Goldene Henne
    D 1996–
    • Deutsche Erstausstrahlung
      MDR
    Die Goldene Henne ist ein jährlicher deutscher Publikums- und Medienpreis zur Erinnerung an die 1991 verstorbene Entertainerin Helga Hahnemann, die den Spitznamen „Henne“ hatte. Die Trophäe ist ein 3,5 kg schweres und 22 cm hohes vergoldetes Huhn aus Bronze, das von dem Berliner Künstler Christian Bonnet geschaffen wurde. Der Preis wurde von 1995 bis 2010 im Friedrichstadt-Palast in Berlin verliehen. Seit 2011 findet die Preisverleihung im Theater am Potsdamer Platz statt. Veranstalter sind die Zeitschrift Superillu und der Mitteldeutsche Rundfunk, deren Leser bzw. Zuschauer die Preisträger ermitteln, sowie der Friedrichstadt-Palast. Geehrt werden Personen aus den Bereichen Politik, Kultur, Sport und Massenmedien. 2007 gab es zum ersten Mal die Rubrik „Aufsteiger des Jahres“, in der die Zuschauer per Telefon erst am Abend der Sendung live abstimmen. Auch wurde die Kategorie „Fernsehen“ in „Unterhaltung“ und „Schauspiel“ aufgeteilt. (Text: Wikipedia)

    Goldene Henne – Community

    • (geb. 1963) am

      Das gewöhnliche Volk mit gekauften Karten merkte sehr das man eigentlich nicht dazu gehört, Garderobe völlig schlecht platziert , und Ute Freudenberg sang mit Santiano nur virtuell auf der Videowand , in der Ausstrahlung dann siehe da stand man gemeinsam auf der Bühne , aber dennoch war's schön

    Goldene Henne – News

    Cast & Crew

    Dies & das

    Die erste Gala fand 1995 statt, wurde aber nie im Fernsehen ausgestrahlt.

    Auch interessant…