Café Meineid

    zurückStaffel 10, Folge 1–13weiter

    • Staffel 10, Folge 1
      Schritt für Schritt (Staffel 10, Folge 1) – Bild: Bayerisches Fernsehen
      Schritt für Schritt (Staffel 10, Folge 1) – Bild: Bayerisches Fernsehen

      An den Grundrissplänen einer gemeinsamen Wohnung für Staatsanwalt Kainz und seine Verlobte Hanna Graf entzündet sich eine heftige Diskussion am Stammtisch. (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 27.09.2002 Bayerisches Fernsehen
      1. Teil der Doppelfolge 48 'Schritt für Schritt'
    • Staffel 10, Folge 2
      Eugen Wimmer (Bernd Helfrich). – Bild: Bayerisches Fernsehen
      Eugen Wimmer (Bernd Helfrich). – Bild: Bayerisches Fernsehen

      Eugen Wimmer, ein gewiefter Elektromeister aus München, steht wegen Bestechung – vornehmer ausgedrückt: wegen Vorteilsgewährung – vor Gericht. Redegewandt schildert er sein Dilemma: Treppauf – treppab, denn oft gibt es keinen Aufzug, schleppt er täglich die Fernsehgeräte seiner Kunden, und das auch noch in der Innenstadt bei der bekannten Parkplatznot. Wenn er dann wieder zu seinem Lieferwagen kommt, wartet schon das „Blaustrumpfgeschwader“ mit den Strafzetteln. Damit meint er die Politessen und speziell Anna Herbst, die Herrn Wimmer eine Ordnungsstrafe über 30 Euro fürs Falschparken verpasste. Sie musste eine ziemliche Standfestigkeit beweisen, um den verlockenden Angeboten und dem Redeschwall des Angeklagten zu widerstehen. Selbst kurz vor der Verhandlung startet Wimmer noch einen Bestechungsversuch im Café. (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 04.10.2002 Bayerisches Fernsehen
      2. Teil der Doppelfolge 48 'Schritt für Schritt'
    • Staffel 10, Folge 3
      Herbert Ströhlein (Gerd Anthoff) und Gundi Matschl (Ursula Rosenberger). – Bild: Bayerisches Fernsehen
      Herbert Ströhlein (Gerd Anthoff) und Gundi Matschl (Ursula Rosenberger). – Bild: Bayerisches Fernsehen

      Herbert Ströhlein will einmal nicht der Blöde sein. Deswegen eröffnet er die Gerichtsverhandlung mit einem Quiz, um aufzuzeigen, dass die Beklagte Frau Matschl „von gar nix eine Ahnung hat“. (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 11.10.2002 Bayerisches Fernsehen
      1. Teil der Doppelfolge 49 'Keine Aussage'
    • Staffel 10, Folge 4
      Keine Aussage (Staffel 10, Folge 4) – Bild: Bayerisches Fernsehen
      Keine Aussage (Staffel 10, Folge 4) – Bild: Bayerisches Fernsehen

      Herbert Ströhlein und Gundi Matschl haben sich im gemeinsamen Büro an einem Radioquiz beteiligt, und Frau Matschl hat, allerdings nur durch das Soufflieren der richtigen Antwort vom Kollegen Ströhlein, den Hauptpreis gewonnen: drei Wochen Australien für zwei Personen. Und dann ist sie mit jemand anderem gefahren. (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 18.10.2002 Bayerisches Fernsehen
      2. Teil der Doppelfolge 49 'Keine Aussage'
    • Staffel 10, Folge 5
      Von links: Wachtmeister Kogel (Wolfi Fischer), Hilde Dorfler (Kathi Leitner) und Karl Hermann (Christian Lerch). – Bild: Bayerisches Fernsehen
      Von links: Wachtmeister Kogel (Wolfi Fischer), Hilde Dorfler (Kathi Leitner) und Karl Hermann (Christian Lerch). – Bild: Bayerisches Fernsehen

      „Betriebsausflüge sind nicht jedermanns Sache“, meint Roswitha Haider, als sie von entsprechenden Plänen der Wachtmeister Kogel und Karl Hermann, des Archivars Hötzinger, der Telefonistin Fini Asböck und des Haustechnikers Schremser erfährt. Sehenswert ist der hochalpine Aufzug allemal, in dem Kogel und Karl Hermann im Café erscheinen. Um das Warten auf die Asböck Fini zu überbrücken, werden die Brotzeiten ausgepackt und die ersten Biere bestellt. Inzwischen zweifelt Café-Pächterin Hilde Dorfler sehr daran, dass diese Truppe heute jemals die „Klausenhütte“ erreicht. (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 25.10.2002 Bayerisches Fernsehen
      1. Teil der Doppelfolge 50 'Einfach peinlich'
    • Staffel 10, Folge 6
      Einfach peinlich (Staffel 10, Folge 6) – Bild: Bayerisches Fernsehen
      Einfach peinlich (Staffel 10, Folge 6) – Bild: Bayerisches Fernsehen

      Wachtmeister Kogel und Kollege Karl Hermann, Archivar Hötzinger, Telefonistin Fini Asböck und Haustechnikers Schremser verabreden sich für den Betriebsausflug im Café. Inzwischen geht es im Gerichtssaal um ganz Wesentliches: Der Angeklagte Konrad Wandinger existiert eigentlich gar nicht. Er hatte vergessen, sich an seinem neuen Wohnort anzumelden. (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 08.11.2002 Bayerisches Fernsehen
      2. Teil der Doppelfolge 50 'Einfach peinlich'
    • Staffel 10, Folge 7
      Das zweite Gesicht (Staffel 10, Folge 7) – Bild: Bayerisches Fernsehen
      Das zweite Gesicht (Staffel 10, Folge 7) – Bild: Bayerisches Fernsehen

      Seit Jahrzehnten gibt die hilfsbereite Ordensschwester Innozentia selbst fabrizierte Heilmittel an Kranke ab. Damit verstößt sie streng genommen gegen das geltende Arzneimittelgesetz. Für Pfarrer Bartl wäre die Verurteilung der Ordensfrau von großem Nachteil. Er müsste dann nämlich auf den geliebten Schnupftabak verzichten, den sie für ihn herstellt. Gemeinsam mit Wachtmeister Endlinger und der dankbaren Seniorin Emma Wieser versucht er der wohltätigen Frau vor Gericht beizustehen. (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.11.2002 Bayerisches Fernsehen
      1. Teil der Doppelfolge 51 'Himmlisch betreut'
    • Staffel 10, Folge 8
      Albert Sommer (Philipp Sonntag) und Angelika Seiberl (Gundi Ellert). – Bild: Bayerisches Fernsehen
      Albert Sommer (Philipp Sonntag) und Angelika Seiberl (Gundi Ellert). – Bild: Bayerisches Fernsehen

      Eine Reise anlässlich ihrer Silberhochzeit endete für das durchaus noch jugendliche Ehepaar Seiberl statt im Luxus-Hotel „Paradiso“ in einer Seniorenresidenz. Erste Kategorie hin oder her, so hatte sich Angelika Seiberl die Auffrischung ihres Ehe-Alltags nicht vorgestellt. Blutdruckarmbänder und Herzspezialisten rund um die Uhr und an der Bar Gespräche über Hüftleiden oder Sterbehilfe stehen im krassen Gegensatz zu einem romantischen Aufenthalt. Deshalb fordert sie vom Reiseveranstalter „Balearen-Tours“, vertreten durch den findigen Rechtsanwalt Frühauf, 2 000 Euro vom Gesamtpreis zurück. Frau Seiberls Ehemann Albert ist in dem Verfahren allerdings keine große Hilfe, denn der wollte sowieso nur am Chiemsee Urlaub machen. (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 22.11.2002 Bayerisches Fernsehen
      2. Teil der Doppelfolge 51 'Himmlisch betreut'
    • Staffel 10, Folge 9
      Von ganz oben (Staffel 10, Folge 9) – Bild: Bayerisches Fernsehen
      Von ganz oben (Staffel 10, Folge 9) – Bild: Bayerisches Fernsehen

      Missbrauch von Titeln und Urkundenfälschung wird Karl Huber, alias M.G.C. Hunter, vorgeworfen. Staatsanwalt Kainz ist empört, dass sich der Polizeihauptwachtmeister a.D. über drei Jahre lang als amerikanischer General ausgegeben hat. Während der Verhandlung ist Staatsanwalt Kainz sehr beunruhigt über diverse Video-Aufnahmen mit seiner Verlobten im Café. Hier irritiert auch gerade Wachtmeister Kogel die Café-Pächterin, als er plötzlich seine Frühstücks-Gewohnheiten ändert. Unterbrochen wird die Auseinandersetzung durch die Ankunft von Münchens „bestem Taschendieb“. Er wurde eigens von der Justizvollzugsanstalt Stadelheim in den Gerichtssaal gebracht. (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 29.11.2002 Bayerisches Fernsehen
      1. Teil der Doppelfolge 52 'Von ganz oben'
    • Staffel 10, Folge 10
      Von links: Karl Haffner (Alexander Duda) und Wachtmeister Kogel (Wolfi Fischer). – Bild: Bayerisches Fernsehen
      Von links: Karl Haffner (Alexander Duda) und Wachtmeister Kogel (Wolfi Fischer). – Bild: Bayerisches Fernsehen

      Ausgerechnet Wachtmeister Kogel interessiert sich plötzlich für bewusste Ernährung. Mit der Bestellung eines „richtigen“ Frühstücks – statt des üblichen und bereits hergerichteten Wurstsalats – irritiert er nicht nur Café-Pächterin Hilde Dorfler. (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 13.12.2002 Bayerisches Fernsehen
      2. Teil der Doppelfolge 52 'Von ganz oben'
    • Staffel 10, Folge 11
      Da war was (Staffel 10, Folge 11) – Bild: Bayerisches Fernsehen
      Da war was (Staffel 10, Folge 11) – Bild: Bayerisches Fernsehen

      Ein besonderes Spiel hatten sich die Freunde von Felix Betz als Überraschung für den Polterabend ausgedacht: Sie machten heimlich in der gemeinsamen Wohnung des Paares Tonbandaufnahmen. Dies hat zur Folge, dass Felix Betz sofort seine Hochzeit mit Martina absagt. (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 20.12.2002 Bayerisches Fernsehen
      1. Teil der Doppelfolge 53 'Da war was'
    • Staffel 10, Folge 12
      Dr. Ulrike Unger (Rita Russek) und Ferdinand Unger (Robert Meyer). – Bild: Bayerisches Fernsehen
      Dr. Ulrike Unger (Rita Russek) und Ferdinand Unger (Robert Meyer). – Bild: Bayerisches Fernsehen

      Ferdinand Unger, ein besonderer Spaßvogel, begab sich eines Morgens in eine Arztpraxis. Dort verschreckte er zuerst die Arzthelferin, Hannelore Braun, und schließlich die Patienten im Wartezimmer – mit der Vortäuschung höchst ansteckender Krankheiten. Zusätzlich entwendete er heimlich das Mittagessen des Personals sowie eine teure Whiskyflasche aus dem Arztzimmer, die er im Laufe des Nachmittags, versteckt in der Sonografiekammer, auch leerte. Am Abend wurde Unger von Frau Braun sturzbetrunken unter den Stühlen gefunden – die Manteltaschen voll gestopft mit diversen medizinischen Kleingeräten. Also ein klarer Fall von Diebstahl, wie Staatsanwalt Kainz feststellt. Kann die überraschend auftauchende Ehefrau des Angeklagten, Ulrike Unger, dem Gericht diese „Streiche“ erklären? (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 27.12.2002 Bayerisches Fernsehen
      2. Teil der Doppelfolge 53 'Da war was'
    • Staffel 10, Folge 13
      In Sachen Kainz (Staffel 10, Folge 13) – Bild: Bayerisches Fernsehen
      In Sachen Kainz (Staffel 10, Folge 13) – Bild: Bayerisches Fernsehen

      Während Richter Wunder eifrig mit der neuen Praktikantin plänkelt, macht sich der Zeuge der nächsten Verhandlung, Harry Magerer, im Café schon mal unbeliebt. (Text: BR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 03.01.2003 Bayerisches Fernsehen
      1. Teil der Doppelfolge 54 'In Sachen Kainz'

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Café Meineid im Fernsehen läuft.