Quoten: „The Masked Singer“ schlägt ein wie eine Bombe

    „Let’s Dance“-Special deutlich schwächer, U21-EM schlägt Frauen-WM

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 28.06.2019, 09:48 Uhr

    „The Masked Singer“ – Bild: ProSieben
    „The Masked Singer“

    Am heutigen Freitagmorgen dürften in Unterföhring die Sektkorken knallen: Die neue Musikrateshow „The Masked Singer“ auf ProSieben hat einen unglaublichen Auftakt hingelegt und in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen den mühelosen Tagessieg eingefahren. Genauer gesagt führten 1,46 Millionen Zuschauer zu grandiosen 20,7 Prozent – damit handelte es sich sogar um den erfolgreichsten Show-Neustart seit „The Voice of Germany“. Insgesamt sahen 2,19 Millionen das neue Format, was ebenfalls sehr guten 9,4 Prozent entspach.

    Der große Vorteil der Sendung ist der Neugiereffekt, der aufgrund der Demaskierung eines Promis pro Folge auch in den nächsten Wochen gegeben sein und ProSieben konstant hohe Quoten bringen dürfte – wenn man den glänzenden Start als gutes Omen nimmt. Da lässt es sich auch zumindest etwas leichter verschmerzen, dass „red.“ trotz Live-Berichterstattung von der „Masked Singer“-Bühne im Anschluss den Marktanteil halbierte und nur noch auf 10,4 Prozent in der Zielgruppe kam.

    Der Plan von RTL, dem ProSieben-Neustart (an dem man übrigens auch selbst interessiert war, fernsehserien.de berichtete) mit einem Special von „Let’s Dance“ die Suppe zu versalzen, ist derweil nicht aufgegangen. Zwar sorgten 960.000 junge Zuschauer für solide 13,9 Prozent, mit den regulären Ausgaben war in den zurückliegenden Wochen am Freitagabend aber stets deutlich mehr drin. Immerhin wies man den Konkurrenten beim Gesamtpublikum in die Schranken: 2,67 Millionen Menschen ließen sich von der „großen Profi-Challenge“ unterhalten. Die Wiederholung von „Llambis Tanzduell“ hielt den Marktanteil in der Zielgruppe nachfolgend konstant bei 13,9 Prozent.

    Insgesamt war aber erneut König Fußball das meistfrequentierte Programm am Donnerstag. Die U21-Kicker machten am Vorabend gegen Rumänien in einer spannenden Begegnung das EM-Finale klar und zogen 5,66 Millionen Menschen (30,8 Prozent) an. Bei den Jüngeren reichte es zu tollen 23,0 Prozent, 1,10 Millionen fieberten mit. Das Viertelfinale zwischen Norwegen und England bei der Frauen-Fußball-WM war abends nicht ganz so stark gefragt, mit 3,54 Millionen Zuschauern wurden dennoch sehr gute 14,6 Prozent erzielt. In der Zielgruppe standen immerhin genau zehn Prozent zu Buche.

    Das Erste kann mit dem Start in den Abend ebenfalls zufrieden sein. Eine alte Folge von „Mordkommission Istanbul“ brachte es auf 13,4 Prozent bei insgesamt 3,34 Millionen Zusehern, bei den Umworbenen waren allerdings lediglich 4,5 Prozent drin. „Monitor“ und die „Tagesthemen“ mussten sich im weiteren Verlauf mit 2,20 Millionen bzw. 2,49 Millionen Zuschauern begnügen.

    Völlig enttäuschend schlug sich Sat.1 gegen die starke Konkurrenz, bot allerdings auch nur Programm auf Sparflamme. Zwei „Navy CIS“-Wiederholungen gingen zunächst mit 4,4 und 5,3 Prozent in der Zielgruppe unter, „Bull“ machte seine Sache anschließend kaum besser und generierte maue 4,9 und 6,0 Prozent. Damit lag man auf einem Niveau mit Schwestersender kabel eins, wo sich Peter Giesel mit „Achtung Abzocke – Urlaubsbetrügern auf der Spur“ ordentlich zurückmeldete und 5,7 Prozent bei 410.000 14- bis 49-Jährigen Zuschauern verzeichnete. Das „k1 Magazin“ blieb später allerdings bei miesen 3,5 Prozent hängen.

    ‚Je später der Abend, desto besser die Quoten‘ hieß es derweil für VOX und RTL II. Erstgenannter Sender kam zur Primetime mit dem Animationsfilm „Asterix im Land der Götter“ auf immerhin 7,1 Prozent bei den Werberelevanten, ehe „Riddick – Überleben ist seine Rache“ auf ansehnliche 9,9 Prozent zulegte. Eine alte „Frauentausch“-Folge musste sich bei RTL mit 4,5 Prozent zufriedengeben, „Einfach hairlich – Die Friseure“ schnitt danach besser ab und steigerte sich auf gute 6,4 Prozent.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • BartS1975 am 29.06.2019 19:50melden

      @Mork-vom-Ork: Ja, nur gehören zur Zielgruppe rund 34 Mio. Deutsche. Ergo sind es sogar weniger als 5 Prozent.
        hier antworten
      • BartS1975 am 28.06.2019 22:03melden

        @User_984778: Du hast dich verrechnet, nicht jeder fünfte, sondern ca. 5 Prozent, also jeder zwanzigste!
        • Mork-vom-Ork am 29.06.2019 03:33melden

          Also laut Adam Riese bedeuten 20% immer noch jeder 5.
        • Thomaszek (geb. 1985) am 29.06.2019 12:44melden

          peinlich _)
        hier antworten
      • BartS1975 am 28.06.2019 21:59melden

        @hasendasen: Ja, ich finde es auch extrem, wie weit es schon gekommen ist. In 10 Jahren ist es vermutlich ein großer Erfolg, wenn 1 Mio. aus der Zielgruppe zuguckt.
        • Thomaszek (geb. 1985) am 29.06.2019 12:45melden

          wir haben 2019


          kaum einer schaut mehr TV oder kauft cds oder zahlt für Musik 
          Spotify, streaming und co. bitte nicht Vergessen


          einige schauen in mediatheken usw.
        hier antworten
      • Gemi Kolle am 28.06.2019 11:58 via tvforen.demelden

        Bei mir lief es nur nebenbei, aber schon das war mir viel zu zäh. Ich war allerdings schon gespannt, wer sich hinter den ganzen grauenhaften Kostümen und Masken verbirgt - hab dann jedoch erst währenddessen mitbekommen, dass das gar nicht am Ende der Sendung aufgelöst wird, sondern man da noch die weiteren Episoden verfolgen müsste... und so groß ist die Neugier dann nicht.

        Relativiert das nicht auch die Chancen, dass das große Überraschungen und vielleicht sogar international bekannte Gesichter auftauchen? Ich meine, könnten sich echte "Stars" über Wochen für so eine Art von Show freimachen?? Oder stehen da am Ende die üblichen Reality- und Castingnasen?
        • laura moewe am 28.06.2019 15:08 via tvforen.demelden

          Auf jeden Fall wohl Leute, die Zeit haben und sich in Erinnerung bringen wollen.
        • Besserwisserin am 30.06.2019 07:55 via tvforen.demelden

          Ach, da stehen echte STARS auf der Bühne? In abstrus-albernen Kostümen, die bestenfalls die Furry-Fans erfreuen dürften?

          Und die singen dann - ja, wie eigentlich? Wenn ich so einen Pappmachékopp aufhabe, kann ich doch eher schlecht singen. Bzw. meinen Gesang verlust- und verzerrungsfrei durch die kleine Kopföffnung ans Mikro bringen. Oder ist das Mikro im Kopf drin? Und das klingt dann gut?

          Es wird doch ganz sicher live gesungen?

          Und ganz bestimmt geht es hier doch auch nicht zu wie in diesem legendären Spielfilm, wo lauter teure Stars erst am Ende unmaskiert zu sehen waren, weshalb man ihre Rollen bis dahin preisgünstig von billigen Nobodys spielen lassen konnte?

          Schließlich ist das hier ein "unglaublicher Auftakt", der einschlägt wie eine Wasserstoffbombe und den "grandiose" 1,46 Millionen Zielgruppeninsassen sehen wollten und insgesamt sogar sagenhafte, unbeschreibliche, phänomenale, kaum jemals dagewesene 2,19 Millionen (während es läppischen 81 Millionen weiteren Bewohnern der Bundesrepublik sonstwo vorbeiging).
        • Marko1978 am 30.06.2019 10:43 via tvforen.demelden

          Moin,

          ich zitiere mich heute mal selbst. Ihr seht einen Auszug aus meinem gestrigen Blogeintrag auf www.frose460.de

          ---------

          Kombinationsgabe ist gefragt

          Daheim habe ich seit dieser Woche eine neue, na ja, Aufgabe ist vielleicht ein bissel übertrieben. Ich bin durch Zufalll auf die neue Pro 7 Sendung The Masket Singers gestoßen und hängen geblieben.

          Musiksendungen ala Supertalent und Co sind so gar nicht mein Fall, aber hier geht es um Rätsel, Kombinationsgabe (Indizien, Stimme erkennen usw.) und irgendwie hatte ich Spaß dran und habe mir doch tatsächlich die gesamte Sendung angesehen.

          Nun kenne ich mich im Privatfernsehen nicht so wirklich aus. Diese typischen Gesichter und Namen irgendwelchen 0815 Promis sind mir nicht bekannt.



          Dennoch habe ich Vermutungen, wer sich hinter den Masken verbirgt:

          Engel: Ist für mich persönlich nahezu eindeutig Matthias Steiner, ehemals Gewichtheber

          Panther: Schon nach den ersten Tönen war ich bei Jessica Wahls, Ex No Angels. Allerdings passen die Indizien mal so gar nicht. Schwierig!

          Bei der enttarnten Lucie (Octopus) war ich auch bei den No Angels, aber da mir der Auftritt nicht gefallen hat, hab ich eher nur halbherzig zugehört/gerätselt.

          Kudo: Rein von der Logik her Detlef D. Soest, aber ich bin mir unsicher.

          Kakadu: meiner Meinung nach eindeutig Gustav Peter Wöhler

          Astronaut: Ich würde auf Smudo tippen, laut Indizien. Aber irgendwie auch nicht. Keinen Plan!

          Monster: Ehrlicherweise keine eigene Ahnung, würde mich der Meinung „Blümchen“ unter Umständen, ganz vorsichtig anschließen.

          Schmetterling: Keinen blassen Schimmer!

          Grashüpfer: Laut Villa hätte ich im ersten Moment gesagt Wolfgang Joop, aber der ist nicht mehr so beweglich *loool*. Nein, keine Ahnung!

          Eichhörnchen: Stimmlich würde ich wirklich sagen (auch bevor es die Jury erwähnt hatte) einer dieser Right Said Fred Sänger, aber soweit mir bekannt ist, sind die eher schwul. Ick wees ett nich und ob es nun Hasselhoff war, wer weiß!

          Keine Ahnung, ob ich mit irgendeiner der genannten Vermutungen korrekt liege, aber ich werde die Sendung weiter verfolgen und vielleicht klappt es ja.

          An sich ist diese Sendung natürlich wieder recht platt. Privatfernsehen halt. Die Jury ist nahezu sinnfrei, man soll kostenpflichtig anrufen und die Senderkassen füllen. Das Übliche also, aber ein bissel Hirnjogging (Kombinationsgabe) kann trotzdem nicht schaden.

          -------------

          Die Zitatente, äh, Zitat Ende!

          Schönen Sonntag :-D

          Marko
        • VT 5081 am 30.06.2019 15:22 via tvforen.demelden

          Besserwisserin schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Und ganz bestimmt geht es hier doch auch nicht zu
          > wie in diesem legendären Spielfilm, wo lauter
          > teure Stars erst am Ende unmaskiert zu sehen
          > waren, weshalb man ihre Rollen bis dahin
          > preisgünstig von billigen Nobodys spielen lassen
          > konnte?

          Klingt irgendwie spannend. :-) Weiß jemand den Titel?
        • Besserwisserin am 01.07.2019 07:35 via tvforen.demelden

          VT 5081 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Besserwisserin schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Und ganz bestimmt geht es hier doch auch nicht
          > zu
          > > wie in diesem legendären Spielfilm, wo lauter
          > > teure Stars erst am Ende unmaskiert zu sehen
          > > waren, weshalb man ihre Rollen bis dahin
          > > preisgünstig von billigen Nobodys spielen
          > lassen
          > > konnte?
          >
          > Klingt irgendwie spannend. :-) Weiß jemand den
          > Titel?

          https://en.wikipedia.org/wiki/The_List_of_Adrian_Messenger
          https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Totenliste
        • VT 5081 am 01.07.2019 15:20 via tvforen.demelden

          Besserwisserin schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > VT 5081 schrieb:
          > -------------------------------------------------------
          > > Besserwisserin schrieb:
          > -------------------------------------------------------
          > > > Und ganz bestimmt geht es hier doch auch
          > > > nicht zu wie in diesem legendären Spielfilm,
          > > > wo lauter teure Stars erst am Ende unmaskiert
          > > > zu sehen waren, weshalb man ihre Rollen
          > > > bis dahin preisgünstig von billigen Nobodys
          > > > spielen lassen konnte?
          > >
          > > Klingt irgendwie spannend. :-) Weiß jemand den
          > > Titel?
          >
          > https://en.wikipedia.org/wiki/The_List_of_Adrian_Messenger
          > https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Totenliste

          Besten Dank! :-)
      • User_984778 am 28.06.2019 11:38melden

        Ja, denn somit hat jeder 5. Aus der Zielgruppe, zugesehen. Ist das nichts?
          hier antworten
        • hasendasen am 28.06.2019 11:35 via tvforen.demelden

          1,46 Millionen Zuschauer (14-49) sind inzwischen ein "Quotenhit"...?
          • chrisquito am 29.06.2019 12:21 via tvforen.demelden

            Gut, dass ich inzwischen aus der Zielgruppe raus bin. :-D

        weitere Meldungen