Tatort

    zurückFolge 950weiter

    • Gier

      Folge 950 (90 Min.)
      Helmut Mader (Eugen Knecht), der Ehemann des verstorbenen Unfallopfers. – Bild: ORF
      Helmut Mader (Eugen Knecht), der Ehemann des verstorbenen Unfallopfers. – Bild: ORF

      Während sich in einer Chemiefabrik ein tragischer Unfall ereignet, erscheinen die beiden Ermittler Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) leicht overdressed auf dem Geburtstagsfest ihres Vorgesetzten Ernst Rauter (Hubert Kramar). Die Stimmung ist gut, aber Rauter vermisst auf der Party sein Patenkind Roswita (Emily Cox). Deren Ehemann Helmut (Eugen Knecht) entschuldigt seine Frau, da diese noch zu arbeiten habe. Dann aber stellt sich heraus, dass Roswita das Opfer des Chemieunfalls ist. Ein mangelhafter Schutzanzug konnte sie nicht vor der austretenden, hoch agressiven Flusssäure schützen. Schließlich erliegt die im zehnten Monat schwangere Frau ihrer Verletzung. Rauter ist tief erschüttert und bittet Eisner und Fellner, der Sache nachzugehen. Bald stellt sich heraus, dass die Schutzanzüge von einem Unternehmen geliefert werden, das zum Wendler-Konzern gehört. Offensichtlich entspricht ein größerer Teil der Anzüge nicht den erforderlichen Sicherheitsvorschriften. Das Geschäft mit den Schutzanzügen leitet Sabrina Wendler (Maria Köstlinger), eine selbstbewusste, kühle Frau, die jede Verantwortung für den Unfall ablehnt. Ihr Mann Peter (Anian Zollner), Erbe der Wendler-Werke, befindet sich seit Jahren zur Sicherheitsverwahrung in der geschlossenen Psychiatrie. Er wurde für einen Mordversuch auf seine Ehefrau verurteilt und steht nun kurz vor seiner Entlassung. An seiner Stelle leitet bislang Dr. Viktor Perschawa (Michael Masula) das Unternehmen. Sabrina Wendler will den Konzern gerne so schnell wie möglich verkaufen, um mit Perschawa, der auch ihr Geliebter ist, auszuwandern. Der aber nimmt von diesem Gedanken zunehmend Abstand. Inzwischen ist auch der junge Witwer Helmut Marder auf die Spur des Wendler-Konzerns gekommen. Er möchte die Verantwortlichen am Tod seiner Frau zur Rechenschaft ziehen, trifft zunächst aber nur auf die Sekretärin Elisabeth Schneider (Johanna Mertinz), ein Urgestein der Firma und der Familie Wendler treu ergeben. Kurz darauf wird Viktor Perschawa erschossen aufgefunden. Für Eisner und Fellner beginnen nun die eigentlichen Ermittlungsarbeiten. Der international renommierte Regisseur Robert Dornhelm erzählt die Geschichte vom Aufstieg und Fall einer Fabrikantenfamilie, vom Verlust der Werte in der neuen Wirtschaftswelt und trägt den archaischen Gefühlen von Rache und Vergeltung Rechnung. Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser laufen neben hochkarätigen Episodendarstellern wie Emily Cox und Anian Zollner zu Hochform auf. Dem Dickicht aus Schuld und Sühne begegnen sie mit kühlem Verstand. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 07.06.2015 Das Erste
      ORF - Eisner/Fellner
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Cast

      Crew

      Streams und Mediatheken

      ARD Mediathek

      Sendetermine

       Di 16.07.2019
      20:15–21:45
      20:15–BR Fernsehen
       Di 09.04.2019
      22:00–23:30
      22:00–NDR
       Mi 04.07.2018
      01:20–02:50
      01:20–hr-Fernsehen
       Di 03.07.2018
      20:15–21:45
      20:15–hr-Fernsehen
       So 07.05.2017
      20:15–21:50
      20:15–ORF 2
       Di 09.06.2015
      00:00–01:30
      00:00–ORF 2
       So 07.06.2015
      23:45–01:15
      23:45–einsfestival
       So 07.06.2015
      21:45–23:15
      21:45–einsfestival
       So 07.06.2015
      20:15–21:50
      20:15–ORF 2
       So 07.06.2015
      20:15–21:45
      20:15–Das Erste NEU
       So 07.06.2015
      20:05–21:40
      20:05–SRF 1

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Tatort im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …