„24“, „Lost“, „Family Guy“, „Helstrom“ und mehr: Erste Serien für neues Star-Angebot von Disney+ bekannt

    „Love, Victor“, „Big Sky“, „Desperate Housewives“, „How I Met Your Mother“ auch dabei

    Vera Tidona – 04.01.2021, 16:34 Uhr

    Disney „Star“

    Disney+ nimmt ab dem 23. Februar die neue Marke „Star“ ins Angebot des Streamingdienstes auf, das sich hauptsächlich an ein erwachsenes Publikum richtet. Neben den bereits bekannten Marken „Disney“, „Pixar“, „Marvel“, „Star Wars“ und „National Geographic“ findet sich in „Star“ nun auch das Angebot an Filmen und Serien der zum Disney-Konzern gehörigen Produktionstudios FX, 20th Century Studios, 20th Century Television und Disney Television Studios, die auch eine FSK-Freigabe ab 16 Jahren enthalten werden. Dazu gehören die neuen Serien „Big Sky“, „Love, Victor“ und „Marvel’s Helstrom“, wie auch die Serienhits „Family Guy“, „24“, „How I Met Your Mother“ und Filmreihen wie „Stirb langsam“.

    Mit „Star“ möchte man das bislang hauptsächlich „familienfreundliche“ Angebot des VoD-Anbieters mit einer umfangreichen Sammlung von General Entertainment Filmen und Serien, Dokumentationen und vieles mehr aus den Disney Kreativstudios erweitern, die das aktuell verfügbare Angebot sogar verdoppeln soll.

    Trailer-Vorschau auf das Angebot von „Star“ bei Disney+

    Inzwischen wurden erste Titel bekannt gegeben, die gleich zu Beginn auf „Star“ in Deutschland zur Verfügung stehen werden. Dazu gehört die Thrillerserie „Big Sky„ von „Big Little Lies“-Produzent und Serienmacher David E. Kelley mit Katheryn Winnick („Vikings“) in der Hauptrolle. Die Adaption der „Cassie Dewell“-Romanreihe von C.J. Box folgt den beiden Ermittlerinnen, der jungen Privatdetektivin Cassie Dewell (Kylie Bunbury) und der ehemaligen Polizistin Jenny Hoyt (Katheryn Winnick), die gemeinsam in einer Reihe von Fällen vermisster junger Frauen in Montana ermitteln und dabei einem Serienkiller auf die Spur kommen (Kritik zu Big Sky).

    Bei „Love, Victor„ handelt es sich um einen Serienableger des Coming-of-Age-Films „Love, Simon“ über einen Jugendlichen, der mit seiner Familie in eine neue Stadt zieht und sich als der Neue an der High School den üblichen Herausforderungen eines heranwachsenden Jugendlichen stellen muss. Während für den Jungen in Sachen Liebe und Sex noch alles neu und befremdlich ist, weiß niemand, dass er schwul ist. Die Serie lief in den USA auf hulu und wurde unlängst um eine zweite Staffel verlängert. (fernsehserien.de berichtete).

    Des Weiteren feiert die kurzlebige Marvel-Serie „Helstrom„ Deutschlandpremiere (fernsehserien.de berichtete), die in den USA bereits auf hulu gezeigt wurde. Zudem gehören auch Serien aus dem Archiv wie „Lost„, „How I Met Your Mother„, „24„, „Desperate Housewives“, „Prison Break“ und „Family Guy„ zum Angebot, wie auch die „Stirb langsam„-Filme. In Großbritannien sind auch die Serien „Akte X“, „Black-ish“ und „Atlanta“ dabei – ob sie auch in Deutschland zur Verfügung stehen werden, ist nicht bekannt. Eine komplette Liste aller Titel dürfte Ende Januar mit der Februar-Monatsübersicht für Disney+ erscheinen.

    Der Ausbau des Services hat aber auch seinen Preis: So hat Disney+ bereits für Deutschland und Europa eine Preiserhöhung auf 8,99 Euro im Monat angekündigt, die nun zum Tragen kommen soll. Disney hat aber wohl den Kunden noch nicht offiziell bekannt gegeben, wie und wann die Preiserhöhung auf die „Bestandskunden“ zukommen wird und was künftig ein Jahresabo kosten wird (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen