William Shatner („Star Trek“) besucht Lucy Lawless in „My Life is Murder“

    Auch Martin Henderson („Virgin River“) für zweite Staffel nach Neuseeland gereist

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 04.07.2021, 21:04 Uhr

    Lucy Lawless in der Auftaktstaffel von „My Life is Murder“, William Shatner in „$#*! My Dad Says“ – Bild: Acornt TV/CBS
    Lucy Lawless in der Auftaktstaffel von „My Life is Murder“, William Shatner in „$#*! My Dad Says“

    Die zweite Staffel der Krimiserie „My Life is Murder“ wird beim US-Streaminganbieter Acorn TV ab 30. August veröffentlicht (die Weltpremiere soll aber davor noch in Neuseeland anstehen). Wie schon zuvor angekündigt, geht mit der zweiten Staffel für die Serie auch ein Ortswechsel einher: Statt in Australien wurde nun in Neuseeland gedreht (fernsehserien.de berichtete). Neben dem Startdatum gibt es auch weitere Neuigkeiten, inklusive zahlreicher Gastdarsteller, die nicht zum ersten Mal mit Hauptdarstellerin Lucy Lawless zusammenarbeiten.

    Hinter der Serie stehen der neuseeländische Sender NZTV (der die Rechte zur Weltpremiere hat), der australische Sender Network 10 sowie der US-Streamingdienst Acorn TV (von AMC Networks). Ein Grund für den Umzug zur zweiten Staffel wurde nicht bekannt. Allerdings gelang es Neuseeland bekanntlich deutlich besser, mit COVID-19 umzugehen, als Australien, das wie viele andere Nationen mehrere Lockdowns durchlief. Und Lawless selbst stammt von der Inselnation.

    In der zehnteiligen, zweiten Staffel hat es die Protagonistin Alexa Crow (Lawless) nach Jahren zurück in ihre Heimat verschlagen, nach Auckland auf der Nordinsel von Neuseeland. Als die frühere Polizistin und aktuelle Privatdetektivin bei der Mithilfe in einem bizarren Mordfall gebeten wird, kann sie sich nicht entziehen. An ihrer Seite hat sie weiterhin die wissbegierige Madison Feliciano (Ebony Vagulans). Neu in ihrem Ermittlerkreis sind der charismatische Detective Harry (Rawiri Jobe; „Tatau“, „Brokenwood – Mord in Neuseeland“) und der Café-Besitzer Reuben (Joeseph Naufahu; in der sechsten Staffel von „Game of Thrones“ als Khal Moro Gegenspieler von Daenerys Targaryen).

    Nachdem Alexa mit dem ersten Fall in der neuen alten Heimat wieder Fuß gefasst hat, bleibt es natürlich nicht dabei: Sie wird auch in weitere Ermittlungen involviert.

    Dabei trifft Lawless auf diverse Gastdarsteller, über deren Rollen in den zehn Episoden aber noch nichts verlautbart wurde. Überraschend dabei ist vor allem „Raumschiff Enterprise“-Kapitän William Shatner – denn der 90-Jährige musste wie alle Ausländer zwischen Ankunft auf Neuseeland und den Dreharbeiten eine knapp zweiwöchige Quarantäne absolvieren.

    Auch zu Gast ist Martin Henderson („Grey’s Anatomy“, „Virgin River“), der laut Presseberichten ebenfalls einreiste und durch Quarantäne ging – aber immerhin aus Neuseeland stammt und somit den Arbeitsbesuch mutmaßlich mit privaten Angelegenheiten verknüpfen konnte. Ähnliches dürfte für den für seine nordamerikanischen Rollen bekannten Jay Ryan („Beauty and the Beast“) gelten, der als Gastdarsteller bestätigt ist (bei dem aber nicht öffentlich wurde, wann er zuletzt in die Heimat zurückgekehrt ist).

    Naturgemäß gingen viele Gastrollen an Darsteller aus Neuseeland selbst: Anna Hutchison (Laeta aus „Spartacus“), Graham Vincent („The Shannara Chronicles“), Bruce Hopkins (mehrfach in „Hercules“ und „Xena“), Michelle Ang (aktuell die Originalstimme von Omega in „Star Wars: The Bad Batch“; „Outrageous Fortune“), Sara Wiseman („The Sounds“), Bill Bailey („In the Long Run“) und Matt Whelan („The Luminaries“). Dazu gesellen sich noch unter anderem die neuseeländischen Drag-Künstler Kita Mean und Amanduh La Hor.

    „My Life is Murder“ wartet noch auf einen Termin für seine Deutschlandpremiere.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen