US-Medienportal verleiht TV Awards der besonderen Art

    Originelle Ehrungen für „Dr. House“, „Lost“ und Co.

    Michael Brandes – 31.07.2008

    Wir möchten hier natürlich nicht den Teufel an die Wand malen, liebe Wunschliste-User, aber nehmen wir mal für einen kurzen Moment an, ihr würdet einem gewaltsamen Verbrechen zum Opfer fallen. Bei der Suche nach eurem Mörder stellt sich die örtliche Mordkommission nicht übermäßig geschickt an. Aber ihr habt Glück im Unglück: Vom Himmel herab dürft ihr ein versiertes, fernseherprobtes Expertenteam beauftragen, denjenigen zu fangen, der Euch auf dem Gewissen hat. Wen würdet ihr wählen? Vielleicht die Staatsanwälte aus „Law & Order“? Oder habt Ihr es lieber etwas rustikaler und wählt das „C.S.I.“-Team? Oder die hartnäckige „Knochenjägerin“ aus „Bones“?

    Das populäre US-Medienportal tv.com hat bei seinen „Awards 2008“ mal nicht wie allgemein üblich nach den beliebtesten Serien, Shows und Charakteren gefragt, sondern die Gewinner der vergangenen TV-Saison nach deutlich ungewöhnlicheren und originelleren Maßstäben wählen lassen. „Wer soll Deinen Killer finden?“ ist dabei nur eine von insgesamt 31 Kategorien, in denen Tausende von Usern abgestimmt haben. Die User hatten dabei immer die Wahl zwischen vier vorab Nominierten in jeder Kategorie.

    Der Award für die kompetentesten Mordermittler ging dabei übrigens an „Bones“. Glückwunsch, Dr. Temperance Brennan! Hier weitere Ergebnisse dieser netten Spielerei:

    Welche Charaktere aus zwei Serien könnte man „zusammenmischen“, um daraus eine neue Super-Serie zu basteln? Bei der Frage nach dem liebsten „Serien-Mash Up“ wünschten sich 49% eine Kreuzung aus „Smallville“ und „Battlestar Galactica“. Immerhin 23% voteten für die Kombi „Heroes“/„Lost“. Auf dem 3.Platz folgten mit 19% „Gossip Girl“/„One Tree Hill“ und nur 9% würden gern „South Park“ mit „Family Guy“ paaren.

    Um Sendeplatz zu schaffen für neue Serien, müssen alte Serien abgesetzt werden. Welche aktuelle Serie der vergangenen Saison wurde aber eindeutig zu früh eliminiert? Den Usern wird vor allem „Moonlight“ fehlen, aber auch „Journeyman“.

    Mit welcher der vier nominierten Schulcliquen hättet Ihr in Eurer Schulzeit gern abgehangen? Die Mehrheit bevorzugte „Degrassi: The Next Generation“. Aber auch im Umfeld von „Hannah Montana“ und „Gossip Girl“ würden sich viele wohl fühlen. Wenig Interesse besteht jedoch daran, sich im intriganten Milieu der Elite-Burschenschaften in „Greek“ hochzuschlafen.

    Eher unbeliebt ist offenbar TV-Koch Gordon Ramsey: Er gewann den Award „Unrealistischster Moment in einer Reality Show“ für jede einzelne Episode von „Hell’s Kitchen“. Ebenso wenig schmeichelhaft ist auch die Kategorie „Am spärlichsten bekleidete Cast“. In Abwesenheit von „Baywatch“„ wurde dieser Preis an die Besetzung von „The Girls Next Door“ vergeben. Den Drang, sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Klamotten auszuziehen, wird aber auch gern den Kandidaten von „Big Brother“ unterstellt.

    Wenn Du Deine langweiligen Freunde gegen die sympathischen Charaktere eine Deiner Lieblingsserien eintauschen könntest, welche Serien-Besetzung würdest Du zu Deinem neuen Freundeskreis küren? Ein klarer Sieg für „Lost“ mit 47% (schließlich wurde ja auch nicht verlangt, auf deren mysteriöser Insel leben zu müssen … )

    In den Personen-Kategorien räumte Dr. Gregory „House“ erwartungsgemäß in der Kategorie „Doctor you want to jumpstart your heart“ ab: Mit 42% der Stimmen setzte er sich bei den User(innen) durch vor Dr. Juliette Burke („Lost“). Zum Lieblingsschurken gewählt wurde Ben Linus („Lost“) – knapp vor Sylar („Heroes“).

    Den Award für die „schönste Dreiecksbeziehung“ sicherten sich Ned, Chuck und Olive aus „Pushing Daisies“. Für das „Lost“sche Liebesdreieck Kate, Sawyer und Jack reichte es nur zum zweiten Platz. Weitere Awards wurden unter anderem vergeben in Kategorien wie „Beste Schlägerei“, „Schlimmstes Liebespaar“, und „Charakter, der ein Spin-Off bekommen sollte“ (Sieger: Stewie Griffin, das bösartige Baby aus „Family Guy“!).

    Und dann war da auch noch der „Warum ist diese Person berühmt?“-Award. The Winner is … Paris Hilton.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      So einen Award sollte man auch mal in Deutschland vergeben mit Serien, die besonders hier laufen und bekannt sind, auch deutsche Serien vielleicht.
      • am via tvforen.demelden

        wunschliste.de schrieb:
        >
        > Den Award für die "schönste Dreiecksbeziehung" sicherten sich
        > Ned, Chuck und Olive aus "Pushing Daisies"

        Ich finde Olive passt viel besser zu Ned und ist sowieso der interessantere und besser gespielte Charakter. Chuck ist scheiße und zieht Ned nur runter, ich finde die beiden zusammen ätzend.

        weitere Meldungen