NEWSBOX mit „Cheers“, Gernot Hassknecht, „Rote Rosen“ und Co.

    Neues von „Doctor Who“, „Volle Kanne“ und William Cohn

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 23.08.2014, 11:30 Uhr

    NEWSBOX mit "Cheers", Gernot Hassknecht, "Rote Rosen" und Co. – Neues von "Doctor Who", "Volle Kanne" und William Cohn

    kabel eins classics wiederholt „Cheers“
    Ende des vergangenen Jares nahm RTL Nitro „Cheers“ vorzeitig aus dem Programm. Nun erhalten die Fans eine neue Chance, den Sitcom-Klassiker wieder zu sehen. Der Pay-TV-Kanal kabel eins classics wiederholt die Serie ab 1. Oktober am werktäglichen Vorabend ab 19:25 Uhr in Doppelfolgen. Begonnen wird mit der ersten Folge. „Cheers“ ersetzt somit den Dauerbrenner „Eine schrecklich nette Familie“.

    Sat.1 zeigt „Die Schlikkerfrauen“ Ende September
    Sat.1 hat einen Sendetermin für seine Satire „Die Schlikkerfrauen“ gefunden. Die recht freie Verfilmung über das folgenschwere Aus der Drogeriekette Schlecker wird am 30. September um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Sat.1 kündigt die Produktion als „Event-Komödie“ an, in der ein „schweres Thema mit großer Leichtigkeit“ behandelt werden soll. In den Hauptrollen sind Annette Frier, Katharina Thalbach, Shadi Hedayati und Sonja Gerhardt als vier Mitarbeiterinnen einer Schlikker-Filiale in Berlin-Moabit zu sehen.

    Gernot Hassknecht erklärt im KiKA Kinderrechte
    Zu Beginn der neuen TV-Saison startet der KiKA am 13. September seinen Jahresschwerpunkt zum Thema „Kinderrechte“. Anlässlich des 25. Jahrestags der UN-Kinderrechtskonvention, die 1989 verabschiedet wurde, widmet sich der Sender unter dem Motto „Respekt für meine Rechte“ in diversen Magazinen, Dokumentationen, und Spielfilmen der Thematik. Unter anderem schlüpft Hans-Joachim Heist für das Comedyformat „Onkel Gernot erklärt die Kinderrechte“ in seine Paraderolle als Gernot Hassknecht, bekannt aus der „heute-show“. In kurzen Spots soll er zwischen den Sendungen des Themenschwerpunkts einige Kinderrechte erläutern.

    Sat.1 Emotions holt „Commissario Montalbano“ zurück
    In Italien ist die Krimiserie „Commissario Montalbano“ längst ein Dauerbrenner, von dem seit 1999 neun Staffeln produziert wurden. In Deutschland war sie lediglich kurzzeitig im ZDF und bei arte zu sehen, seit 2011 hat sich ServusTV der Serie angenommen. Wer in die Serie einsteigen will, erhält ab 1. Oktober die Gelegenheit dazu: Der Pay-TV-Kanal Sat.1 Emotions wiederholt die ersten acht Staffeln, die insgesamt aus 22 Episoden bestehen. Künftig darf Commissario Salvo Montalbano (Luca Zingaretti) immer mittwochs um 20:15 Uhr ermitteln.

    „Rote Rosen“: Anja Franke trifft auf ihren Vater
    Familienzusammenführung bei „Rote Rosen“: Anja Franke, die seit 2011 in mehr als 700 Folgen für die erfolgreiche ARD-Telenovela vor der Kamera steht, trifft ab 1. Oktober auf ihren Vater Holger Franke. Fünf Folgen lang spielt er Karl Voss, den Vater von Sebastian (Klaus Zmorek). Mit seiner Erfahrung gibt er seinem Serien-Sohn den entscheidenden Tipp für ein Umwelt-Projekt. Anja Franke verkörpert in „Rote Rosen“ seit Jahren die temperamentvolle Gärtnerei-Besitzerin Merle Vanlohen, die auf den ersten Blick selbstbewusster wirkt, als sie in Wirklichkeit ist.

    „Volle Kanne“ und „ZDF-Mittagsmagazin“ feiern Geburtstag
    Gleich zwei ZDF-Dauerbrenner im Tagesprogramm feiern demnächst Jubiläum. Am 29. August wird das Vormittags-Servicemagazin „Volle Kanne – Service täglich“ 15 Jahre alt. Zum Geburtstag erinnern sich die Moderatoren Ingo Nommsen, Andrea Ballschuh und Nadine Krüger an ihre Lieblingsmomente der vergangenen Jahre. Noch erheblich länger existiert das „ZDF-Mittagsmagazin“. Seit 1989 meldet sich Moderatorin Susanne Conrad zur Stelle. In der Woche ab Montag, 29. September, blickt sie auf die Highlights der vergangenen 25 Jahre zurück. In der Jubiläumsausgabe am 2. Oktober spielt das Thema „25 Jahre Mauerfall“ eine tragende Rolle.

    „Bares für Rares“: Horst Lichter trödelt wieder
    Das ZDF schickt die Trödelshow „Bares für Rares“ mit TV-Koch Horst Lichter in die dritte Staffel. Sechs neue Folgen werden ab 28. September jeweils sonntags um 13:30 Uhr ausgestrahlt. In der Sendung ist Lichter auf der Suche nach Zuschauern, die Fundstücke aus Keller, Garage oder Speicher auf ihren Wert untersuchen lassen möchten. In kurzen Einspielfilmen werden begehrte Sammlerstücke vorgestellt, während Horst Lichter zwischen den Anbietern und Händlern vermittelt. Der Zuschauer erfährt somit angeblich „Spannendes, Informatives, Überraschendes und echt Kurioses, lernt sowohl den Gegenstand, als auch den Besitzer kennen“.

    Kai Pflaume moderiert „Die Goldene Henne“
    In diesem Jahr wird zum 20. Mal der Publikumspreis „Goldene Henne“ verliehen. 25 Jahre nach dem Mauerfall wird die Verleihung erstmals aus Leipzig kommen. Als Moderator wurde nun Kai Pflaume verpflichtet. Der MDR, der rbb und SUPERillu planen eine große Live-Show aus der Neuen Messe. Als Showacts sind unter anderem Roland Kaiser, Howard Carpendale, Peter Maffay sowie das Berliner Trio Elaiza angekündigt. Die Show wird am 10. Oktober live im MDR und im rbb ausgestrahlt.

    „Family Dinner“: Versöhnungs-Show mit Nelson Müller bei RTL geplant
    Nach Steffen Henssler steht laut DWDL-Informationen ein weiterer TV-Koch vor seinem Wechsel vom ZDF zu RTL. Demnach soll Nelson Müller („Die Küchenschlacht“) demnächst in einem neuen Format namens „Family Dinner – Chance auf Versöhnung“ Menschen bekochen, die sich völlig zerstritten haben. Während er ihnen ein Abendessen spendiert, sollen sich in der ITV-Produktion zerstrittene Familienmitglieder oder Freunde möglichst wieder miteinander vertragen.

    „Die Mädchen-WG“: Sechste Staffel startet Anfang 2015
    Nachdem im vergangenen Jahr bereits „Die Jungs-WG“ das Experiment „Wohngemeinschaft im Winterurlaub“ in einem Haus in den österreichischen Alpen einging, sind nun die Mädchen an der Reihe: Im April wurden 20 neue Folgen der ZDF tivi-Produktion „Die Mädchen-WG: Ohne Eltern in den Schnee“ in Serfaus, Tirol gedreht. Der KiKA zeigt die sechste Staffel ab 5. Januar 2015 montags bis donnerstags um 20:10 Uhr. Regisseur Tobias Zydra geht darin erneut der Frage nach, wie gut Jugendliche vier Wochen lang ohne ihre Eltern klarkommen und ob sie verantwortungsvoll mit ihrer neugewonnenen Freiheit umgehen können.

    VIDEO-NEWS

    Heute Abend startet die von den Fans sehnsüchtig erwartete achte Staffel von „Doctor Who“ in Großbritannien. Auch in Deutschland wird Peter Capaldi seine Premiere als neuer Doktor im Fox Channel feiern. Die englische Originalfassung ist immer samstags um 21:00 Uhr parallel zur Welterstausstrahlung zu sehen.


    In Kürze startet RTLs neue Castingshow-Hoffnung „Rising Star“, für die der Kölner Sender derzeit eine große Werbekampagne auffährt. Ab 28. August ist das von Rainer Maria Jilg moderierte Format zehn Ausgaben lang jeweils donnerstags und samstags um 20:15 Uhr zu sehen.


    Das Erste bringt die BBC-Miniserie „Quirke“ überraschend schnell ins deutsche Fernsehen. Ab 24. August wird die Sendung mit Gabriel Byrne als menschenscheuem Pathologen unter dem deutschen Titel „Der Pathologe – Mörderisches Dublin“ jeweils sonntags um 20:15 Uhr ausgestrahlt.


    Kommende Woche feiert das neue BBC-Fantasy-Drama „Atlantis“ seine deutsche TV-Premiere. 13 einstündige Episoden werden ab 28. August jeweils donnerstags um 20:15 Uhr auf dem Pay-TV-Kanal Passion ausgestrahlt.


    William Cohn, Jan Böhmermanns Sidekick aus dem „NEO Magazin“, erhält in Kürze seine eigene Sendung bei ZDFneo… oder doch nicht?


    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen