The CW verlängert „Batwoman“, „Der Denver-Clan“, „Legacies“ und zehn weitere Serien

    Sender gibt allen Serien Blanko-Verlängerung

    Bernd Krannich – 07.01.2020, 22:25 Uhr

    „Batwoman“

    „Same procedure as last year?“ – „Same proceure as every year!“: US-Sender The CW hat kurz nach dem Jahreswechsel alle 13 seiner aktiven und nicht bereits auslaufenden Serien verlängert. Zudem wurden zum erst Anfang Februar startenden „Katy Keene“ 13 weitere Drehbücher bestellt – also auch hier die Produktion einer zweiten Staffel in die Wege geleitet.

    Deadline vermutet zwischen dem jetzigen, selbst für The CW eher aggressiven Vorgehen eine Vorbereitung auf einen möglichen Autorenstreik: Durch die frühen Verlängerungen könnte man schon mal frühzeitig Drehbücher auf Halde legen. Der aktuelle Tarifvertrag der Autorenvertretung WGA mit dem Produzentenverband AMPTP endet am 1. Mai 2020 – in der Regel beginnen die Arbeiten an neuen Staffeln ab Ende Mai/Anfang Juni. Es wird befürchtet, dass die beiden Tarifpartner erneut hart um die Vergütung und Arbeitsbedingungen beim Streaming ringen werden, das einen immer größeren Marktanteil am Seriengeschäft hat, und wo Autoren weiterhin – verglichen mit den linearen Fernsehausstrahlungen und Wiederholungen ihrer Serien im TV – schlecht fahren.

    Verlängert wurden:

    „All American“ (Staffel 3)

    „Batwoman“ (Staffel 2)

    „Black Lightning“ (Staffel 4)

    „Charmed“ (Season 3)

    „Dynasty“ (aka „Der Denver-Clan“) (Staffel 4)

    „The Flash“ (Staffel 7)

    „In the Dark“ (Staffel 3)

    „Legacies“ (Staffel 3)

    „Legends of Tomorrow“ (Staffel 6)

    „Nancy Drew“ (Staffel 2)

    „Riverdale“ (Staffel 5)

    „Roswell, New Mexico“ (Staffel 3)

    „Supergirl“ (Staffel 6)

    Bereits beschlossen war, dass „The 100“, „Arrow“ und „Supernatural“ nach der jeweils für die Season 2019/20 anstehenden Staffel enden würden.

    Wie gesagt verlängert The CW in der Regel jedes Jahr frühzeitig den Großteil seiner Serien, da man mitunter auch ein anderes Geschäftsmodell als andere Sender hat: Die Einnahmen, die mit Werbung auf The CW erzielt werden, sind nicht die Haupteinnahmen, die mit dessen Serien erzielt werden, sondern gelten in dem Geschäft nur als „Zusatzeinnahmen“.

    Das Besondere in diesem Jahr ist, dass auch die Serien, die The CW erst nach dem Jahreswechsel wieder ins Programm nehmen wird, jetzt schon verlängert wurden: „In the Dark“, „Legends of Tomorrow“ und „Roswell, New Mexico“. Auch alle „Wackelkandidaten“ gehen weiter, insbesondere Quoten-Schlusslicht „Der Denver-Clan“. In der Regel beenden Sender ihre quotenschwächsten Serien, um Platz für neue Serien zu schaffen. Mit drei geplanten Serienenden schafft The CW allerdings ohnehin ein bisschen Platz. Und in den letzten Jahren hat The CW nach der großen Verlängerungswelle noch verkündet, dass es für manche Serie damit auch die letzte Staffel werden würde – etwa bei „Arrow“, das dann auch mit nur zehn Folgen eine kurze Staffel erhielt.

    Anzumerken ist auch, dass The CW kürzlich einen Rahmenvertrag mit Netflix auslaufen ließ, unter dem die neuen Staffeln aller seiner neuen Eigenproduktionen zu Netflix zur Zweitverwertung gehen. Während dies auch weiterhin für alle vor 2019/20 gestarteten Serien zutrifft – und diese also daraus Geld ziehen werden -, werden die Neustarts dieses Jahres einzeln an Streamingdienste lizenziert.

    „Batwoman“ wurde dabei von HBO Max eingekauft, „Nancy Drew“ von CBS All Access.

    Und ja, um es nochmal deutlich zu sagen: Das von einer großen Gruppe an Batman-Fans gescholtene „Batwoman“ überlebt damit für eine zweite Staffel.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1959) am melden

      Ich bin Batwomenfan nur deshalb geworden weil hier ein richtiger Shitstorm gestartet wurde , und ich habe mir bei Amazon die ersten 8 folgen angeschaut und dachte ok mir gefällt die Serie , Und ich denke das ich nochviele intersannte Serien finde die hier massiv negativ bewertet wurden. Daher vielen Dank, weiter so Serien runtermachen. Da werde ich bestimmt noch viele Erfeuliche stunden haben.
        hier antworten
      • am melden

        wäre ja toll, wenn man Denver Clan und die anderen Serien auch mal im normalen deutschen TV (TNT Serie, FOX o.ä.) synchronisiert zu sehen bekäme. So wie The Walking Dead auf FOX. Im ganz normalen TV, was Jeder sehen kann, läuft ja alles seit Jahren in der Endlosschleife. Da kann man jede Serie schon mitsprechen. Und immer nur Krimi-Serien, echt schlimm. Langweilig hoch 10. Und es kommen immer weitere neue Sender hinzu, die auch nur alles Wiederholungen bringen. Es ist nicht zu glauben, dieser Irrsinn. Und dafür bezahlt man einen Haufen Geld. :-((
          hier antworten
        • (geb. 1983) am melden

          Was interessiert mich das Gemecker jener BatMAN-Fans, die BatWOMAN nichts abgewinnen können???

          Die Serie kam im Original gut rüber, wenn sie sich auch anders gestaltet, als es viele anfangs erwartet haben.

          Im Vergleich: als Gotham angekündigt wurde, war ich mir nicht sicher, ob die Vorgeschichte des jungen Bruce Wayne ausgiebig hätte erzählt werden können, aber glücklicherweise wurde sich nicht an den üblichen Erzählrahmen gehalten, sondern immer wieder andere Sichtweisen eingebunden.

          Und das war die richtige Entscheidung, weshalb ich mir seit dem Staffelfinale David Mazouz sehr gut in einer Fortsetzungsrolle als Re-Inkarnation von Batman vorstellen kann.

          Vielleicht sogar ein Crossover? Dank dem Multiversum gibt's da viiiiele Alternativmöglichkeiten, wie ein "reeler" Batman mit seiner Cousine - ähnlich dem Superman/Supergirl-Konstrukt - dem Verbrechertum den Gar ausmacht.

          Fazit: Daumen hoch für Staffel 2, Daumen runter für all jene Batman/Batwoman-"Fans", die das eigene Brett vor'm Kopf mit kreativer Weitsicht verwechseln.
            hier antworten
          • am melden

            Das Gemecker der Fans über Batwoman, mich eingeschlossen, interessiert nicht solange die Quoten stimmen. Ich war auch etwas enttäuscht. Hatte deutlich mehr auch von Ruby Rose erwartet. Ist halt ne typische Hochglanz DC Serie. Nun erst mal die erste Staffel noch zu Ende schauen und dann hoffen das die zweite besser wird.
              hier antworten
            • (geb. 1963) am melden

              Das bedeutet wohl weitere 22 Folgen des denver clans wären dann schon 88 Folgen
                hier antworten
              • (geb. 1987) am melden

                alle DC Serien die ich gucke sind verlängert ;)
                  hier antworten
                • am melden

                  Freu mich sehr! Inbesondere über Batwoman und Supergirl :-)
                    hier antworten

                  weitere Meldungen