Weissensee

    Staffel 1, Folge 1–6weiter

    • Staffel 1, Folge 1 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Operation Juninacht (Staffel 1, Folge 1) – © Das Erste

      Bei einer Verkehrskontrolle in Ost-Berlin im Sommer 1980 lernen sich der Volkspolizist Martin Kupfer und die Kosmetikerin Julia Hausmann kennen. Martin lebt getrennt von seiner Ex-Frau und seiner siebenjährigen Tochter. Und Julia ist eigentlich vergeben an den Deutsch-Amerikaner Robert Schnyder, der sie fast täglich besucht, sehr zum Missfallen ihrer Mutter, der kritischen Liedermacherin Dunja Hausmann. Was Martin und Julia nicht ahnen: Dunja ist die Jugendliebe von Martins Vater, Hans Kupfer, einem hohen MfS-Mitarbeiter. Durch die nächtliche Polizeikontrolle ist die Staatssicherheit auf Julia und ihren amerikanischen Freund aufmerksam geworden. Hans ordnet an, das Paar zu beobachten. Martins Bruder Falk, ebenfalls beim MfS tätig, stürzt sich mit großem Enthusiasmus auf den Fall. Als er allerdings seinen Bruder Martin beobachtet, wie er den Kontakt zu Julia sucht, ist Falk geschockt. Hans ist durch die Nachricht, dass Julia Dunjas Tochter ist, stutzig geworden. Er vermutet, dass er der leibliche Vater sein könnte, und taucht nach 25 Jahren wieder bei seiner Jugendliebe auf. Dunja bleibt ihm eine Antwort schuldig, versucht aber nun mit allen Mitteln, ihrer Tochter den Umgang mit den Kupfers zu verbieten. Julia ist hin- und hergerissen: Nach einem Treffen mit Martin am Weissensee hat auch sie sich in ihn verliebt. Doch da ist auch Robert, der sie in einem versteckten Hohlraum mit seinem Mustang-Cabrio in den Westen mitnehmen will. Julia muss sich entscheiden zwischen Martin und Robert, zwischen Bleiben und Fortgehen. Indessen haben Falk und seine Kollegen Robert gründlich ausspioniert und sind über die Fluchtpläne im Bilde. Als er sich mit der im Hohlraum versteckten Julia auf den Weg Richtung Westen macht, sind die Grenzer längst informiert. Hans, der über Falk von der drohenden Verhaftung erfährt, versucht vergeblich, Julia aufzuhalten. Als das Auto an der Grenze gestoppt wird, filzen die Beamten den Wagen und finden das Versteck: Doch es ist leer … (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 14.09.2010 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 2 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Die verlorene Tochter (Staffel 1, Folge 2) – © Das Erste

      Robert Schnyder wird wegen Beihilfe zur Republikflucht inhaftiert. Falk vernimmt ihn. Er will mit allen Mitteln ein Julia belastendes Geständnis erzwingen. Aber Robert verrät nichts. Falk setzt Julia in der Vernehmung unter Druck. Als Hans eingreift und die junge Frau laufenlässt, ist Falk außer sich – und verschärft im Gegenzug die Verhörmethoden bei Robert Schnyder.

      Die neuen Spannungen innerhalb der Familie Kupfer bleiben auch Vera, Falks Ehefrau und Mutter seines Sohnes Roman, nicht verborgen. Zum wiederholten Mal hat sie sich wegen ihrer Alkoholprobleme in einer Entzugsklinik behandeln lassen. Als Vera entlassen wird und nach Hause kommt, ist die Wiedersehensfreude schnell getrübt. Und auch das Verhältnis zu ihrem Ehemann ist schnell wieder angespannt.

      Hans verbietet seinem Sohn Martin aus Angst, das Ansehen der Familie zu gefährden, den Umgang mit Julia. Doch trotz des immensen Drucks beider Familien wird die Liebe zwischen Julia und Martin immer tiefer. Als Martin Julia zur Olympia-Eröffnungsfeier in sein Elternhaus mitnimmt, trifft sie auf eine Atmosphäre, die feindseliger nicht sein könnte. Das erhoffte Verständnis für ihre Liebe bleibt aus, und es kommt zur Konfrontation zwischen Martin, Falk und seinen Eltern.

      Dunja Hausmann muss dem Ministerium für Kultur das Programm für ihre nächste Tournee vorlegen und bekommt die Erlaubnis aufzutreten. Doch als sie in Erfurt ein verbotenes Lied singt, wird sie verhaftet und erst nach stundenlanger Vernehmung nach Hause entlassen. Müde und ausgelaugt kommt sie in ihrer Wohnung an und trifft dort ihre Tochter zusammen mit Martin an. Kurzerhand weist sie dem jungen Mann die Tür. Julia geht mit ihm. Das junge Paar ist verzweifelt: Wo sollen sie bleiben?

      Robert Schnyder indessen hat seinen Widerstand nach stundenlangen Verhören aufgegeben und will aussagen. Siegesgewiss macht sich Falk zusammen mit Hans auf den Weg zur Vernehmung – und findet den Amerikaner bewusstlos in seiner Zelle. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 21.09.2010 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 3 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Alles für die Liebe (Staffel 1, Folge 3) – © Das Erste

      Martin kann Julia überzeugen, dass sie zusammen stärker sind als die Kräfte, die sie auseinanderbringen wollen. Sie beantragen eine gemeinsame Wohnung: Die Dame beim Wohnungsamt fühlt sich von Julia und Martin an ihre eigene große Liebe erinnert und drückt ein Auge zu. Sie kann den beiden eine Ausbauwohnung verschaffen. Aber ein Anruf von Hans reicht aus, ihnen die Wohnung wieder wegnehmen zu lassen.

      Nach seinem Zusammenbruch in der Zelle ist Robert Schnyder mit einem Zuckerschock ins Krankenhaus eingeliefert worden. Doch obwohl es zu außenpolitischen Schwierigkeiten im Fall Schnyder kommt, erhält Falk Anerkennung von Gaucke, seinem Chef im MfS. Gegen den Willen von Hans bekommt er freie Hand, im Fall Hausmann aktiv zu werden. Sofort lässt er Dunjas Wohnung verwanzen. Hans protestiert erfolglos gegen die Observierung. Als der Westberliner Musikagent Meigold, der Dunja eine Plattenveröffentlichung im Westen vorgeschlagen hat, in ihrer Wohnung eine Platte mit ihr produziert, wird die gleich doppelt aufgezeichnet: einmal von Meigold, einmal von der Stasi.

      Falk, der die Liebe seines Bruders zu Julia nicht akzeptieren kann und Konsequenzen sowohl im MfS als auch für die Familie fürchtet, überredet Martins Ex-Frau Marion, die gemeinsame Tochter Lisa als Druckmittel einzusetzen, um Martin zurückzugewinnen. Daraufhin entzieht Marion ihrem Ex-Mann das Besuchsrecht für das Kind, solange er mit Julia zusammen ist. Martin ist verzweifelt, glaubt, sich zwischen Lisa und Julia entscheiden zu müssen, und weiß schließlich keinen anderen Ausweg als sich von Julia zu trennen – allerdings, ohne ihr die wahren Gründe offenzulegen.

      Als Marion ihre Tochter vom Kinderhort abholen will, hat sich das Mädchen schon allein auf den Heimweg gemacht: Sie will zu ihrem Vater. Marion schlägt Alarm bei Kupfers. Die Familie gerät in Panik: Ein Triebtäter, der sich in der Gegend herumzutreiben scheint, könnte auf das Mädchen gestoßen sein. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 28.09.2010 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 4 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Eine alte Leidenschaft (Staffel 1, Folge 4) – © Das Erste

      Die Suche nach der verschwundenen Lisa läuft auf Hochtouren. Hans und Marlene machen Falk schwere Vorwürfe: Er habe durch seine Intrige die ganze Situation verschuldet. Als Martin Lisa mit einem Fremden findet, wird der Mann wegen Kindesentführung angezeigt. Zum Glück hat der Fremde dem Mädchen nichts getan. Doch dem Mann, einem wegen Republikflucht Vorbestraften, wird nicht geglaubt, dass er Lisa nur nach Hause bringen wollte. Nur Martin zweifelt daran, dass Bäumer der gesuchte Kinderschänder ist.

      Marion bittet Martin um eine zweite Chance. Zur Versöhnung lädt sie ihn zum Essen ein. Nach einem schönen Abend sagt Martin Lisa und Marion, dass er nicht zurückkommen wird. Er liebt Julia.

      Bei dem Versuch die Bänder für Dunjas Platte in den Westen zu schmuggeln, wird Meigold verhaftet. Dunja soll ebenfalls verhaftet werden. Hans schlägt stattdessen vor, sie als IM anzuwerben. Falk unterbreitet der Liedermacherin das „Angebot“. Statt einer Antwort wirft ihn Dunja aus ihrer Wohnung.

      Dunja wirft ihrer Tochter vor, an Meingolds Verhaftung schuld zu sein. Jetzt packt Julia endgültig ihre Koffer und besetzt eine leerstehende Ausbauwohnung. Auch im Hause Kupfer spitzen sich die Konflikte zu. Nach einem heftigen Streit über Bäumers vermeintliche Schuld verlässt Martin das Haus, um zurück zu Julia zu gehen.

      Hans lotst Dunja aus ihrer verwanzten Wohnung und versucht sie noch einmal zu einer Zusammenarbeit zu überreden. Sie erfährt von ihm, dass sie Julia zu Unrecht beschuldigt hat. Durch Zufall beobachtet Marlene Hans und Dunja. In ihrer Verzweiflung vertraut sie sich ihrem Ältesten an. Falk soll Dunja „aus der Welt schaffen“. Falk setzt durch, dass die Liedermacherin wegen illegaler Ausfuhr der Bänder festgenommen wird. Bei ihrer Festnahme gewährt er Dunja, sich zum Anziehen allein ins Bad zurückzuziehen – und findet sie kurz darauf leblos … (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 05.10.2010 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 5 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Das Konzert (Staffel 1, Folge 5) – © Das Erste

      Dunja schwebt nach ihrem Suizidversuch in Lebensgefahr. Falk wird beauftragt, Verschleierungstaktiken für den Vorfall zu entwickeln.

      Die ahnungslose Julia muss von einer Nachbarin erfahren, dass Dunja von einem Krankenwagen abgeholt wurde. Sie platzt daraufhin bei Familie Kupfer herein, um Martin bei der Suche nach ihrer Mutter um Hilfe zu bitten. Hans gesteht ihr, dass Dunja wegen eines Suizidversuchs im Krankenhaus liegt. Als Martin klarwird, dass sein Bruder und sein Vater mit diesem Vorfall zu tun haben, packt er endgültig die Koffer und verlässt gemeinsam mit Julia sein Elternhaus. Als Volkspolizist fällt es ihm nicht schwer, das Krankenhaus zu ermitteln, in dem Dunja liegt. Dunja geht es sehr schlecht – sie erkennt ihre Tochter nicht. Hans Kupfer trifft Julia am Krankenbett ihrer Mutter an. Es kommt zu einer Aussprache, in der er Julia seine Affäre mit Dunja beichtet und ihr seine Freundschaft anbietet. Vergeblich: Julia weist ihn zurück.

      Marlene ist sofort klar, wo ihr Ehemann gewesen ist, als er nach Hause zurückkommt. Sie erzählt ihm, dass sie von Anfang an von seiner Beziehung zu Dunja wusste. Vera wird von ihrer Schuldirektorin angewiesen, einen Schüler wegen des Ausreiseantrags seiner Eltern zu benachteiligen. Die Spannungen zwischen Falk und Martin entladen sich heftig, als Martin sich während einer Razzia weigert, friedliche Gäste eines illegalen Konzerts festzunehmen und damit seinem Bruder und Vorgesetzten den Gehorsam versagt. Es kommt zu einer Schlägerei zwischen den beiden, und zum ersten Mal ist Martin der Stärkere. Falk rast vor Wut und droht seinem Bruder, ihn und seine Liebe zu vernichten. Zu den verhafteten Konzertbesuchern gehört auch Julias Kollegin Moni. Falk verhört die junge Frau und „wirbt“ sie als IM an. Sie soll ein Auge auf ihre Freundin Julia haben. Die hat gerade ein anderes Problem: Ihr wird häufig schlecht, doch sie ist nicht krank. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.10.2010 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 6 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Am Ende des Tages (Staffel 1, Folge 6) – © Das Erste

      Falk droht Dunja wegen ihres Selbstmordversuchs mit Entmündigung. Dunja resigniert und unterschreibt eine Verpflichtungserklärung als IM.

      Hans hat dafür gesorgt, dass Martin wegen der Befehlsverweigerung nicht belangt wird.

      Vera wird von ihrem Schüler zur Rede gestellt. Er hat den Zusammenhang zwischen seiner schlechten Benotung und dem Ausreiseantrag seiner Eltern verstanden. Vera verliert die Nerven. Sie betrinkt sich nach dem Unterricht. Als sie einen Radfahrer überfährt, begeht sie Fahrerflucht.

      Martin ist er außer sich vor Freude, dass Julia ein Kind erwartet. Er holt seine letzten Sachen von zu Hause ab. Er erzählt Hans von der besetzten Wohnung und von Julias Schwangerschaft. Als Falk dazu stößt und vom kaputten Auto und Veras Rückfall berichtet, wird Martin, der den Unfall aufgenommen hat, hellhörig. Und tatsächlich, Veras Wagen ist der Unfallwagen. Martin verlangt von Vera, dass sie sich der Polizei stellt.

      Dunja kehrt nach Hause zurück. Sie gesteht ihrer Tochter, was geschehen ist. Aufgebracht erzählt Julia ihrer Freundin Moni, dass sie einem Westjournalisten alles über die Stasierpressung ihrer Mutter erzählen will. Moni berichtet Falk. Vera beichtet ihrem Mann den Unfall und Martins Ultimatum. Falk droht Martin mit Julias Festnahme, wenn er Vera anzeigt.

      Im Haus Kupfer wird Romans Aufnahme in die Sportschule in großer Runde gefeiert. Falk präsentiert Dunja Hausmann als Überraschungsgast. Zum Erstaunen aller singt sie jedoch ein verbotenes Lied. Als Falk dies unterbinden will, besteht Hans darauf, dass Dunja ihr Lied zu Ende singt.

      Aus Angst um sie und das Kind will Martin nicht, dass sich Julia mit dem West-Journalisten trifft. Doch gerade wegen des Kindes will Julia etwas ändern … (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 19.10.2010 Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Weissensee im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray