Willi nicht schlecht, als er hört, dass der Fotograf 400–500 Fotos von seinem Model schießt. Ausdauer und Geduld sind deshalb wichtige Eigenschaften in diesem Job, so ein Fotoshooting dauert ewig! Zu lange für Willi, er will noch einem Fensterputzer bei der Arbeit helfen. In luftigen Höhen arbeitet der in Rekordzeit. Nur vier Sekunden für ein Fenster! Ob Willi genauso schnell Fensterputzen kann? (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 14.02.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Folge 11

      Nur wenige spannende Sekunden vergehen, bevor die Buchstabenmaschine den Buchstaben für die heutige Sendung ausspuckt: Es geht ums G! Am Münchner Flughafen nimmt Willi daher das Gepäckverladen unter die Lupe. Wie kommt das Gepäck vom Schalter zum Flugzeug? Und wie findet es am Zielort seinen Besitzer wieder? Hinter den Kulissen des Flughafens wird dafür hart gearbeitet Für sein nächstes Thema muss Willi früh aufstehen. Er geht auf einen Großmarkt, wo z.B. Restaurant-Chefs früh morgens frische Waren einkaufen. Nicht nur der Großmarkt ist groß, groß sind vor allem die Mengen, die hier eingekauft werden. Ganze LKW-Ladungen voll! Willis letzte Station für heute ist die Kriminalpolizei, es geht um Geldfälschung und woran man sie erkennt. Den falschen Geldscheinen fehlen oft die kleinen, feinen Details, die die Bundesbank in echten Geldscheinen versteckt. Da muss man ganz genau hinschauen. Aber seht selbst! (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 21.02.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Folge 12

      Willis Buchstaben-Maschine produziert heute ein I. Iiiii wie Induktionsschleife! Schon ist Willi unterwegs und erfährt: Induktionsschleifen werden in den Straßenbelag eingebaut und dienen dazu, das Verkehrsaufkommen zu erfassen. Sind viele Autos unterwegs, können die Verkehrsüberwacher mit dem Verkehrsleitsystem die Geschwindigkeit regulieren: Achtung Autofahrer, jetzt nicht schneller als 80 km/h fahren! Auf seiner zweiten Station hat Willi es mit Insekten zu tun. Wie macht die Fliege es nur, dass sie immer schneller ist als der Mensch? Das und vieles mehr erklärt ihm ein Insektenforscher. Mit übermenschlichen Kräften, hat auch Willis letzte Station zu tun: Der Industrieroboter hilft bei der Herstellung von vielen Produkten. Wie er gebaut wird und wie er funktioniert? Schaut selbst! (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 28.02.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Folge 13

      Unter Ächzen und Poltern bestimmt Willis lustige Buchstabenmaschine einen Buchstaben für die heutige Sendung. Es geht um das J! Und gleich ist der neugierige Reporter unterwegs … Er trifft eine Ernährungsberaterin und erfährt was der Jojo-Effekt ist: Wer schnell, viel abnimmt, nimmt hinterher oft wieder schnell, viel zu. Das Körpergewicht geht runter und wieder rauf, wie bei einem Jojo. Weit rauf geht’s für Willi bei seinem ersten Jodelkurs in den Bergen. Den Jodler haben die Alpenbewohner früher genutzt, um sich von Berg zu Berg zu unterhalten. Beim Jodeln muss der ganze Körper mitarbeiten auch der Kopf, denn der Text ist gar nicht so einfach, wie man denkt … Ein wenig Geduld braucht Willi auch bei seinem letzten Stichwort für heute: Joghurtmachen. Mit Hilfe von Bakterien wird aus normaler Milch ein leckerer Joghurt. Allerdings erst nach 6 Stunden ‚bebrüten‘, also erwärmen. Das Joghurtmachen dauert also ganz schön lange, aber das Ergebnis ist super lecker! (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 07.03.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 14

      Willis Buchstaben-Bestimmmaschine wird schon wieder mit dem Alphabet gefüttert! Das Ergebnis? K! Und gleich geht’s los mit K wie Käsemachen. Willi ist auf einer Alm, zusammen mit Bergbauer Josef verwandelt der Reporter Milch in Käse. Das ist gar nicht so einfach und dauert ganz schön lange. Im Keller wird der Käse anschließend gelagert, damit er ausreift. Bei Willis nächster Station geht alles etwas schneller. Ein Klingeltonkomponist hat Willi eingeladen, der Reporter wird seinen eigenen Klingelton fürs Handy komponieren. Zum Glück muss Willi nicht die vielen Knöpfe und Regler bedienen, sondern einfach nur vorsingen, wie er sich seinen Klingelton vorstellt … Zum Schluss ist Willi noch mal draußen unterwegs. Ein Schäfer zeigt ihm, wie das Klauenschneiden funktioniert. Wenn Schafe lange im Stall auf weichem Stroh stehen, schleifen sich ihre Klauen nicht von selber ab. Wie beim Mensch die Fingernägel, müssen die Klauen daher geschnitten werden. Willi darf auch mal, aber Vorsicht! Das Messer ist scharf! (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 14.03.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 15 (10 Min.)

      Auf der Reise durch das Alphabet bestimmt Willis schräger Zufallsgenerator heute den Buchstaben L. Und schon geht’s los mit L wie Liebe. Willi startet eine Umfrage, was und wen die Menschen so alles lieben. Nicht immer hat man gleich Schmetterlinge im Bauch. Und wenn es mal schief geht mit der Liebe, gibt es großen Liebes-Kummer. Mit Liebe wird auch das Lamm gefüttert, in dem es Willi als nächstes geht. Genauer gesagt die Lämmer, es sind Zwillinge. Die Lamm-Mutter hat nicht genug Milch, deshalb muss Willi mit der Flasche aushelfen. Aber gerne doch! Und schon fliegt Willi weiter zum nächsten Wort, der Landebahn. Vier Kilometer ist die Landebahn auf dem Münchner Flughafen lang, damit die Flugzeuge auch wirklich sicher zum Stehen kommen. Um Sicherheit geht es auch den Lotsen am Hamburger Hafen. Damit es keine Unfälle gibt, kommen sie an Bord der Ozeanriesen und lotsen sie durch die Elbe bis ins enge Hafenbecken. Der Lotse steigt während der Fahrt von seinem kleinen Boot auf den großen Frachter um, hoffentlich geht das gut! (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 21.03.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 16

      Rumpelnd und polternd setzt sich der Buchstabenmixer von Reporter Willi in Bewegung. Auf der Reise durch das Alphabet gibt er die Richtung vor. Und heute geht es um das N! N wie Nachtwächter! Damit die Menschen auch bei Dunkelheit sicher waren, gab es früher in jeder Stadt Nachtwächter. Sie waren Polizei, Feuerwehr und Zeitansage in einer Person und sorgten dafür, dass die Menschen in der Nacht angstfrei schlafen konnten. Von der Vergangenheit kommt Willi schnell wieder in die aktuelle Gegenwart. Bei den ARD-Tagesthemen, schaut er dem Nachrichtensprecher Claus-Erich Boetzkes über die Schulter. Endlich versteht er, wie ein Nachrichtensprecher seinen Text lesen und gleichzeitig in die Kamera schauen kann! Aber auch dabei geht gerne was schief: Superlustig, die Pannen die dabei schon passiert sind! Auf seinem letzten Stopp zum Buchstaben N ist Willi in einem Zoo, denn er will herausfinden was ‚nachtaktiv‘ bedeutet. Willi erfährt, dass Tiere, die tagsüber schlafen und nachts fressen oder ihr Nest bauen, nachtaktiv genannt werden. Zu den nachtaktiven Tieren gehört auch das Faultier, das eigentlich gar nicht so faul ist. Zumindest nicht so faul, wie der Löwe. Wer hätte das gedacht?! (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 28.03.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 17

      Die Buchstaben-Ausspuck-Maschine hat sich heute einen runden Buchstaben ausgesucht. Das O gibt Reporter Willi heute die Themen vor. Und gleich geht’s los, mit O wie Oktoberfest! Auch dort geht’s immer rund, nicht nur im Karussell. Auf dem Oktoberfest wird ordentlich gefeiert! Wem wir das größte Volksfest der Welt verdanken? Dem bayerischen Kronprinzen Ludwig und der Hochzeit mit seiner Therese, die im Oktober 1810 stattfand. Beim Optiker erfährt Willi alles rund ums Brillengestell, und das Glas, das erstmal rund ist, bevor der Optiker es an die jeweilige Brille anpasst. Willi darf auch mal anpacken, aber Achtung Willi! Zu spät … Na ja, Scherben bringen ja bekanntlich Glück! Einmal rund ums Flugzeug, geht’s auch am Münchner Flughafen, wenn ein Flugkapitän seinen Outside-Check macht, so nennt man die Prüfung des Flugzeugs von außen. Beim Outside-Check kontrolliert der Pilot vor dem Abflug zum Beispiel das Fahrwerk, die Reifen und Federungen. Ist alles ok, kann die Reise losgehen! Und auch Willis Reise geht weiter. Zum Schluss geht es um Origami, das japanische Wort für Papier-Faltkunst. Willi trifft einen Origami-Spezialisten, der winzigkleine Papierschiffe herstellt, ‚Mikro-Ships‘ sozusagen. Sie sind so klein, dass Willi sogar eine Lupe braucht …  (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 04.04.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 18 (10 Min.)

      Auf der Reise durch das Alphabet ist heute der Buchstabe P dran. Los geht’s bei den Piranhas. Diese kleinen fleischfressenden Fische verbreiten Angst und Schrecken. Einen richtig guten Grund dafür gibt es aber nicht, wie Willi herausfindet: Zwar können Piranhas einen Tropfen Blut in 10 Liter Wasser riechen, aber für Menschen stellen sie eigentlich keine Gefahr dar. Und so kann Willi unverletzt zu seiner nächsten Station eilen. In einer Molkerei erfährt er, was mit der Milch beim Pasteurisieren passiert: Sie wird haltbar gemacht. Die Technik dazu hat der Franzose Louis Pasteur im 19. Jahrhundert erfunden. Einem anderen Franzosen verdanken wir eine weitere leckere Erfindung: Die Praline. Nach Cesar Praslin, wurde der kleine Schoko-Happen benannt, und Willi ist in einer Pralinenfabrik, in der es viel zu probieren gibt! Nach so viel Völlerei, geht es anschließend sportlicher zu. Beim Peitschenknallen, einer bayerischen Tradition, werden die Peitschen rhythmisch zur Musik geknallt. Willi versucht es auch mal, aber das ist gar nicht so einfach …  (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 11.04.2010 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Willi wills wissen im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …