Casting Ticker: Geoff Stults und Carl Lumbly in Sommerserie „Zoo“

    „Hand of God“ engagiert Jon Tenney, Hunter Parrish und Lance Bass

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 07.03.2015, 10:54 Uhr

    Geoff Stults in „The Finder“ – Bild: FOX
    Geoff Stults in „The Finder“

    Die Casting-Meldungen der vergangenen Tage:

    Zoo

    In der Sommerserie „Zoo“ von CBS hat Carl Lumbly („Alias – Die Agentin“) eine wiederkehrende Gastrolle übernommen. Er spielt den altgedienten Interpol-Agenten Delavane, der ohne weitere Autorisierung tätig wird, als die Zahl von Tierangriffen zunimmt und er davon überzeugt ist, dass es sich um ein weltweites Problem/Phänomen handelt.

    Ebenfalls in die Ermittlungen eingeschaltet hat sich der ebenso eigenmächtig handelnde Agent Ben Shafer (Geoff Stults, „The Finder“). Während bei Delavane noch nicht klar geworden ist, ob er auf der Seite der Hauptfigur, Zoologe Jackson Oz (James Wolk) steht, so machen Shafers Methoden und Motivation diesem die Arbeit deutlich schwerer.

    Blunt Talk

    Die neue Starz-Serie „Blunt Talk“ von Seth MacFarlane und Jonathan Ames konnte sich zahlreiche illustre Gäste sichern – das war sicher auch eines der Ziele, als man das Format um Patrick Stewart schuf, der einen britischen Talk-Show-Moderator in den USA darstellt. Elisabeth Shue („CSI“), Jason Schwartzman (aus Ames’ Serie „Bored to Death“), Musiker Moby, Sharon Lawrence („Rizzoli & Isles“), Trace Lysette („Transparent“), Golden Brooks („Girlfriends“), Windell Middlebrooks („Body of Proof“) und Steve Valentine („Crossing Jordan“) spielen Gäste der Talk-Show von Blunt.

    The Knick

    Nachwuchsdarstellerin Arielle Goldman hat eine wiederkehrende Rolle in der zweiten Staffel von „The Knick“ übernommen. Sie spielt die sehr weltgewandte und abenteuerlustige Genevieve, eine Autorin für die damals enorm angesehene Collier’s Encyclopedia und hat keine Angst, auch mal Leuten auf die Füße zu treten.

    Hand of Good

    Die neue Amazon-Serie „Hand of God“ hat die Verpflichtung diverser Darsteller für Gastrollen in der ersten Staffel verkündet. Der ehemalige *NSYNC-Sänger Lance Bass spielt als Exotic Jerry den exzentrischen Besitzer eines Fischladens, der für eine Fernsehwerbung einen (zumindest für Richter Pernell) eingängigen aber nervigen Song gesungen hat. Hunter Parrish („Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn“) spielt den früheren Geschäftspartner von Pernells nach einem Selbstmordversuch komatösem Sohn PJ. Jon Tenney („The Closer“) porträtiert den Anwalt Nick Tremble, der dafür kämpft, die Lebenserhaltungsmaßnahmen bei PJ einzustellen (mutmaßlich im Auftrag von PJs Ehefrau). Musikerin Erykah Badu ist die Haschisch-Dealerin April, die Pernells Ehefrau mit entspannenden Drogen und Ratschlägen versorgt.

    Chicago Fire

    Eric Mabius überbrückt die Zeit zwischen dem Produktionsende der aktuellen Staffel der zur Filmreihe umfunktionierten Serie „Signed, Sealed, Delivered“ und einer Entscheidung über deren Zukunft mit einem längeren Handlungsbogen bei „Chicago Fire“. Dort spielt er Tom Nesbitt, den Besitzer eines eleganten Strip-Clubs.

    Dominion

    Die Syfy-Serie kann sich in ihren 13 neuen Folgen der zweiten Staffel auf Nicholas Bishop („Body of Proof“) als wiederkehrenden Gastdarsteller freuen. In der Serie führen die vom Erzengel Gabriel (Carl Beukes) befehligten Engel einen Vernichtungsfeldzug gegen die Menschheit, der sein „Bruder“ Gabriel (Tom Wisdom) beisteht. In der Serie herrscht soviel Lug und Trug unter eigentlich Verbündeten, dass es nicht verwundert, dass es zu Bishops Figur noch keine Informationen gibt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen