Quoten: ABBA-Doku bei Jüngeren kaum gefragt, „Bauer sucht Frau“ steigert sich

    „Wer ist das Phantom?“ erstmals einstellig, „Forrest Gump“ dreht auf

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 10.11.2021, 09:57 Uhr

    ABBA feierten nach 40 Jahren ihr Comeback – Bild: RTL/Polar/Universal Music
    ABBA feierten nach 40 Jahren ihr Comeback

    „Thank You For the Music – ABBA Forever“ hieß es am gestrigen Dienstagabend in der fast fünfstündigen VOX-Dokumentation, die die Geschichte der wiedervereinten schwedischen Erfolgsband noch einmal Revue passieren ließ. Insgesamt betrug die Reichweite 1,02 Millionen Zuschauer, womit durchaus gute 5,8 Prozent zustande kamen. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen reichte es dagegen nur zu enttäuschenden 4,8 Prozent. Die viertelstündige „Prominent!“-Spezialausgabe hatte es zuvor ebenfalls nur auf 4,7 Prozent gebracht.

    Eine Tür weiter heimste „Bauer sucht Frau“ den ungefährdeten Primetime-Sieg bei den Jüngeren ein: 1,27 Millionen Zuseher bescherten RTL starke 18,1 Prozent, was gleichzeitig einem neuen Staffelrekord entsprach. Den konnte man auch beim Gesamtpublikum verbuchen, wo 4,24 Millionen zu weit überdurchschnittlichen 15,0 Prozent führten. „RTL Direkt“ profitierte nachfolgend angesichts 12,9 Prozent in der Zielgruppe wieder vom Vorlauf, wenngleich sicherlich etwas mehr drin gewesen wäre. „Bauer sucht Frau – Stallgeflüster“ generierte um 22:35 Uhr noch gute 11,6 Prozent.

    Ganz vorne bei Jung und Alt lag auch diesmal wieder die „Tagesschau“ im Ersten: 4,91 Millionen Menschen ab drei Jahren (16,7 Prozent), darunter 1,41 Millionen zwischen 14 und 49 (19,7 Prozent), brachten sich auf den neuesten Stand. „Die Heiland: Wir sind Anwalt“ musste sich anschließend mit 4,20 Millionen Gesamtzuschauern zwar minimal der Bauern-Kuppelei geschlagen geben, holte aber zufriedenstellende 14,1 Prozent. Für den Dauerbrenner „In aller Freundschaft“ ging es um 21:00 Uhr leicht auf 4,27 Millionen und 15,0 Prozent nach oben. Bei den Jüngeren wurden gute 7,7 und 8,7 Prozent verbucht. „Report München“ und die „Tagesthemen“ wollten im weiteren Verlauf noch 2,64 Millionen (10,7 Prozent) bzw. 2,05 Millionen (10,5 Prozent) sehen.

    Überschaubar lief es für die „ZDFzeit“-Doku „Die Wahrheit übers Erben – Warum Reiche immer reicher werden“, die nicht über 2,85 Millionen Zuschauer und 9,6 Prozent hinauskam und auch in der Zielgruppe mit 5,9 Prozent kein Hit war. Noch schwerer tat sich „frontal“, das danach bei 2,66 Millionen und 9,4 Prozent hängenblieb, ehe sich das „heute journal“ deutlich auf 3,31 Millionen (13,1 Prozent) steigerte. Am erfolgreichsten war man jedoch am Vorabend: Zunächst informierten die „heute“-Nachrichten 4,39 Millionen Menschen (18,1 Prozent), „Die Rosenheim-Cops“ ermittelten dann vor 4,37 Millionen (15,8 Prozent).

    Nachdem Thomas Gottschalk mit „Wetten, dass..?“ dem ZDF am vergangenen Samstagabend fast 14 Millionen Zuschauer angespült hatte, konnte er unter der Maske bei „Wer ist das Phantom?“ auf ProSieben nun nicht ansatzweise so große Aufmerksamkeit erregen. Mit 970.000 Zuschauern verpasste man sogar knapp die Millionenmarke, der Marktanteil betrug bei den Werberelevanten erstmals einstellige 9,1 Prozent. Auch „Late Night Berlin“ vermochte an die starken Quoten der Vorwoche nicht anzuknüpfen, hielt sich aber bei halbwegs ordentlichen 8,8 Prozent. Schwestersender Sat.1 verzeichnete derweil mit „Lebensretter hautnah“ und der „akte.“ unspektakuläre 7,2 und 7,1 Prozent.

    Zumindest am späten Abend mussten sich beide Sender jedoch Kabel Eins geschlagen geben, das mit dem Klassiker „Forrest Gump“ stolze 10,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte. Zu Beginn der Primetime hatten sich bereits 7,1 Prozent auf das „Spiel auf Bewährung“ eingelassen. RTL Zwei schaffte mit einer neuen Folge seiner Sozialdoku „Hartz und herzlich“ solide 5,0 Prozent, bevor eine Wiederholung leicht auf 4,7 Prozent zurückfiel.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Schade, die 15 Minuten (von 20:15 Uhr bis 20:30 Uhr) auf VOX waren sehr interessant. Hätte mehr Zuschauer verdient gehabt.
      • am via tvforen.de

        Blitzbirne schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Schade, die 15 Minuten (von 20:15 Uhr bis 20:30
        > Uhr) auf VOX waren sehr interessant. Hätte mehr
        > Zuschauer verdient gehabt.

        Da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht. Die Hintergrundinfos waren hochinteressant.

    weitere Meldungen