zurückFolge 388weiter

    • Bildersturm

      Folge 388 (90 Min.)

      Ein alter Mann wird in einem Wald bei Köln tot aufgefunden: Kopfschuss aus nächster Nähe – eine regelrechte Exekution. Neben der Leiche liegen Bündel verkohlter Banknoten. Ein mysteriöser Mordfall um den Bankier Brenner, der die ermittelnden Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk zunächst ratlos lässt. Doch bald ergeben erste Recherchen, dass Brenner erpresst wurde … Zur gleichen Zeit geht das Gespann der Kölner Kripo einer Morddrohung nach. Sie richtet sich an Anne Klee, Leiterin des Stadtmuseums. Dort sorgt eine Fotodokumentation über Verbrechen deutscher Wehrmachtsangehöriger im Zweiten Weltkrieg für Aufregung. Ein Zusammenhang mit der rechtsradikalen Szene liegt auf der Hand. Der Verdacht bestätigt sich, als ein Angriff auf die attraktive Ausstellungsmacherin Ballauf und Schenk zur Wohnung von Robert Hattey führt: In seinem Apartment entdecken sie Belege für internationale Verbindungen von Nationalsozialisten und ein genaues Verzeichnis von „Volksverrätern“. Die Computerdatei führt auch den Namen von Anne Klee. Da geschieht der nächste Mord: wieder eine Hinrichtung, wieder verbrannte Geldscheine am Tatort. Diesmal ist es der Rentner Ernst Waldmann. Seine Witwe verhilft den Kommissaren zu einer Spur, die sie direkt ins Museum führt – zu einem Foto mit der Nummer 73. Es zeigt die Erschießung belgischer Zivilisten durch drei junge deutsche Soldaten. Ballauf und Schenk machen eine verblüffende Entdeckung: Zwei der Schützen sind Brenner und Waldmann. Doch wer ist der dritte Wehrmachtssoldat im Hintergrund? Lebt er noch? Wird er das nächste Opfer eines Rachefeldzuges sein? Für Max Ballauf und seinen Kollegen beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Als Schenk das Foto des dritten Mannes vergrößert, fällt Sekretärin Lissy etwas auf: „Mensch Freddy, der sieht ja aus wie du!“ Tatsächlich ist eine Ähnlichkeit unverkennbar. „Der sieht nicht aus wie ich, sondern wie jemand, den ich kenne“, entgegnet Schenk. Der Mann auf dem Bild gleicht seinem Onkel Richard, ein 72jähriger Kiosk-Besitzer aus der Kölner Südstadt. Kurz darauf erhält Richard Schenk einen Erpresserbrief – wie die beiden Mordopfer vor ihrer Erschießung. Der liebenswürdige Alte schwebt in Lebensgefahr. Doch er streitet ab, während des Krieges in Belgien gewesen zu sein. Freddy Schenk stürzt in einen Gewissenskonflikt: Er muss das Leben seines Onkels verteidigen, doch schützt er damit einen Kriegsverbrecher? (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 21.06.1998 Das Erste
      WDR - Ballauf & Schenk
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Cast

      Crew

      Sendetermine

       Di 14.11.2017
      22:10–23:40
      22:10–WDR
       Di 02.09.2014
      20:15–21:45
      20:15–Bayerisches Fernsehen
       Do 14.06.2012
      20:15–21:45
      20:15–WDR
       Sa 21.02.2009
      21:45–23:10
      21:45–hr-Fernsehen
       Do 02.10.2008
      20:15–21:45
      20:15–WDR
       Do 30.09.2004
      20:15–21:45
      20:15–WDR
       Mo 10.05.2004
      21:00–22:30
      21:00–NDR
       Mi 28.08.2002
      22:05–23:35
      22:05–MDR
       Mi 22.08.2001
      20:15–21:45
      20:15–Hessen Fernsehen
       Do 15.02.2001
      20:15–21:45
      20:15–WDR
       Fr 04.06.1999
      23:40–01:10
      23:40–Das Erste
       So 21.06.1998
      23:00–00:30
      23:00–ORF 1 (Österreich)
       So 21.06.1998
      20:15–21:45
      20:15–Das Erste NEU
       So 21.06.1998
      20:05–21:40
      20:05–SF 1 (Schweiz)

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Tatort im Fernsehen läuft.

      Auch interessant …