Folge 34

    • Tote brauchen keine Wohnung

      Folge 34 (80 Min.)

      Josef Bacher (Andreas Seyferth), aus der Jugendstrafanstalt Hamburg entlassen, fährt nach München, um seine Mutter zu besuchen. Die Beziehung zwischen beiden ist kühl – Nadja Bacher (Mady Rahl) empfindet keine Liebe für ihren Sohn, weil er sie zu sehr an ihren geschiedenen Mann erinnert. Die Stadt ist für Josef völlig verändert, überall neue Straßen, neue Gebäude. Josef findet einen Job bei einem Immobilienmakler, der alte Häuser mieterfrei und abbruchreif machen möchte, um Platz für neue, moderne Bürogebäude zu schaffen, die mehr Geld bringen. In einem dieser alten Häuser wird eine Rentnerin tot aufgefunden. Sie ist vergiftet worden. Auch Josef findet man Tage später in den Isaranlagen erschlagen auf. Kriminaloberinspektor Veigl (Gustl Bayrhammer), dem die Fälle übertragen werden, muss feststellen, dass neben menschlichem Versagen die Motive für diese Taten auch in den rücksichtslosen Sanierungsmaßnahmen zu suchen sind. (Text: ARD)

      • Deutsche Erstausstrahlung
        So 11.11.1973
        ARD
      BR - Veigl

    Cast & Crew

    Streams & Mediatheken

    Sendetermine

     Di 20.07.2010
    21:45–23:05
    21:45–
     Di 02.08.2005
    21:45–23:05
    21:45–
     Fr 01.09.2000
    22:40–00:00
    22:40–
     Do 30.09.1999
    21:45–23:05
    21:45–
     So 11.11.1973
    NEU

    Reviews & Kommentare

      Folge zurückFolge weiter

      Auch interessant…