zurückStaffel 6, Folge 1–12weiter

    • Staffel 6, Folge 1 (45 Min.)

      Ein Kind auf Abwegen:

      Der erst 18 – jährige Ronnie Greene wird auf einem Supermarktparkplatz niedergeschossen. Der Täter ist schnell gefasst: Zum Entsetzen aller ist der Todesschütze Nathaniel Abraham erst 11 Jahre alt. Ein Zeuge hat beobachtet, wie er sich mit einem Gewehr auf die Lauer legte und wahllos in der Gegend herumballerte. Bereits mehrmals hatte Nathaniel ein Gewehr bei seinem Nachbarn entwendet. Doch an diesem Tag nahm sein riskantes Spiel ein dramatisches und tödliches Ende, als eine Kugel den völlig ahnungslosen Ronnie traf. Bei den folgenden Gerichtsverhandlungen steht nicht die Frage nach der Schuld im Mittelpunkt, sondern die Frage, ob der Junge für sein Handeln zu Verantwortung gezogen werden kann. Kann er als kaltblütiger Mörder verurteilt werden oder muss das mildere Jugendstrafrecht angewandt werden? Die Geschworenen müssen zwischen Unglück und Mord entscheiden.

      Tödliche Mutterliebe:

      Die Geschworenen des Gerichts im texanischen Rowlett müssen in einem äußerst merkwürdigen Fall entscheiden: Hat eine zweifache Mutter ihre eigenen Kinder umgebracht und versucht, das Verbrechen durch die Erfindung eines Unbekannten zu vertuschen? Sie gab an, ihre Familie sei mitten in der Nacht im eigenen Haus von einem Unbekannten überfallen worden, der sie und ihre Kinder schwer verletzt habe. Das Leben der Kinder sei nach erfolgtem Notruf nicht mehr zu retten gewesen. Bei den folgenden Tatortuntersuchungen konnten die Ermittler jedoch keine Fingerabdrücke oder andere Spuren eines Einbrechers im Haus finden. Die Geschworenen bei Gericht stellen sich nun die Frage, ob es den Unbekannten überhaupt gegeben hat. Und – wenn, nicht – wie eine Mutter zu einer solchen Tat fähig sein kann? (Text: RTL 2)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 06.10.2005 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 2 (45 Min.)

      Blutiger Scheidungskrieg:

      Als Sara Tokars mit ihren beiden kleinen Kindern Ricky und Mike nach einem Wochenendausflug zu Hause ankommt, wird sie von einem Unbekannten kaltblütig ermordet. Die Kinder verschont der Killer. Für die Angehörigen kommt nur ein Mann als Mörder in Frage: Saras Ehemann Fred. Die Ehe von Fred und Sara war zerbrochen und ein Sorgerechtsstreit hatte sich bereits angedeutet. Doch der Ehemann hat für die Tatzeit ein wasserdichtes Alibi. Trotzdem durchforstet die Polizei die Kanzlei von Fred Tokars und stößt dabei auf interessante Fakten. Alles spricht dafür, dass er im Auftrag fragwürdiger Mandanten Drogengelder gewaschen hat. Ein Verdacht drängt sich den Ermittlern auf: Wenn er Kontakt zur Unterwelt hatte, hat er dann womöglich einen Auftragskiller engagiert um seine Noch-Ehefrau ermorden zu lassen?

      Tödliche Kinderbetreuung:

      Nach dem Schulabschluss geht die junge Engländerin Louise als Au-pair-Mädchen in die USA. Bei ihrer Gastfamilie Eappen hat sie sich um den acht Monate alten Matthew zu kümmern. Eines Tages alarmiert sie die Notrufzentrale, da das Baby kaum noch atmet und unkontrolliert zuckt. Kurz darauf erliegt der kleine Junge einer schweren Kopfverletzung, die im Krankenhaus festgestellt wurde. Auf Louise fällt ein grauenhafter Verdacht: Sie soll das Baby aus Wut und Rache schwer misshandelt haben, da ihre Gasteltern ihr strenge Ausgehregeln auferlegten. Sie wird wegen Mordes angeklagt. Doch während der Verhandlung kommt es zu Unstimmigkeiten zwischen den medizinischen Gutachtern: Während die einen überzeugt sind, dass Louise schuldig ist, glauben die anderen, dass die tödliche Kopfverletzung bereits Wochen zuvor entstanden ist, als Louise noch nicht bei der Familie war. Die Geschworenen müssen ein Urteil fällen, das über Leben und Tod entscheidet. (Text: RTL 2)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 13.10.2005 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 3 (45 Min.)

      Ratgeber: Mord:

      Ein dreifacher Mord erschüttert das vornehme Villenviertel Silver Spring. Millie Horn, ihr behinderter Sohn Trevor und seine Pflegerin Janice Sanders werden umgebracht. Einen Raubmord kann die Polizei schnell ausschließen. Bei den Ermittlungen stoßen die Beamten auf merkwürdige Begebenheiten: Trevors Vater, Lawrence Horn, erhält nun die 2 Millionen Dollar, die seinem Sohn zur lebenslangen Versorgung nach einem medizinischen Kunstfehler zugesprochen wurden. Außerdem hat sich der Vater an dem fraglichen Abend selbst beim Fernsehschauen gefilmt; er hat also ein wasserdichtes Alibi. Nach weiteren Recherchen können die Ermittler eine Verbindung zu James Perry herstellen, der bereits vorbestraft ist und in dessen Wohnung ein Buch mit dubiosem Titel gefunden wird: „Hit man – Auftragsmörder. Eine Anleitung für unabhängige Killer“. Die Ähnlichkeit zwischen dem begangenen Mord und der Beschreibung in dem Buch ist auffallend. Haben Lawrence Horn und James Perry das Buch wirklich in die Tat umgesetzt? Die Staatsanwälte sind sich sicher, dass sie den beiden dennoch einen Fehler nachweisen können.

      Kampf um Gnade:

      Roger Coleman wartet seit 10 Jahren im Todestrakt von Greensville, Virginia, auf seine Hinrichtung durch den elektrischen Stuhl. Er soll seine Schwägerin Wanda Thompson McCoy vergewaltigt und anschließend ermordet haben. Diese Tat soll er nun mit dem Tod sühnen. Als der Hinrichtungstermin immer näher rückt, organisieren seine Unterstützer eine gewaltige Medienkampagne. Sogar von Papst Johannes Paul II. und Mutter Theresa trafen Gnadengesuche beim Gouverneur von Virginia ein. Wenige Stunden vor der Hinrichtung wird ein letzter Lügendetektortest angesetzt – die Auswertung des Ergebnisses wird über Leben und Tod von Roger Coleman entscheiden … 

      (Text: RTL 2)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 03.11.2005 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 4 (45 Min.)

      In Owosso, Michigan, verschwand 1973 Dawn Magyar, die Mutter eines einjährigen Kindes, spurlos. Einige Wochen später fanden Kinder ihre Leiche im Wald. Die Obduktion ergab, dass das Opfer vergewaltigt und erschossen wurde. Ein Jahr später hatten die Polizisten immer noch keinen Tatverdächtigen. Doch dann fand ein kleiner Junge am Schiwassee einen 22-er Revolver. Die Spurensicherung konnte einen Zusammenhang zwischen der Waffe und den Kugeln, die im Körper des Opfers gefunden wurden, herstellen. Auch die Seriennummer der Waffe war noch erkennbar. Die Ermittlungen ergaben, dass die Waffe auf einen gewissen Robert Shaw registriert war, der allerdings nicht auffindbar war. Weitere drei Jahre später fanden zwei Jungen in der Nähe des Tatortes die Geldbörse von Dawn Magyar. Die Ermittler brachte dies allerdings nicht weiter. Ganze 15 Jahre später, die DNA Analyse wurde inzwischen erfolgreich eingesetzt, konnte der genetische Fingerabdruck des Täters bestimmt werden. Auch Robert Shaw konnte endlich gefunden werden. Er gab an, dass seine Ex-Frau ihn vor 30 Jahren wegen eines anderen Mannes namens Jerold Winegart verlassen hatte. Dieser hatte bereits im Jahre 1961 wegen Vergewaltigung eine Haftstrafe abgesessen. Durch einen DNA-Test konnte bewiesen werden, dass Winegard der Täter war. Anfang 2002 wurde er zu lebenslanger Haft ohne Möglichkeit einer vorzeitigen Entlassung verurteilt. (Text: RTL 2)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.11.2005 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 5 (45 Min.)

      Erotisches Doppelleben:

      Teena Brandon ist in mehrfacher Weise ein ungewöhnlicher Teenager. Sie trägt bereits seit ihrer Kindheit lieber Hosen als Röcke. Als in der Pubertät ihre weiblichen Züge immer mehr sichtbar werden, verbirgt sie diese völlig und beginnt, Beziehungen zu jungen Mädchen einzugehen, die nichts davon ahnen, dass der vermeintliche Freund eine junge Frau ist. Auch bei der Polizei ist Teena kein unbeschriebenes Blatt. Als ihrer Freundin Lana eine polizeiliche Vorladung für sie in die Hände fällt, kommt die Wahrheit ans Licht. Die unglaubliche Geschichte macht in dem 1000 Seelen-Nest Humboldt, Nebraska schnell die Runde. Auch Lanas Ex – Freund John, der rasend eifersüchtig ist, und dessen Kumpel Tom erfahren davon. Dafür, dass eine Frau John die Freundin ausgespannt hat, rächen die beiden sich auf grausame Weise: Auf einer Party reißen sie Teena die Kleider vom Leib und vergewaltigen sie in ihrem Auto. Kurze Zeit später werden Teena und auch ihre WG – Kumpanen tot aufgefunden. Haben John und Tom ihr Opfer und mögliche Zeugen für immer zum Schweigen gebracht?

      Ein Vater sieht rot:

      In dem kleinen Städtchen Lewiston, Idaho ist ein abstoßendes Verbrechen geschehen: Das Ehepaar Ron und Luella Bingham, Inhaber der ortsansässigen Autowerkstatt, hat die 15-jährige Cynthia gequält und vergewaltigt. Trotz Anzeige bei der Polizei blieb das Verbrechen ungestraft. Der Vater des Opfers, Ken Arrasmith, weiß vom Stand der Ermittlungen. Eines Tages wird das Ehepaar Bingham in seiner Werkstatt erschossen, Ken Arrasmith stellt sich der Polizei, die Tatwaffe wird in seinem Auto sichergestellt. Wollte er auf diesem Weg das Verbrechen an seiner Tochter sühnen und sie vor weiteren Attacken schützen? Viele können seine Tat verstehen und sammeln sogar Geld für seine Verteidigung. Gemeinsam hoffen sie nun auf Milde vor Gericht. (Text: RTL 2)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 17.04.2006 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 6 (45 Min.)

      Die Küstenwache findet drei Leichen am Strand von Tampa Bay. Die unbekannten Frauen sind gefesselt, schwere Zementblöcke hängen an ihren Körpern. Der Gerichtsmediziner stellt fest, dass die drei Frauen lebend von einem Boot ins Wasser geworfen wurden. Bei den drei Leichen handelt sich um Urlauberinnen: die 36-jährige Joan Rogers mit ihren Töchtern Michelle (17) und Christie (14). Die Polizei findet den Mietwagen der Rogers. Im Auto entdecken sie eine mysteriöse, handgeschriebene Notiz: ‚ … blau mit weiß‘. Bereits zwei Wochen vor den Morden wurde eine Frau auf einem Boot vergewaltigt, das sie mit denselben kryptischen Worten ‚ … blau mit weiß‘ beschrieb. Die Ermittler sind alarmiert, diese Spur führt aber ins Leere. Daher wird zunächst das familiäre Umfeld der Rogers durchleuchtet: Erst wird der Ehemann Hal verdächtigt, anschließend sein Bruder John, da der Michelle schon einmal vergewaltigt haben soll. Das Verfahren wurde allerdings seinerzeit eingestellt, da Michelle nicht aussagen wollte. John hatte also kein Motiv für die Morde. Zwar gingen im Laufe der Ermittlungen über 1200 Hinweise ein, aber sie ergaben keine konkrete Spur. Alle Hinweise werden schließlich noch einmal überprüft und ein Profil des Täters erstellt. Es muss sich um einen Serientäter handeln, daher soll eine Fernsehsendung Aufklärung bringen. Jo Ann Steffey, eine Zuschauerin, glaubt ihren Nachbarn Oba Chandler auf einem Phantombild erkannt zu haben. Chandler wird observiert, denn er ist bereits aktenkundig geworden: Schlägereien, Raub und bewaffneter Überfall. Kann fünf Jahre nach dem Mord bewiesen werden, dass er die Frauen über Bord warf? (Text: RTL 2)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 01.05.2006 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 7 (45 Min.)

      Als Stevie Bellush von der Schule nach Hause kommt, entdeckt sie die Leiche ihrer Mutter. Die 35-jährige Sheila erlag ihren Schuss- und Stichwunden. Jacob Mast, ein Gärtner aus der Nachbarschaft hat zur Tatzeit eine entscheidende Beobachtung gemacht: Bei der Arbeit hat er einen verdächtigen Wagen entdeckt und sich das Nummernschild gemerkt. Schnell hat die Polizei anhand dieser Beobachtung genügend Indizien gesammelt, um nach einem flüchtigen Tatverdächtigen zu fahnden – Joey del Torro. Als die Beamten seinen Cousin Sammy Gonzalez vernehmen, erkennen sie erst die gesamte Tragweite der Tat, denn Sammy berichtet den Beamten von einem Mordkomplott: Drei Tage vor der Ermordung von Sheila Bellush erging über Hintermänner ein Auftrag zur Ermordung der 35-Jährigen von keinem geringeren als Sheilas Ex-Ehemann. Er ist der Vater ihrer beiden älteren Töchter und wollte mit der Bluttat Rache für einen verlorenen Sorgerechtsprozess nehmen. Können die Beamten genügend Beweise sammeln, um Sheilas Exmann zweifelsfrei als Auftraggeber der Bluttat zu überführen? Und wie hoch wird das Strafmaß für Joey del Torro ausfallen?

      (Text: RTL 2)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 22.05.2006 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 8 (45 Min.)

      Ein brutales Verbrechen erschüttert die Kleinstadt Bedford im Bundesstaat Virginia. Die 53-jährige Elizabeth Haysom und ihr 72 Jahre alter Ehemann Derek werden in ihrem Haus tot aufgefunden. Alle Indizien am Tatort lassen auf einen Ritualmord schließen. Der Täter hat an mehreren Stellen im Haus mit dem Blut seiner Opfer kryptische Zeichen an die Wände gemalt. Außerdem entdecken die Ermittler eigenartige Schnittwunden an den toten Körpern. Die jüngste Tochter des ermordeten Ehepaares, Elizabeth, macht sich verdächtigt, als sie darauf besteht, das Haus ihrer Eltern eigenhändig zu reinigen. Außerdem verstricken sich Elizabeth und ihr Freund in Widersprüche während der Vernehmungen. Haben die beiden etwas zu verbergen? Die Polizei findet ihre Spuren am Tatort. Und plötzlich ist das Paar spurlos verschwunden. Hat Elizabeth etwa kaltblütig ihre Eltern ermordet? Was bedeuten die rituellen Zeichen am Tatort? Erst nach 14 Monaten Ermittlung können die Ermittler den grausamen Tathergang rekonstruieren. (Text: RTL 2)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 29.05.2006 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 9 (45 Min.)

      Drei Uhr morgens in Panama City, Florida. Ron Stovall macht sich für die Arbeit fertig. Er ist Kurierfahrer, hat Frühschicht. Als der Familienvater zu seinem Auto geht, wird er von einem Unbekannten angeschossen. Rons Ehefrau muss das Verbrechen mit ansehen. Beide flüchten ins Haus, doch der Täter folgt ihnen. Während der Täter weitere Schüsse abfeuert, kann sich Stovalls Frau in das Schlafzimmer retten und die Polizei alarmieren. Die beauftragten Ermittler stehen vor einem Rätsel: Ron Stovall ist mit sieben Schüssen regelrecht hingerichtet worden. Wer einen Menschen auf diese Weise tötet, agiert nicht im Affekt – diese Tat gleicht einer Hinrichtung. Wer aber hatte ein Motiv? Von Stovalls Ehefrau erfahren die Polizisten, dass Ron bereits einmal verheiratet war. Aus der ersten Ehe mit Exfrau Tina Trexler hat er eine Tochter. Die Zeit nach der Trennung des Paares war geprägt vom Streit um das Sorgerecht für das Kind, das damals Ron zugesprochen wurde. Sofort fällt daher der Verdacht auf die Exfrau des Opfers. Schon bald stellt sich jedoch heraus, dass sie nichts mit dem Verbrechen zu tun haben kann. Tatmotive hätten allerdings auch die ehemaligen Schwiegereltern des Opfers. Nach geraumer Zeit macht ein Anrufer die Beamten dann auf den Drogendealer Antonio Perez aufmerksam. Verdächtige gibt es also viele, doch keine Beweise. Es vergeht über ein Jahr, bis die Ermittler beweisen können, dass es sich bei diesem Mord nicht um ein willkürliches Verbrechen, sondern eine kaltblütig geplante Tat handelt. (Text: RTL 2)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.06.2006 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 10 (45 Min.)

      Knoxville, Tennessee. FBI-Agent Ralph Perrigo wird zu Hilfe gerufen: Eine Bank wurde ausgeraubt. Doch dies ist kein Banküberfall, wie man ihn sich für gewöhnlich vorstellt: Mit Strumpfmasken verkleidete Unbekannte drangen tags zuvor in das Haus einer Filialleiterin ein und drohten, ihren Mann zu töten, würde sie ihnen nicht das Geld aus dem Banktresor besorgen. Die Täter nennen ihre Taktik deshalb „den Liebesbeweis“. Die Ehefrau der Geisel tut, was die Entführer ihr auftragen. Diese halten sich an die Abmachungen und lassen anschließend den Mann frei. Es fehlt jede Spur von ihnen: Aufgrund der Verkleidung können die Opfer keine Täterbeschreibung geben, eine Tatwaffe gibt es nicht. Einziger Hinweis: Der Anführer sprach mit einem nordöstlichen Akzent. Die Täter können ein weiteres Mal zuschlagen, ohne dass die Ermittlungen zu einem Ergebnis geführt haben. Doch es gibt weitere Hinweise auf den Bandenführer: Er sprach mit den Geiseln über eine seltene Fischspezialität, die nur in bestimmten Gebieten in Tatortnähe überhaupt zu erhalten ist. Die Ermittler gehen alle Fälle der letzten Jahre noch einmal durch, die nach ähnlichem Muster abgelaufen sind. Vergeblich. Die Ermittlungen stagnieren zum zweiten Mal – der dritte Überfall folgt. Diesmal können die Beamten ein Phantombild des Täters erstellen. Ermittler Ralph Perrigo erinnert sich an einen Brian Bigelow, der vor einigen Jahren bereits verdächtigt wurde, eine Bank überfallen zu haben. Damals konnte man ihm jedoch nichts nachweisen, das Verfahren wurde eingestellt. Jetzt lebt er als Douglas Daigle in Knoxville. Ist es nur Zufall, dass er in Tatortnähe wohnt? Oder ist er verantwortlich für die Überfälle? (Text: RTL 2)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.06.2006 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 11 (45 Min.)

      Geld oder Liebe:

      Celeste Beard, 36 Jahre, und Tracey Tarlton, 42, lernen sich in einer psychiatrischen Klinik kennen, wo sie sich gegen ihre Depressionen behandeln lassen. Seitdem sind die beiden Frauen unzertrennlich. Die Beziehung, die mehr als Freundschaft sein soll, rückt in den Fokus der Polizei, als der millionenschwere und deutlich ältere Ehemann von Celeste, der 74-jährige Steven Beard, aus nächster Nähe in den Bauch geschossen wird und an den Verletzungen stirbt. Zunächst ermitteln die Beamten im Freundeskreis des Toten und erfahren wenig Gutes über seine junge Frau. Sie soll von Anfang an sein Geld mit vollen Händen ausgegeben und mehr Interesse an den Bankkonten ihres Gatten als an ihm selbst gezeigt haben. Auch die Bekannten des Ehepaares betonen das angeblich lesbische Liebesverhältnis zwischen Tracey und Celeste. Die beiden werden schließlich getrennt befragt: Tracey gibt das Verhältnis zu, Celeste streitet alles ab. Die Geliebte gesteht letztendlich die Tat. Celeste soll die Drahtzieherin im Hintergrund gewesen sein. Diese will aber von allem nichts gewusst haben. Nun muss das Gericht entscheiden, welche der beiden Verdächtigen lügt!

      Ertrunken in Lügen:

      In einem Hotel in St. Louis wird die 39-jährige Julie Post leblos in der Badewanne gefunden. Die gesunde, junge Frau ist offensichtlich ertrunken. Ihr Ehemann Edward soll zum Todeszeitpunkt beim Joggen gewesen sein. Eine Autopsie ergibt keine Hinweise auf Gewalteinwirkung, also wird Julie Post beerdigt und das Unglück als Unfalltod zu den Akten gelegt. Aber einige Ermittler geben sich mit dem Ergebnis nicht zufrieden und lassen die Leiche trotz Widerstand der Angehörigen exhumieren und erneut untersuchen. Erst jetzt fallen verräterische Spuren an Julies Leiche auf. Edward Post wird trotz lückenhafter Beweise wegen Mordes an seiner Frau vor Gericht gestellt. (Text: RTL 2)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 15.05.2007 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 12 (45 Min.)

      Der Marihuana-Mörder:

      In Piedmont, Alabama, wird Marty Shuler nach einem Trinkgelage erschossen. Wenig später ist der mutmaßliche Mörder, Charles R. Charell, geschnappt und nach einem kurzen Verhör auch geständig. Eigentlich könnte Anklage erhoben und der Fall zu den Akten gelegt werden. Doch den Ermittlern ist die Sache zu glatt gelaufen. Sie vermuten, dass Charell sich für einen anderen in die Nesseln setzt, nämlich Ronnie Chandler. Dieser gilt als Kopf eines Drogenrings, der große Mengen Marihuana produzieren und auf dem Markt bringen soll. Der ermordete Shuler war als Spitzel tätig und hat die Polizei regelmäßig über Aktivitäten von Chandler informiert. War der Drogenboss ihm auf die Schliche gekommen und wollte die undichte Stelle in seinem Netzwerk stopfen? Ronnie Chandler weist diese mafiösen Machenschaften vehement von sich. Höchstens den Handel mit kleinen Mengen Marihuana gibt er zu. Vieles bleibt bis zur Prozesseröffnung Spekulation. Aber wenn der Staatsanwalt die Vorwürfe vor Gericht untermauern kann, droht Ronnie Chandler die Todesstrafe.

      Ein bizarres Mordkomplott:

      Bei einem nächtlichen Einbruch in das gemeinsame Haus erschießt Kosta Fotopoulos den Einbrecher, der zuvor seine Ehefrau Lisa durch einen Schuss lebensgefährlich verletzt hat. Während der Ermittlungen geht ein anonymer Anruf bei der Polizei ein: Der Mann sagt aus, Kosta Fotopoulos hätte ihm 10.000 Dollar für die Ermordung seiner Frau Lisa geboten, was er abgelehnt habe. Der getötete Mann im Haus Fotopoulos war also allem Anschein nach ein bestellter Killer gewesen. Das Verhör von Fotopoulos’ Geliebter Deidre Hunt bringt noch haarsträubendere Details ans Tageslicht: Sie gibt an einen jungen Mann erschossen zu haben und zwar im Auftrag ihres Liebhabers, der den Mord auch noch gefilmt haben soll. Können diese Anschuldigungen der Wahrheit entsprechen? Die Ermittler haben einiges zu tun, bevor Anklage erhoben werden kann. (Text: RTL 2)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 21.05.2007 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Akte Mord im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …