Ohnsorg-Theater
    Deutsche Erstausstrahlung: 13.03.1954 ARD

    Schwänke und Volksschauspiele des berühmten Theaters in Hamburg. Neben Heidi Kabel wurden durch die Fernsehübertragungen Schauspieler wie Henry Vahl, Werner Riepel, Karl-Heinz Kreienbaum, Hilde Sicks, Otto Lüthje, Heinz Lanker, Gisela Wessel und Heidi Mahler zu bekannten Stars in ganz Deutschland.

    Ohnsorg-Theater auf DVD

    Ohnsorg-Theater im Fernsehen

    Sa
    23.12.20:15–21:50NDR81Zwei Engel
    20:15–21:50
    So
    31.12.20:15–22:00NDR52Tratsch im Treppenhaus (1966)
    20:15–22:00
    So
    31.12.22:00–23:35NDR135Schneider Nörig (1982)
    22:00–23:35
    Mo
    01.01.12:40–14:30NDR224Morgen wird alles anders
    12:40–14:30

    Ohnsorg-Theater – Community

    velonix am 25.08.2017 17:40: Moin Moin
    zwischenzeitlich habe ich die Folge 239 in prima Qualität erwerben können.
    Hummel Hummel
    velonix am 25.08.2017 17:34: Vielen Dank. Zwischenzeitlich habe ich diese Folge, in prima Qualität, erwerben können.
    User 891591 am 19.08.2017 12:04: Moin, das einzige Stück das mir einfällt ist :
    Familienanschluß. Ein Tausend-DM-Schein soll
    vor einem Gerichtsvollzieher versteckt werden,
    wird unter die Teekanne versteckt. Lg
    zu sehen bei youtube
    velonix am 18.08.2017 15:42: Moin Moin.
    Verzweifelt suche ich die Folge Nr. 239 nämlich:
    Thea Witt macht nicht mit
    Ist da jemand der mir damit weiterhelfen kann?
    Hummel Hummel
    User 1217052 am 16.02.2017 22:10: Hi liebe Ohnsorg-Fans!
    Ich suche den Namen eines Ohnsorg-Stückes aus den ersten Jahren. Darin soll eine Frau (meine Oma sagt, es muss wohl Heidi Kabel gewesen sein) Geld in einer Kaffeekanne oder Teekanne verstecken. Jedes Mal, wenn jemand Kaffee oder Tee will, sagt sie: der Kaffee muss noch ziehen. Wie heißt dieses Stück?
    Danke für eure Hilfe!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Seit 1953. Volkstheater-Schwänke aus dem Hamburger Ohnsorg-Theater. Viele Menschen laufen rum und reden laut, es kommt permanent zu Verwechslungen, irgendwann versteckt sich jemand im Schrank oder unter dem Tisch, einer hat immer eine Flasche Schnaps in der Hand, und am Ende gibt es mindestens eine Doppelhochzeit.

    Trotz des absehbaren Endes wurden die Sendungen aus dem Ohnsorg-Theater (wie auch die aus dem Millowitsch-Theater und dem Komödienstadl), die in loser Folge im Abendprogramm liefen, ein großer Erfolg und ihre Darsteller zu Stars, allen voran Heidi Kabel und Henry Vahl (bis 1972). Kabel spielte über Jahrzehnte mit, in späteren Jahren meist in der Rolle älterer tratschender Putzfrauen. Weitere Ensemblemitglieder waren u. a. Werner Riepel, Karl-Heinz Kreienbaum, Hilde Sicks, Otto Lüthke, Heinz Lanker, Gisela Wessel und Heidi Mahler. Heute werden die Aufführungen aus dem Ohnsorg-Theater nur noch im NDR gezeigt.

    Zum ersten Mal tauchte das Ohnsorg-Theater 1953 in der halbstündigen Jubiläumssendung „Hamborg blifft Hamborg!“ zum 50 jährigen Bestehen des Theaters auf. Das erste komplette Stück im Fernsehen war ein Jahr später „Bunter Hamburger Abend“. Für „Zwei Kisten Rum“ erhielt das Ohnsorg-Theater 1958 den Deutschen Fernsehpreis. Ein fairer Tausch.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Ohnsorg-Theater im Fernsehen läuft.