Die Kommissarin

    zurückStaffel 6, Folge 1–7weiter

    • Staffel 6, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: hr-fernsehen
      Auf der Flucht (Staffel 6, Folge 1) – © hr-fernsehen

      Als die Haushälterin Elisabeth Hoffmann am Abend noch einmal zur Villa des Ehepaars Blume zurückkehrt, trifft sie auf Christa Blume. Die verstörte Frau bedroht die Haushälterin und flieht wenig später. In der Villa entdeckt Elisabeth die Leiche des erschossenen Juweliers Kaspar Blume. Kommissarin Lea Sommer geht vorerst von einem Ehedrama aus. Während die Fahndung nach Christa Blume läuft, führen erste Ermittlungen Lea in einen Boxclub und zum Sohn des Opfers. (Text: ORF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 02.01.2006 Das Erste
    • Staffel 6, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: hr-fernsehen
      Der letzte Ausweg (Staffel 6, Folge 2) – © hr-fernsehen

      Lea Sommer wird in ihrer Wohnung überfallen: Der wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilte Jochen Schild ist aus dem Gefängnis geflohen und nimmt Lea als Geisel. Er will sie dadurch zwingen, seinen Fall neu aufzurollen. Schild soll seinen Vater ermordet haben, beteuert aber nach wie vor seine Unschuld. Um Lea nicht unnötig in Gefahr zu bringen, verschweigen Jan und Ingo dem Staatsanwalt Leas Entführung. (Text: ORF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 09.01.2006 Das Erste
    • Staffel 6, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: hr-fernsehen
      Das tödliche Ende vom Lied (Staffel 6, Folge 3) – © hr-fernsehen

      Der alte Stehgeiger Rudi Strachowitz meldet Lea Sommer einen merkwürdigen Vorfall: Er will in einer Tiefgarage gehört haben, wie eine Frau per Handy einen Mord an dem Apotheker Roland Heyse in Auftrag gegeben hat. Indes wird aus dem Main die Leiche einer jungen drogensüchtigen Frau gezogen. Sie war noch minderjährig und trägt eine Musikkassette bei sich. Als auf den Apotheker Heyse tatsächlich ein Anschlag verübt wird, glaubt Lea an einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen. (Text: ORF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 16.01.2006 Das Erste
    • Staffel 6, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: hr-fernsehen
      Wer die Braut erschießt (Staffel 6, Folge 4) – © hr-fernsehen

      Der prominente Ex-Fußballer Manni Schenk erlebt den schwärzesten Tag seines Lebens: Kaum hat er mit großem Medienrummel die junge Millionenerbin Olivia Theisen geheiratet, wird seine Braut noch vor der Kirche erschossen. Ein brisanter Fall für Leas Team. Von einem Boulevard-Journalisten erhält Lea erste Hinweise: Olivia hatte vor der Hochzeit ein geheimes Verhältnis mit dem skandalumwitterten Schriftsteller Christian Seide. Hat Seide die Trennung nicht verkraften können? (Text: ORF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 23.01.2006 Das Erste
    • Staffel 6, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: hr-fernsehen
      Tod auf dem Main (Staffel 6, Folge 5) – © hr-fernsehen

      Auf dem Ausflugsdampfer ‚Main-Perle‘ geht es hoch her: Der Kegelclub ‚Alle Neune‘ feiert ausgelassen an Deck. Doch das fröhliche Treiben endet tödlich für den Kellner Dirk Kaufmann. Im Lagerraum wird er niedergeschlagen und mit einem Messer attackiert. Mit letzter Kraft schleppt er sich in den Tanzsaal und stirbt vor den Augen der Gäste. Noch in der Nacht verhört Lea Sommer die angetrunkene Gesellschaft und die Angestellten im Kommissariat. Schon bald stellt sich heraus, dass es hinter der fröhlichen Fassade ganz schön düster aussieht. So ist der Alleinunterhalter Robert Geller, der die Gäste mit ‚Ententanz & co.‘ in Stimmung brachte, eigentlich ausgebildeter Konzertpianist und träumt von Jazzabenden. Und Kapitän Erich Grabowski, der mal auf einem Luxusliner anheuern wollte, hat offensichtlich ein massives Alkoholproblem. Von Geller erfährt Lea, wie unglücklich Sonja Kaufmann, die Ehefrau des Toten, schon seit längerem ist: Sie stammt aus der Ukraine und hat dort als Lehrerin gearbeitet, jetzt muss sie ebenfalls auf dem Schiff kellnern. Auch das Opfer scheint nicht das zu sein, was es nach außen hin darstellte: Lea und ihre beiden Mitarbeiter Jan Orlop und Ingo Esser finden heraus, dass Dirk Kaufmann gegen entsprechende Zahlungen den weiblichen Passagieren zu Diensten gewesen sein soll. Liegt darin das Motiv für die Tat? Wollte Sonja seinem Treiben ein Ende setzen, oder steckt Herbert Herzog dahinter, der Ehemann von Renate Herzog, mit der Dirk heftig geflirtet haben soll? Der Fall scheint immer komplizierter zu werden, niemand hat den Täter gesehen, aber die Zeugen scheinen mehr zu wissen als sie zugeben. Da machen Lea und Jan eine merkwürdige Beobachtung, die sie schließlich auf die richtige Spur führt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 30.01.2006 Das Erste
    • Staffel 6, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: hr-fernsehen
      Das Fest (Staffel 6, Folge 6) – © hr-fernsehen

      Lea Sommer fährt zur Hochzeit ihrer besten Freundin Barbara: Nach der Scheidung von Lothar Beckmann heiratet Barbara jetzt den Portugiesen Tonio Ribera, mit dem sie schon seit längerem glücklich auf einem Bauernhof lebt. Doch mitten in das Fest, zu dem nur die engsten Freunde eingeladen sind, platzt Barbaras Ex-Mann. Er ist angetrunken und provoziert sofort einen Streit mit Tonio – nur in letzter Sekunde kann Lea eine Schlägerei verhindern. Am nächsten Morgen passiert etwas noch Schrecklicheres: Barbara ist tot. Offenbar ist sie bei einem Reitunfall ums Leben gekommen. Doch irgendetwas ist merkwürdig am Tatort, und Lea glaubt bald, dass auf ihre Freundin ein Mordanschlag verübt wurde. Kurz darauf fällt der Verdacht auf Lothar, der kein Alibi vorweisen kann, aber auch Robin, der mit der erneuten Heirat seiner Mutter nicht einverstanden und der Hochzeitsfeier ferngeblieben war, ist nicht unverdächtig: Er hat ebenfalls kein Alibi und hatte mit seiner Mutter kurz vor der Hochzeit einen heftigen Streit. Immer tiefer recherchiert Lea, bis sie schließlich dem düsteren Familiengeheimnis um Robins Herkunft auf die Spur kommt. Mit Hilfe von Jan Orlop, Ingo Esser und dem Ortspolizisten Harald Stubb findet sie jedoch noch weitere Motive für den Mord. So hatte Barbara ihrem Nachbarn Knut Hartmann, der seinen Hof an ein Hotel verkaufen wollte, das lukrative Millionen-Geschäft vermasselt, da sie ihm das Wegerecht verweigert hatte: Sie wollte keinen Touristenrummel vor der Haustür. Hat er deshalb ihren Tod gewollt? Lea und ihre Assistenten finden immer mehr Indizien, bis sie dem wahren Täter auf die Schliche kommen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 06.02.2006 Das Erste
    • Staffel 6, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ORF2
      Mörderische Zwänge (Staffel 6, Folge 7) – © ORF2

      In einem Park wird die Leiche einer jungen Frau entdeckt: Es ist Maren Grimm, die Frau des angesehenen Richters Bertold Grimm. Kein leichter Fall für Lea Sommer, denn das Motiv entspringt einer sexuellen Obsession. Wie die Gerichtsmedizinerin feststellt, war Maren gefesselt und ist unter einer Latexmaske erstickt – außerdem deuten verschiedene intime Verletzungen darauf hin, dass sie offenbar Masochistin war. Hatte vielleicht ein Unfall ihren Tod verursacht? Schon bald muss Richter Grimm, ein Kollege von Lea Sommer, schweren Herzens gestehen, dass er und seine Frau solche Sadomaso-Praktiken bevorzugten. Um sein bizarres Doppelleben vor der Öffentlichkeit zu verbergen, habe er seine Frau, die er abends tot im geheimen SM-Kellerstudio seiner Villa gefunden habe, in den Park gebracht und dann als vermisst gemeldet. Sagt er die Wahrheit oder ist er vielleicht doch für ihren Tod verantwortlich? Lea, Jan Orlop und Ingo Esser ermitteln im engsten Familienkreis. Grimms Ex-Frau Bettina Kant verurteilt seine sexuellen Neigungen und hat sich deswegen sogar scheiden lassen. Sie hatten jedoch vereinbart, ihrer Tochter Katharina den Grund der Trennung zu verschweigen. Aber ahnt Katharina, mittlerweile 18, etwas von der ungewöhnlichen Verbindung zwischen ihrem Vater und Maren und welche Rituale sich im Keller abgespielt haben? Jedenfalls ist sie empört, als sie erfährt, dass ihr Vater der Mörder sein soll – schließlich habe er Maren viel zu sehr geliebt, um ihr etwas anzutun. Stutzig macht Lea vor allem, dass einer der Hausschlüssel zur Villa stets im Blumenkübel vor der Tür aufbewahrt wurde; war womöglich ein Fremder der Mörder und hat sich auf diese Weise Zutritt verschafft? Immerhin hatte Maren an ihrem Todestag noch mit ihrer früheren Geliebten, der dominanten Sina von Gahlen telefoniert. Wollte sie sich jetzt dafür rächen, dass Maren sie verlassen hatte? Und was ist mit dem merkwürdigen Nachbarn, dem pensionierten Lehrer Wolfgang Maaß, der anscheinend mehr beobachtet hat als er zugibt? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 13.02.2006 Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Kommissarin im Fernsehen läuft.