Folge 1039

    • Dunkle Zeit

      Folge 1039 (90 Min.)
      Nina Schramm, Fraktionsvorsitzende der „Neuen Patrioten“, wird immer häufiger Ziel von Hass-Posts und Morddrohungen. Kommissar Falke und seine Kollegin Julia Grozs werden zu ihrem persönlichen Schutz abgestellt. Zum Leidwesen seiner Kollegin machen Falke und die Rechtspopulistin keinen Hehl aus ihrer gegenseitigen Abneigung. Als Schramms Wagen durch eine Explosion
      zerstört und dabei ihr Ehemann Richard getötet wird, melden rechte Netzwerke den Anschlag eines „linken Mobs“ und werfen der Polizei vor, tatenlos zu zu sehen. Für die Ermittler ergeben sich allerdings Ungereimtheiten in der medienwirksamen Kampagne der Rechtspopulisten, zumal im Hintergrund offensichtlich der Staatsschutz mitmischt. (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereSo 17.12.2017Das Erste
      NDR - Falke & Grosz

    Cast & Crew

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Fr 06.12.2019
    22:00–23:30
    22:00–
    Di 08.05.2018
    22:00–23:30
    22:00–
    Di 19.12.2017
    00:40–02:10
    00:40–
    Di 19.12.2017
    00:35–02:08
    00:35–
    So 17.12.2017
    23:45–01:15
    23:45–
    So 17.12.2017
    21:45–23:15
    21:45–
    So 17.12.2017
    20:15–21:50
    20:15–
    So 17.12.2017
    20:15–21:45
    20:15–
    NEU
    So 17.12.2017
    20:10–21:50
    20:10–

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Tatort online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Reviews & Kommentare

    • am

      Der Nachrichtensprecher hat zu viel roten Lippenstift aufgetragen. Für was braucht ein Nachrichtensprecher roten Lippenstift?


      Wotan Wilke "Möhrchen", der ständige Choleriker. Egal wo der mitmacht, dauernd hat er cholerische Anfälle. Darum mag ich den nicht sehen. Ich habe immer den Eindruck, dass der sich selbst spielt. Aber, das ist ja auch keine Kunst!
      • am

        Falke war hier einigermaßen erträglich. Wilke Möhring gehört nicht in einen Tatort. Er ist noch nicht einmal was fürs Auge. Er ist und bleibt eine Fehlbesetzung.

        Eine gute Wahl wäre Lenja Schulze als Kerstin Starke.
        Das sollte man im Hinterkopf behalten.

        Man könnte Falke nach Irgendwo versetzen und Kollegin Starke befördern. Ansonsten sehe ich für den Tatort wirklich "Dunkle Zeiten".

        Folge zurückFolge weiter

        Auch interessant…