Lange Nächte im April: Fernsehnostalgie aus 60 Jahren ARD

    Blick zurück mit Dieter Moor

    Lange Nächte im April: Fernsehnostalgie aus 60 Jahren ARD – Blick zurück mit Dieter Moor – Bild: HR/Kurt Bethke

    Zusätzlich zu der zweiteiligen großen Geburtstagsshow am 15. und 17. April zeigt die ARD im Rahmen ihres „60 Jahre ARD“-Programmschwerpunktes (wunschliste.de berichtete) vier „Lange Nächte“, in denen es ein Wiedersehen mit Glanzlichtern vergangener Fernsehtage geben wird. Jeweils ca. sechs Stunden lang führt Dieter Moor durch die Fernsehnächte, die sich den Bereichen „Information & Kabarett“, „Film & Serie“, „Unterhaltung & Talk“ sowie „Feature und Dokumentationen“ widmen.

    Die „Erste Lange Nacht – Information & Kabarett“ am 15. April (23.15 – 5.30 Uhr) eröffnet Peter von Zahns Reihe „Bilder aus der Neuen Welt“. Es folgen u.a. eine Zusammenstellung aus frühen „Panorama“-, „Monitor“- und „Report“-Ausgaben, Georg Stefan Trollers „Pariser Journal“ (mit einem Bericht über Edith Piafs Hochzeit), Ausschnitte aus der ersten Ausgabe des Unterhaltungsmagazins „Bitte umblättern“ aus dem Jahr 1965, aus dem ersten „Weltspiegel“ (5. April 1963) sowie ein Best of „ZAK“ mit Friedrich Küppersbusch. Im Rahmen des Kabarett-Rückblicks sind Programme der Münchner Lach- und Schießgesellschaft, von Lore Lorentz und Dieter Hildebrandt, Gerhard Polt und Mathias Richling zu sehen.

    Die „Zweite lange Nacht – Film & Serie“ am 16. April (23.30 – 5.30 Uhr) verspricht ein Wiedersehen mit „Raumpatrouille Orion“, den „Unverbesserlichen“, „Kir Royal“ und „Liebling Kreuzberg“ sowie mit Tom Toelles Film „Das Millionenspiel“ (1970).

    Die „Dritte Lange Nacht – Unterhaltung & Talk“ am 17. April (23.30 – 5.30 Uhr) ist bestückt mit Loriot, „Klimbim“, „Nonstop Nonsens“, „Sketch Up“, „Total normal“, „Schmidteinander“ sowie mit „Einer wird gewinnen“, „Am laufenden Band“, „Was bin ich?“, „Verstehen Sie Spaß?“, „Bio’s Bahnhof“, „Je später der Abend“, „Heut’ abend“ und mit Fernsehkoch Clemens Wilmenrods „Bitte in 10 Minuten zu Tisch“.

    In der „Vierten Langen Nacht – Feature & Dokumentationen“ am 18. April (23.05 – 5.30 Uhr) sind neben einer Auswahl an Naturdokumentationen u.a. „Die Misswahl“ (Roman Brodmanns Film über Schönheitswettbewerbe aus dem Jahr 1966), „Der Autobahnkrieg“ (1991) und die im Rahmen der Reihe „Auf der Suche nach der Welt von morgen“ gezeigten Doku „Der Schritt ins Dunkel“ über die die erste bemannte Raumfahrt der Amerikaner im Jahr 1961 zu sehen.

    15.03.2010 – Jutta Zniva/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • SamMalone am 22.04.2010 16:13 via tvforen.de

      Darunter war ja auch dieser "Autobahn-Krieg" Film, den ich damals schonmal sah. Der "gestörte Typ" , der dauernd rechts überholt hat, hatte eine extreme Ähnlichkeit (auch sprachlich) mit dem Schauspieler Gregor Bloéb. Kann das sein ?

      Gruß
      SM
      • blueminotaur am 07.08.2011 22:36 via tvforen.de

        SamMalone schrieb: ------------------------------------------------------- > Darunter war ja auch dieser "Autobahn-Krieg" Film, > den ich damals schonmal sah. Der "gestörte Typ" , > der dauernd rechts überholt hat, hatte eine > extreme Ähnlichkeit (auch sprachlich) mit dem > Schauspieler Gregor Bloéb. Kann das sein ? > > Gruß > SM Vor 20 Jahren hab ich die Doku das erste Mal gesehen, und war sehr beeindruckt, hab die Sendung auch auf VHS-Kassette aufgenommen. Vor kurzem fand ich die Doku auf youtube wieder, hab mir alle Teile noch mal angesehen. Und da fiel mir ebenfalls die frappante Ähnlichkeit des besagten Fahrers mit Gregor Loéb auf -obwohl angeblich alle Interviews mit zufällig auf Raststätten kontaktierten Autofahrern stattgefunden haben sollen. Eine Gegenüberstellung und genaue Überprüfung von Bildern aus der Doku und Bildern des Schauspielers räumt meines Erachtens alle Zweifel diesbezüglich aus. Bei kritischer Betrachtung der ganzen Doku scheinen mir sämtliche (!) Interviews von Schauspielern gesprochen zu sein: alles viel zu routiniert abgespult, alles zu glatt. Auch die Bildregie in den Interviews scheint nicht spontan. Normalerweise wäre mir sowas ja egal; aber eine Doku, die den Grimme-Preis erhalten hat, und von der Presse "legendär" genannt wird, sollte dann auch eine Doku sein, und nicht Schauspieler als zufällig gefundene Interviewte ausgeben. Witzig, dass das sonst noch niemanden aufgefallen ist. -ausser eben SM. Man sollte mal die Sender kontaktieren.
    • Zini1980 am 22.04.2010 08:49 via tvforen.de

      Jetzt wo ich nochmal die Auflistung der dritten Ncht sehe, der Fernsehkoch Clemens Wilmenrod, je Später der Abend, Heut´abend und Bio´s Bahnhof waren gar nicht dabei, da man schon sich beim ende von Verstehen Sie Spaß ausgeblendet hat und die Tagesschau kam.

      Ich muß meinem Vorschreiber recht geben, auch ich bin TV Nostalgiker, aber das hätte man sich sparen können. Oder besser ausführlicher machen können, man hätte den ganzen Monat feiern können, dadurch auch mehr Zeit um ganze Originale zu zeigen, und nicht alles in vier Nächte zu fropfen.
      • MEINE Mutter! am 22.04.2010 08:55 via tvforen.de

        Vier lange Nächte wären durchaus interessant gewesen, HÄTTE die ARD diese besser platziert. Denn mal ehrlich: Wer schaut, wenn er am nächsten Tag zur Arbeit muss, am Sonntag die ganze Nacht bis 05:30 Uhr fern? Eine kleine Ohrfeige von der ARD zu seinem 60. an alle die dies interessiert hätte. Sicher, man hätte das ganze Jahr "durchfeiern" können. Aber alles nun in den ersten 4 Tagen zu verbratzen (zumal auch die Donnerstag-Nacht dabei und auch wieder das Problem des "Ich kanns nicht schauen, da ich morgen arbeiten muss" vorhanden war) ist schlichtweg peinlich und ein Armutszeugnis für die Öffentlich-Rechtlichen. Für seine GEZ hätte man freundlichere Sendezeiten erwartet... Aber das, das ist ein anderes Thema...
    • MEINE Mutter! am 22.04.2010 08:19 via tvforen.de

      Also, ohne jemanden in seiner Nostalgie zu Nahe treten zu wollen. Aber diese Nächte hätte man sich durchaus sparen können. Vier Mal sechs Stunden Ausschnitte und Sendungen die man an jedem Feiertag irgendwo in einer Spezialsendung untergeschoben bekommt.

      Vielen Dank ARD, aber Resteverwertung schaut für mich haargenau so aus.
      • pars am 21.04.2010 21:43 via tvforen.de

        Liebe ARD, bitte mehr von diesen Nächten! Eure Schatztruhe ist doch voll!
        • Beverly Boyer am 19.04.2010 16:57 via tvforen.de

          Schade, dass die langen Nächte nachts ausgestrahlt wurden.
          Ich habe sie verpennt - alle.
          • heldderarbeit am 19.04.2010 17:41 via tvforen.de

            Beverly Boyer schrieb: ------------------------------------------------------- > Schade, dass die langen Nächte nachts > ausgestrahlt wurden. > Ich habe sie verpennt - alle. Haben Nächte so an sich, dass sie nachts stattfinden.... Aber schade ist's schon. Das Millionenspiel hab ich so auch verpasst... vor allem weil keine konkrete Anfangszeit angegeben war.
          • kleinbibo am 21.04.2010 22:11 via tvforen.de

            Beverly Boyer schrieb: ------------------------------------------------------- > Schade, dass die langen Nächte nachts > ausgestrahlt wurden. > Ich habe sie verpennt - alle. Und bei mir war die Festplatte voll. Aber ich sehe da Chancen, das die Nächte auf einen Digitalkanal wiederholt werden.
        • Methusalix am 04.04.2010 17:25 via tvforen.de

          Für alle, die es noch nicht kennen sollten, empfehle ich dringend die Ausstrahlung des "Millionenspiels", das nahezu 30 Jahre wegen eines Erbstreits verbannt war. Toelles TV-Adaption braucht sich nicht hinter dem running man verstecken, ein besonderes Schmankerl sind die Werbe-Inseln des Stabil-Elite-Trusts. Göttlich :-)
          • DÖF am 17.04.2010 23:12 via tvforen.de

            Das Millionenspiel ist wirklich ein toller Film! Habe es zufällig 2002 gesehen, da ich gerade "Menschenjagd" von Richard Bachman gelesen hatte und sich die Beschreibung so ähnlich anhörte. Ich glaube sogar, dass es die erste Ausstrahlung seit der "Verbannung" war.
          • JR am 17.04.2010 23:28 via tvforen.de

            DÖF schrieb: ------------------------------------------------------- > Das Millionenspiel ist wirklich ein toller Film! > Habe es zufällig 2002 gesehen, da ich gerade > "Menschenjagd" von Richard Bachman gelesen hatte > und sich die Beschreibung so ähnlich anhörte. Ja Richard Bachman (alias: Stephen King) hat seinerzeit eine Art visionäres Spiel skizziert und der Roman ist ja auch verfilmt worden ("Running Man" mit Arnie), hatte aber mit dem Buch nicht mehr sooo viel zu tun..."Das Millionenspiel" ist um einiges besser, Jörg Pleva ist göttlich !! > Ich glaube sogar, dass es die erste Ausstrahlung > seit der "Verbannung" war. Das dürfte stimmen...(war ja im Giftschrank) seitdem wurde der Film glaube ich noch 2mal (?) wiederholt...
          • DÖF am 17.04.2010 23:52 via tvforen.de

            Könnte hinkommen. Ich hab schon die ganze Zeit auf eine DVD-Veröffentlichung gewartet und letztes Jahr war es dann endlich soweit. Auch der Beiliegende Film "Smog" ist zu empfehlen und trotz des Alters teilweise mit der heutigen Situation zu vergleichen.
        • siebentöter am 03.04.2010 15:09 via tvforen.de

          Am 15. April um 23:15-05:15 gehts mit Teil1 los. Man darf gespannt sein, was da so einen
          erwartet. Gezeigt wird u.a. die erste Ausgabe v. "Bitte umblättern" (1965) und weitere
          Schmankerln. Am Freitag gehts um 23:30 weiter...
          • Atomino am 04.04.2010 02:59 via tvforen.de

            Danke schön für den Hinweis. "Bitte umblättern" war gut. Heutzutage bekommt man gar keinen halbwegs intelligenten Einblick mehr in das Privatleben der (echten) Stars. Läuft jetzt wohl alles über die Klatschpresse...
        • Beverly Boyer am 22.03.2010 15:18 via tvforen.de

          Anfragen zu Aufnahmen sind strengstens verboten. Aber wir wollen noch mal darüber weg sehen... ;-))))))

          xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

          Hut ab, liebe ARD! Das hört sich vielversprechend an! Besonders auf die dritte + vierte lange Nacht freue ich mich. Hoffentlich schlafe ich nicht zu früh ein! :o
          • Dre am 22.03.2010 12:15 via tvforen.de

            Auf Nonstop Nonsens freue ich mich sehr, weil es mitm Didi Hallervorden ist, der Rest interessiert mich jetzt nicht so sehr.
            • Brigitte am 22.03.2010 11:59 via tvforen.de

              Auf Kir Royal und Orion hätte man verzichten können, wurde bez. wird derzeit gerade wiederholt.
              "Mensch Meier" hätte ich gern dringehabt.
              • pars am 20.03.2010 02:54 via tvforen.de

                Wenn die Wunschliste hier in den tvforen daran erinnern würde? Danke!
                • Nemesis-Cry of Angels am 20.03.2010 16:47 via tvforen.de

                  Schön,auf Die Unverbesserlichen freu ich mich :)
                • Mädsche am 21.03.2010 10:14 via tvforen.de

                  kleiner Tipp: lass Dir den Newsletter schicken, oder lege eine Wunschliste an, dann wirst Du automatisch an Deine Lieblingssendungen erinnert.
                • pars am 21.03.2010 22:27 via tvforen.de

                  Mädsche schrieb: ------------------------------------------------------- > kleiner Tipp: lass Dir den Newsletter schicken, > oder lege eine Wunschliste an, dann wirst Du > automatisch an Deine Lieblingssendungen erinnert. Danke für den kleinen Tipp, ich bin noch nicht allzulang hier im Forum ;-)
                • Niccolo am 22.03.2010 13:19 via tvforen.de

                  Jaja.... ich bin zudem auch begeisteter TV-Info User und versäum trotzdem viel zu oft was, worauf ich unter anderem schon seit Jahren wartete :/ ... Also mir tät helfen, wenn ihr mich anruft.... oder besser: es mir aufnehmt!!!
                • pars am 19.04.2010 00:40 via tvforen.de

                  Alles muss man sich selbst erlesen. ;-) Aber wunschliste.de verfährt ja nach dem "first come, first served" Prinzip.

              weitere Meldungen