Netflix-Highlights im Juli: „Stranger Things“, „Virgin River“, „Manifest“ und „The Gray Man“

    Zudem aus Deutschland „King of Stonks“ und „Für Jojo“

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 22.06.2022, 17:53 Uhr

    Starten im Juli bei Netflix: „Manifest“, das Finale der vierten Staffel von „Stranger Things“ und „The Gray Man“ – Bild: Netflix
    Starten im Juli bei Netflix: „Manifest“, das Finale der vierten Staffel von „Stranger Things“ und „The Gray Man“

    Wie andere Anbieter auch hat Netflix im Juli nicht das ganz große Programm aufgefahren – sieht man vielleicht mal vom Finale der vierten Staffel von „Stranger Things“ ab, das sich der Dienst direkt für den Monatsanfang aufgespart hat und mit zwei extralangen Folgen nochmal knapp vier Stunden Unterhaltung bringen soll.

    Aus deutscher Sicht stechen die beiden hiesigen Eigenproduktionen hervor: Die Wirtschaftsfarce „King of Stonks“ (Trailer) und der Film „Für Jojo“ mit Caro Cult und Nina Gummich (Trailer). Daneben werden sich sicher einige Fans darüber freuen, dass zum 1. Juli alle drei Staffeln der Mystery-Serie „Manifest“ ins Netflix-Programm kommen, die der Streamingdienst nach der Absetzung in den USA auch zum Ende bringen will (in den USA hatten auseinandergehende wirtschaftliche Interessen von Sender NBC und Produktionsstudio Warner Bros. TV das Ende gebracht, Fans waren immer noch begeistert; fernsehserien.de berichtete).

    Auch die Rückkehr von „Virgin River“ mit der vierten Staffel wird sicherlich zahlreiche Fans glücklich machen. Dazu gesellen sich die humorige Horror-Miniserie „Boo, Bitch“ mit der beleibten Darstellerin Lana Condor (Trailer), die Dramedy „Uncoupled“ mit Neil Patrick Harris und eine Real-Serien-Version von „Resident Evil“ (Trailer).

    Im Filmbereich ist der mit Blockbuster-Budget ausgestattete Film „The Gray Man“ mit einer prominenten Besetzung aus Ryan Gosling, Chris Evans, Ana de Armas, Regé-Jean Page, Jessica Henwick sowie Billy Bob Thornton und Alfre Woodard hervorzuheben, der von den Russo-Brüdern („Marvel’s Avengers: Endgame“) produziert wurde. Hinzu kommt das neue Animationsabenteuer „Das Seeungeheuer“ von dem Oscar-prämierten „Vaiana“-Autor und „Baymax“-Regisseur Chris Williams.

    SERIEN-EIGENPRODUKTIONEN

    Noch ohne Termin: „Masaba Masaba“ (Staffel 2)

    LIZENZSERIEN

    DOKUMENTATIONEN und DOKUTAINMENT-SERIEN

    • 6. Juli: „Das Mädchen auf dem Bild“
    • 8. Juli: „How To Build a Sex Room“ (Staffel 1)
    • 8. Juli: „Big Timber“ (Staffel 2)
    • 8. Juli: „Ranveer Singh gegen die Wildnis mit Bear Grylls“
    • 12. Juli: „Verändere dein Bewusstsein“
    • 12. Juli: „Der Mörder meiner Tochter“
    • 13. Juli: „Das Rätsel um D. B. Cooper“
    • 13. Juli: „Hört nie auf zu träumen: Das Leben und Vermächtnis von Shimon Peres“
    • 22. Juli: „Blown Away“ (Staffel 3)
    • 26. Juli: „Streetfood: USA“ (neue Staffel)
    • 27. Juli: „Traumhaus-Makeover“ (Staffel 3)
    • 27. Juli: „Der meistgehasste Mann im Internet“

    Noch ohne Termin: „Indische Serienmörder: Der Schlächter von Delhi“

    FILM-EIGENPRODUKTIONEN

    • 6. Juli: „Der erste Blick, der letzte Kuss und alles dazwischen“
    • 8. Juli: „Das Seeungeheuer“
    • 8. Juli: „Gefährliche Liebschaften“
    • 8. Juli: „Incantation“
    • 8. Juli: „Jewel“
    • 11. Juli: „Für Jojo“
    • 11. Juli: „Malnazidos – Im Tal der Toten“
    • 13. Juli: „Unter der Sonne Amalfis“
    • 15. Juli: „Jaadugar“
    • 15. Juli: „Persuasion – Überredung“
    • 18. Juli: „Za duży na bajki“
    • 18. Juli: „Live is Life“
    • 22. Juli: „The Gray Man“
    • 27. Juli: „Pipa“
    • 28. Juli: „Haarige Angelegenheiten“
    • 29. Juli: „Purple Hearts“
    • 28. Juli: „The Entitled“

    ANIME

    COMEDY-SPECIALS

    KINDER- und JUGENDFORMATE

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen