Mit David Tennant „In 80 Tagen um die Welt“: ZDF zeigt Event-Mehrteiler vor Weihnachten

    Internationale Neuauflage des Jules-Verne-Klassikers

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 08.11.2021, 17:49 Uhr

    „In 80 Tagen um die Welt“ mit David Tennant (M.), Ibrahim Koma (l.) und Leonie Benesch (r.) – Bild: BBC/Masterpiece/PBS
    „In 80 Tagen um die Welt“ mit David Tennant (M.), Ibrahim Koma (l.) und Leonie Benesch (r.)

    Vor fast zwei Jahren hat das ZDF erstmals darüber informiert, an der Neuauflage des Klassikers „In 80 Tagen um die Welt“ als aufwendige internationale Koproduktion beteiligt zu sein. Jetzt liegen die Ausstrahlungstermine für die insgesamt achtteilige Miniserie mit Ex–„Doctor Who“ David Tennant in der Hauptrolle vor. Das ZDF zeigt sie in der Woche vor Heiligabend als mehrtägige Event-Programmierung.

    Los geht es am Dienstag, 21. Dezember. Von 20:15 Uhr bis 23:25 Uhr werden ganze vier Episoden am Stück als Deutschlandpremieren gezeigt. Tags darauf sind die Folgen 5 und 6 um 22:15 Uhr zu sehen, bevor am 23. Dezember zur gleichen Zeit die restlichen Episoden 7 und 8 ausgestrahlt werden. In der ZDFmediathek liegt die komplette Serie bereits ab dem 11. Dezember ab 10:00 Uhr vorab bereit.

    David Tennant schlüpft in die Rolle von Jules Vernes legendärer Romanfigur Phileas Fogg. Gegen seinen alten Freund Bellamy wettet der reiche britische Gentleman und Exentriker im viktorianischen London des Jahres 1872, dass er angesichts neuer moderner Verkehrsmittel die Erde in 80 Tagen umrunden könne. 20.000 Pfund, die immerhin einem heutigen Wert von über 250.000 Euro entsprechen, beträgt der Wetteinsatz. Daraufhin begibt sich Phileas Fogg mit seinem französischen Diener Jean Passepartout (Ibrahim Koma) auf eine gewagte Reise.

    In nur 80 Tagen wollen die beiden per Schiff, Eisenbahn, Kutsche oder auf dem Rücken eines Kamels die Welt umrunden. Pünktlich an Weihnachten wollen sie zurück sein. Begleitet werden sie dabei von der angehenden Journalistin Abigail Fix (Leonie Benesch„The Crown“), die in der Wette die Story ihres Lebens wittert. Sie beschließt daher, sich an die Fersen Foggs und Passepartouts zu heften. Doch von Anfang an verläuft die Reise anders als geplant…

    Trailer (auf Englisch)

    In weiteren Rollen spielen Jason Watkins („McDonald & Dodds“), Peter Sullivan („Die Borgias“), Lindsay Duncan („Sherlock“), Dolly Wells, Richard Wilson („Merlin“), Faical Elkihel, Anthony Flanagan („Wild Bill“), Gary Beadle („Grantchester“) und Giovanni Scifoni („Die besten Jahre“).

    Die französische Romanvorlage kam erstmals 1872 auf den Markt und zählt zu den bekanntesten und gefeiertsten Werken von Jules Verne. Die Serienandaption wurde von Ashley Pharoah („Life on Mars“) und Caleb Ranson („Der Tod ist kein Kinderspiel“) entwickelt. Regie führten Steve Barron („The Durrells“) und Charles Beeson („The Mentalist“) mit.

    Gedreht wurde in Südafrika und Rumänien. Ursprünglich war die Ausstrahlung bereits für Ende 2020 geplant, doch die Corona-Pandemie sorgte wie so oft für ungeahnte Komplikationen und Verzögerungen. Während die Serie hierzulande im ZDF ausgestrahlt wird, ist sie in Großbritannien bei der BBC zu Hause, in Frankreich bei France Télévisions und in Italien bei RAI. Slim Film + Television, Federation sowie Palladium Pictures und Daro Film stehen als Produktionsfirmen hinter dem aufwendigen Projekt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Oh je, jetzt ist Fix kein Mann und Inspektor mehr, sondern eine Frau und Journalistin.
      Man kann es auch übertreiben :-/
      Ansonsten finde ich zumindest die Hauptrolle sehr gut besetzt.
      • am

        Wieder eine Serie, die nur jemand schaut, der sie aufnehmen oder über Mediathek schauen kann.

        Meine Eltern (beide 85) fallen also schon mal weg.

        Ein Verlust für beide. Der Serie entgehen zwei Zuschauer und meinen Eltern eine hoffentlich spannende und unterhaltsame Zeit.
        • am

          Ich hasse auch diese "Strategie" immer mehrere Folgen hintereinander zu senden. Vor allem kann man da eben NICHT kurz auf Toilette. Bei über 3 Stunden wird das schwierig.
          Heute muss aber irgendwie ALLES lange dauern. Kino Blockbuster mindestens 2 1/2 Stunden statt 2, Samstag Abend Shows auch minimum 3 Stunden...furchtbar. Alles in einer Zeit, wo diese schnelllebiger scheint.
      • am via tvforen.de

        Was mich etwas irritiert: Ist "Aouda" in dem Film rothaarig? Bei Jules Verne war sie doch Parsin, oder?
        • am via tvforen.de

          Sveta schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Was mich etwas irritiert: Ist "Aouda" in dem Film
          > rothaarig? Bei Jules Verne war sie doch Parsin,
          > oder?


          Ahhh... da war ich vorschnell. Die Rothaarige verkörpert wohl die politisch korrekte Version des Detektiven Fix, bei Verne männlich ;-)
        • am via tvforen.de

          Sveta schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Sveta schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Was mich etwas irritiert: Ist "Aouda" in dem
          > Film
          > > rothaarig? Bei Jules Verne war sie doch Parsin,
          > > oder?
          >
          >
          > Ahhh... da war ich vorschnell. Die Rothaarige
          > verkörpert wohl die politisch korrekte Version
          > des Detektiven Fix, bei Verne männlich ;-)


          Also keine originalgetreue Adaption. Aber muss ja auch nicht, denn so kann man die Geschichte auch wieder neu interpretieren.

          Bin gespannt, wie man das aufzieht: einen guten Teil der Gesamtgeschichte macht ja Fix Jagd auf Fogg aus. Wenn das dadurch wegfällt, das Fix nun Journalist ist, weiblich und an seiner Seite, dürfte der Druck des pünktlichen Zielerreichens nur noch darauf beruhen, die Reise zu schaffen.
      • am via tvforen.de

        Jo, ich kann Mediathek nutzen oder Rekorder.
        Stellt sich aber auch hier die Frage, warum wird das zu so komischen Zeiten versendet?
        • am via tvforen.de

          Scotty1978 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Jo, ich kann Mediathek nutzen oder Rekorder.
          > Stellt sich aber auch hier die Frage, warum wird
          > das zu so komischen Zeiten versendet?

          Mir über die Programmierung von Serien im linearen TV Gedanken zu machen habe ich schon lange aufgegeben. Wahrscheinlich würfeln die das aus oder befragen ein magisches Brettchen.
          Aber das sind nicht nur ZDF_neo oder ONE, auch bei den privaten oft kaum nachzuvollziehen.

          Was ich mich schon geärgert habe darüber: Da wird bei Staffel 4 einer Serie eingestiegen, davon gibts dann 2 Folgen hintereinander, danach eine andere Serie mit einer Folge von sagen wir mal Staffel 5, danach 2 Folgen aus Staffel 3 derselben Serie, danach eine Folge einer anderen Serie und nächste Woche gehts so weiter oder auch nicht, vielleicht wird auch irgendwas ersetzt durch Folgen anderer Staffeln oder anderer Serien (gängige Praxis bei 7maxx). Antworten bekommt man extrem selten wenn man mal nachfragt.
          Also einfach hinnehmen: "Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen" (Gustav von Rochow).
        • am via tvforen.de

          Du sagst es, Serien braucht man fasst nicht mehr anfangen zu schauen. Werden meist eh abgesetzt.

      weitere Meldungen