Folge 1095

    • Anne und der Tod

      Folge 1095 (90 Min.)
      Paul Fuchs war alt, bettlägerig, pflegebedürftig. Trotzdem war sein Tod nicht unmittelbar zu erwarten. Seine sorgfältig arbeitende Hausärztin hält eine Tötung für möglich und benachrichtigt die Polizei, die den Fall jedoch einstellt, weil es keinen Nachweis für ein bewusstes Weglassen von Medikamenten gibt. Auch Christian Hinderer war alt, bettlägerig, pflegebedürftig. Als er am Fuß einer Treppe tot gefunden wird, beschuldigt seine Witwe Gundula die Altenpflegerin Anne Werner, ihn hinuntergestoßen zu haben. Wieder werden Thorsten Lannert und Sebastian Bootz gerufen. Wieder lässt sich kein Nachweis finden. Diesmal aber stellen sie die Ermittlungen nicht ein, denn: Auch Paul Fuchs war ein Patient Anne Werners. Es ist also schon der zweite zweifelhafte Tod unter den Patienten des mobilen Pflegedienstes innerhalb kurzer Zeit.
      Doch wen die Ermittler auch befragen, von Gundula Hinderer abgesehen
      sind alle voll des Lobs für Anne Werner. Sie sei freundlich, kompetent und einschränkungslos korrekt, und das in einem Beruf, dessen Bedingungen alles andere als einfach sind. Anne Werner selbst streitet den Verdacht ruhig, aber nachdrücklich ab. Trotzdem: Thorsten Lannert und Sebastian Bootz durchleuchten das gesamte Leben der Altenpflegerin, befragen sie immer wieder, lassen nicht locker. Keinesfalls wollen sie ein zweites Mal zu früh aufgeben… In dem von Wolfgang Stauch geschriebenen und von Jens Wischnewski inszenierten doppelbödigen „Tatort: Anne und der Tod“ wenden die Stuttgarter Kommissare Thorsten Lannert und Sebastian Bootz ihre ganze Vernehmungskunst auf, sie durchleuchten Tagesabläufe und Patientenleben.
      Während sie mit der Frage kämpfen, ob ihre Ermittlungen überhaupt angemessen sind, wird ihnen gleichzeitig klar, was das Wort Pflegenotstand in der Realität bedeutet. (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereSo 19.05.2019Das Erste
      SWR - Lannert & Bootz

    Cast & Crew

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Di 29.06.2021
    00:40–02:10
    00:40–
    Di 29.06.2021
    00:00–01:30
    00:00–
    Mo 28.06.2021
    03:35–05:05
    03:35–
    So 27.06.2021
    21:45–23:15
    21:45–
    So 27.06.2021
    20:15–21:50
    20:15–
    Mi 29.01.2020
    22:00–23:25
    22:00–
    Di 21.05.2019
    00:50–02:23
    00:50–
    Di 21.05.2019
    00:35–02:10
    00:35–
    So 19.05.2019
    23:45–01:15
    23:45–
    So 19.05.2019
    21:45–23:15
    21:45–
    So 19.05.2019
    20:15–21:50
    20:15–
    So 19.05.2019
    20:15–21:45
    20:15–
    NEU
    So 19.05.2019
    20:05–21:40
    20:05–

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Tatort online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Reviews & Kommentare

    • am

      Katharina Marie Schubert spielt die Rolle der Altenpflegerin Anne Werner hervorragend und absolut glaubwürdig, egal wie belastend die Situation hier auch ist.

      Als der Pflegefall Christian Hinderer, Ehemann von Gundula, die Treppe heruntergehen wollte und dann heruntergefallen ist, hat Anne den großen Fehler gemacht und nicht den Rettungsdienst gerufen. Hätte sie das Festnetz benutzt, wäre der Rettungsdienst gekommen und Christian Hinderer wäre trotzdem gestorben (Schädelbasisbruch). Dann wäre Anne mit dem Tod von Herrn Fuchs davongekommen und der Tod von Christian Hinderer wäre als Unfall deklariert worden.

      Auch das Klingelrasseln von Sebastian Bootz, wenn der Tee fertig gezogen ist, ist Klasse. Wenn man den Hintergrund kennt, wird einem klar, warum das Rasseln Anne Werner nervös macht.
      In ihrer Situation wäre es tatsächlich besser gewesen sich von einem Anwalt beraten zu lassen, bzw. hinzu zu ziehen.
      Sie hätte auch eisern schweigen können. Allerdings ist "Schweigen" auch nicht leicht.

      Die Problematik mit ihrem 17-jährigen Sohn Julian, der sich von ihrem knappen Geld/Gehalt sich teuer einkleidet, um in der Schule exklusiv dastehen zu können, macht ihr Leben nicht gerade leichter.
      Da wäre das Thema Schulkleidung doch nicht verkehrt. Damit sind dann alle Kinder/Jugendliche gleich.

      Alles in Allem ein gelungener Tatort.

      Folge zurückFolge weiter

      Auch interessant…