US-Season: TV-Premieren für „The Masked Singer“, „I Can See Your Voice“ und „Star Trek: Discovery“

    Networks passen Programme zum Season-Anfang an Corona-Lage an

    Bernd Krannich – 27.08.2020, 16:10 Uhr

    „Star Trek: Discovery“

    In den USA steht der nominelle Auftakt der Herbstseason an: In einem „normalen Jahr“ würden die Networks ABC, CBS, FOX, NBC und The CW ab dem 21. September ihre neuen Serienenstaffeln auf breiter Front präsentieren. Schon im Mai – mitten in der Corona-Krise und ohne genaue Zeitpläne, wann wieder Serien gedreht werden könnten – hatten die unterschiedlichen Sender verschiedene Strategien für den Herbst gewählt. Nun gibt es erste Anpassungen, die einstweilen Zeit kaufen sollen, bis vielleicht im Mai wieder frisch gedrehte fiktionale Serien laufen können.

    ABC hat bisher noch keine wesentlichen, konkreten Serienstarts im Herbst verkündet. Update: Auch ABC hat für die ersten vier Wochen der neuen Season vor allem Realtiy-Formate konkret angekündigt: ABC hofft auf „Grey’s Anatomy“ im Spätherbst.

    The CW hatte seine eigentlichen Serienstarts direkt auf die Zeit nach dem Jahreswechsel positioniert (fernsehserien.de berichtete). Neben internationalen Zukäufen und aufgesparten Sommerserien hatte der Sender als einziges die Wiederaufnahme der Ausstrahlung von „Supernatural“ und dessen 15. Staffel verkündet: Ab dem 8. Oktober geht es los (fernsehserien.de berichtete). Sieben Folgen stehen noch aus, von denen die letzten beiden nun gerade in Vacouver in Produktion sind.

    Auch FOX hatte im Mai auf ein „Corona-resistentes“ Programm gesetzt, das weitgehend aus „Archivware“, animierten Comedys, Zukäufen und Sport besteht (fernsehserien.de berichtete). Hier hat man nun einen Starttermin für die in den USA nicht live produzierte Show „The Masked Singer“ und deren vierter Staffel verkündet: am 23. September geht es los. Überraschend und recht kurzfristig wird immer im Anschluss daran auch schon die US-Version von „I Can See Your Voice“ gezeigt, zu der sich der Sender erst kürzlich die Adaptionsrechte gesichert hatte – eigentlich hatte FOX im Frühjahr „MasterChef Junior“ als Sendepartner vom „The Masked Singer“ angekündigt .

    NBC nimmt am 1. September die kanadische Krankenhausserie „The Transplant“ als Zukauf ins Programm. Daneben zeigt man ab dem 7. September am Montagabend „American Ninja Warrior“. Diese Reality-Competition ist die einzige NBC-Serie, die während der fast vollständigen Corona-Pause eine volle Staffel (acht Folgen) produzieren konnte – beim Durcharbeiten des Hindernis-Parcours konnte man den nötigen persönlichen Abstand gewährleisten. Insbesondere verdrängt das Action-Format nun zunächst die Herbststaffel von „The Voice USA“. Bei NBC hofft man aber noch, diese im späteren Herbst und noch vor dem Jahreswechsel nachreichen zu können. Update: Während NBC mittlerweile für die zweite Novemberwoche konkrete Starts wie „This is Us“ und #OneChicago angekündigt hat, sind die Dreharbeiten zu diesen Serien noch nicht wieder angelaufen

    Die meisten Neuigkeiten gibt es von CBS. Hier hatte man im Mai einfach ein „normales“ Programm angekündigt (fernsehserien.de berichtete). Das hofft man auch weiterhin „im Herbst“ liefern zu können – halt eher ab November denn September. Auch CBS überbrückt die ersten Wochen im Herbstprogrmm nach der neusten Ankündigung mit Archivware, Zukäufen und zwei Reality-Formaten.

    Am 24. September holt man „Star Trek: Discovery“ mit der ersten Staffel auf den Sendeplatz am Donnerstag um 22:00 Uhr – bisher lief die Serie bei der Streaming-Schwester CBS All Acces. Daneben hat man sich die TV-Rechte des in den USA bisher nur gestreamten „Manhunt: Deadly Games“ gesichert und zeigt die beim CBS-Schwestersender PopTV laufende vierte Staffel der früheren Netflix-Sitcom „One Day at a Time“ als Wiederholung.

    Reality ist der weitere Schwerpunkt bei CBS: Der Sender zeigt die in diesem Jahr verspätet gestartete neue Staffel von „Big Brother“ (sonst bei CBS im Sommerprogramm) sowie zwischen 9. und 29. September „Love Island“ – das in dieser Staffel nicht auf einer paradiesischen Insel entstand, sondern in Las Vegas; fernsehserien.de berichtete). Beide Realityformate kommen im September auf diversen Programmplätzen zum Einsatz. Die News-Redaktion von CBS steuert das als „FBI: Special Crime Unit“-Spin-Off firmierende „The FBI Declassified“ bei, wo „FBI“-Darstellerin Alana de la Garza als Sprecherin fungiert – der Staffelauftakt läuft am 13. Oktober.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen