Quoten: „Der Lehrer“ und „Magda“ melden sich erfolgreich zurück

    „Nord bei Nordwest“ knapp vorm „Bergdoktor“, starker Start für „Rosins Fettkampf“

    Quoten: "Der Lehrer" und "Magda" melden sich erfolgreich zurück – "Nord bei Nordwest" knapp vorm "Bergdoktor", starker Start für "Rosins Fettkampf" – Bild: RTL / Frank Dicks
    Stefan Vollmer (Hendrik Duryn) und Karin Noske (Jessica Ginkel) in „Der Lehrer“

    Am Donnerstagabend gingen bei RTL die neuen Staffeln der Erfolgs-Comedys „Der Lehrer“ und „Magda macht das schon!“ an den Start. Gerade die erstgenannte Serie konnte auf ganzer Linie überzeugen und sicherte sich mit 1,54 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren sowie starken 16,2 Prozent den Tagessieg in der Zielgruppe – vom Rekordstart der letztjährigen sechsten Staffel mit 1,80 Millionen und 18,7 Prozent war man dann allerdings doch ein Stück entfernt.

    „Magda“ fiel danach auf Reichweiten von 1,20 Millionen und 1,27 Millionen, die Marktanteile gingen auf dennoch ordentliche 12,4 und 13,8 Prozent zurück. Gerade die Tatsache, dass es für die zweite neue Folge sogar etwas besser aussah, dürfte den Kölnern Hoffnung machen. Zwei ältere Episoden waren am späteren Abend dann noch für 13,8 und 13,5 Prozent gut.

    Den Tagessieg beim Gesamtpublikum fuhr unterdessen Das Erste ein, wenn auch nur knapp vorm ZDF. Der neue Krimi „Gold!“ aus der Reihe „Nord bei Nordwest“ unterhielt 6,45 Millionen Zuschauer, der Marktanteil betrug fantastische 19,9 Prozent und fiel auch in der Zielgruppe mit 9,7 Prozent zufriedenstellend aus. Während die „Tagesthemen“ im Anschluss mit nur 10,7 Prozent bei 3,23 Millionen vorliebnehmen mussten, punktete zur Mittagszeit die Vierschanzentournee mit der Qualifikation zum Springen in Innsbruck. 2,59 Millionen Skisprung-Fans bescherten dem Ersten tolle 21,8 Prozent.

    Im ZDF meldete sich „Der Bergdoktor“ vor 6,29 Millionen Zuschauern (19,4 Prozent) zurück. Damit besteht im Vergleich zur letzten Staffel, die in der Spitze fast acht Millionen Menschen erreichte, zwar noch ein wenig Luft nach oben, die Serie bleibt aber natürlich trotzdem eine Bank für die Mainzer. Zumal es auch bei den Jüngeren mit 9,6 Prozent sehr gut aussah. Das „heute journal“ kam nachfolgend noch auf 5,17 Millionen Zuschauer und starke 17,8 Prozent, „Die neue Seidenstraße“ war dann mit 3,69 Millionen (15,9 Prozent) ebenfalls gefragt.

    Große Probleme hatten derweil ProSieben und Sat.1. Bei erstgenanntem Sender tat sich auch die vorletzte Ausgabe von „Masters of Dance“ sehr schwer und kam nicht über schwache 7,6 Prozent bei 680.000 jungen Zuschauern hinaus. Sat.1 musste sich trotz zwei neuer Folgen von „Criminal Minds“ mit lediglich 7,3 Prozent zufriedengeben, zwei Wiederholungen gingen danach angesichts 6,1 und 7,9 Prozent ebenfalls baden.

    Deutlich erfolgreicher war da schon kabel eins unterwegs: Das Abnehm-Experiment „Rosins Fettkampf – Lecker schlank mit Frank“ kam dort hervorragend aus den Startlöchern und generierte tolle 7,6 Prozent, ehe das „K1 Magazin“ mit 6,9 Prozent ebenfalls überzeugte. Noch stärker präsentierte sich VOX, wo bereits zur besten Sendezeit „Snow White and the Huntsman“ sehr gute 8,2 Prozent einfuhr. Der Klassiker „Pulp Fiction“ steigerte sich zu fortgeschrittener Uhrzeit sogar noch auf fabelhafte 10,0 Prozent. RTL II blieb dagegen ziemlich blass und erzielte mit seinem Dauerbrenner „Frauentausch“ lediglich 5,3 Prozent. Die neue Trash-Doku-Soap „Ausgezogen – Die Stripper-WG“ erwischte dann mit 4,5 Prozent einen ziemlich ernüchternden Start.

    04.01.2019, 09:29 Uhr – Dennis Braun/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen