Unsere Hagenbecks

    zurückStaffel 2, Folge 1–13weiter

    • Staffel 2, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Christoph und Sylvia Hagenbeck (Heidemarie Wenzel, M.) haben ihre neue Villa bezogen. Über die endgültige Anordnung der Küchenutensilien können sich Meta (Lonny Kellner, r.) und Sylvias Mutter (Eva Brumby, l.) nur schwer einig werden. – © ZDF

      Christoph Hagenbeck ist mit seiner Frau Sylvia und dem Nachwuchs in die neue Villa eingezogen. Auch Tobby, Sylvias Sohn aus erster Ehe, ist guter Dinge, hat er doch gerade bravourös sein Abitur bestanden. Seniorchefin Martha Hagenbeck liebäugelt mit der Idee, sich eine Wohnung am Hafen zu kaufen – nach dem Auszug ihres Sohnes Christoph wird ihr die Villa zu groß. Pflegerin Cora steht Ärger ins Haus: Sie hatte einen Tag unentschuldigt gefehlt und weigert sich, Tierparkinspektor Gessling den Grund zu nennen. Ein ungebetener Besuch hat sich im Tierpark einquartiert. Willy, ein arbeitsloser Zirkus-Artist, sucht verzweifelt für sich und seinen kleinen Bären Arbeit und ein Zuhause.

      Zur Taufe des kleinen Alexander John, versammelt sich die Familie komplett auf dem Schiff Cap San Diego. Doch die fröhliche Feier endet mit einem tödlichen Unfall … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 10.07.1992 ZDF
    • Staffel 2, Folge 2 (45 Min.)

      Christoph Hagenbeck kann es nicht fassen: Auf dem Nachhauseweg von der Tauffeier sind seine Frau Sylvia und das Baby mit dem Auto tödlich verunglückt. Gilbert Mack, Sylvias geschiedener Mann, kommt nach Hamburg, um Christoph und seinem Sohn Tobby in ihrer Trauer beizustehen. Unter größter Anstrengung versucht der Witwer, die täglichen Geschäfte des Tierparks zu erledigen und trifft folgenschwere Entscheidungen. Erst Miriam, Christophs Schwester, kann ihn davon überzeugen, dass es das Beste für alles wäre, wenn er erst einmal Urlaub macht.

      Nach einem schweren Orkan sind bei den Hagenbecks im wahrsten Sinne des Wortes die Affen los. Quietschvergnügt nutzen die flinken Tiere die unerwartete Freiheit, um im Tierpark herumzutoben. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 17.07.1992 ZDF
    • Staffel 2, Folge 3 (45 Min.)

      Schweren Herzens trennt sich Christoph Hagenbeck vorübergehend von seinem geliebten Tierpark, um Abstand zu gewinnen. Auf der Fähre nach Kopenhagen lernt er Rebecca Holt kennen, eine selbstbewusste Frau. Sie hatte jahrelang in Afrika gelebt, zuletzt als Handelsvertreterin für eine Cognac-Firma. Christoph findet Gefallen an der eigenwilligen Frau. Sie verbringen zusammen einen harmonischen Tag in Kopenhagen, dann trennen sich ihre Wege wieder.

      Der alte Straaten und sein Schwiegersohn Thomas Hagenbeck nutzen die Abwesenheit von Christoph. Eine chinesische Delegation hat ihren Besuch in der Hansestadt angekündigt. Und Straaten, Aufsichtsratsmitglied der Hamburg Port, hat seine eigenen Pläne, wie dieser Besuch mit einer wirkungsvollen Werbung für den Tierpark zu verbinden ist. Auch Tierpark-Insepktor Gessling ist eingeweiht, als am Flughafen eine geheimnisvolle Fracht aus Shanghai eintrifft. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 24.07.1992 ZDF
    • Staffel 2, Folge 4 (45 Min.)

      Christoph verbringt einen harmonischen Tag mit Rebecca in einem kleinen Fischerdorf in Dänemark. Einfühlsam hilft sie ihm, die Trauer über den Verlust seiner Familie zu überwinden. Seniorchefin Martha Hagenbeck wird langsam misstrauisch. Sie spürt, dass Gessling zusammen mit ihrem Sohn Thomas etwas im Schilde führt. Und nur allzubald wird ihr Verdacht bestätigt. Das großzügige Geschenk der Stadt Shanghai an Hamburg entpuppt sich als putziger Panda-Bär. Christoph erscheint noch rechtzeitig, um den Senatsempfang im Restaurant auf dem Tierpark-Gelände mitzuerleben. Er ist entsetzt über das lebendige „Geschenk“, das die Stadt natürlich bei den Hagenbecks unterzubringen gedenkt. Zum einen verstößt die Einfuhr des Bären gegen das Artenschutzabkommen, zum anderen fressen die empfindlichen Tiere nur eine bestimmte Bambussorte, die für teures Geld aus China importiert werden müsste. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 31.07.1992 ZDF
    • Staffel 2, Folge 5 (45 Min.)

      Der Tierpark-Chef räumt nach seiner Rückkehr aus Dänemark erst einmal so richtig auf. Gessling wird abgemahnt – Christoph macht ihn für die Panne mit dem Panda-Bären verantwortlich. Auch für Cora hat er endlich ein offenes Ohr. Sie hatte an einer Demonstration vor einer Kosmetik-Firma teilgenommen, die Tierversuche durchführt. Aus diesem Grund ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen sie. Christoph setzt Cora alleinverantwortlich für die sensiblen Otter ein. Spontan beschließt er, noch einmal nach Dänemark zu fliegen, um Rebecca zu suchen. Er spürt sie in einem Hotel auf, gemeinsam verbringen sie ein harmonisches Wochenende in einer einsamen Hütte.

      Der alte Straaten verfolgt unbeirrt seine eigenen Pläne, das Familienunternehmen Hagenbeck in ein Großunternehmen im Disney-Land-Stil umzuwandeln. Er kann Enkel Bernd, Sohn von Thomas und Ingrid Hagenbeck, für seine Pläne gewinnen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 14.08.1992 ZDF
    • Staffel 2, Folge 6 (45 Min.)

      Während Christoph Hagenbeck schöne Tage mit Rebecca in Dänemark verbringt, überschlagen sich in Hamburg die Ereignisse: Ein kostbarer Kamelbulle ist aus dem Tierpark gestohlen worden. Der Verdacht fällt zunächst auf Pfleger Ralf, jenen Pfleger, der schon versucht hatte, das Tigerfell zu stehlen. Cora, Willy, Tobby und Ralf treffen sich zu einer Krisensitzung. Schließlich hat Willy die rettende Idee: Nur ein Zirkus kann Interesse an einem Kamel haben. Ralf und sein Kollege Klaus machen sich spontan auf die Suche. Und tatsächlich werden sie in einem kleinen Wanderzirkus vor den Toren Hamburgs fündig. Gut versorgt von Andrea steht Kamelbulle Emil gesund und munter in einem Stall.

      Seniorchefin Martha ist besorgt. Der alte Straaten drängt trotz Abwesenheit von Christoph auf eine sofortige Gesellschafter-Versammlung. Ungeniert inspiziert der Bankier zusammen mit der Frankfurter Architektin Eva Biddendorf das Gelände des Tierparks, um ihr seine ehrgeizigen Pläne für den geplanten Ferienpark im Disney-Land-Stil zu erläutern. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 21.08.1992 ZDF
    • Staffel 2, Folge 7 (45 Min.)

      Christoph ist endlich wieder in Hamburg. Voll Freude decken Tobby und Martha den Frühstückstisch für – natürlich – drei Personen. Und so reagiert Tobby reichlich reserviert, als unvermutet Rebecca aus dem Schlafzimmer seines Stiefvaters erscheint.

      Ralf und Klaus haben eine harte Nacht im Kamelstall des Wanderzirkus verbracht. Am Morgen gelingt es ihnen, unbemerkt zu entkommen und Christoph zu benachrichtigen. Der Tierpark-Chef stellt die Zirkusleute zur Rede. Nach und nach erzählen sie die traurige Geschichte über den hoch verschuldeten Wanderzirkus. Christoph hat Mitleid mit den verzweifelten Zirkusleuten. Er beschließt, die geplante Anzeige zurückzuziehen, und überlegt angestrengt, wie er dem kleinen Mädchen zu einem Kamel verhelfen kann. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 28.08.1992 ZDF
    • Staffel 2, Folge 8 (45 Min.)

      Christoph plant den Bau eines neuen Elefantenhauses für einen Bullen, der zwecks Nachwuchs-planung die Herde der weiblichen Dickhäuter bereichern soll. Verwirrung stiften Christophs Geschenke für Gessling und die beiden Pfleger Klaus und Ralf. Während Gessling nicht schlecht über zwei Armbanduhren staunt, die ihm sein Chef fröhlich zum Geburtstag überreicht, betrachten Klaus und Ralf verdutzt eine einzelne seidene Krawatte.

      Endlich findet auch die von Straaten forcierte Gesellschafterversammlung statt. Der Bankier drängt darauf, die Nachfolge von Christoph zu regeln. Scheinbar uneigennützig schlägt er seinen Enkel Bernd Hagenbeck vor. Sir Henry durchschaut die Pläne von Straaten, selbst entscheidenden Einfluss auf die Umgestaltung des Tierparks nehmen zu wollen. Die Lösung scheint auf der Hand zu liegen: Christoph müsste Tobby adoptieren, da nur ein angenommener oder leiblicher Sohn als Nachfolger legitim ist. Doch unverhofft durchkreuzt der frischgebackene Student der Tiermedizin Christophs Pläne. Tobby fühlt sich als Joker in diesem Machtspiel missbraucht. Er wäre zwar bereit, den Tierpark zu leiten, aber mit einer Adoption ist er nicht einverstanden. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 04.09.1992 ZDF
    • Staffel 2, Folge 9 (45 Min.)

      Frühmorgendlicher Ärger erwartet Christoph im Büro. Die Telefone laufen heiß wegen des Artikels von Claudia Winter über das Unternehmen Hagenbeck. Anscheinend hat die Journalistin ein Horrorszenario des Tierparks entworfen: Tiere seien gestohlen worden, die Nachfolge sei ungeklärt und der Chef ständig auf Vergnügungsreise. Zu ihrem Erstaunen erhalten der empörte Christoph und Inspektor Gessling umgehend Gelegenheit, mit der Verfasserin selbst zu reden.

      Derweil taucht ein etwas verlotterter, aber gebildeter älterer Herr an einem Tierpark-Kiosk zum Kaffeetrinken auf. Er verblüfft den Pächter mit einer wissenschaftlichen Abhandlung über die Eigenarten der Pampashasen.

      Unterdessen holt Christoph aus dem Freihafen die frisch aus Kopenhagen eingeflogene Giraffe. Deren Transport durch die Hansestadt erregt einiges Aufsehen. Es ist ein Ringtausch geplant: Die Giraffe soll nach Indien weiterreisen, als Gegenleistung erwartet Hagenbeck einen Elefantenbullen. Und der skandinavische Zoo erhält den Poitou-Esel „Fridolin“ aus Hamburg. Doch Karl und seine Schwester Lena durchkreuzen die Planung auf ihre Art: Sie entführen kurzerhand das Tier. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 11.09.1992 ZDF
    • Staffel 2, Folge 10 (45 Min.)

      Die Riesenotterdame „Ottilie“ hat ihren neuen Gefährten „Popeye“ erhört und ist sichtbar schwanger. Gelingt die Aufzucht der Otterbabys, wäre Hagenbeck der erste Tierpark in Europa, der diese stark bedrohte Otterart züchten könnte.

      Seniorchefin Martha Hagenbeck steht plötzlich im wahrsten Sinne des Wortes auf der Straße. Etwas voreilig hatte sie ihre Villa vermietet, um zusammen mit Meta eine kleinere Wohnung am Hamburger Hafen zu beziehen. Doch als die beiden älteren Damen samt Umzugswagen vor dem neuen Domizil eintreffen, stellt sich heraus, dass die Wohnung bereits vermietet ist. Mitten auf dem Fischmarkt halten Meta und Martha Kriegsrat mit Sir Henry.

      Verwundert registriert Christoph, dass Miriam sehr daran interessiert zu sein scheint, den Transport der Mähnenwölfe nach Basel zu begleiten. Als er seine Schwester unvermutet mit ihrem lang verschollenen amerikanischen Freund Sam Euler beobachtet, schöpft er Verdacht. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 18.09.1992 ZDF
    • Staffel 2, Folge 11 (45 Min.)

      Noch einmal spricht Christoph mit seinem Stiefsohn über die geplante Adoption. Noch immer kann Tobby sich nicht zu diesem Schritt entschließen. Der alte Straaten hilft auch diesmal auf seine Art ein wenig nach: Er bietet ihm finanzielle Unterstützung für eine geplante Modekollektion an.

      Überraschend taucht Architektin Eva Biddendorf im Tierpark auf. Urplötzlich scheint sie ihre Tierliebe entdeckt zu haben, sie bietet dem verdutzten Hagenbeck-Chef eine Patenschaft für die Otter-Babys an. Allerdings sollte die finanzielle „Zuwendung“ selbstverständlich mit einer entsprechenden Medien-Kampagne verbunden werden.

      Während der Bauarbeiten für das neue Elefantenhaus sind die Männer auf eine Bombe gestoßen, einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Panik bricht aus, als die Besucher des Tierparks evakuiert werden sollen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 25.09.1992 ZDF
    • Staffel 2, Folge 12 (45 Min.)

      Tjadwani vom indischen Zoo soll die beiden Hagenbeck-Giraffen nach Neu-Dehli begleiten. Dort soll dann der letzte Part des geplanten Ringtausches perfekt gemacht werden: Ein junger kräftiger indischer Elefantenbulle wird die Reise nach Europa antreten. Doch das Foto, das der Inder von dem vermeintlichen Prachtexemplar präsentiert, bestätigt Christophs Befürchtungen. Der Dickhäuter auf dem Bild wirkt alt und klapprig. Kurz entschlossen schickt er Gessling und Willy mit auf die Reise.

      Die größte Überraschung hat Thomas Hagenbeck zu bieten: Völlig überraschend verkündet Christophs Bruder, dass er bei der nächsten Gesellschafter-Versammlung für Tobby als Erbe stimmen werde. Damit wäre die komplizierte Adoption überflüssig. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 02.10.1992 ZDF
    • Staffel 2, Folge 13 (45 Min.)

      Thomas teilt seinem Schwiegervater mit, dass er sich mit Christoph geeinigt habe. Der alte Straaten glaubt, seinen Ohren nicht zu trauen, als sein bis dahin so gefügiger Schwiegersohn verkündet, dass er sich in einer anderen Bank einen Job suchen werde. Auch Gilbert Macks so merkwürdiges Verhalten wegen Tobbys Adoption klärt sich auf. Gauner Frédéric Larronge war für seine Lügen von Straaten bezahlt worden. Christoph steht derweil in Lüneburg als sachverständiger Zeuge vor Gericht. Er begleitet Cora, gegen die ein Verfahren wegen einer verbotenen Demonstration läuft. Das Verfahren wird eingestellt. Der alte Straaten scheint überraschend einzulenken.

      Christoph eröffnet dem überraschten und gerührten Professor Breitner, dass er zum Ehrenmitglied des Förderkreises von Hagenbeck gewählt worden sei. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 09.10.1992 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Unsere Hagenbecks im Fernsehen läuft.