Amazon und Sky GB stellen Historienserie „Britannia“ auf die Beine

    David Morrissey als römischer Feldherr im Jahr 43

    03.08.2016, 15:21 Uhr – Bernd Krannich

    Amazon und Sky GB stellen Historienserie "Britannia" auf die Beine – David Morrissey als römischer Feldherr im Jahr 43 – Bild: AMC
    Die neue Rolle von David Morrissey ist erneut martialisch – hier als „The Governor“ in „The Walking Dead“

    Autor Jez Butterworth („Spectre“) steht hinter der zehnteiligen Serie „Britannia“, die nun von Amazon Prime in den USA und dem britischen Sky aus der Taufe gehoben wird. Das Historienspektakel widmet sich dem gewalttätigen Zusammenstoß von Römern und Kelten im Jahr 43 nach Christus. Den internationalen Vertrieb besorgt laut Variety Sky Vision. Wo die Serie in Deutschland laufen wird, wurde noch nicht bestätigt. Aber da das Format in Großbritannien bei Sky 1 ausgestrahlt werden soll, würde es sich anbieten, wenn sie in Deutschland zum neu angekündigten Namensvetter kommen würde (wunschliste.de berichtete).

    Im Jahr 43 setzen die römischen Legionen zu einem empfindlichen Schlag gegen die Kelten an. Sie wollen ihren Einfluss vom Süden der Insel kommend ausweiten und in deren Herz vorstoßen – ein mysteriöses Gebiet, in dem wilde Krieger-Frauen ebenso herrschen wie die machtvollen Druiden, die die Kräfte der Unterwelt herbeirufen können.

    Auf der keltischen Seite müssen die Erzrivalen Kerra (Kelly Reilly, „Black Box“, „True Detective“) und Antedia (Zoë Wanamaker, „My Family“) ihre Auseinandersetzung überwinden, um gemeinsam der furchteinflösenden römischen Militärmacht entgegenzutreten. Die schlägt unter der Führung des alles überragenden Aulus Plautius (David Morrissey, „The Walking Dead“) eine breite Schneise in die Schar der keltischen Widerstandskämpfer. Eine weitere Hauptrolle hat Stanley Weber („Borgia“, „Outlander“).

    Autor Jez Butterworth kommentiert: „Neben ihrer Eigenschaft, harte Krieger zu sein, verfügten die Kelten auch über ein Glaubenssystem, das sie nahezu unbesiegbar machte. Es verströmt eine tiefe, schwerwiegende Magie. Als die Römer das letzte Mal versucht hatten, das Landesinnere zu erobern, sah sich der mächtige Julius Cäsar die Situation genau an – und kehrte schnell in seine Heimat zurück. Nun, knapp hundert Jahre später, kehren die Römer zurück. Somit haben wir auch die Auseinandersetzung zweier Götter-Himmel – römische Götter gegen keltische Götter. Der Konflikt wird hingegen aus der Perspektive der Menschen gezeigt, es geht um das individuelle Überleben, Ehrgeiz, Mut, Lust, Verlust und Rache.“

    Gedreht wird aktuell in Prag und Wales. Die Premiere soll im kommenden Jahr erfolgen. Vertigo Films und Neal Street Productions stehen hinter der Serie. Jez und sein Bruder Tom Butterworth („Fortitude“; beide zusammen „Die letzte Legion“) sind zusammen mit Richard McBrien („Atlantis“) die führenden Autoren.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen