„Ray Donovan“: Showtime bestellt frühzeitig siebte Staffel

    Der „Fixer“ bleibt ein weiteres Jahr in New York City

    "Ray Donovan": Showtime bestellt frühzeitig siebte Staffel – Der "Fixer" bleibt ein weiteres Jahr in New York City – Bild: Showtime
    „Ray Donovan“ kam mit Staffel sechs vom sonnigen Los Angeles nach New York City

    Kurz vor dem Ende der sechsten Staffel von „Ray Donovan“ in den USA hat der Pay-TV-Sender Showtime die Verlängerung für eine siebte Staffel verkündet. Die Dreharbeiten dazu sollen im Frühjahr 2019 beginnen.

    Mit der sechsten Staffel war die Serie um den von Liev Schreiber porträtierten Protagonisten von Los Angeles nach New York City umgezogen. Die zwölfteilige sechste Staffel wird in den USA bei Showtime nach vier weiteren Episoden am 13. Januar 2019 enden – Sky ist in Deutschland dicht auf den Fersen, hier läuft das Staffelfinale mit dem bedeutungsschwangerem Titel „Die Toten und der Schnee“ am 24. Januar bei Sky Atlantic.

    Bei Showtime dürfte man um die Verlängerung des Serienveteranen froh sein, denn das altgediente Line-Up des Senders tritt allmählich ab: „Homeland“ und „The Affair“ gehen nach je einer weiteren Staffel zu Ende, „Shameless“ verliert am Ende der aktuellen Staffel einen Star und steht vor einer ungewissen Zukunft. Das für Schlagzeilen sorgende Interview-Format „Who Is America?“ wird wohl keine Fortsetzung finden, da es stark davon abhing, dass Serienmacher Sasha Baron Cohen undercover auftrat. Das aktuelle „Escape at Dannemora“ wird – als Miniserie nach historischen Vorgaben – auch nicht fortgesetzt werden können. Von den prestigeträchtigeren Formaten hat vermutlich nur „Billions“ eine längere Zukunft (im März startet Staffel vier, fernsehserien.de berichtete) sowie die Dramedy „Kidding“. Die verbleibende Dramaserie „The Chi“ wendet sich eher an ein kleines Publikum.

    21.12.2018, 12:26 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Sentinel2003 (geb. 1967) am 21.12.2018 14:23

      Sehr schöne News!!
        hier antworten

      weitere Meldungen